Im Gartenhaus auf der Couch liegen und sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen: diesen Wunsch hat sich Frau Wildner mit dem Gartenhaus Lillehus-40 ISO erfüllt, das mit seinen großen Fenstern für optimale Belichtung sorgt. Doch erst einmal musste ein altes Gartenhaus weichen und das neue Gartenhaus mitsamt Terrasse aufgebaut werden. Wir zeigen die Bauphase, das gelungene Ergebnis und den schönen Garten rundherum.

Das Gartenhaus Lillehus-40 ISO

Gartenhaus Lillehus

Ein kompakter quadratischer Grundriss (Außenmaß: 370 x 370 cm) und ein hübsches Zeltdach charakterisieren das attraktive Gartenhaus Lillehus-40 ISO. Hinzu kommen die bodentief verglaste Doppeltür und zwei hochwertige Doppelfenster, die sich öffnen lassen: genügend Helligkeit im Innenraum ist damit garantiert.
Über zwölf Quadratmeter Nutzfläche ermöglichen eine wohnliche Einrichtung, die dank der stabilen Wandstärke von 40mm und der durchgängigen Isolierverglasung auch in den kühleren Jahreszeiten genutzt werden kann.

Das Gartenhaus „Lillehus-40 ISO“ besteht aus langsam gewachsenen nordischem Fichtenholz, das für seine Robustheit und Langlebigkeit bekannt ist. Die 40mm starken Blockbohlen mit 4-fach Eckausfräsung und Doppelnut- und Feder sorgen nicht nur für hohe Wind- und Regendichtigkeit, sondern erleichtern auch den Gartenhausaufbau, da die einzelnen Blockbohlen der Wände nur ineinander gesteckt werden müssen. Gummidichtungen an Türen und Fenstern, ein Sturmleisten-Set und Alu-Wasserschenkel an den Fenstern sorgen für die Dichtigkeit des Gartenhauses. Das ebenfalls mitgelieferte Lüftungsgitter-Set garantiert jedoch jederzeit die ausreichende Belüftung.

„Der Anblick begeistert uns immer wieder…“

Dank der großen Fenster und der voll verglasten Doppeltür eignet sich „Lillehus.40 ISO“ für alle, die sonnige Stunden im Gartenhaus verbringen möchten und über einen geeigneten Standort verfügen. Da das große Wohnhaus eher verschattet liegt, war „Sonne im Gartenhaus“ eine Bedingung für die Kaufentscheidung zu Gunsten eines Gartenhaus-Modells mit genug Fenstern, um die Sonne auch herein lassen zu können. Frau Wildner schrieb uns:

„Wir haben dieses Gartenhaus gewählt, da wir uns ein helles und freundliches Gartenhaus in robuster, solider und langlebiger Qualität wünschten, das wir auch im Frühjahr und Herbst als Wintergarten nutzen können. Aus diesem Grund haben wir uns für die Gartenhaus GmbH entschieden, auf deren Seiten wir unser Wunschhaus gefunden haben. Heute sind wir absolut glücklich und zufrieden, damit die richtige Wahl getroffen zu haben. Der Anblick begeistert uns immer wieder und auch unsere Gäste finden es toll.“

Gartenhausaufbau Lillehus-40 ISO: die Bauphase

Da uns Frau Wildner viele interessante Fotos zur Verfügung gestellt hat (herzlichen Dank!) können wir die Aufbauphase vom Start weg zeigen. Zunächst musste das alte morsche Gartenhaus weichen, das dem Neubau im Wege stand. Eine Arbeit, die zügig gemeistert wurde, getragen von der Vorfreude auf das neue Gartenhaus, das hier entstehen sollte:

altes-gartenhaus-abriss

In Vorbereitung auf die Lieferung folgte dem Abriss sogleich die Errichtung eines Punktfundaments auf dem bereinigten Bauplatz. Nachbarschaftshilfe war dabei sehr willkommen:

gartenhausaufbau-lillehus-bauplatz

Dann wartete man gespannt auf die Lieferung, die auch punktgenau eintraf und problemlos ablief. Der in einem einzigen Packstück gelieferte Bausatz musste zunächst ausgepackt und gesichtet werden. Alle Hölzer wurden in der Garage sortiert, die Rahmen der Fenster und Türen wurden dort sogar schon gestrichen:

