Ein Hochbeet verspricht beste Wachstumsbedingungen, so dass Sie mit voller Blüte und/oder reicher Ernte rechnen können. Außerdem schonen Hochbeete Ihren Rücken beim Gärtnern. Doch welcher ist der perfekte Hochbeet Standort im Garten oder Gewächshaus, auf Balkon oder Terrasse? Wir zeigen, worauf Sie bei der Wahl des Standortes für Ihr Hochbeet achten müssen, damit Ihre Pflanzen darin optimal gedeihen.

Hochbeet Standort im Garten: 13 Vorteile, die Ihnen ein Hochbeet bringt

Ein Hochbeet bringt Ihnen verschiedene Vorteile, die wir im Folgenden kurz auflisten:

Gartenarbeit-Hochbeet-Gemuese-Anpflanzen

  1. Ein Hochbeet erlaubt Ihnen rückenschonendes Gärtnern. Die typische, rückenfreundliche Hochbeet-Arbeitshöhe beträgt 80 bis 100 Zentimeter.
  2. Mit einem Hochbeet verlängern Sie die Gartensaison vom Anbau bis zur Ernte, denn es erwärmt sich schneller als ein ebenerdiges Beet beziehungsweise der Gartenboden.
  3. Pflanzen im Hochbeet sind der Sonne buchstäblich näher als am Gartenboden: Sie bekommen deshalb eine Portion mehr Sonnenlicht ab.
  4. Das Hochbeet macht Sie beim Gärtnern relativ unabhängig von der Qualität des Gartenbodens: Mit einer optimalen Boden-Füllung gedeihen Ihre Pflanzen prächtig und bringen Ihnen einen überdurchschnittlichen Ertrag ein. Das spezielle Kompostklima/Verrottungsklima im Hochbeet sorgt für beste Bodenqualität.
  5. Ein Hochbeet braucht kaum Dünger, da die sich zersetzenden Pflanzenreste (Verrottung) viele Nährstoffe liefern.
  6. Wirksamer Schneckenschutz lässt sich beim Hochbeet mit einfachen Mitteln umsetzen.
  7. Gegen Wühlmäuse schützt die entsprechende Konstruktionsweise (zum Beispiel Hasendraht mit geringer Maschenweite) des Hochbeets an sich.
  8. Pflanzenfressende Kleintiere können die in der Regel senkrechten Wände des Hochbeetes nicht erklimmen, so dass Ihr Grünzeug nicht zur Mahlzeit für Kaninchen & Co. wird.
  9. Ein Hochbeet dient mit entsprechender Bepflanzung als praktischer Sichtschutz für Balkon und Terrasse.
  10. Auch als dekorierende Sitzplatzeinfassung hat ein Hochbeet sich bewährt.
  11. Mit einem Hochbeet lässt sich eine Gartenlandschaft gliedern, wobei Sie damit auch Höhenunterschiede überbrücken können.
  12. Ein Hochbeet lässt sich gegebenenfalls versetzen, so dass Sie es flexibel aufstellen können.
  13. Mit einer passenden Überdachung/Abdeckung lässt sich aus einem Hochbeet sogar eine Art Frühbeet/Gewächshaus machen.
Hochbeet und Gewächshaus in einem

Die Bequemlichkeit des Hochbeets vereint mit der Flexibilität des Gewächshauses: Bauen Sie mit dem Hochbeet Plant-inn auch im Winter Ihr Gemüse an!

Bewährte Baummaterialien und Bauweisen für Hochbeete

Wenn Sie in unserem Onlineshop unter der Kategorie Gewächshäuser nach einem passenden Hochbeet suchen, bieten wir Ihnen viele Modelle an, die sich in

  • Material (Metall, Holz, Kunststoff, Textil oder Stein)
  • Form
  • und Größe

unterscheiden.

