Ob Liebe, Respekt oder Eifersucht – sagen Sie es durch die Blume! Welche Bedeutung verschiedenen Blumensorten zugeschrieben wird, weiß die japanische Blumensprache (Hanakotoba). Unser Hanakotoba-Lexikon hilft Ihnen bei der Auswahl der perfekten Blumensorte zum passenden Anlass.

Was ist Hanakotoba (花言葉)?

Von Liebe über Narzissmus bis hin zu Reinheit – Blumen werden bestimmte Bedeutungen zugeschrieben: in der westlichen Welt über die viktorianische Blumensprache (Slelamik), in Japan mit Hanakotoba. Die asiatische Blumensprache ist auch heutzutage noch ein wichtiger Teil der japanischen Kultur, denn Blumen werden traditionellerweise sowohl an Frauen als auch an Männer verschenkt. Im Fall der Kirschblüte haben es Blumen sogar zum nationalen Symbol geschafft.

Beim Ikebana, der japanischen Kunst des Blumenarrangierens, spielt die Bedeutung der einzelnen Blumen ebenfalls eine besondere Rolle. Denn der Gestalter soll mit den jeweiligen Arrangements seine Gefühle zum Zeitpunkt des Arrangierens und sein Verhältnis zur Natur darstellen.

Mit Hanakotoba können Gefühle auch ohne Worte kommuniziert werden, auch wenn es in Japan heute nicht mehr ganz so populär ist wie in den letzten Jahrhunderten. Die Sprache der Blumen wird jedoch weiterhin in Animes und Mangas gesprochen und findet ihren Ausdruck bei der Auswahl von Blumenmotiven für Kleidung und Kunst.

Das Hanakotoba-Lexikon

In unserem Hanakotoba-Lexikon haben wir eine Auswahl an Blumen und ihre Bedeutungen zusammengefasst. Jede Blume kann entweder etwas über die Intention desjenigen aussagen, der die Blume verschenkt (z.B. romantische Liebe) oder etwas über den Charakter der Person, die die Blumen erhält (z.B. Bescheidenheit).

Allgemeine Blumen

Rote Amaryllis

Amaryllis

Bedeutung: Schüchternheit

 

 

 

 

Weiße Anemone vor grünen Blättern

Anemone (Weiß)

Bedeutung: Aufrichtigkeit

 

 

 

 

Lilafarbene Astern

Aster

Bedeutung: Erinnerung, Andenken

 

 

 

 

Pinke Azalee

Azalee

Bedeutung: Bescheidenheit, Geduld

 

 

 

 

Orangene und pinke Dahlien

Dahlie

Bedeutung: Guter Geschmack

 

 

 

 

drei Edelweiß-Blüten

Edelweiß

Bedeutung: Courage, Kraft

 

 

 

 

 

Gänseblümchen im Garten

Gänseblümchen

Bedeutung: Treue, Vertrauen

 

 

 

 

Blüte einer Glockenblume

Glockenblume

Bedeutung: Dankbar

 

 

 

 

Hortensien am zaun

Hortensie

Bedeutung: Stolz

 

 

 

 

Kirschblüten

Kirschblüte

Bedeutung: Freundlichkeit und Sanftmut

 

 

 

 

 

Orange Lilie

Lilie (Orange)

Bedeutung: Hass, Rache

 

 

 

 

 

blühende weiße Lilien

Lilie  (Weiß)

Bedeutung: Reinheit, Unschuld

 

 

 

 

Lotus Blume

Lotos

Bedeutung: Reinheit, spirituelles Erwachen und „weit weg von demjenigen, den er oder sie liebt“

 

 

 

 

Rote Mohnblume im Feld

Mohnblume (rot)

Bedeutung: Lebenslustig

 

 

 

 

Gelbe Mohnblume

Mohnblume (gelb)

Bedeutung: Erfolg

 

 

 

 

 

weiße Mohnblume

Mohnblume (weiß)

Bedeutung: Sich freuen

 

 

 

 

gelbe Narzissen

Narzissen

Bedeutung: Respekt

 

 

 

 

Rosarote Spinnenlilie

Rosarote Spinnenlilie

Bedeutung: Nie wieder begegnen, verlorenen Erinnerung, Verlassen

 

