Dass ein Gartenhaus weit mehr sein kann als nur eine Laube für Gartenmöbel, zeigen Nina und Pawell Hamann mit dem Gartenhaus Maja-44, das als Sommerhaus genutzt wird. Inmitten einer außergewöhnlich attraktiven Gartenlandschaft ist es von Mai bis Oktober Mittelpunkt sommerlicher Freizeitgestaltung. Kochen, Essen, Entspannen und Feiern – die gut geplante Einrichtung lässt keine Wünsche offen!

Gartenhaus Maja-44 ISO: „Das ist unsers!“

Gartenhaus Maja-44 ISO KatalogbildSupermoderner Look, bodentief isolierverglaste Fenster und die beliebte 5-Eck-Form mit abgeschrägtem Eingang: Das ist das Gartenhaus Maja-44 ISO, das sich Nina und Pawel Hamann ausgesucht haben. Auf einer Grundfläche von 3,80 x 3,80 Metern bietet es großzügige 13,9 m² Nutzfläche, genug Platz, um alle Funktionen eines wohnlichen Sommerhauses unterzubringen. Insgesamt benötigt Maja-44 ISO 4 x 4 Meter Platz, denn zum Sockelmaß kommen noch stabile 44 mm Wandstärke und der umlaufende Dachüberstand von 20 cm hinzu.

Bei der Entscheidung für ihr neues Gartenhaus musste Familie Hamann nicht lange überlegen:

„Als unser toller Pavillon aus Metall nach 11 Jahren sehr verrostet war, wollten wir etwas anderes und suchten im Internet nach einem Gartenhaus. Als wir auf Ihrer Seite gelandet sind und das Gartenhaus Maja 44 ISO gesehen haben, stand gleich fest: Das ist unsers! Die Größe und die vielen großen Glasfenster haben uns überzeugt. Wir wollten unbedingt ein Modell, von dem aus wir das Panorama des Gartens ungestört genießen können.“

Für den Aufbau muss ein Pavillon weichen

Der elf Jahre alte Pavillon, der für den Aufbau des neuen Gartenhauses verschwinden musste, war ein wahres Schmuckstück, von Rosenbüschen umgeben und sehr romantisch in der Wirkung.

Gartenpavillon, von Rosen umgeben

Wirklich schade! Allerdings berichtet Frau Hamann, dass die Idylle gar nicht so oft genutzt werden konnte:

„Dass der Pavillon weg musste, fand ich anfangs traurig. Allerdings schätzen wir es mittlerweile sehr, viel mehr Zeit im Gartenhaus verbringen zu können. Wegen vieler kalter Abende und ständigem Wind konnten wir den Pavillon nämlich nur selten nutzen.“

Ein Vorteil der Gartenhausplatzierung am Standort des früheren Pavillons war zweifellos die Wiederverwendung des vorhandenen Plattenfundaments. So fielen keine extrem aufwendigen Bodenarbeiten an und mit dem Aufbau konnte gleich begonnen werden.

Auf dem nächsten Bild liegen bereits die Basishölzer, Rück- und Seitenwand stehen teilweise.

Gartenhausaufbau: Basishölzer

Dank des praktischen Nut- und Federsystems war auch der weitere Aufbau leicht zu bewältigen.

Die Blockbohlen müssen lediglich ineinander gesteckt werden. Die Wände wachsen so zügig heran, dann folgen die tragenden Dachbalken.

Gartenhausaufbau Korpus

Wie lange dauerte der Aufbau insgesamt? Frau Hamann berichtet:

„Beim Hochziehen der Wände hat unser Sohn mitgeholfen. Das hat nur zwei Stunden gedauert, alles passte super. Mein Mann hat dann alles Andere nach und nach auf und ausgebaut. Beim Streichen hab‘ ich natürlich geholfen! In 15 Tagen war alles fertig.“

Und so sieht das wunderschöne Ergebnis aus, nachdem auch sämtliche Spuren der Aufbauarbeiten verschwunden sind:

Gartenhaus Maja-44 ISO in schöner Gartenlandschaft

Umgeben von gepflegten Beeten mit attraktiven Gehölzen, blühenden Pflanzen und Terrakotte-Kübeln zeigt sich das Gartenhaus als würdiger Nachfolger des einstigen Pavillons.

