Die meisten Entscheidungen rund um den Kauf eines Gartenhauses sind von den Gegebenheiten am geplanten Standort abhängig, doch in Sachen Stil und Charakter haben wir die freie Wahl: Modern oder traditionell? Elegant oder rustikal? Ein „rustikales Gartenhaus“ wünschen sich viele, aber was ist damit eigentlich gemeint? Wir gehen der Frage nach, was „rustikal“ konkret bedeutet und zeigen Beispiele aus der Praxis.

Was macht ein Gartenhaus „rustikal“?

Bemüht man den DUDEN, bekommt man zum Begriff „rustikal“ die folgenden Bedeutungen: „ländlich-schlicht, bäuerlich, von bäuerlich-robuster, unkomplizierter, schlichter Wesensart“. Synonyme Bezeichnungen sind „dörflich, ländlich deftig, gediegen, handfest“ und „kräftig“. Auch „grob“ und „ungehobelt“ kann gemeint sein, wenn etwas als „rustikal“ bezeichnet wird.

Was aber bedeutet das für die Optik eines Gartenhauses? Aus vielen Gesprächen, Mail-Dialogen und spontanen Äußerungen lassen sich einige Kriterien dafür entnehmen, wann ein Gartenhaus als „rustikal“ wahrgenommen wird. Dabei müssen nicht immer alle Kriterien erfüllt sein, denn individuelle Wahrnehmung ist ja immer sehr subjektiv: Was Frau Müller als rustikal empfindet, könnte für Herrn Müller bei weitem noch nicht rustikal genug sein – oder umgekehrt. Los gehts:

  • Natürliches Material: Ein rustikales Gartenhaus ist in der Regel aus Holz, das auch nicht deckend überstrichen wird. Aktuelle Blockbohlenhäuser lassen ihre Struktur aus ineinanander gesteckten Holzbohlen sehen, was den Eindruck von Einfachheit und somit „Ländlichkeit“ verstärkt.
  • künstlich gealtertMittlere und dunklere Holzlasur: Solange ein Gartenhaus „frisch und neu“ aussieht, wird es kaum als „rustikal“ wahrgenommen. Da eine farblose Lasur diesen Zustand für lange Zeit konserviert, empfiehlt sich die Anwendung einer Lasur in einem dunkleren Holzton (z.B. Eiche rustikal, Kastanie, Nußbaum etc.). Das Gartenhaus sieht dann schnell aus, als hätte es immer schon dagestanden, von der Zeit nachgedunkelt. In abgeschwächter Form hat man den Effekt auch schon bei den beliebten warmen Holztönen wie Kiefer und Lärche. Man kann ihn aber auch mittels „künstlicher Alterung“ noch verstärken (siehe Foto rechts).
  • Traditionelle Dachformen: Klassische Satteldächer und Walmdächer passen eher zur „ländlich schlichten“ und somit „rustikalen“ Anmutung als moderne Pult- und Stufendächer.
  • Offenes Gebälk: Sichtbare Strukturen in Form offener unverkleideter Balken, Dachträger oder Balustraden untertützen ebenfalls den rustikalen Eindruck, da sie „grob, handfest und kräftig“ wirken – alles Merkmale aus dem Bedeutungsraum des Rustikalen.
  • Regionale Stil-Elemente: ländlich-bodenständig und somit rustikaler wirkt ein Gartenhaus auch, wenn es über ein regionales Design verfügt, wie etwa die beliebten Modelle im alpenländischen Stil. Relativ flache Satteldächer und Verzierungen an der Dachkante sind typische Elemente dieser Machart.
  • Passende Einrichtung: Je nachdem, in welcher Weise ein Gartenhaus als „rustikal“ gilt, empfiehlt sich eine entsprechende Inneneinrichtung. Das kann eine besonders schlichte, einfache Einrichtung sein, ein sorgfältig komponierter Landhaus-Stil oder auch eine traditionell-regionale Ausstattung mit dazu passender Deko.

Beispiele rustikaler Gartenhäuser

Unser erstes Beispiel eines Gartenhauses, das viele als „rustikal“ empfinden, ist das Modell Oslo-ISO – ein Gartenhaus im beliebten alpenländischen Stil:
Gartenhaus OSLO in Hanglage

Ein klassisches, nur leicht ansteigendes Satteldach mit verzierter Frontblende, durchscheinend lasiertes Holz in einem mitteldunklen Holzton und das weit über die Grundfläche hinaus ragende Vordach mit von unten gut sichtbaren Tragebalken geben ihm den „rustikalen Schick“, den sich viele wünschen. (Zu diesem hübschen Gartenhaus in Hanglage gibt es auch eine Aufbaugeschichte)

Die offenen Tragebalken unter dem Vordach kann man auf dem Foto des Gartenhauses Enzo-40 C1 noch besser sehen:

Gartenhaus Enzo

Es ähnelt dem Modell Oslo sehr, ist jedoch etwas größer und hat eine hellere Farbe. Im Vergleich der beiden Gartenhäuser kann man testen, welchen Einfluss der Farbton der verwendeten Lasur tatsächlich auf die eigene Wahrnehmung als „rustikal“ hat. Im Lauf der Zeit wird auch das Gartenhaus Enzo nachdunkeln und somit rustikaler wirken!