Als Materialien für Hochbeete haben sich in der Praxis bewährt:

Hochbeete aus Metall

Sogenanntes Zincalume® ist ein extrem witterungsbeständiges Material, das nicht mit organischen Materialien wie Erde und Pflanzen reagiert, so dass es davon auch nicht beschädigt wird. Sie können deshalb hier auf eine Auskleidung des Hochbeets mit einer passenden Schutzschicht (zum Beispiel aus sogenannter Teichfolie) verzichten. Außerdem gibt Zincalume® selbst keine ungesunden Stoffe ab und verhält sich geschmacksneutral.

Aber: Metall ist ein sehr guter Wärme- und Kälteleiter, so dass es den natürlichen Verrottungsprozess im Hochbeet während der kalten Saison verzögern könnte.

Hochbeet Basic 858

Hochbeete aus Holz

Von den möglichen Bauhölzern hat sich für Hochbeete getrocknetes Lärchenholz sehr gut bewährt, denn das lässt sich auch unbehandelt der Witterung aussetzen.

Unser Tipp: Das Hochbeet Luna 4

Auch nordische Fichte bietet sich als Baumaterial für Hochbeete an. Sie bringt eine schöne Optik mit, muss jedoch regelmäßig mit passendem Holzschutz behandelt werden, um Wind und Wetter standzuhalten.

Unser Tipp: Das Karibu Hochbeet 1

Hochbeet Holz

Hochbeete aus Kunststoff

Auch Kunststoff kommt bei Hochbeeten zum Einsatz. Hier gibt es neben fertig geformten Hochbeeten in einem Stück auch Hochbeet-Bausteinsysteme, die Sie einzeln wie gewünscht zusammenstecken.

Hochbeete aus Textil

Auch textile Pflanztaschen, die Sie zum Beispiel als Substratsack aufstellen oder als Pflanztasche an die Wand hängen, zählen zu den eher rückenschonenden Hochbeeten. Sie haben hier die Wahl zwischen DIY-Pflanztaschen, zum Beispiel aus gebrauchter Jute und alten Kartoffelsäcken, oder gekauften Modellen, die mit moderner Drainage sowie Kälte- und Wärmeschutz daher kommen.

Hochbeete aus Stein

Hochbeete aus Stein können verschieden ausgelegt sein. Entweder setzen Sie dafür Stein auf Stein und verputzen diese wie bei einer Steinmauer oder Sie nutzen sogenannte Gabionen: Die mit Steinen gefüllten modernen Drahtkonstruktionen aus verzinktem Aluminium erfreuen sich hierzulande zunehmender Beliebtheit. Mehr Infos zur Gartengestaltung mit Gabionen finden Sie in unserem gleichnamigen Magazinbetrag.

Unser Tipp: Das Terrando Hochbeet Premium 3

Hochbeet aus Stein

Auswahlkriterien für den perfekten Hochbeet Standort

Als Nächstes machen wir Sie mit den wichtigsten Auswahlkriterien für den perfekten Hochbeet Standort bekannt.

Wir unterscheiden dabei nach Standorten

  • im Garten
  • im Gewächshaus
  • auf der Terrasse
  • und auf dem Balkon.

Grundsätzlich gilt, dass sich ein Hochbeet nahezu überall aufstellen lässt, wenn Sie ein Hochbeet mit geeignetem Aufbau wählen und dessen Bepflanzung an die vorherrschenden natürlichen Bedingungen anpassen.

Ein Hochbeet können Sie auch auf Schotter aufstellen.

Die passende Portion Sonne als Erfolgsfaktor für jeden perfekten Hochbeet Standort

Für jeden Hochbeet Standort gilt, dass die Pflanzen Sonne zum Wachsen brauchen, wobei es vor allem auf die Art der Pflanzen und deren spezifischen Sonnenlichtbedarf (direktes oder indirektes Sonnenlicht) ankommt.

