Smoker

Wie funktioniert ein Smoker?

Die Speisen werden innerhalb eines Smokers (Englisch für „Raucher“) im heißen Rauch gegart oder geräuchert. Dabei kommt im Smoker ein Luftzug-System zum Einsatz: Das mit Kohle oder Holzscheiten gemachte Feuer in der Feuerbox des Geräts erzeugt heißen Rauch, den typischen Barbecue-Rauch (kurz: BBC-Rauch), der in die trommelförmige Garkammer geleitet wird, wo er Fleisch, Gemüse & Co. umhüllt.

Das Grillgut wird beim „Smoken“ somit indirekt gegart und eignet sich daher insbesondere für die Zubereitung großer Fleischstücke wie Spareribes, Hähnchen und Puten. Das Räuchern im Smoker ist eine sanfte Garmethode, womit das Gargut (vor allem Fleisch), saftig und zart bleibt. Darüber hinaus kann man das Scheitholz als Geschmacksgeber nutzen, da jedes Holz eigene Aromen beim Verbrennen entwickelt, die im Rauch stecken. Achten Sie darauf, dass das Holz zum Räuchern im Smoker möglichst harzarm ist. Denn verbrennendes Harz entwickelt einen zu intensiven und den Geschmack beeinträchtigenden Rauch. Zudem legt sich dies dann als Film auf das Gargut. Hartholz ist folglich zu bevorzugen.

Grillen mit dem Smoker: Welches Holz zum Räuchern eignet sich für welches Grillgut?

Nachfolgend eine kleine Auswahl an holzigen Geschmacksverstärken und empfehlenswertes Grillgut:

  • Walnussholz ->rotes Fleisch
  • Buchenholz -> Fisch, Fleisch, Käse, Gemüse
  • Erlenholz -> helles Fleisch, Geflügel, Fisch
  • Eichenholz -> rotes Fleisch, fetter Fisch (Aal)
  • Birkenholz -> Geflügel
  • Eschenholz -> rotes Fleisch, Fisch
  • Pflaumenholz, Kirschholz, Apfelholz-> Fleisch, Fisch, Gemüse, Käse

Was sind wichtige Qualitätsmerkmale beim Smoker?

  • Materialstärke/Wandstärke (meist angegeben in Millimeter): Smoker setzen auf sanftes Dauergaren. Dabei kommt es auf die Fähigkeit an, Wärme gleichmäßig über lange Zeit bereitzustellen. Je dicker das Material ist, aus dem die Garkammer gemacht ist, desto besser hält es die Wärme.
  • Gewicht: Aus der Materialstärke resultiert auch das Gewicht des Smokers. Leichtes Gewicht spricht für geringe Materialstärken, schweres für große.
  • Verarbeitung: Ein Smoker ist ein komplexes Räuchergerät, das den Rauch möglichst gleichmäßig von der Feuerbox in die Garkammer leiten sollte. Achten Sie auf die Verarbeitung des Smokers, die Verbindung zwischen den Bauteilen und die Standsicherheit.
  • Reinigungsaufwand: Qualität heißt auch, dass sich der Smoker leicht und gut reinigen lässt.

Smoker günstig kaufen

Die GartenHaus GmbH bietet Ihnen eine große Auswahl an Smoker in verschiedenen Größen und Preisklassen. So wird jeder Ihrer Grillabende zu einem besonderen Event.

Bei Fragen freuen wir uns über Ihren Anruf unter der Telefonnummer 040 5379978-50 oder über eine Mail über unser Kontaktformular.