Mehr Deko geht nicht: Unser Gartenhaus Clockhouse wird zum Engelshaus

Fertiges Gartenhaus Clockhouse mit ganz viel Dekoration

Deko Freunde aufgepasst! Sie bekommen bei diesem Kundenprojekt garantiert große Augen! Das Gartenhaus Clockhouse dient als Erweiterung des Deko-Ladens unserer Kunden im eigenen Garten. Erfahren Sie alles über den Aufbau und die Geschichte des Gartenhauses in unserer neuen Kundenstory!

Unser Kundenliebling: Das Gartenhaus Clockhouse-44 Royal ISO

Shopbild Gartenhaus Clockhouse mit grauer Farbe gestrichenZu Recht ist unser Gartenhaus Clockhouse ein absoluter Favorit unter unseren Kunden! Das verspielte, romantische Prachtexemplar ist für jeden ideal geeignet, welcher auf der Suche nach einem Gartenhaus im englischen Stil ist. Das Zusammenspiel aus Satteldach mit extra Giebel und Ausstellfenstern mit Sprossen rundet das äußere Erscheinungsbild perfekt ab.

Grundriss vom Gartenhaus ClockhouseAber natürlich legen wir auch viel Wert auf die inneren Werte! Die 12 m² Nutzfläche bieten einen großzügigen Raum, welcher vielfältig eingesetzt werden kann.

Ob als Teestübchen, Wohnzimmer im Garten oder ganz klassisch zu Lagerung von Gartenutensilien, das Clockhouse bietet die Möglichkeit sich kreativ auszuleben. Und dies sogar das ganze Jahr lang, dank einer Wandstärke von 44 mm!

Wäre unser Kundenliebling auch etwas für Sie? Werfen Sie einen Blick auf den Grundrissplan für genauere Maßen!

Diese Kunden lieben Dekorationen!

Eigentümer des Clockhouse-44 Royal ISO

Willkommen im schönen Süden Deutschlands: Hier ist die Familie Huber zu Hause.

Und das Zuhause inklusive Garten ist mit sehr viel Deko ausgestattet – kein Wunder, die Hausherrin betreibt ja auch Ihren eigenen Dekoladen.

Doch der Platz im Laden war schon wieder knapp geworden. Da musste also eine Lösung her!

Die perfekte Lösung ist unser Gartenhaus im englischen Stil! Denn es sollte schon ein besonderes Gartenhaus sein und kein übliches Häuschen aus dem Baumarkt!

Der Retter in Not: Das Gartenhaus Clockhouse

Eine ungenutzte Fläche hinter dem Haus – aber nicht mehr lange!

Eine Fläche hinter dem Wohnhaus war mit alten Sträuchern und Thunjen bepflanzt, die nicht mehr schön aussahen. Also weg damit!

Die Pflanzen wurden rausgeschnitten, die Wurzeln rausgefräst. Jetzt war da eine große, ungenutzte Fläche. Der ideale Ort, um einem Gartenhaus ein neues Heim zu schenken und den Dekoladen zu erweitern.

„Gesagt, getan, bestellt!“

Das Ehepaar Huber hatte vorher noch nie ein Gartenhaus! Es sollte etwas Besonderes sein, daher wurde das Internet zur Rate gezogen. Erfolgreich! In unserem Onlineshop wurden sie fündig: Das Schmuckstück Clockhouse-44 Royal sollte es werden. Dieses wurde dann auch gleich bestellt.

Holpriger Start zum neuen Traumgartenhaus

Einzelteile des Clockhouses

Im Spätsommer 2019 wurde das Clockhouse mit einem 7-Tonner geliefert und genau vor der Garage abgeladen. Beim Auspacken der Einzelteile kam bei Herrn Huber die Sorge auf, sich übernommen zu haben:

„Wir verkaufen es morgen auf Ebay, das schaffe ich nie zusammenzubauen!“

Zustimmung fand der Hausherr bei seiner Frau selbst. Der Aufbau der ganzen Einzelteile sah dann doch komplizierter aus, als er schlussendlich war. Nur gut, dass am Nachmittag ein gemeinsamer Freund vorbeikam und dem Ehepaar den Wind aus den Segeln nahm.

„Das ist nicht tragisch, tolle Beschreibung, kein Thema!“

Zum eigenen Glück ließen sich die Hubers davon überzeugen und die Vorbereitungen für den Aufbau konnten beginnen.

Unser Tipp: Falls Sie Unterstützung bei dem Aufbau benötigen, bieten wir Ihnen auch einen Montageservice an. Unsere Kollegen freuen sich, Ihnen bei dem Aufbau unter die Arme zu greifen.

Die Nachbarschaft packt an!

Damit das Gartenhaus einen sicheren Stand hat, benötigte es ein Fundament. Netter Nebeneffekt: Der Untergrund ist auch schön eben.

helfende Nachbarn

Unsere Kunden hab sich für ein Streifenfundament entschieden. Als allererstes muss die Erde ausgehoben werden. Dafür wurde ein Minibagger zur Hilfe gezogen, welcher die schwere Arbeit übernahm. Dabei stand die Nachbarschaft mit Schubkarren Schlange, um unseren Kunden beim Wegbringen der Erde zu dem bereits vorher organisierten Container zu helfen.