 

 

 

Schwertlilie

Schwertlilie

Bedeutung: Gute Nachrichten

 

 

 

 

Tigerlilie

Tigerlilie

Bedeutung: Reichtum

 

 

 

 

rote Zinnie

Zinnie

Bedeutung: Loyalität

 

 

 

Blumen der Liebe

rote Kamelie

 

Rote Kamelie 

Bedeutung: Verliebt sein

 

 

 

weiße gardenie

 

Gardenie

Bedeutung: Für jemanden schwärmen, Heimlich verliebt sein

 

 

 

rote Rosen

 

Rote Rose

Bedeutung:  Romantische Liebe

 

 

 

Vergissmeinnicht

 

Vergissmeinnicht

Bedeutung: Wahre Liebe

 

 

 

gelbe Tulpen

 

Gelbe Tulpe

Bedeutung: Einseitige Liebe

 

 

 

Kaktus

 

Kaktus

Bedeutung: Lust/Sex

 

 

 

Weitere Blumen und ihre Bedeutungen

Akelei – Großzügig Hibiskus – Einfühlsam Magnolie – Natürlichkeit Gelbe Rose – Eifersucht
Ambrosia – Andächtig Jasmin – Freundlich Nelke – Faszination, und Liebe Stiefmütterchen – Fürsorglich
Weiße Chrysantheme – Wahrheit oder Trauer Gelbe Kamelie – Sehnsüchtig Pfingstrose – Mut Rote Tulpe – Ruhm, Wohltätigkeit, Vertrauen
Eisenkraut – Kollegial Weiße Kamelie – Warten Primel– Verzweiflung Veilchen – Ehrlichkeit
Freesie – Kindlich, Unreif Vierblättriges Kleeblatt – Glück Weiße Rose – Unschuld oder Hingabe Wicke – Auf Wiedersehen
Heidekraut – Einsamkeit Lavendel – Treue Pinke Rose – Vertrauen

Die perfekte Blume für….

Eltern, Partner oder sogar ungeliebte Menschen: Blumen sind ein exzellentes Geschenk – besonders dann, wenn die Botschaft stimmt. Wir haben für Sie ein paar Ideen zur Hanakotoba-Blumenauswahl für besondere Menschen und zu bestimmten Anlässen zusammengestellt.

…die Eltern

Ein Strauß mit Narzissen drückt Respekt aus. Darüber freuen sich Ihre Eltern auch dann noch, wenn Sie schon erwachsen sind.

Oder aber Sie drücken mit einem Strauß an Glockenblumen Ihre Dankbarkeit aus.

Ein von Birgit (@hibiskus31) gepostetes Foto am

…eine Freundin/einen Freund

Zinnien sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern drücken auch Loyalität aus. Da freuen sich menschliche Freunde genauso wie Freunde der Samtpfoten-Art.

…die Partnerin/den Partner

Nicht nur zum Valentinstag eignen sich rote Rosen als blumiges Geschenk, die auch im Hanakotoba romantische Liebe bedeuten.

Aber auch Gänseblümchen tragen eine wichtige Bedeutung, auch wenn sie für Europäer auf den ersten Blick nicht viel hermachen. Die kleinen Blümchen stehen für Vertrauen und Treue. Sie machen sich gut als Beiwerk in einem kleinen Strauß oder als Blumenkranz in Herzform.

…den Geburtstag

Am Geburtstag soll das Leben gefeiert werden. Das geht am besten mit einer Mischung aus weißen, gelben und roten Mohnblumen – denn sie stehen für Erfolg, Lebenslust und Freude.

…zur Hochzeit

Eine Hochzeit ist ein freudiges Ereignis. Am besten drücken Sie Ihre Freude mit einem Bouquet an Jasmin aus, die im Hanakotoba Freude bedeuten.

…den (Schul-)Abschluss

Abschlüsse und Meilensteine jeglicher Art lassen sich am besten mit Hortensien feiern, denn so können Sie ausdrücken, wie stolz Sie auf die Person sind, die diesen Meilenstein in ihrem Leben geschafft hat.