Das deutlich kleinere Gartenhaus Westerwald-40 ist zweifarbig lasiert: Korpus und Dachblende in „rustikal dunklem“ Palisander, Tür- und Fensterrahmen erstrahlen in einem goldgelben Kiefer-Ton.
rustikales-gartenhaus2

Ein schlichtes, sanft ansteigendes Satteldach und große Fensterläden am Seitenfenster geben dem Gartenhaus seinen ländlich einfachen Charakter, der allenfalls durch die großen, bodentief verglasten Fenster und die ebensolche Doppeltür etwas weniger „rustikal“ wirkt.  Das Sprossendesign der Fenster ist für sich genommen wiederum ein klassisches Element des Landhaus-Stils,  trägt also zur „ländlichen“ Anmutung wesentlich bei.

Ein weiteres Gartenhaus im alpenländischen Stil ist das Modell Kerstin, das hier wunderschön in die Umgebung integriert wurde:

Modell Kerstin

Nicht nur das Gartenhaus selbst, das mit Sprossenfenstern, verzierter Dachblende und einem relativ flachen Satteldach alle „typisch alpenländischen“ Aspekte mitbringt, sondern auch die Terrasse und deren Möblierung verströmen  rustikalen Charme. Ein gemütlicher Ort zum Entspannen und zum Feiern mit Freunden!

Unser nächstes Beispiel ist das Gartenhaus Nordkapp-44 ISO, dessen Schleppdach einen geschlossenen Anbau überdacht:

2-Raum-Gartenhaus-Nordcap-braun
Anders als die Gartenhäuser mit alpenländischem Zierrat gefällt dieses 2-Raum-Gartenhaus mit seinem schlichten Design und den klaren Linien ohne jeden Schnickschnack.
Neben dem Wohnraum von gut 10 m² bietet der Anbau ganze fünf Quadratmeter Platz und kann gut als separater Geräteraum genutzt werden. Schleppdach, Sprossenfenster und ein durchgängig mitteldunkler Holzton, der die Struktur noch durchscheinen lässt, lassen das Gartehaus ziemlich „urig“ wirken – ein Eindruck, der sich im Lauf der Zeit noch verstärken wird.

Rustikale Gartenhäuser mit Terrasse

Offene Balustraden aus massiven Hölzern umgeben die Terrasse des Modells Lappland 44-A:

gartenhaus-mit-terrasse-rustikal

Das  Gartenhaus wirkt dadurch ein ganzes Stück rustikaler als solche ohne diese Balustraden. Ein dunkler Holzton lässt es zudem älter wirken als es ist, immer ein wichtiger Aspekt, wenn man auf die „urige“ Wirkung wert legt.  Auch der Massivholzfußboden der Terrasse ist farblich so gestaltet, als wäre er seit Jahren in Benutzung und schon leicht verblichen. Einzig das Dach mit seinen auffälligen Dachpfannen und der eigenwilligen Frontblende passt nicht so ganz, denn es setzt einen deutlich modernen Akzent.

Das Gartenhaus Santorin-28 zeigt, dass man alle Elemente eines rustikal-ländlichen Stils auch im Kleinformat (320 x 320 cm + 140 cm) haben kann:
Gartenhaus Santorin

Mit seinen geringen Maßen findet dieses urige Gartenhäuschen auf fast jedes Grundstück seinen Platz. Es wirkt rustikal, aber gleichzeitig charmant und einladend. Der warme Holzton und die Sprossenfenster tragen zur gemütlichen Ausstrahlung bei. Hat man das Glück, es – wie auf dem Foto – neben bzw. vor großen Bäumen platzieren zu können, erinnert es an Jagdhütten und Hexenhäuser aus alten Märchen. Ein Ort, um den Alltag mal zu vergessen und die Seele baumeln zu lassen!

Das Gartenhaus-Modell Falkland-44 ISO zeigen wir hier in einer sehr interessanten Variante, nämlich „auf Stelzen“:

Falkland-44ISO

Ähnlich einem Punktfundament wird das Gartenhaus von dicken Rohren getragen, der Zugang erfolgt über eine zweistufige Treppe. Die Konstruktion ist stabil, obwohl das Gartenhaus mit den Maßen von 400 x 350 cm + 245 cm nicht zu den kleinsten seiner Art gehört. Der rustikale Charakter aus den bekannten Elementen Blockbohlenbauweise, Satteldach, mitteldunkle Farblasur und offener Balustrade wird durch die Stelzen noch weiter verstärkt. Es wirkt nämlich jetzt ein wenig wie ein Provisorium: als könnte man mit einem großen Gabelstapler drunter fahren und das ganze Gartenhaus anheben und woandershin bringen!

