Wie wäre es mal mit einem eigenen Strand? Nicht jeder Garten muss zum grünen Dschungel werden, dachte sich Familie Hafner und gestaltete ihr Grundstück zum privaten Traumstrand um. Das neue Gartenhaus wurde kurzerhand zum „Beach Club“ inmitten von Palmen, Bananen und Sand, versehen mit einer Oberfläche im Vintage Look, die man gesehen haben muss!

20 Tonnen Sand auf 100 Quadratmetern

So ein privater Strand ergibt sich natürlich nicht von selber, indem man einfach nichts tut: Zunächst musste die Erde auf den 100 Quadratmetern Fläche ausgeschachtet werden, damit 20 Tonnen Sand zum eigenen Strand aufgeschüttet werden konnten. Eine dünnere Schicht wäre schnell wieder von Wildkräutern „übernommen“ worden, die sich von ein bisschen Sand nicht aufhalten lassen. Verschiedene Palmen und ein Pool ergänzen das Strand-Ambiente, auf dem man nun gemütlich „die Seele baumeln“ lassen kann.

privater Strand

Gartenhaus als Beachclub

Neben dem strandtypischen Sand sind es vor allem die Grünpflanzen, die die Atmosphäre bestimmen. Hier wurde nicht gekleckert, sondern im besten Sinne geklotzt: attraktive Fächerpalmen und eine riesige Bananenstaude ziehen die Blicke auf sich. Man wähnt sich irgendwo in sehr südlichen Gefilden, Urlaubsgefühle inklusive.

Palmen und Bananenstaude

Das Flachdach-Gartenhaus Madera

„Wir wollten ein modernes Haus, das vom Stil her zu unserem Garten passt. Auch die ISO-Verglasung sprach für dieses Modell“, antwortete uns Herr Hafner auf die nahe liegende Frage, warum man sich für das Gartenhaus Modell Madera 44-B ISO mit Flachdach entschieden hat. Aufgebaut haben es die Hafners binnen zwei Tagen selbst. RegentonneNur das Dach einschließlich der ästhetisch sehr gut integrierten Regenrinne wurde von einem Dachdecker erbaut.

Das Gartenhaus Modell Madera 44-B ISO bietet auf einem Grundriss von 360 x 360 cm ca. 12,33 Quadratmeter Nutzfläche. Ein Flachdach mit ca. 30 Zentimeter breitem Dachüberstand, bodentiefe Dreh/Kipp-Fenster und eine breite Doppeltür mit Leimholzrahmen ergeben einen modernen Look, der von immer mehr Gartenfreunden geschätzt wird. Wie (fast) alle Gartenhäuser der Gartenhaus GmbH wird es unbehandelt geliefert. Meist werden die Häuser gleich beim Aufbau von den neuen Besitzern ein- oder zweifarbig gestrichen oder durchscheinend lasiert. Die Hafners haben sich fürs Finish etwas ganz Besonderes einfallen lassen: den Vintage Look.

Kreative Oberfläche im Vintage Look

Gartenhaus im Vintage Look

Schon auf den ersten Blick fällt die besondere Oberflächengestaltung des „Beach Clubs“ ins Auge: einerseits neu, andrerseits irgendwie doch „gemütlich alt“ – man ist irritiert und fragt sich, wie man eine in „natur“ gelieferte Holzbohlenwand wohl so hinbekommt! Dankenswerterweise hat uns Herr Hafner aufgeklärt:

„Für den Vintage Look unseres Hauses haben wir das Haus erst komplett braun gestrichen mit OSMO Holzöl damit der Holzeffekt des Hauses erhalten bleibt und nicht durch Lack verdeckt wird. Tür, Rahmen und Fenster sind mit OSMO Elfenbein gestrichen. Danach haben wir Striche (horizontal wie die Struktur des Holzes) mit Elfenbein auf das braune Haus gemalt, abwechselnd mit einem groben und feinen Pinsel. Nach dem Trocknen der Farbe wurden die Striche wieder mit Schmirgelpapier angeschliffen. Diesen Vorgang von malen und schleifen haben wir dreimal wiederholt bis es – unserer Meinung nach – perfekt aussah. Zum Abschluss wurde mit dem braunen Holzöl noch mal hauchfein über die Elfenbeinstreifen gewischt – fertig! Viel Arbeit mit einem einzigartigen Ergebnis.“

Das können wir nur unterschreiben: Eine bewundernswerte Leistung mit einem großartigen Ergebnis.

Holzwand im Vintage Look

Wie aber kommt man wohl auf so etwas? Gab es eine Anleitung, ein Vorbild, einen Plan?

Herr Hafner: „Wir haben generell im Garten die Ideen, die wir hatten, einfach ungesetzt. Auch das Haus so zu streichen war eine Idee, ohne zu wissen wie das Ergebnis ausfallen wird. Aber es ist alles gut geworden.“

Herzlichen Glückwunsch zur guten Idee und der beispielhaften Umsetzung! Es ist immer wieder spannend, zu sehen, was kreative Kunden aus den unbehandelten Gartenhäusern erschaffen.

Spass und Spiel, draußen und drinnen

Heute nutzen die Hafners den privaten „Beach Club“ mit Freunden und Familie zum gemütlichen Beisammensein. Auch die große Schools-out-Party der 13-jährigen Tochter findet hier statt: 25 Kinder sind dann zu Besuch und feiern den Ferienbeginn. Im Innenraum des Gartenhauses steht eine Theke und ein Kicker – alles für „Spass und Spiel“.

Kicker im Gartenhaus

Wir wünschen Familie Hafner weiterhin viel Freude mit dem neuen Gartenhaus und ihrem ganz persönlichen Beach Club!

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um Gartenhäuser? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Board zu Die besten Kundenprojekte vorbei. Dort haben wir zusätzlich eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Magazinartikel mehr verpassen.

Kundenprojekte