EPDM Dachfolie

Eine EPDM Dachfolie ist die ideale Bedachung für Ihr Flachdach- oder Pultdachgartenhaus. Unsere EPDM Folien sorgen Sie für ein über Jahre wasserundurchlässiges Dach bei Ihrem Gartenhaus und haben eine Lebendsdauer von bis zu 50 Jahren.

Filtern

Filter schließen
von bis
  •  
1 von 2

Kauf auf Rechnung & Kauf auf Raten möglich

Kauf auf Rechnung & Kauf auf Raten möglich

1. Brauche ich eine Baugenehmigung? 1. Baugenehmigung
Ob Sie eine Baugenehmigung für Ihr Gartenhaus benötigen, ist in den Landesbauverordnungen der Bundesländer geregelt und hängt von Größe, Grundstücksbeschaffenheit sowie der Einrichtung ab. Alle Details, nach Bundesländern sortiert, haben wir für Sie zusammengefasst. (Da sich die Vorschriften laufend ändern können, sind die Angaben natürlich “ohne Gewähr”). Auf Ihren Wunsch kümmert sich unser Bauantragsservice gerne um Ihre Baugenehmigung! Senden Sie uns hierfür einfach Ihre Anfrage über dieses Kontaktformular. Wir werden uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen. ´ > Mehr Infos
2. Gibt es die Möglichkeit einer Sonderanfertigung? 2. Sonderanfertigung
Ein Gartenhaus nach Ihren individuellen Wünschen? Ja, das geht! Sollte Ihnen keines unserer vorgefertigten Modelle zusagen, verwirklichen wir Ihre Wünsche gerne in einer Sonderanfertigung. Von der Wandstärke über die Anzahl und Platzierung der Türen, der Form und Größe der Laube bis hin zum Dach können Sie sich Ihr Gartenhaus so gestalten, wie Sie es gerne hätten. ´ > Mehr Infos
3. Wie erfolgt die Lieferung? Passt der LKW in meine Straße? 3. Lieferung
Wurde Ihr Gartenhaus fertiggestellt, kontaktiert Sie der Spediteur zur Vereinbarung des Liefertermins. Je nach Auftragslage benötigt unsere Spedition etwa 2 bis 3 Wochen für die Disposition. Ihr Gartenhaus wird von der Spedition mit einem 40t-LKW frei Bordsteinkante an die von Ihnen angegebene Lieferadresse gebracht. Der Zuweg bei Ihnen zu Hause sollte mindestens 6,5 Meter breit, keine Spielstraße, Sackgasse oder unbefestige Straße sein. ´ > Mehr Infos
4. Wer hilft mir beim Aufbau? Wie handwerklich begabt muss ich für einen Selbstaufbau sein? 4. Aufbauhilfe
Sie möchten Ihr Gartenhaus nicht selbst aufbauen? Kein Problem! Wir übernehmen das gerne für Sie! Senden Sie uns hierfür einfach das ausgefüllte Anfrageformular. Der Preis ist vom Haustyp, den gewünschten Leistungen und dem benötigten Zubehör abhängig. ´ > Mehr Infos
5. Wie entsteht das Fundament? 5. Fundament
Größe und Beschaffenheit sind vom späteren Gartenhaus abhängig: Während ein kleiner Geräteschuppen schon auf einer Betonplatte und einem geraden Pflaster Halt findet, brauchen massive Holzhäuser hierfür einen stabilen Untergrund aus einem Streifen- oder Punktfundament. ´ > Mehr Infos
6. Wann sollte ich Fenster und Türen einbauen? 6. Fenster und Türen
Grundsätzlich empfehlen wir den Einbau von Gartenhausfenstern und Türen für Gartenhäuser nach 2/3 des Aufbaus. Die Wände müssen stark genug sein, um die Fenster- und Türelemente halten zu können. Bitte beachten Sie, dass Holz ein Naturprodukt ist und durch den Trocknungsprozess im Laufe der Zeit schwinden kann. Sie sollten die Fenster und Türen also niemals „auf Kante“ einbauen, um zu verhindern, dass diese später klemmen oder nicht mehr zu öffnen sind. ´ > Mehr Infos
7. Kann ich mein Gartenhaus mit Dachziegeln passend zu meinem Wohnhaus bebauen? 7. Dachziegeln vom Wohnhaus
Nein, dafür sind Dachziegel in der Regel zu schwer. Sie besitzen ein Gewicht von 40 bis 50 Kilogramm pro Quadratmeter. Das halten viele Gartenhäuser nicht aus. Wenn Sie diese Gestaltungsidee jedoch unbedingt umsetzen möchten, empfehlen wir einen Dachdecker bzw. Zimmerer hinzuziehen. ´ > Mehr Infos
8. Wie kann ich die Entwässerung des Daches sicherstellen? 8. Dachentwässerung
Zuerst müssen Sie sich für eine Dachform für Ihr Gartenhaus entscheiden. Davon hängt es ab, ob wir für Ihr Gartenhaus Regenrinnen oder einen Dachgulli bzw. Fallrohrset empfehlen würden. Beide Varianten sorgen dafür, dass das Regenwasser abgeleitet wird und so die Wände und das Fundament nicht von der Nässe beeinträchtigt werden. ´ > Mehr Infos
9. Mit welcher Pflege schütze ich Farbe und Material vor Wind und Wetter? 9. Schutz vor Wind und Wetter
Der Großteil der Gartenhäuser besteht aus Holz. Ohne Vorbehandlung lebt das Naturmaterial weiter und kann bald die Spuren von Wind und Wetter nicht mehr verstecken. Diesem Prozess wirken Sie mit der richtigen Pflege in zwei Stufen entgegen: Zuerst die Imprägnierung, dann die Farbbehandlung. ´ > Mehr Infos
10. Leider bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Was kann ich tun? 10. Nicht zufrieden?
Wir sind überzeugt von unseren Produkten – deshalb übernehmen wir die Gewährleistung für eine einwandfreie Qualität. Sollten Sie bei Erhalt einen lieferungsbedingten Schaden erkennen, vermerken Sie diesen bitte im Lieferschein und informieren Sie den Lieferanten. ´ > Mehr Infos
1 von 2

