Klein, schick, Spinnen-dicht: Das Gartenhaus Enrico-44 wird aufgebaut

Gewünscht war ein kleines Gartenhaus für die Aufbewahrung der Gartengeräte und Werkzeuge. Eigentlich keine große Sache, es sei denn, man ist Perfektionist und kniet sich richtig rein. Lesen Sie, wie die Brüder Simon und Tobias Zucktriegel das Mini-Haus zum Highlight des elterlichen Grundstücks machen: nicht nur schön, sondern auch funktional und absolut Spinnen-dicht!

Das Gerätehaus Enrico-44 ISO: Klein, aber sehr stabil

Das Gartenhaus Enrico-44 ISO ist ein kleines Blockbohlenhaus mit 44 Millimeter starken Wänden und klassischem Satteldach.

Gartenhaus Enrico-44 KatalogbildAus dem Sockelmaß von 196 x 196 Zentimetern ergibt sich eine Grundfläche von 3,5 Quadratmetern. Das reicht gut aus um Werkzeuge, Gartengeräte und den Rasenmäher unterzubringen.

Wegen des überstehenden Satteldachs benötigt das Häuschen eine Standfläche von 2,16 x 2,16 Metern – immer noch klein genug, um fast überall Platz zu finden.

Für genügend Tageslicht im Gerätehaus sorgt ein Seitenfenster und die Verglasung der Tür, beide aus Isolierglas im freundlichen Sprossendesign. Die Sprossen werden separat geliefert. Man hat also die Wahl und kann diese auch weglassen.

Zum Lieferumfang gehört ein 18 mm starker Massivholzfußboden und ein ebensolches Dach aus Nut- und Federbrettern. Die Fundamenthölzer sind bereits vorimprägniert. Ansonsten wird das Gerätehaus naturbelassen geliefert. Dachpappe und Schindeln können als Zubehör bestellt werden.

Auf dem Katalogbild sieht das Gartenhäuschen noch ein bisschen langweilig aus, doch was Simon und Tobias Zucktriegel daraus gemacht haben, kann sich wirklich sehen lassen!

Vor dem Aufbau: Anlieferung und aufwendiger Anstrich

Schon 2017 hatte Familie Zucktriegel den Garten hinter dem Haus neu anlegen lassen – und zwar gleich mit Standplatz für das künftige Gerätehaus. Die Schaffung eines Fundaments war also nicht mehr nötig, da schon eine perfekt gepflasterte Fläche bereit stand.

Der Bauplatz

Hinten rechts soll nun das Gartenhaus Enrico-44 seinen Platz finden. Es wird pünktlich Mitte Juni geliefert und mit einem Spezialkran vor der Garage abgelegt.

Anlieferung Gartenhaus Enrico-44 ISO

Das Gartenhäuschen selbst passt in ein einziges Packstück. Die Materialien für die Dacheindeckung kommen separat verpackt auf einer kleinen Palette.

Auspacken, sortieren, mit Hilfe des Aufbauplans die Übersicht gewinnen – das sind die ersten Schritte, die vor dem Aufbau anfallen und nicht unterschätzt werden sollten. Es macht nämlich keinen Spaß, in einem ungeordneten Chaos nach der Blockbohle erst suchen zu müssen, die als nächstes dran kommt!

Sortierte Hölzer

Die Brüder Simon und Tobias Zucktriegel haben es übernommen, das Gartenhaus für ihre Eltern zu errichten. Als Zerspanungs- und Industriemechaniker arbeiten die Söhne des Hauses beruflich zwar eher mit Metall als mit Holz, doch ist das nicht etwa ein Hindernis. Ganz im Gegenteil: Die Ansprüche an Qualität und Genauigkeit sind extra hoch, was sich bei den Vorbereitungen für den Aufbau auch gleich auswirkt.