Ein von Jo Gnef (@jognef) gepostetes Foto am

Zeremonieller Einsatz von Blumen in Japan

Pflanzen und Blumen haben nicht nur im Hanakotoba eine wichtige Bedeutung für Japans Kultur. Sie werden auch zu Teezeremonien arrangiert und mit ihnen  das neue Jahr, das Frühjahr und der Herbst begrüßt.  Wir stellen Ihnen einige Verwendungsarten vor, die Sie auch selbst nachmachen können.

Chabana

Eine Teezeremonie ohne passende Blumengestecke – das ist in Japan  nicht vorstellbar. Chabana (japanisch: Tee-Blumen) heißen deshalb die Blumengestecke, die passend zur Saison in einer einfachen Vase oder einem Korb arrangiert werden. Durch die Anordnung der Blumen wird das Kernthema der jeweiligen Teezeremonie dargestellt.  Die Blumen sollen das Herz des Gastgebers reflektieren und die jeweilige Jahreszeit darstellen.

Kadomatsu

Zwischen Weihnachten und dem siebten Januar kann man in Japan vor den Häusern sogenannte Kodamatsus sehen. Dabei handelt es sich um ein Blumenarrangement aus Kiefer und Bambus, mit denen die Natur-Geister, die kami, begrüßt werden sollen. Dadurch sollen gute Ernten und eine Segnung durch die Geister garantiert werden.

Ein von Randy BD (@rnrbd) gepostetes Foto am

Hanami und Momijigari

Blumen und Pflanzen spielen in Japan auch als Symbol für den Frühlings- sowie Herbstbeginn eine bedeutende Rolle. Zu diesen Zeiten versammeln sich die Menschen zum Blumenbeobachten, dem Hanami, und zum Herbstlaubbeobachten, dem Momijigari.

Ein von Andy (@afstr) gepostetes Foto am

Beim Hamami, der Kirschblüte, die von Ende März bis Anfang Mai in Japan währt, versammeln sich Menschen in den Parks und Gärten, sitzen auf Bänken, großen Planen oder dem Boden. Dabei werden Snacks mitgebracht und zusammen der Frühlingsanfang gefeiert.

Ein von @yotsub4 gepostetes Foto am

So wie im Frühjahr die aufblühende Natur beim Hanami begrüßt wird, wird sie im Herbst verabschiedet: mit dem Momijigari, dem Betrachten des Herbstlaubs. Wie auch hierzulande werden dazu ausgiebige Spaziergänge gemacht und dazu passend Landschaften und Parks besucht.

Ob Momijigari oder Hanakotoba – wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken der japanischen Blumen-Zeremonien  und dem Erlernen der japanischen Blumensprache! Inspirationen für den Anbau von Blumen finden Sie auch in unserem Artikel über 4 Traumgärten und auf dem passenden Pinterest-Board mit Blumenbeeten.

Titelbild –Collage: Bild1: iStock.com/ ibamoto, Bild 2: iStock.com/chingraphm, ild 3: iStock.com/Nazzu

Blumenbilder:  Bild 1: iStock.com/ntdanai, Bild 2: iStock.com/Birgittas, Bild 3: iStock.com/Gorgots, Bild 4 iStock.com/ photoncatcher, Bild 5:  iStock.com/chingraph  Bild 6: iStock.com/ ciud,  Bild 7: iStock.com/ Nadezhda_Nesterova,  Bild 8: iStock.com/ KlausKreckler, Bild 9: istock.com/Brigitte Riemer , Bild 10: iStock.com/Andrea Carolina Sanchez Gonzalez, Bild 11: iStock.com/sasaperic, Bild 12: iStock.com/Elen11, Bild 13: iStock.com/ AllaR15,Bild 14: iStock.com/nndanko, Bild 15: iStock.com/yanjf, Bild 16: iStock.com/MaxxieMW, Bild 17: iStock.com/ DrewRawcliffe, Bild 18: iStock.com/ Taku_S, Bild 19:  iStock.com/Nazzu, Bild 20: iStock.com/MichelleFlinn, Bild 21: iStock.com/Mike Stancombe, Bild 22: iStock.com/LFO62, Bild 23: iStock.com/ PrinPrince Bild 24:  iStock.com/L-Hamilton, Bild 25: iStock.com/ganchar, , Bild 26: iStock.com/ Zagursky, Bild 27: iStock.com/schantalao