Mindestens ebenso anheimelnd ist die Atmosphäre rund um das grau-weiß gestrichene Gartenhaus, das sich wunderschön in die umgebende Gartenlandschaft einfügt.

Die Gartenhauseinrichtung: Alles, was ein Sommerhaus braucht

Durch die offene Eingangstür, die die „5. Seite“ des 5-Eck-Gartenhauses einnimmt, blicken wir in den schick eingerichteten Innenraum, der wohl überlegt mit allem ausgestattet ist, was ein multifunktionales Sommerhaus benötigt.

Ein großer Esstisch mit Glasplatte ist von transparenten Freischwingern umgeben und bietet Platz für vier bis sechs Personen, die hier gemütlich speisen können.


An der Wand entlang bietet die Küchezeile Regalraum fürs Geschirr, eine Mikrowelle und einen Herd mit Dunstabzugshaube, genügend Abstellflächen und sogar eine Waschgelegenheit, die ihr Wasser aus einem Wasserreservoire an der Wand bezieht.

Über dem verglasten Highboard hängt ein Flach-TV an der Wand, sodass man auch im Sommerhaus auf mediale Unterhaltung nicht verzichten muss.

Vom Eingang aus gesehen wird noch deutlicher, wie geschickt der Glastisch, die transparenten Stühle und verglasten Regaltüren dazu beitragen, dass der Raum nicht zu vollgestellt wirkt.

Inneneinrichrung Sommerhaus

Das gelingt, obwohl der verfügbare Platz optimal ausgenutzt wird und sogar noch eine ausladende Polstercouch Platz findet.

Die Farben der Einrichtung sind sämtlich gut aufeinander abgestimmt und ein modernes Gemälde wirkt als „Hingucker“, der gewiss nicht übersehen wird.

Gartenhauseinrichtung mit Sofa

Wie gewünscht ergibt sich dank der verglasten Doppeltür und der großen dreh- und kippbaren Fenster ein schöner Blick nach draußen.

Ans Gartenhaus schließt sich zunächst ein gepflegter Rasen an, dann folgen aufwendig gestaltete Beete, die das angrenzende Wohnhaus umgeben.

Gartenhausinnenraum: Ausblick in den Garten

Durchs rechte Fenster ist der Zugang zu einem weiteren Gartenbereich zu sehen, der mittels einer Pergola abgetrennt ist.

Ausblicke und Einblicke durch die Fenster können durch farblich passende Vorhänge allerdings auch verhindert werden.

Ausblick in den Garten

Der kleine gepflasterte Weg, der einst vom Wohnhaus zum Pavillon führte, verbindet nun das Gartenhaus mit der Wohnhausterrasse, die von abwechslungsreichen Staudenbeeten eingefasst ist.

Das moderne Gartenhaus Maja-44 ISO mit seinem grau-weißen Anstrich und den anthrazitfarbigen Dachschindeln passt farblich hervorragend ins lebendige Grün, das – je nach Jahreszeit verschieden – durch starkfarbig blühende Stauden und Sträucher aufgelockert wird.

Dank der zurückhaltenden „Nicht-Farben“ Grau und Weiß wirkt das Ambiente insgesamt nicht zu bunt. Eine wirklich gelungene Gestaltung!

Der Zierbeetstreifen mit den unterschiedlichen Stauden und Gehölzen verschönert auch die Rückseite des Gartenhauses, die mit einem Rankgitter für grüne Kletterpflanzen versehen ist.

Nicht nur bei Tag sieht das neue Gartenhaus attraktiv und einladend aus, sondern – dank der warmen Beleuchtung des Innenraums –  auch in den Abendstunden!

Das Gartenhaus Maja-44 ISO hat dank der liebevollen Gestaltung bis ins Detail den 2. Preis im letzten GartenHaus-Fotowettbewerb 2017 wahrlich verdient!