Simon berichtet vom Start der Arbeiten:

„Zwei Wochen nach dem die Hütte da war, fingen wir an die ersten Teile zu grundieren. Mein Bruder und ich hatten uns einen Kopf gemacht, was wir alles vorher streichen wollten. Ich wollte die Hütte so perfekt wie möglich aufbauen, damit wir über Jahre Ruhe haben.“

Vorstreichen der Hölzer für das Gerätehaus

„Wir grundierten alles mit Remmers Holzschutzgrund. Boden und Decke doppelt, die Wände nur außen. Wir pressten die Grundierung in die Stirnseiten der Seitenteile, nichts wurde dem Zufall überlassen. Nach langem hin und her entschieden wir, vor dem Zusammenbau auch noch die Ecken der Hütte weiß zu streichen. Was im Nachhinein eine sehr gute Entscheidung war!“

Um den ganzen Aufwand auch richtig zu würdigen, sei an dieser Stelle gesagt: Die meisten unserer Kunden, die ein kleines Garten- oder Gerätehaus kaufen, bauen es zuerst komplett auf. Danach folgt der Anstrich, meist eine schützende Grundierung, dann die Lasur oder ein deckender Holzlack. Normalerweise reicht das, wenn in angemessenen Abständen frisch gestrichen wird.

Die Hölzer vorher zu streichen dauert natürlich deutlich länger, da sie vor dem Zusammenbau erst noch trocknen müssen. Die fleißigen Brüder schreckt das nicht ab:

„Alle Teile die später in Kontakt mit Feuchtigkeit kommen könnten, wurden zusätzlich nach dem Holzschutzgrund, mit Isoliergrund in Weiß behandelt. Türen und Fenster ebenfalls. Die sichtbaren Elemente haben wir dann weiß gestrichen. So langsam wurden unsere Eltern ungeduldig, seit knapp vier Wochen blockierten wir nun beide Garagenseiten.“

Vorstreichen der Hölzer für das Gerätehaus

Damit ist es noch immer nicht getan, wie Simon schreibt:

„Wir entschieden uns, noch die Seitenwände zu streichen, die später wegen des Standplatzes in der Ecke nicht mehr erreichbar sein würden. Um es möglichst perfekt zu machen, strichen wir alles doppelt, damit die Anthrazit-Farbe auch sicher deckt.

Im Nachhinein hätten wir uns eine Woche länger Zeit nehmen sollen, um die ganze Hütte vorab fertig zu streichen. Einmal zusammen gebaut, kommt man nicht mehr in die Nuten. Bei Temperaturschwankungen kann sich das Holz verziehen, dann werden nicht gestrichene Stellen wieder sichtbar!“

Vorstreichen der Hölzer für das Gerätehaus

Ja, das könnte tatsächlich geschehen, insbesondere bei zweifarbigen Anstrichen. Es empfiehlt sich in diesem Fall, die Reste der verwendeten Farbe aufzuheben oder zumindest Farbton und Hersteller zu notieren. Ein paar kleine Ausbesserungen sind dann im Fall des Falles schnell gemacht. (Lesen Sie dazu auch unseren Ratgeber Farbbehandlung!).

Blockbohlen fürs Gerätehaus

Nun aber ist es endlich soweit. Auf Böcken liegen die Blockbohlen bereit, der Aufbau kann losgehen.

Das Gerätehaus Enrico-44 ISO wird aufgebaut

Noch wartet der leere Bauplatz auf die ersten Hölzer. Allerdings liegen schon Stromkabel bereit, denn im Gerätehaus soll es auch Licht und Auflademöglichkeiten für Akku-Geräte geben.

der Bauplatz

Die Kabel werden zwischen den Basishölzern nach innen geführt. Diese sind nicht nur vorimprägniert, sondern auch zusätzlich weiß gestrichen. Die ersten Blockbohlen für die Wände liegen auf den Basishölzern auf.

Basishölzer

Sobald dieser erste Rahmen zusammen gefügt ist, lassen sich die Abstandhalter aus Gummi leicht zwischen die Blockbohlen und den Boden schieben. Falls nötig, lässt sich so auch ein mögliches Gefälle ausgleichen, was dank des ebenen Untergrunds hier nicht nötig wurde.

Basishölzer auf Abstandshaltern

Die Wände wachsen heran, auch Tür- und Fensterrahmen haben ihren Platz schon eingenommen. Dank des einfach zu handhabenden Nut- und Federsystems ist der Aufbau kein Hexenwerk, sondern recht leicht zu schaffen.

Aufbau Gerätehaus Wände

Das Dach fertig zu stellen fällt den fleißigen Handwerkern nicht weiter schwer. Es besteht aus 18 mm starken Nut- und Federbrettern. Ein Qualitätsmerkmal, denn an dieser Stelle sparen manche Hersteller und verwenden dünneres Material!