Ein Hochbeet Standort an einer tagsüber sonnenbeschienenen Hauswand ist dann von Vorteil, wenn Sie sehr sonnen- und wärmebedürftige Pflanzen anbauen wollen. Dann profitieren diese von der Wärme, die die Steinwand speichert und wieder abstrahlt sowie von der Lichtreflexion.

Schatten- und Halbschattengewächse hingegen fühlen sich auch unter einer Terrassenüberdachung wohl, die die meist empfindlichen Pflanzen vor zu viel Licht schützt. Das kann eine lichtundurchlässige Terrassenüberdachung sein oder eine lichtdurchlässige, die Sie bei Bedarf entsprechend verschatten. Lesen Sie hierzu auch unsere Magazin-Beiträge

Blaue Gießkanne gießt Hochbeet

Da die Bodenschichten im Hochbeet schnell austrocknen, müssen Sie viel gießen.

Wasser als Erfolgsfaktor für jeden perfekten Hochbeet Standort

Ein Hochbeet für den Garten ist so konstruiert, dass ein Zuviel an Regen- oder Gießwasser ungehindert in Grund und Boden abfließen kann. Ein Zuwenig an Regen oder Gießwasser dagegen kann nicht mit Hilfe des Grundwassers ausgeglichen werden. In unseren Breitengraden ist es daher insbesondere im Sommer nötig, das Hochbeet zu gießen. Dazu ist ein Hochbeet Standort nahe einer Wasserquelle von Vorteil, damit Sie das Gießwasser nicht von zu weit her heranschleppen müssen. Ein Anschluss für den Gartenschlauch, eine Wasserpumpe oder ein Teich nahe dem Hochbeet machen sich also bezahlt.

Windschutz als Erfolgsfaktor für jeden perfekten Hochbeet Standort

Außerdem mögen die wenigsten Pflanzen, wenn es zieht. Auf zu starken Wind reagieren Obst- und Gemüsepflanzen oft mit weniger Ertrag. Achten Sie bei der Wahl des Hochbeet Standortes also unbedingt darauf, dass dieser windgeschützt ist. Bevorzugen Sie eine Stelle, die zumindest von einer oder besser noch von zwei Seiten windgeschützt ist. Der Windschutz kann aus Wänden von Haus oder Gartenhaus ebenso resultieren wie aus dichten Gewächsen (Hecken, Sträuchern und mehr).

Neben den allgemeinen Erfolgsfaktoren haben sich für die oben genannten Standorte auch spezifische als besonders günstig für das Pflanzenwachstum herausgestellt:

Das kennzeichnet den perfekten Hochbeet Standort im Garten

Im Garten sollte ein Hochbeet möglichst als langes Rechteck ausgelegt sein, das Sie in Nord-Süd-Ausrichtung (Längsachse) und am besten auf einer Freifläche anlegen. So bekommen die Pflanzen an diesem Hochbeet Standort ein Maximum an Sonnenlicht ab, selbst wenn die Sonne tiefer steht (wie abends, morgens, in Herbst und Winter). Und sie nehmen sich so auch gegenseitig kein Licht. Als Hochbeet-Gärtner profitieren Sie bei frei aufgestellten Hochbeeten außerdem von diesem Hochbeet Standort, weil Sie von allen Seiten bequem herankommen. Die rechteckige Grundform (breiter als tiefer) ist aber auch dann von Vorteil, wenn das Hochbeet nur von einer Seite (Längsseite) zugänglich ist: Denn dann kommen Sie mit Ihrer Armeslänge an alle Pflanzen gut heran.

Clever übereinander gestapelt: ein echter Hochbeet-Hingucker für die Terrasse oder den Vorgarten.