Daneben ist aber auch der große Garten wunderschön und wert, hier etwas ausführlicher gezeigt zu werden.

Rund ums Sommerhaus ein Gartenparadies

Nina und Pawell Hamann haben das 680 Quadratmeter große Grundstück mit Wohnhaus im Jahr 2000 übernommen und den Garten komplett selbst angelegt und gestaltet.

Mehrere Zonen lassen das Grundstück größer wirken, als es ist, denn man durchschreitet unterschiedliche Räume, die auch sehr verschieden gestaltet sind. So ziert das Wohnhaus ein gepflegter Vorgarten mit einem pflegeleicht bepflanzten, aber dennoch sehr attraktiven Beet. Die rundliche Form mit wellenförmigen Randsteinen ergibt einen hübschen Kontrast zu den geraden Linien des Wohnhauses.

Eine gänzlich andere Atmosphäre herrscht im Obstgarten.

Hier fallen die violetten Blumen rund um die Obstbäume ins Auge, ebenso die metallene Rundbank, die den kleineren Kirschbaum umgibt. Sie dient nicht als Sitzgelegenheit, sondern trägt verschiedene Pflanzschalen und hübsche Deko-Figuren.

Eine Trockenmauer im Hintergrund zieht ebenfalls die Blicke auf sich, der dort angebrachte Spiegel erweitert den Garten optisch um eine weitere Dimension.

Nicht nur im Gartenhaus kann man sich gemütlich niederlassen: Der  Kiesweg dorthin weitet sich zu einer kleinen Piazza, auf der eine Sitzecke zum Verweilen im Schatten einlädt.

Eine große Pergola markiert den Übergang in den Ruhebereich mit Gartenhaus, daneben trennt ein Beet mit Pfingstrosen und weiteren hohen Stauden die Bereiche voneinander.

Hier steht auch die Gartenbank, die natürlich in keinem Garten fehlen darf. Ein guter Platz, um die Sonne zu genießen!

Neben dem Gartenhaus bzw. etwas weiter links im Hintergrund lockt ein besonders auffälliges, großformatiges Pflanzen-Ensemble zur näheren Erkundung.

Tritt man näher, weitet sich auch hier ein gepflasterter Weg zu einer Piazza mit einer kleinen Sitzbank.

Zwar ist das Wasser auf dem Foto kaum zu erkennen, doch verrät die Uferbepflanzung mit Schilf, das sich hier ein Gartenteich verbirgt. Umgeben von hohen Sträuchern liegt er weitgehend im Schatten.

Dahinter liegt die Grundstücksgrenze, die dank der Büsche kaum als solche auffällt.

Ein weiterer Bereich des weitläufigen Gartens ist ein Buchsbaumrondell, umgeben von Hecken und Rosensträuchern, zwischen denen griechisch-römische Statuen südliche Stimmung verbreiten.

Den Mittelpunkt des Rondells bildet ein gemauertes Kräuterbeet, das mit mediterranen Kräutern bepflanzt ist.

Daneben plätschert ein Wasserspiel aus Terrakotta-Gefäßen, das zur entspannten Atmosphäre dieser Zone wesentlich beiträgt.

Hier lässt sich der Alltag mit all seinem Stress garantiert komplett vergessen!

Zum Schluss noch einmal Gartenhaus, Wohnhaus und der dazwischen und davor liegende Garten in der Zusammenschau.

Sehr hübsch finden wir die große Terrakotta-Amphore, aus der  eine große Staude ihre tausend Blüten wie ein Wasserfall auf den Rasen „ausgießt“.  Sieht das nicht toll aus?

Wir bedanken uns für die Fotos und wünschen Familie Hamann noch viele Jahre Freude mit ihrem gelungenen Gartenhaus Maja-44 ISO!

Mehr zum Thema:

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um die Gartengestaltung? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Kanal vorbei. Dort haben wir eine Vielzahl an schönen Boards für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer Artikel rund um Garten und Gartenhaus mehr verpassen.

Kundenprojekte