Familie März aus Nordrhein-Westphalen hat eine Wellness-Oase erschaffen, die sich sehen lassen kann! Mittelpunkt ist das moderne Saunahaus Cubus-70B, dessen Aufbau und Ausbau wir dank der detaillierten Dokumentation als Schritt-für-Schritt-Fotostory zeigen können.

Cubus-70B: die Gartensauna mit Bullauge

cubus70BZweifellos gehört das Saunahaus Cubus-70B zu den platzsparenden Saunahäusern: Mit einer Grundfläche von nur 234 x 291 cm (außen: 244 x 301 cm) passt dieses Modell auch in kleine Gärten. Dennoch wirkt die Sauna im Inneren dank der drei bequemen Saunabänke (2 x 60cm, 1 x 50 cm breit) sehr geräumig. Sogar ein Vorraum ist vorhanden, der als „Luftschleuse“ bei Gartensaunen nicht nur praktisch ist, sondern auch Sinn macht: der eigentliche Saunaraum hält die Hitze so deutlich besser.

Mit seiner kompakten Cubus-Bauweise mit Pultdach und breiter Frontblende steht das Saunahaus „Cubus-70 B“ im übrigen für supermoderne Gartenhaus-Architektur: Das große Bullaugen-Fenster mit Isolierverglasung bringt nicht nur Licht ins Innere der Sauna, es ermöglicht auch einen schönen Ausblick in den Garten und sieht einfach toll aus! „Cubus-70B“ glänzt zudem auch in Sachen Qualität: Stolze 70 mm Wandstärke sorgen für gute Isolation, ebenso die Isolierverglasung von Fenster und Tür. Auch die Saunadecke aus Fertig-Elementen ist besonders isoliert. Zwei Kopfstützen, ein Massivholzboden, ein praktischer Bodenrost und das Ofenschutzgitter sind im Lieferumfang enthalten.

Der Sauna-Aufbau und Ausbau

Als Familie Maerz die Bilder von der ersten Etappe des Sauna-Aufbaus schickte, hat uns natürlich interessiert, warum gerade das Modell Cubus-70A gewählt wurde. Dazu schreibt Frau März:

„Es sollte eine Gartensauna mit kleinem Vorraum sein. Dann waren natürlich die Maße vom vorgesehen Platz vorgegeben. … und dann haben wir die Cubus gesehen. Das runde Panoramafenster und natürlich die massive Bauweise hat überzeugt! Egal welche von den Maßen her passende Sauna wir ansonsten gefunden hatten: in dieses runde Fenster hatten wir uns verliebt. Die Aussicht auf Garten und Teich ist einfach toll!“

Wie schon angedeutet, erfolgte der Aufbau und Ausbau der schicken Bullaugen-Sauna nicht in einem Rutsch. Da ein Baum im Weg stand, wurde „Cubus-70B“ zunächst ohne Dachblende fertig gestellt und schon mal so genutzt. Das Finish erfolgte dann nach der Fällung des Baums im zeitigen Frühjahr 2016, dankenswerterweise auch mit neuen Bildern von dem nun fertigen Werk. Aber schauen wir zunächst auf die Details des Aufbaus – los gehts!

Der Bauplatz: Hier soll das Saunahaus ein würdiges Plätzchen finden, in bester Lage direkt am Gartenteich:bauplatz-vorher

Auf einem Winterfoto lässt sich gut erkennen, worum es geht: Der Geräteschuppen und die Gabione hinter dem Teich werden weichen müssen, um dem Saunahaus Platz zu machen:
bauplatz-vorher2

Beides ist im nächsten Bild bereits verschwunden und auf dem Platz entsteht das Fundament für den sicheren Stand des Saunahauses:
sauna-fundament1

Mit Hilfe eines Erdbohrers (Mietgerät) konnten die Löcher fürs Punktfundament mit gemäßigtem Krafteinsatz gebohrt werden. Es folgte das Einsetzen von KGEM Rohr (0,5 m, 200 Ø mit Muffe) mit Trockenbeton. An diesem Punk ist es wichtig, sehr genau auf die Ebenmäßigkeit aller Punktoberflächen zu achten! Zur Windstabilität wurde Windrispenband eingelassen.
sauna-fundament3

