Karneval: Die Zeit der Narren und Jecken wird jedes Jahr am 11.11. eingeläutet und ist ein riesen Spektakel. Nun kommt aber nicht jeder zur Faschingszeit ins Rheinland, um dort in den Hochburgen des Karnevals seinen Spaß zu haben. Aus diesem Grund geben wir Tipps, wie Sie auch zuhause in Ihrem Gartenhaus eine lustige Faschingsparty steigen lassen können. Von Deko über Rezepte bis hin zu Partyspielen: Wir zeigen, wie Sie die perfekte Fete veranstalten und was Sie dabei beachten müssen.

Die wichtigsten Termine

Faschingstermine 2015

(Quelle)

Das sollte im Voraus beachtet werden

Eine Party will geplant sein, denn sonst kann sie schneller zu Ende sein, als einem lieb ist. Deshalb sollten Sie diese Dinge vorher im Kopf haben:

Nachbarn informieren

Falls Ihr Gartenhaus nicht im Schrebergarten steht, kann es schnell vorkommen, dass sich Nachbarn über Partylärm beschweren. Natürlich je nachdem wie lange das Fest dauert, denn erst ab 22 Uhr ist Nachtruhe, wenn nicht anders in der Hausordnung festgelegt. Ein bis zweimal im Jahr ist eine etwas größere Party eigentlich auch erlaubt. Um aber trotzdem Beschwerden vorzubeugen und im Voraus dafür zu sorgen, dass alle zufrieden sind, sollten Sie ein paar Tage vorher mit Ihren Nachbarn sprechen und sie informieren, dass es eventuell etwas lauter werden könnte. (Quelle)

Platzbedarf und -angebot

Je nach Größe der Gartenlaube muss auch die Anzahl der Gäste festgelegt werden. Große Blockhäuser eignen sich dabei natürlich von Vornherein besser für Besuch, oder können sogar zu richtigen Partyhäusern umgebaut werden. Planen Sie darüber hinaus auch Platz für Buffet, Getränke und Spiele ein.

Aufwärmen

Es ist unerlässlich, das Gartenhaus zu isolieren, wenn es auch im Winter genutzt werden soll. Wie das genau geht und welche Materialien sich dazu eignen, erfahren Sie hier.

Eine Isolierung reicht aber nicht, wenn Sie eine richtige Party veranstalten wollen. Im Gartenhaus bieten sich Elektrische Konvektoren besonders an, die einen Stromanschluss benötigen. Sie erwärmen die Luft im Handumdrehen, sind preislich erschwinglich, dazu sehr leise und für Gartenhäuser optimal geeignet– perfekt für die geplante Party. (Quelle)

Deko: Hauptsache viel und bunt

Colourful Baloons©iStock.com/Iren_Io

Eine Party zu Karneval ohne die richtige Ausstattung ist keine Karnevalsparty. Zu Fasching dürfen vor allem diese Dinge nicht fehlen:

  • Luftschlangen
  • Girlanden
  • Luftballons
  • Konfetti
  • Bonbons

So wird dekoriert:

Innenraum

Hängen Sie Luftschlangen an jede freie Stelle, an der sie befestigt werden können. Lampen, Pflanzen, Gardinenstangen, auf dem Tisch, etc. Seien Sie kreativ!

Spannen Sie Girlanden quer durch den Raum. Dabei muss darauf geachtet werden, dass sie nicht zu tief hängen, da sonst die meisten Gäste daran hängen bleiben. Und die Deko sollte den Abend ja bei Möglichkeit überleben.

Luftballons können mit Tesafilm an beliebigen Plätzen aufgehängt werden. Und auch am Boden verteilt, peppen sie das Gesamtbild der Karnevalshütte etwas auf.

Und auch selbstgebastelte Pappgesichter aus Papptellern eignen sich hervorragend, um damit die Wand zu schmücken.

Tischdeko

Luftschlange Tisch©iStock.com/pics4tric

Hier wird sich der größte Teil des festlichen Treibens abspielen, und deshalb sollte der Tisch auch hübschdekoriert sein. Mit einer farbigen Papiertischdecke und etwas Konfetti darauf ist der erste Schritt schon getan. Wem das nicht reicht, der verteilt noch ein paar bunte Luftschlangen auf dem Tisch zwischen Tellern und Gläsern. Zur Abrundung legen Sie noch lustige Motivservietten und kleine Bonbons oder Smarties auf oder neben die Teller, stecken bunte Strohhalme, Schirmchen oder glänzende Palmwedel in die Gläser und fertig ist der Partytisch!

Außenbereich

Je nach Witterungsverhältnissen können Sie natürlich auch das Äußere des Gartenhauses mit Deko-Artikeln schmücken. Vor allem Girlanden eignen sich, da sie robuster als Luftschlangen sind. Befestigen Sie diese einfach an mehreren Stellen am Dach oder der Veranda.

Schlemmer-Ideen und Rezepte

Maske Teller Besteck Tisch mit Konfetti©iStock.com/areinwald

Ihre Gäste wollen bestimmt auch etwas trinken und essen. Deshalb sollten Sie ausreichend Versorgung bereitstellen und am besten im Voraus fragen, ob jemand der Gäste Allergien oder Unverträglichkeiten hat, um unangenehme Situationen zu vermeiden.

