Der September ist rum und so neigt sich der Sommer endgültig seinem Ende zu. Doch kein Grund traurig zu sein: Im Oktober sind die Bastler und Kreativlinge unter Ihnen wieder besonders gefragt, denn Halloween steht vor der Tür. Für die perfekte Halloween-Party stellen wir Ihnen verschiedene Deko-Ideen und Rezepte vor, die perfekt zu Ihrem Gartenhaus passen.

Alle nötigen Infos und Tipps rund um die Organisation der perfekten Halloween-Party in Ihrem Gartenhaus haben wir für Sie im folgenden Artikel zusammengestellt. Doch Achtung: Mit diesen schaurig schönen DIY-Ideen werden Sie Ihre Gäste nicht nur be- sondern möglicherweise auch verzaubern.

Halloween: Was steckt dahinter?

Anders als viele vermuten, kommt der Halloween-Brauch nicht etwa aus Amerika, sondern von den Iren. Der sogenannte „All Hallows Eve“ leitete den „All Hallows Day“ ein, also das Allerheiligenfest. Im Laufe der Jahre entwickelte sich die Bezeichnung „Halloween“.

Am 31. Oktober feierten die Irischen Kelten das Ende des Sommers und machten sich bereit für die Wintermonate, die auch als die Zeit des Todes bezeichnet wurden. So glaubten die Menschen, dass an diesem Abend, dem Wechsel zwischen Sommer und Winter, die Gefahr vor bösen Geistern besonders groß sei und versuchten sich durch furchterregenden Masken und Kürbislaternen zu schützen.

Durch die Einwanderungswelle des 19. Jahrhunderts gelangte der Brauch nach Amerika und gehört dort seitdem zu einem der wichtigsten Feste des Jahres.

Die perfekte Party Location

Was eignet sich schon besser für eine schaurig schöne Halloween-Party, als der eigene Garten?

Wir stellen Ihnen drei verschiedene Möglichkeiten vor wie Sie Ihre Gartenhäuser in die perfekten Spukschlösser verwandeln.

1. Knusper knusper knäuschen… wer knuspert da am Schwedenhäuschen

Schwedenhaus Kundenfoto

Dieses schöne Schwedenhaus 28 von Herrn Mönnich (Gewinner des Fotowettbewerbes 2016) lässt sich im Handumdrehen in ein uriges kleines Hexenhäuschen umfunktionieren.

Was keiner Hexe fehlen darf: der Kochtopf in dem sie ihre Süppchen und Elixiere kocht. Einfach einen großen Blumentopf mit bunten Lichtern oder einer bunten Lichterkette füllen und viel zerrupfte Watte dazu geben. Den brodelnden Kochtopf nun nur noch nach eigenem Geschmack mit Würmern, Pfeifenputzerspinnen, oder ähnlichem verfeinern.

 

Ein von Rina (@marksbyrina) gepostetes Foto am

 

Spitzen Bastelidee für Kinder

Statt Partyhüten gibt’s für jeden Gast einen Hexenhut, der entweder bereits vorbereitet, oder aber gemeinsam gebastelt werden kann.

Materialliste:

  • Schwarzes Tonpapier
  • Gold- und Silberstift
  • Heißklebepistole
  • Zirkel
  • Schere

Anleitung:

Zeichnen Sie auf einem großen schwarzen Tonpapier zunächst ein circa 80 cm großes Quadrat auf, schneiden Sie dieses aus und rollen Sie es in Form einer Eistüte zusammen. Die Öffnung sollte dabei dem Kopfumfang entsprechen.

Fixieren Sie das Ganze mit einer Heißklebepistole.

Schneiden Sie den unteren geöffneten Rand nun an mehreren Stellen, in regelmäßigem Abstand circa 2 cm ein und knicken Sie ihn nach außen. Diese Faltkanten werden später an der Hutkrempe befestigt.

Stellen Sie den Papierkegel nun auf ein weiteres Tonpapier und ziehen Sie mit dem Bleistift einen Kreis drum herum. Machen Sie dem Zirkel den Mittelpunkt des Kreises aus und ziehen Sie einen weiteren größeren Kreis um den kleineren, innen liegenden (Achtung: darauf achten, dass der Zirkelmittelpunkt bei beiden Kreisen an derselben Stelle ist, sonst wird die Krempe nicht gleichmäßig rund).

Schneiden Sie den entstandenen Ring nun vorsichtig aus und befestigen Sie ihn an den Faltkanten des Hutkegels mit Kleber. Jetzt können Sie den Hut noch nach Belieben mit Spinnen, oder einem Hutband verzieren.

Gruselige Nascherei: Spinnen-Muffins

Wer ausgiebig feiert der bekommt auch Hunger: dieser Rezeptvorschlag eignet sich perfekt um hungrige Hexenmäuler zu füllen.

leckere Schoko Muffins in Spinnen-Optik

Spinnen-Muffins: eine schaurige Versuchung.