Der Bausatz des Saunahauses Cubus-70 B wurde in einem einzigen Packstück angeliefert, das zunächst ausgepackt werden musste. Übersichtlich sortiert und ohne Bodenkontakt gelagert liegen die Hölzer nun bereit – es kann losgehen!
gartensauna-bausatz-hoelzer

Die Fundamenthölzer werden gelegt. Beim Erstellen der „Bodenplatte“ ist unbedingt darauf zu achten, in der Waage bleiben. Am besten immer wieder überprüfen! Gerät man hier in die „Schieflage“, gibt es beim weiteren Aufbau Probleme.
gartensaunau-aufbau-bodenplatte

Es geht voran, die Bodenplatte wird fertig gestellt, der Holzfußboden montiert. Die beiden Baumeister haben die Dinge sichtlich gut im Griff! gartensaunau-aufbau-bodenplatte2

Die Wände wachsen heran. Auch das Bullauge, das der Sauna ihren besonderen Charakter verleiht, ist bereits montiert. Der Gesamteindruck lässt sich nun schon erahnen. Sauna-Aufbau-Waende

Blockbohle um Blockbohle wird aufgesteckt. Das Nut- und Feder-System macht den Aufbau der Wände einfach: Sauna-Aufbau-Waende2

Der Korpus steht, nur die letzte oberste Blockbohle benötigt noch ein wenig „Hilfe“, dann ist das Wesentliche geschafft. Man beachte den hohen Baum hinter dem Saunahaus, an dem ein Vogelhaus angebracht ist. Genau dieser Baum ist zuviel und verhindert vorläufig noch die Anbringung der Dachblende. Sauna-Aufbau-Waende3

Nun folgen die tragenden Dachbalken. Zu zweit lassen sie sich einfacher transportieren:
gartensauna-aufbau-dach

Die Dachbalken sind montiert. Vom weiteren Dachaufbau gibt es leider keine Fotos, doch wissen wir mit Sicherheit: es wurde erfolgreich gedeckt!
gartensauna-aufbau-dach2

Zur Flach- und Pultdach-typischen Eindeckung kann man Onduline KSK-M Dachbahn oder EPDM Dachfolie gleich als Zubehör zum Saunahaus mitbestellen. Das Saunahaus Cubus-70B ist nun (fast…) komplett aufgebaut: saunahaus-fertig

Im Saunaraum waren noch die Bänke und Rückenlehnen anzubringen – und nun kann man den wunderschönen Ausblick durch das Bullauge genießen: saunahaus-bullauge

Die Zwischentür aus getöntem Sicherheitsglas trennt den Saunaraum vom Vorraum und sieht richtig gut aus. Auch der lose verlegte Vinylboden im Stein-Design passt gut. Rechts hinten eine Steckerleiste, deren Bestimmung wir später noch sehen werden:
saunahaus-vorraum

Draußen ist die Relax-Liege mittlerweile ziemlich im Weg. Sie bekommt einen neuen Standort in kurzer Entfernung, einen super Platz an der Sonne:
relaxliege

Nun fehlt nurmehr der Anstrich – mal abgesehen vom Dachkranz, dessen Anbringung vertagt wurde. Familie März hat sich für eine zweifarbige Lasur entschieden: der Korpus in Grau, Fenster und Türrahmen (sowie dann auch der Dachkranz) in weiß. Hier ein Zwischenstadium: saunahaus-anstrich

Nach Fertigstellung des Anstrichs wurden die weiteren Arbeiten wie geplant unterbrochen. „Im Prinzip“ war die Sauna ja fertig und nutzbar. Hier ein Foto vom sommerlichen Garten in voll entfalteter Schönheit – ganz im Hintergrund sieht man die Bullaugen-Sauna hervor leuchten: Sommergarten

Die Fertigstellung der Gartensauna im Frühjahr 2016

Es ist soweit: der störende Baum hinter dem Saunahaus wird im zeitigen Frühjahr 2016 gefällt… baumfaellung