Unser Tipp: bereiten Sie ein Buffet vor. Denn davon kann sich jeder nehmen, was und wie viel er möchte.

Unsere Vorschläge für ein Karnevalsbuffet:

  • Spieße mit Hackbällchen (plus Käse, gebratenes Gemüse etc.), oder Käsespießchen mit Weintrauben
  • Kleine, belegte Schnittchen
  • Salate (Nudelsalat, Kartoffelsalat, bunter Salat etc.)
  • Ein Topf mit warmen Würstchen (Voraussetzung: Kochplatte)
  • Obstspieße zum Nachtisch

!!! Das wichtigste, das bei keiner Karnevalsfeier auf keinen Fall fehlen darf, sind die Krapfen. Ob mit Puderzucker, Schokoladen- oder Zuckerglasur, für jeden Gast sollte mindesten einer dieser leckeren Gaumenfreuden vorhanden sein.

So können Sie die Leckerei beispielsweise selbst machen:

Krapfen mit Puderzucker©iStock.com/egal

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 40 g frische Hefe
  • 1/8 l Milch
  • eine Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 40 g Schmalz
  • Etwas Zitronenschale
  • Marmelade zum Füllen
  • Zucker oder Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Zunächst einen normalen Hefeteig zubereiten. Den Teig eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Dann ausrollen und runde dicke Plätzchen ausstechen. In die Mitte der dicken Teigscheiben je einen Klecks Marmelade geben, den Rand mit etwas Eiweiß bestreichen und eine zweite Teigscheibe drauflegen. Nun werden die Krapfen in Öl ausgebacken und noch heiß kurz in Zucker gewälzt.

Gefunden haben wir das tolle Rezept auf blog.edreams.de.

Zum Trinken sollten Sie auch ausreichend Auswahl anbieten. Alkoholfreie Getränke, Bier oder Wein – fragen Sie am besten vorher nach, was Ihre Gäste am liebsten trinken und richten sich danach.

Unser Getränketipp: Bunte Fruchtbowle

zwei Gläser Fruchtbowle©iStock.com/bhofack2

Zutaten für ca. 16 Gläser:

  • 300 ml Orangensaft
  • 300 ml Kirschsaft
  • 300 ml Apfelsaft
  • Früchte nach Wahl: z.B. Ananas, Orangen, Kirschen, Äpfel etc.
  • 1 Flasche Weißwein lieblich
  • 1 Flasche Sekt

Zubereitung:

Die Früchte klein schneiden und mit den Säften übergießen. Dann den Wein hineingießen und mehrere Stunden kaltstellen. Vor dem Servieren den Sekt aufgießen.

Dieses leckere Bowle-Rezept haben wir auf jennykocht.blog.de entdeckt. Die Menge kann je nach Gästezahl natürlich aufgestockt werden.

Lustige Partyspiele

tanzende Menschen Konfetti©iStock.com/shironosov

Damit keine miese Stimmung aufkommt oder die bereits gute Laune auf demselben Pegel gehalten wird, spielen Sie ein Spiel!

Küsschen sammeln

Für dieses Spiel brauchen Sie lediglich einen Lippenstift.

Und so geht’s: Die Gäste werden in Zweierteams eingeteilt. Jeweils eine Person der Teams bekommt dann dick Lippenstift aufgetragen. Nach einem Signal muss diese Person ihrem Teammitglied eine Minute lang so viele Küsschen wie möglich aufdrücken. Am Ende wird gezählt, welches Team am meisten ganze (!) Küsschen gesammelt hat. (Quelle)

Krapfen-Wettessen

Passend zu Fasching müssen natürlich auch beim Spielen Krapfen vorkommen. Und das ist hier auch das einzige, das man braucht.

Es werden wieder Zweierteams gebildet. Nun muss einer der Spieler am Tisch Platz nehmen und die Hände hinter dem Rücken verschränken, der andere platziert sich davor. Innerhalb einer bestimmten Zeit (die können Sie selbst festlegen) muss der Spieler mit den verschränkten Armen dann mit so vielen Krapfen wie möglich gefüttert werden. Das Team mit den meisten verputzten Krapfen gewinnt. (Quelle)

Polonaise

Der Klassiker des Karnevals-Trubel muss mindestens einmal durch den Garten getanzt werden, denn im Gartenhaus selbst ist dafür kein Platz.

Schaumkuss-Weitwurf

Für dieses Spiel brauchen Sie eine oder mehrere Packungen Schaumküsse, je nach Gästeanzahl.

Gespielt wird so: Es werden Teams mit jeweils zwei Leuten gebildet. Dann wird festgelegt, wer der Werfer und wer der Fänger ist. Die Personen stellen sich daraufhin in einigem Abstand gegenüber, wobei der Fänger versuchen muss, den geworfenen Schaumkuss mit dem Mund (ohne Hände!) zu fangen. Die Versuchsreihe geht dann reihum und welches Team es zuerst schafft, den Schaumkuss mit dem Mund zu fangen, hat gewonnen. (Quelle)

Am besten spielen Sie dieses Spiel auch draußen im Garten, da es zu einer kleinen Sauerei kommen kann.

Welches Kostüm Sie auf der diesjährigen Faschingsparty tragen sollten, erfahren Sie hier!

Wir wünschen viel Spaß bei Ihrer Faschingsparty!

 

Beitragsbild: ©iStock.com/pcatalin