„Die Sprossen bei Fenster und Türen hatten wir vor dem Streichen abmontiert (ging ganz schnell und einfach), da sich die Fenster so einfacher reinigen lassen und es insgesamt besser zu unserem Stil passt. Außerdem brauchten wir beim Streichen nicht so aufzupassen!“

bausatz-gartenhaus

Hier liegen bereits die vorimprägnierten Basishölzer:

gartenhausaufbau-lillehus-basis

Und hier wachsen bereits die Wände heran, auch ein Fenster ist bereits eingesetzt.

gartenhausaufbau-lillehus-waende

Schon während des Aufbaus bekamen die Blockbohlen an den Eckverbindungen, sowie an den Nut- und Feder-Fräsungen eine Imprägnierung, also alle Stellen, an die man nach dem Aufbau nicht mehr heran kommt.

Gartenhausaubau Wände

Der Korpus ist vollendet, nun ist die Dachkonstruktion an der Reihe. Eine Arbeit, die sich zu zweit besser machen lässt als alleine.

gartenhausaufbau-lillehus-dach

Die Trägerbalken sind nun komplett montiert:

gartenhausaufbau-lillehus-dach2

Von innen sieht man besonders gut die attraktive Struktur des quadratischen Zeltdachs mit seinen tragenden Balken und den zusätzlichen Stützbalken.

gartenhausaufbau-lillehus-dach3

Hier werden als erste Dacheindeckung Bahnen aus Dachpappe montiert:

gartenhausaufbau-lillehus-dachbahnen

Das ganze Dach ist nun mit Dachpappe eingedeckt. Eine zweite Schicht aus Biberschwanz-Bitumenschindeln wird der ersten Schicht noch folgen – doppelt hält besser und sieht auch besser aus!

gartenhausaufbau-lillehus-dachpappe

Nun steht das Gartenhaus, auch die Bitumenschindeln sind verlegt, der Aufbau ist geschafft!

Als nächstes bekam das gesamte Gartenhaus noch einen Holzschutzanstrich, danach erst den Farbanstrich, der nicht vollständig deckt, sondern die natürliche Holzmaserung noch durchscheinen lässt. Die freundliche Optik, die durch die Zweifarbigkeit erzielt wird, ist jetzt sichtbar:

gartenhausaufbau-lillehus-komplett

Das Gartenhaus ist nun zwar fertig gestellt, doch das Umfeld liegt noch vollständig brach. Da fehlt noch ‚was, nämlich die Terrasse!

Die Terrasse entsteht

Um auch den Platz vor dem Gartenhaus zum Chillen nutzen zu könne, ist eine Terrasse unverzichtbar. Umlegt wird der Bereich mit massiven Natursteinblöcken – hier sieht man noch das gewisse Chaos am Beginn der Terrassenarbeiten:

terrasse-im-bau

Links im nächsten Bild liegen die Natursteine bereits in der richtigem Form, die entstehende „Wanne“ wird mit Kies verfüllt und mit WPC-Planken abgeschlossen werden. Auch der Bereich rechts neben dem Gartenhaus, der für eine Sitzgruppe genutzt werden wird, bekommt ein Schicht hellgelben Schotter, damit die schweren Teakmöbel, die hier schon bald stehen werden, nicht über den Rasen gezogen werden müssen.

terrassenarbeiten

Die Terrasse ist soweit fertig, die fleißigen Baumeister haben sich eine Pause redlich verdient:

terrasse-fertig-feier

Auch das Umfeld der Terrasse wird gestaltet: Ein Zuweg aus Natursteinen und ein Beet komplettieren den Vorplatz des Gartenhauses – das Ende der Arbeiten ist in Sicht!