…und somit ist jetzt Platz für die Dachblende, die bisher dem Saunahaus zu seiner vollen Schönheit noch fehlte:dachblende-montage

Zum Glück muss sie nicht mehr gestrichen werden, denn diese Arbeit wurde schon vorab erledigt. Sie muss nurmehr montiert werden, was die beiden Baumeister auch problemlos schaffen: dachblende-montage2

Auch das kleine Vordach über der Tür und ein Sichtschutz gegen neugierige Blicke sind nun schnell angebracht. Beides gehört zur individuellen Ausstattung, die Familie März ihrem schönen Saunahaus und seiner Umgebung gönnt.sichtschutz

Der Sichtschutz lässt sich natürlich auch einrollen, so dass man die Gartensauna Cubus-70 B nun in ihrer Vollständigkeit bewundern kann. Perfekt!

saunahaus-cubus70-komplett

Nun noch einige Details rund ums Saunahaus, die in solchen Präsentationen oft nicht zu sehen sind.  Umso besser, hier auch mal die gar nicht so unwichtigen „Kleinigkeiten“ zeigen zu können.

Links im Bild die Stromzuführung ins Haus, rechts daneben eine Solarleuchte, unten links die unverzichtbare Zwangsbelüftung der Sauna und rechts ein Gitternetz, das den Hohlraum zwischen Erde und Saunaboden abschließt und davor schützt, dass Tiere unter der Sauna Nester bauen – trickreich!

Saunahaus-aussen-details

Auch drinnen: Viel Liebe zum Detail

Auch den Innenraum des Saunahauses hat Familie März mit viel Liebe zum Detail ausgestattet. Es fehlt keine einzige der Annehmlichkeiten, die man aus einer professionellen öffentlichen Sauna kennt!

Links im nächsten Bild die Sauna-typische Sanduhr und ein Thermometer. Rechts der Harvia-Sauna-Ofen mit Saunasteinen für Aufgüsse, darüber ein Spektseinverdunster zur Luftbefeuchtung und Beduftung:

Saunaofen-mit-Specksteinverdunster

Ein Hygrometer misst die Luftfeuchtigkeit, die Lampe darüber unterstützt  mit wechselndem LED-Farblicht das Entspannen in der Sauna:

LED-Farbleuchte

Will man dabei Musik oder meditative Klänge hören, ist auch dafür gesorgt. Im Vorraum ist dafür ein Radio- CD- und MP3-Player installiert.

Radio,-CD,-MP3-Spieler-im-Vorraum

Das Licht (links im Bild) ist dimmbar und auch eine ganz normale Uhr fehlt nicht:

dimmbares-Licht-und-Uhr-im-Vorraum

Des weiteren sorgen Praktische Details wie eine Brillenhalterung und Haken für Badetücher dafür, dass alles einen eigenen Platz hat:

Bademantelhaken-Brillenhalterung-Vorraum

Eine wunderschöne Wellnessoase ist entstanden

Nach Ende der Frostperiode konnte nun auch der Wasserfall mit Schwalldusche installiert werden. Erdspieße und stabilisierende Balken halten ihn aufrecht. Gespeist wird diese originalle Schwalldusche aus dem „See“, der Rücklauf des Wassers erfolgt mittels eines Bachlaufs wiederum zum Gartenteich zurück. Die ringförmig aufgestellten Steine dienen dem Spritzschutz. schwalldusche

Rasenfliesen und Ruhezone komplettieren die Anlage. Ist es nicht eine wunderschöne Wellness-Oase geworden?

Wellness-Oase

Und hier noch einmal die Sauna selbst in voller Schönheit:

Gartensauna Cubus70B

Wir bedanken uns für die Fotos und wünschen Familie März viele Jahre Freund mit dem Saunahaus Cubus-70 B!

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um Gartenhäuser? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Board zu Die besten Kundenprojekte vorbei. Dort haben wir zusätzlich eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Magazinartikel mehr verpassen.

***

Lesen Sie mehr zum Thema Gartensauna – auch weitere Aufbaugeschichten sind dabei.

Kundenprojekte