Wir bieten Ihnen hier eine große Auswahl unterschiedlicher Folien-Sets in unterschiedlichen Größen. Alle EPDM Bedachungs-Sets beinhalten die bereits zugeschnittene EPDM Folie, sowie den benötigten Kleber für die Dachfläche und die Dachblenden.

EPDM-Dachfolie

Die EPDM-Dachfolie zeichnet sich durch eine hohe Reißfestigkeit aus und ist besonders wasserundurchlässig. Die Dacheindeckung aus EPDM, was für Ethylen-Propylen-Dien-(Monomer)-Kautschuk steht, ist besonders für die Abdeckung von Flachdächern und Pultdächern geeignet und sorgt dafür, dass Ihr Gartenhaus oder Carport vor Regen, Schnee und Hagel geschützt ist. Wir bieten Ihnen die EPDM-Dachfolien in unterschiedlichen Folien-Sets mit verschiedenen Größen an. 

Warum EPDM?

Wer sein Gartenhausdach lange Zeit vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen möchte, sollte es mit einer EPDM-Folie eindecken. Denn die Dachfolien aus gummielastischem Werkstoff halten Jahrzehnte (laut dem Süddeutschen Kunststoffzentrum (SKZ) 50 Jahre), sind besonders elastisch und ozonbeständig. Kein Wunder also, dass sie seit ihren ersten Einsätzen Anfang der 1960er-Jahre immer mehr  den Klassiker Teerpappenabdichtung bei der Dachabdichtung ablösen. 

  • Die Vorteile in der Übersicht:
  • ozonbeständig
  • UV-beständig
  • wurzelbeständig
  • Sehr elastisch: bis zu 500 % dehnbar
  • Temperaturstabilität von -45 °C bis 130 °C
  • Passt sich an die Dachform an
  • Federt auch starken Regen gut ab: geräuscharm
  • geringes Gewicht
  • Lange Lebensdauer ohne extra Schutz
  • Eignen sich auch als Unterlage für die Dachbegrünung


EPDM-Dachfolie: Schutz aus einem Stück

Wir bieten die EPDM-Dachfolie in Sets mit unterschiedlicher Planen-Größe an, von einer Foliengröße mit den Maßen 3,05m x 2,50m bis hin zu einer Planengröße von 7,62m x 9,50m. Des Weiteren enthalten die Sets auch den benötigten Kleber (Flächenkleber auf Wasserbasis und Blendenkleber auf Lösemittelbasis) für die Montage der Folie auf dem Gartenhausdach. Dadurch, dass die EPDM-Folie aus einem zugeschnittenen Stück besteht, ist die zuverlässige Abdichtung garantiert und es gibt keine Klebestellen, die eventuell Flüssigkeiten durchlassen könnten.
Welche Foliengröße Sie für Ihr Gartenhaus- oder Carportdach brauchen, können Sie mithilfe dieser Formel errechnen:

Wand- oder Pfostenmaß
+ Größe vom Dachüberstand x 2
+ 15-20 cm Blendenhöhe x 2
= gewünschte Foliengröße

Begrünen von EPDM-Dachplanen

Einen besonderen Hingucker bietet übrigens das begrünte Flachdach. Mit dem Montieren der EPDM-Dachfolie haben Sie dazu schon den Grundstein gelegt, denn die EPDM-Bahnen sind die ideale Unterlage für eine Dachbegrünung. Dank der Wurzelbeständigkeit können Sie auf das Auslegen einer weiteren Wurzelschutzfolie verzichten. Für das professionelle Anbringen der Dachbegrünung eignet sich auch eine Bahn EPDM-Folie auf die Geovlies gelegt wird, was wiederum mit einer weiteren EPDM-Folie von 1 mm abgedeckt wird.