Abtragen der Erde

Unser Tipp: Für die Streifen des Fundaments sind eine Tiefe von ca. 80 cm empfohlen. Dies ist eine frostfreie Tiefe, welche das Abplatzen oder Sprengen des Betons verhindert. Die restliche Fläche kann mit einer Tiefe von ca. 20 cm ausgehoben werden.

Als kleines Dankeschön gab es im Anschluss für alle Helfer, ganz traditionell bayrisch, ein Weißwurstfrühstück.

Weißwurstfrühstück

Zeit für das Fundament

Nach der kleinen Stärkung ging es auch schon mit dem Verlegen der Betonsteine in die vorgesehenen Streifen weiter.

Streifenfundament

Der Rest des Erdloches wurde anschließend mit Kieselsteinen befüllt. Auch die Fläche rundum das zukünftige Gartenhaus wurde mit Kieselsteinen umrandet.

Diese dienen als natürlicher Schutz vor Schlammspritzer bei starkem Regen. Das Wasser sickert ganz einfach durch den Kies, ohne jegliche Chance das Holz durch Spritzer zu verschmutzen. Und gut aussehen tun die Kiesel auch!

Wollen Sie lieber das Regenwasser für Ihren Garten nutzen? Es ist tatsächlich eine gute Idee Ihren Geldbeutel zu schonen. Wir zeigen Ihnen in unseren Artikeln, wie Sie Ihr Regenwasser am besten sammeln und nutzen können!

Unterkonstruktion mit Feuchtigkeitssperren

Als Nächstes wurde die Unterkonstruktion des Clockhouses zusammengeschraubt.

Zwischen dieser und den Betonsteinen wurden Feuchtigkeitssperren platziert. Diese aus Gummigranulat bestehenden Platten werden immer bei Gartenhäusern benötigt, welche eine Unterkonstruktion aus Holz haben. Die kleinen Platten schützen das Holz vor aufsteigender Feuchtigkeit und den damit verbundenen Folgen, wie zum Beispiel Schimmel.

Zusätzlich wirken Feuchtigkeitssperren trittschalldämmend, rutschhemmend und ermöglichen eine optimale Luftzirkulation.

In unserem Ratgeber finden Sie noch mehr Information zum Thema Feuchtigkeitssperren. Schauen Sie gerne mal vorbei!

Das war dann doch einfacher als gedacht

Unterkonstruktion des Gartenhauses Clockhouse

Nach der Platzierung der Feuchtigkeitssperren konnte es auch schon mit den Wänden losgehen. Und das ging so fix, dass die Familie Huber kaum mit dem Fotografieren hinterhergekommen sind. Die anfänglichen Bedenken bezüglich des Aufbaus waren wie weggeblasen.

Das Nut-Feder-System hat sicherlich auch seinen Beitrag dazu beigesteuert. Das Stecksystem ermöglicht einen schnellen Aufbau – auch ohne handwerkliches Geschick.

Dann hieß es: Bohle auf Bohle stecken. Im Handumdrehen standen dann auch schon die Wände. Darauf folgten das Einsetzten der Fenster und schlussendlich auch der Aufbau der Dachbalken.

Unser Tipp: Unser YouTube-Video zum Aufbau des Gartenhauses Clockhouse-44 Royal ISO zeigt alle Schritte noch einmal ausführlicher.

Für den Schutz vor Nasse des Daches wurde erst eine Dachpappe verwendet, dann wurden die Schindeln darauf befestigt.

Während noch das restliche Dach eingedeckt wurde, war es Zeit die Tür einzubauen.

Dekotime! – Das Gartenhaus wird zum Engelshaus

Nachdem auch das Dach fertiggestellt wurde, bekam das Clockhouse noch einen neuen Boden. Dieser wurde einfach auf die Holzdielen gelegt. Das grau-weiße Parkett wirkt nicht nur freundlich und rundet das Optische perfekt ab, sondern ist auch super sauber zu halten!

Endlich kommt dann der Grund, warum das Engelshaus diesen Namen erhalten hat. Ein großer Engel verzierte nun den Giebel!

Was darf am Ende natürlich nicht fehlen? Richtig die Dekoration! Und davon nicht zu wenig:

Unsere Kunden haben auch noch eine Holzterrasse vor dem Engelshaus gebaut. So entstand noch mehr Platz, um die vielen Dekoartikel zur Schau zustellen und ganz gemütlich den Feierabend an der frischen Luft zu genießen.

Ein rundum gelungenes Projekt! Glückliche Besitzer, glückliche Kunden: So soll es sein!

„Meine Kunden sind total begeistert und wollen gar nicht mehr in den Laden, sondern sich nur noch im Gartenhaus und Garten aufhalten! Auch am Abend ist es so gemütlich!“

Wir freuen uns über die großartige Nutzung unseres Gartenhauses Clockhouse-44 Royal ISO und wünschen der Familie Huber alles Gute und viel Spaß mit dem Gartenhaus. Und den kommenden Kunden natürlich ein frohes Shoppen!

Mehr zum Thema:

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um die Gartengestaltung? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Kanal vorbei. Dort haben wir eine Vielzahl an schönen Boards für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer Artikel rund um Garten und Gartenhaus mehr verpassen.

***

Titelbild: ©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt,
Artikelbilder: Bild 1 + 2: ©GartenHaus GmbH, Bild 3-18: ©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt

Kundenprojekte

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.