Was dagegen „offenes Gebälk“ für den rustikalen Eindruck bedeutet, kann man gut am Modell Lillehammer-70 ISO sehen:

Lillehammer-70 ISO

Das interessant konstruierte Dach überdacht ein großes Garten-und Freizeithaus, das auf über 29  Quadratmetern neben der Terrasse noch drei separate Räume und einen Schlafboden unterbringt. Zwar wirkt es durch die transparente Lasur noch ein wenig hell, doch sorgen die Balustrade, die massiven Eckpfeiler und vor allem die sichtbaren, sternförmig verlaufenden Stützbalken des Dachs dafür, dass dieses Modell  garantiert als „rustikal“ wahrgenommen wird.

Noch deutlich größer als Lillehammer ist das Gartenhaus Fanö-70, das es mit den Maßen 534 x 534 cm + 250 cm auf fast 40 Qudratmeter Nutzfläche bringt:

Gartenhaus Fanö-70

Die Kunden, die dieses robuste, sehr urig wirkende Gartenhaus erworben und individuell gestaltet haben, nutzen es als Billardhaus. Mit dem einzigen, 25 Quadratmeter großen Innenraum eignet es sich dafür sehr gut – und uns dient es als passende Überleitung zum nächsten Kapitel!

Rustikale Gartenhaus-Einrichtung

Werfen wir einen Blick in das Billardhaus: es ist Platz genug für den großen Billardtisch – inklusive Raum drumherum, um mit dem Billardstock auch von allen Seiten ausholen zu können:

Billardtisch

Ein gemütlicher Tresen komplettiert das “Billard-Zimmer”, das zudem noch durch viele liebevoll gewählte Details an Atmosphäre gewinnt.

Tresen

Für die Billardstöcke ist mit einer stilechten Ablage an der Wand gesorgt, Gläser hängen über dem Tresen in luftiger Höhe und auch für ein kleines Tischchen mit Stühlen für Zuschauer ist noch Platz.

Partyhaus DetailsRustikal darf sich diese Einrichtung nennen, weil sie einfach und funktional gehalten ist, sowie mit regional inspirierten Deko-Elementen wie etwa den Apfelwein-Krügen ergänzt wird.

Eher bäuerlich-rustikal wirkt dagegen der Wohnraum auf dem folgenden Bild:

gartenhauseinrichtung-rustikal

Eine massive Eckbank im Landhaus-Stil mit passendem Tisch, vielerlei Deko-Elementen wie Herzen, Bilder, Glocken und Hirschgeweih, dazu Kissen mit Vogelmotiven und eine insgesamt warme Belechtung verbreiten eine anheimelnde Atmosphäre. Dass all die vielen Dinge einen wilden Stilmix ergeben, tut der Gemütlichkeit keinen Abbruch!

Ganz anders die Einrichtung im „Bayernhütterl“, zu dem es auch eine Aufbaugeschichte gibt. Der Innenraum des Gartenhauses Lappland-44 A wurde hier konsequent im bayrisch-traditionellen Stil durchgestylt:

gartenhaus-bayernstuebel2

Von den bäuerlichen Landhaus-Möbeln und Regalen über passende Vorhänge hin zu Deko-Elementen wie Holzeimer, Hirschgeweih und traditionellem Bildmotiv im klassischen Bilderrahmen: alles stimmt zusammen und ergibt eine Einrichtungs-Synphonie auf Bayrisch, die sich sehen lassen kann. Rustikal ist dieser Stil auf jeden Fall!

Die rustikale Gartensauna

Ein Artikel wie dieser sollte nicht enden ohne einen kurzen Blick auf eine sehr spezielle Gartenhaus-Variante: Saunahäuser und Fass-Saunen finden derzeit immer mehr Freunde und kommen oft ausgeprochen rustikal daher!

saunahaus-herta

Die glücklichen Erwerber haben das 2-Raum-Saunahaus auf Stelzen gestellt, da sich der Standplatz an einem sanft ansteigenden Hang befindet. Die dunkle Lasur passt wunderbar zur Lage am Waldrand. Die Sauna fügt sich so recht unauffällig in die Umgebung ein, was hier recht nützlich ist: Wer will schon beim Saunieren irgendwelche Blicke auf sich ziehen! Der naturnahe Eindruck wird durch die Wahl einer traditionellen Holzbefeuerung noch verstärkt – insgesamt eine urige Anlage, die sicher gern und oft genutzt wird.

Zu guter Letzt noch eine rustikale Fass-Sauna mit Abkühlungstrog, umgeben von vielen Feldsteinen:

saunafass-rustikal

Ist das nicht ein wunderschöner Ort? Es wirkt alles ungemein natürlich, doch allein schon das gefließte Fundament für die Fass-Sauna lässt erkennen, dass hier viel Arbeit investiert wurde, um dieses Refugium so ansprechend und gleichzeitig funktional zu gestalten.

Wir hoffen, Sie auf der Suche nach rustikalen Gartenhäusern inspiriert zu haben!

Verwandte Themen:

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um Gartenhäuser? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Board zu Die besten Kundenprojekte vorbei. Dort haben wir zusätzlich eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Magazinartikel mehr verpassen.

Kundenprojekte