terrasse

Und so sieht das Gartenhaus Lillehus-40 ISO nach Vollendung aller Arbeiten aus:

gartenhaus-lillehus

Die Beete sind bereits bepflanzt. Links sorgt eine Sichtschutzwand dafür, dass man ungestört von fremden Blicken vor dem Gartenhaus die Sonne genießen kann. Die Sitzgruppe rechts ist ebenfalls fertiggestellt: der Untergrund erweitert sich zu einem Kiesbeet, das nun ebenfalls mit passenden Gewächsen glänzt. Hier nochmal der Outdoor-Sitzbereich aus der Nähe:

lillehus-terrasse2

Drinnen gemütliches Wohnen

Im Hauptraum des neuen Gartenhauses Lillehus-40 ISO ist nun umgesetzt, was Frau Wildner sich gewünscht hat: Auf der Couch liegen können und sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Damit es sehr hell bleibt, bekamen die Wände eine weiße Lasur. Das gemütliche Sofa lädt zum Verweilen und Entspannen ein, umgeben von gemütlichen Korbmöbeln, die eine warme Atmosphäre verbreiten:

gartenhaus-lillehus-einrichtung

Auch ein vom Lebensgefähren von Frau Wildner selbst restaurierter Bauernschrank passt gut in den Raum, doch moderne Technik fehlt nicht. Ein Fernseher und eine Stereoanlage runden die Ausstattung ab.

gartenhaus-lillehus-einrichtung2

Vom Innenraum schaut man durch das seitliche Fenster in Richtung der Outdoor-Sitzgruppe:

gartenhaus-lillehus-innen-offenes-fenster

Und durch die weit geöffnete Doppeltür schweift der Blick in den grünen Garten:

lillehus-ausblick

Insgesamt ein gelungenes Ambiente, das mit viel Liebe zum Detail erschaffen wurde!

Rund ums Gartenhaus ein schöner Garten

Was nützt ein schönes Gartenhaus, wenn der Garten nicht ebenfalls eine Augenweide darstellt? Dieser Garten wird seit der Fertigstellung des neuen Gartenhauses immer schöner, je mehr sich die Bepflanzung von der Bauphase erholt. Aber auch viele kleine Details tragen dazu bei, dass man gerne in diesem Garten verweilt.

garten-impressionen

Mittlerweile ist er zum Paradies für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und neuerdings auch für zwei kleine Igel geworden. Auf den bisherigen Bildern unsichtbar gibt es auch einen Teich, den man vom Esszimmer des Wohnhauses einsehen kann:

lillehus-ausblick-auf-gartenteich

Hier fühlen sich auch Goldkarpfen wohl:

teich

Den vorderen Bereich des Grundstücks bedeckt ein gepflegter Rasen, der bis an die kleinteilig gestalteten Bereiche rund ums Gartenhaus und die Outdoor-Sitzgruppe reicht. Rechts im Bild sieht man das Wohnhaus. Man hat es nicht weit hinüber zum neuen Schmuckstück:

gartenhaus-lillehus-mit-wohnhaus

Das Gartenhaus Lillehus-40 ISO bei Tag und bei Nacht

Zum Schluss noch ein paar Fotos vom fertigen Projekt. Hier das neue Gartenhaus mit einladend geöffneten Türen und zwei Liegestühlen davor:

gartenhaus-lillehus3

Das Ganze im Überblick, fotografiert vom Dach des Wohnhauses aus. Das hübsche Zeltdach mit den Biberschwanz-Bitumenschindeln fügt sich wunderbar in die gärtnerisch gestaltete Umgebung:

gartenhaus-lillehus-aufsicht

Und voliá: Lillehus-40 ISO by Night – die tolle Außen- und Innenbeleuchtung ergibt des Nachts einen hoch romantischen Anblick:

gartenhaus-lillehus-bynight

Wir wünschen Frau Wildner und ihrem Lebensgefährten viele Jahre Freude mit dem neuen Gartenhaus Lillehus-40 ISO!

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um Gartenhäuser? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Board zu Die besten Kundenprojekte vorbei. Dort haben wir zusätzlich eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Magazinartikel mehr verpassen.

Lesen Sie mehr über gelungene Kundenprojekte und originelle Gartenhäuser.

Kundenprojekte