Zutaten:

Für den Teig:

3 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Zucker
1 Tasse Öl (z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl)
1  Tasse Mineralwasser mit Kohlensäure
1  Pck. Backpulver
 4 Ei(er)

 

Für die Dekoration:

200 g Kuvertüre, zartbitter
1 Pck. Schokostreusel / Mohn
6 Lakritze – Schnecken (schwarz)
1 Pck. Zuckerkugeln

 

Außerdem: 12 Papierförmchen

Zubereitung:

Mischen Sie alle Zutaten und geben Sie den Teig in die 12 Muffinförmchen auf einem Muffinblech. Anschließend bei 180 Grad Ober/ Unterhitze 20 min lang backen.

Schmelzen Sie für die Dekoration die Kuvertüre im Wasserbad und verteilen Sie sie anschließend auf den Muffins. Streuen Sie dann die Schokostreusel/ den Mohn auf die noch feuchte Schicht.

Bringen Sie anschließend Zuckerkugeln als Augen an.

Bohren Sie mithilfe eines Messers an jeder Seite des Muffins 4 kleine Löcher. Befestigen Sie im Anschluss die acht Lakritzbeine. Wir wünschen guten spinnigen Appetit!

 2. Zu Besuch im Spukschloss: Bastelideen und Rezepte, die jeden BeGEISTERN:

Gartenhaus als Geisterschloss

Beschauliches Gartenhäuschen, oder gruseliges Spukschloss?

Auch unser 5- Eck Gartenhaus Modell Acona bietet den perfekten Rahmen für eine gelungene Halloween-Party und lässt sich mit einigen wenigen Mitteln in ein verlassenes Landhaus oder eine kleine Spukvilla umgestalten. Mit Watte lassen sich gespenstische Spinnweben an den Sprossen der schönen Türen und Fenstern anbringen. Eine tolle Atmosphäre lässt sich durch diese Gespenster Lichterkette erzeugen:

Alles was Sie dazu brauchen ist eine Lichterkette aus dem Baumarkt, weiße Tischtennisbälle, etwas Mullbinde, Kleber, Schere und einen schwarzen Filzstift. Bohren Sie in die Tischtennisbälle jeweils ein Loch, durch das später ein Licht der Lichterkette gesteckt werden kann. Bekleben Sie die Bälle mit etwas auseinander gerupfter Mullbinde und verzieren Sie sie anschließend mit dem Filsstift.Fertig ist die gespenstische Lichterkette. Auch bei dieser Bastel-Idee kommen Tischtennis-, oder Styroporbälle zum Einsatz:

Bitte nicht füttern!

Einfach zum Anbeißen: diese leckeren Burgermonster schmecken gut und können individuell gestaltet werden.

leckere Hamburger in Monster-Optik

Die Monster-Burgr sind eine reißerische Stärkung.

Für die Hackfleischmasse brauchen Sie:

1 Brötchen vom Vortag
1 Zwiebel
400 g Hackfleisch, gemischt
1 Ei
Salz, Pfeffer
0,5 TL Paprika, edelsüß
1 EL Petersilie
2 EL Pflanzenöl

 

Zubereitung:

Alle Zutaten mischen, anschließend mit der Hand zu Burgerpatties formen und braten. Wenn diese fertig sind, können die Burger nach Belieben belegt und verziert werden z.B. Saure Gurken für die Augen und Käse für die Zähne.

Fruchtig frischer Grusel-Genuss

Gruselig essen geht auch gesund, wie diese Leckerbissen beweisen.

Bananengeister

Gruselige Bananengeister.

leckerer Joghurt mit Himbeersoße

Einfach und lecker: Joghurt mit Kiwi und Himbeersoße.

3. Gemütliche Kürbistonnen

schöne Saunafässer als perfekte Halloween-Location

Unsere Saunafässer bieten sich als perfekte Location an.

In diesen Saunafässern bringen einen nicht nur die Temperaturen ins Schwitzen, sondern auch die schaurigen Kürbisdekorationen. Der Herbst ist in Deutschland nicht selten kalt und verregnet. Da bietet es sich an seine Gäste zu einer Halloween-Party der anderen Art zu laden: ein gemeinsamer Saunagang vertreibt die nass kalte Trübseligkeit und bringt alle auf warme Gedanken. Im Anschluss kann zusammen gefeiert und getanzt werden. Bei abendlicher Dämmerung und der richtigen Beleuchtung sieht die Form der Fasssauna einem Kürbis sogar zum Verwechseln ähnlich.

Der Kürbis ist dabei nicht nur das Symbol Halloweens, sondern auch ein absolutes Allround-Talent, welches sich optimal in leckere Speisen und hübsche Deko verwandeln lässt.