Das kennzeichnet den perfekten Hochbeet Standort im Gewächshaus

Ein Hochbeet im Gewächshaus kann in klassischer Hochbeet-Form gestaltet sein oder als sogenannter Pflanztisch (mit Tischbeeten oder Kistenbeeten) mit typischerweise geringerer Pflanztiefe. Prinzipiell profitieren die Hochbeetpflanzen im lichtdurchlässigen Gewächshaus von dessen spezifischem Klima, das meist wärmer und feuchter als das Gartenklima draußen ist. Im Unterschied zum Hochbeet Standort im Garten bekommt ein Gewächshaus-Hochbeet keine natürliche Bewässerung vom Regen. Sie müssen hier also Gießen oder künstlich Beregnen. Je nach Pflanzenart, die Sie im Hochbeet anbauen, müssen Sie darauf achten, dass das Hochbeet nicht zu nahe an einer gegebenenfalls im Gewächshaus betriebenen Heizung steht, die besonders große Hitze abstrahlt und die Pflanzen „verbrennt“.

Das kennzeichnet den perfekten Hochbeet Standort auf Terrasse und Balkon sowie im Gewächshaus

Anders als ein Hochbeet im Garten hat ein platzsparendes Hochbeet auf der Terrasse, dem Balkon oder im Gewächshaus keinen direkten Kontakt mit dem Gartenboden. Es bildet vielmehr eine Art isolierte Pflanzinsel, die sich einerseits flexibel platzieren lässt, die andererseits jedoch spezielle Pflegemaßnahmen erforderlich macht.

Vor allem die Bewässerung ist hier anders: Sie ähnelt der von terrassenüblichen Kübelpflanzsystemen. Das heißt, dass das Regen- und Gießwasser hier nicht ungehindert abfließen kann, denn sonst nähmen Balkon- und Terrassenbodenbeläge sowie der Gewächshausboden womöglich Schaden. Von Vorteil ist demnach ein Hochbeet Standort nahe dem vorhandenen Wasserabfluss, so dass sich gegebenenfalls abfließendes Wasser nicht über den gesamten Bodenbelag von Balkon, Terrasse und Gewächshaus ergießt.

Wurm in Kiste

Und weil das Hochbeet auf versiegeltem Grund steht, gelangen auch die fleißigen Kleinstlebewesen nicht wie bei einem Gartenhochbeet ins Terrassen-, Balkon- oder Gewächshaushochbeet, die ein Garant für das typische Hochbeet-Bodenklima sind. Denn an der dort stattfindenden Kompostierung sind Würmer & Co. maßgeblich beteiligt und zugleich lockern sie den Boden auf.

Hochbeet Standort: Regeln
Aus dem Vorgeschriebenen ergeben sich folgende Standortregeln für Hochbeete auf Terrasse und Balkon: Achten Sie auf das passende Maß an Sonne und sorgen Sie gegebenenfalls mit Markisen und Sonnenschutzsegeln für Schatten. Außerdem ist Windschutz auf Terrasse und Balkon ein wichtiges Thema: Denn Wind trägt bei Balkons in luftiger Höhe auch stark dazu bei, dass die Feuchtigkeit im Hochbeet schneller verdunstet, Sie müssen gegebenenfalls häufiger gießen.

Sie haben dank unseres Ratgebers den perfekten Hochbeet Standort in Ihrem Garten oder Gewächshaus, auf Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon gefunden und suchen jetzt nach dem passenden Hochbeet? Dann schauen Sie doch in unserem Onlineshop vorbei!

Auf unserem Pinterest-Kanal haben wir zudem viele schöne Boards zum Thema Haus und Garten für Sie zusammengestellt, zum Beispiel Ausgefallene Hochbeete.

Folgen Sie uns auch gern auf FacebookInstagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen Artikel mehr verpassen.

***

Artikelbild: ©GartenHaus GmbH
Beitragsbilder: 1: ©champagnerzumfrühstück.blogspot.de; 2-5:©GartenHaus GmbH; 6: ©iStock/7000; 7: ©iStock/Elenathewise; 8: ©bellasherzenssachen.blogspot.de; 9: ©iStock/Grahamphoto23>