Montage der Dachbretter

Das Dach muss natürlich noch eingedeckt werden. Die Brüder Zucktriegel bewegt nun der Ehrgeiz, es noch am selben Abend fertig und somit regendicht zu bekommen. Wer sich weniger beeilen will, kann in diesem Fall auch einfach zu einer schützenden Plane greifen!

Dach komplett

Als erste Schicht wird Dachpappe auf die Dachbretter genagelt. Eigentlich würde sie auch alleine schon reichen, um das Haus vor der Witterung zu schützen. Aber es soll schließlich auch richtig gut aussehen – und dafür reicht die Dachpappe nicht.

Anstrich des Korpus in Anthrazit/Weiß

Auch der Korpus muss an zwei Seiten noch fertig gestrichen werden. Verglichen mit den Streicharbeiten vorab ist das jetzt eine Kleinigkeit!

Dachdeckung mit Bitumenschindeln

Zum Anthrazit mit weißen Akzenten passen die roten Bitumenschindeln ganz wunderbar. Sie bedecken als zweite Schicht das Dach, welches nun optimal gedeckt ist.

Seitenansicht Gerätehaus

Und fertig ist die Laube! Das Gartenhaus Enrico-44 steht punktgenau in der Ecke des Grundstücks und sieht richtig idyllisch aus.

Gerätehaus Enricco-44 ISO

Die gerundete Pflasterung um die Beete, bildet einen hübschen Vorplatz vor dem Häuschen. Ein Zierbeet daneben und eine blühende Kübelpflanze tragen zur Atmosphäre viel bei.

Der Innenraum: Funktional und Spinnen-dicht!

Den Innenausbau hat Simon Zucktriegel zu seiner persönlichen Aufgabe gemacht. Auch hier ist Perfektion angesagt:

„Wieder wollte ich nichts dem Zufall überlassen. Hatte extra ein Gitter gekauft, um die Hütte unten herum vor Nagern zu schützen. Dies war mehr Aufwand als angenommen und ich brauchte dafür zwei Tage. Danach konnte ich den Boden legen, dabei achtete ich sehr genau auf die Lücken im Boden.

Da ich Spinnen abgrundtief hasse, wollte ich die Hütte Spinnen- und Käfer-sicher machen. Weder von unten noch von oben sollte es eine Lücke geben, wo etwas ‚reinkrabbeln konnte!“

Innenausbau mit Bodengitter

Damit auch kleinstes Getier keine Lücken zum Eintritt findet, dichtet Simon sämtliche Fugen mit Silikon ab. Sowohl unter den Randleisten, als auch zwischen den Dachbrettern soll der kleinste Spalt absolut dicht werden. Der Erfolg gibt ihm Recht, wie er in der Rückschau berichtet:

„Ich muss sagen, es hat sich gelohnt. Seit jetzt knapp zwei Jahren wurde noch kein acht- oder sechsbeiniges Etwas in der Hütte gesichtet. An der Stelle noch ein Lob für die gute Tür: Man muss sie zwar gut zudrücken, dafür schließt sie super dicht ab!“

Innenraum Gerätehaus

Im Gartenhaus findet nun alles Platz, was im Garten und für weitere DIY-Arbeiten gebraucht wird. Große Teile wie Rasenmäher und Kompostsieb stehen auf dem Boden, ein Hängesystem nimmt Gartengeräte wie Rechen, Mistgabeln und Besen auf.

Inneneinrichtung Gerätehaus, Ablage, Elektrik

Neben der Tür befindet sich eine Leuchte und mehrere Steckdosen, die zum Aufladen der AKKU-Geräte gebraucht werden. Für sie ist eine Ablage vorhanden und an der Wand befindet sich noch eine Halterung für die Tomatenstäbe. Eine durchdachte Inneneinrichtung für alles Nötige!

Bauherr mit Gerätehaus

Simon und Tobias können stolz auf ihr Werk sein!

Wir bedanken uns für die Fotos und wünschen Familie Zucktriegel viele Jahre Freude mit dem neuen Gartenhaus Enrico-44 ISO!

Mehr zum Thema?

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um Gartenhäuser? Schauen Sie doch auf unserem Pinterest Kanal vorbei. Dort haben wir zusätzlich eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus Artikel mehr verpassen.

***

Titelbild: ©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt
Artikelbilder: Bild 1: ©GartenHaus GmbH, Bild 2-22:©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt

Kundenprojekte

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.