Kürbis als Alles-Könner

Hier wird nichts weggeschmissen.

Abgesehen vom Kürbisschnitzen haben wir uns noch einige andere wunderschöne DIY-Ideen überlegt, mit der Sie Ihre Location verschönern können.

Die etwas andere Kürbislaterne

Mit diesen Kürbislaternen zaubern Sie nicht nur auf dem Boden, sondern auch in luftigen Höhen ein schönes Licht

schöne Lichterketten zu Halloween

Kürbislaternen in luftiger Höhe.

Materialliste:

  • Eine Lichterkette
  • Schwarzer Filzstift / schwarzes Tonpapier
  • Kleine Ballons
  • Kleister
  • Orangenes Transparent Papier

Anleitung:

Blasen Sie zunächst so viele Ballons auf, wie die Lichterkette lang sein soll. Die Größe sollte dabei etwas größer als Ihre Faust sein.

Rühren Sie den Kleister an, wie auf der Packungsbeilage beschrieben und reißen Sie das Transparentpapier in kleinere Schnipsel.

Bringen Sie diese nun mithilfe von viel Kleister in mehreren Lagen auf dem Ballon an. Der Ballon sollte später komplett bedeckt sein.

Lassen Sie den Ballon über Nacht trocknen. Am nächsten Tag sollte alles schön hart und trocken geworden sein. Vorsichtig kann nun ein kleines Loch geschnitten werden. Der Ballon zerplatzt dabei und kann entfernt werden.

Stecken Sie nun die Lichter in die Löcher und bemalen Sie die Kugeln mit Kürbisgesichtern. Das schwarze Tonpapier ist dabei weniger lichtdurchlässig als der Filzstift.

schöne Tischdeko mit Blättern und Kürbissen

Mit dieser Tischdeko kann der Herbst kommen!

Rezeptvorschlag: Herzhaft gefüllter Hokkaido

leckere Kürbis Rezepte

Die perfekten Kürbis Rezepte.

Kleinere Zierkürbisse eignen sich perfekt für herbstliche Tischdekorationen, während größere Sorten, wie zum Beispiel der Hokkaido auch als Suppenschalen oder Schüsseln verwendet werden können. Das schöne dabei ist, dass wirklich alles verwertet werden kann.

 

Zutaten:

650 g Kürbis(se) (Hokkaido)
200 g Hackfleisch, gemischtes
1 Stange Lauch
1 Tomate
1 Bund Petersilie, gehackt
2 Zehen Knoblauch
1 EL Tomatenmark
2 EL Crème fraîche
100 g Feta-Käse
1 Prise Cayennepfeffer
1 Prise Salz
1 Prise Butter

Zubereitung

Schneiden Sie den Kürbis auf. Entfernen Sie die Kerne und schaben Sie das Fruchtfleisch bis auf eine gut 1 Zentimeter dicke Wand aus.

Stellen Sie den ausgehöhlten Kürbis mit Deckel für 15 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen.

Putzen und schneiden Sie inzwischen den Lauch. Waschen und würfeln Sie die Tomate. Würfeln Sie anschließend den Feta-Käse.

Braten Sie das Hackfleisch und das fein ausgeschabte Kürbisfleisch gut in Butter an. Geben Sie Gemüse und Tomatenmark dazu und braten Sie es 5 Minuten unter Rühren weiter. Rühren Sie Cayennepfeffer, gehackte Petersilie, Salz und Crème fraiche ein.

Nehmen Sie den Kürbis aus dem Ofen. Füllen Sie die Hackfleischmasse ein, streuen Sie dabei den gewürfelten Feta-Käse ein. Setzen Sie den Deckel auf den Kürbis und garen Sie ihn erneut ca. 20 Minuten bei 180°C im Ofen.

Wir wünschen guten Appetit!

Weitere schöne Anregungen rund um das Thema Halloween finden Sie in unseren Magazin-Artikeln „Ach, du Schreck! Halloween-Deko für den Garten“ und „Halloween im Garten: Deko-Ideen für draußen“, sowie unserem Pinterest Board.

Bilder: Titelbild: ©istock.com/AlexRaths,Bild 1: ©istock.com/ jenifoto, Bild 2: ©istock.com/&#169 Bo Insogna,Bild 3: ©istock.com/ larik_malasha, Bild 4: ©istock.com/ GreenArtPhotography, Bild 5: ©istock.com/ Mizina, Bild 6: ©istock.com/dolgachov, Bild 7: ©istock.com/ kobeza, Bild 8: ©istock.com/ Man_With_No_Name, Bild 9: ©istock.com/ Vitalina Rybakova, Bild 10: ©istock.com/egal, Bild 11: ©istock.com/ byheaven