Pool bauen: 11 häufige Fehler, die beim Poolbau gemacht werden

pool-garten

Ein Swimmingpool im Garten verspricht Abkühlung an heißen Sommertagen. Damit Sie das Gartenpool-Erlebnis genießen können, sollten Sie beim Pool bauen Fehler vermeiden. Wir zeigen die 11 Fehler, die beim Pool bauen, häufig gemacht werden. Dazu gibt es eine Poolbau-Checkliste und viele praktische Poolbau-Tipps von uns.

Träumen Sie auch von einem Pool im Garten? Wie immer, wenn es ums Bauen mit Wasser geht, müssen Sie auch beim Pool bauen so einiges beachten, damit das Bauvorhaben gelingt und Sie am Ende wegen eines Fehlers nicht auf dem Trockenen sitzen. Wir nennen Ihnen hier 11 Fehler, die beim Pool bauen, häufig passieren. Außerdem erklären wir Ihnen zu jedem Poolbau-Fehler, wie Sie ihn vermeiden können.

Grundsätzlich gilt: Sparen Sie beim Gartenpool bauen nicht am falschen Ende! Fürs Badevergnügen mit Familie und Gästen müssen Sie den Pool so bauen, dass er sicher und stabil ist. Das gilt insbesondere, wenn auch Kinder den Pool nutzen sollen.

Kinder Pool Spaß

Unser Tipp: In unserem Beitrag „Pool kindersicher machen: von A wie Abdeckung bis Z wie Zaun“ informieren wir Sie ausführlicher dazu!

Checkliste: Pool bauen – Fehler vermeiden!

Swimmingpool blau Garten

Fehler 1: Nachteile durch einen falschen Standort

Bei der Wahl des richtigen Standorts für Ihren Pool kommt es auf mehrere Aspekte an:

Pool reinigen mit Kescher

  • Der Pool sollte nicht komplett in der Sonne stehen. Für ein angenehm schattiges Plätzchen in Sichtweite zum Pool können Sie zum Beispiel mit dekorativen Schattenspendern wie Sonnenschirmen oder Sonnensegeln sorgen. Der Sonnenschutz macht auch die Badepausen gut erträglich und hilft, einen Sonnenbrand zu vermeiden.
  • Der Pool sollte nicht komplett verschattet sein, denn dann kann die Sonne das Wasser nicht erwärmen und auch Ihnen könnte nach dem Baden schnell kühl werden, wenn die Sonne hinter hohen Gebäuden, Bäumen oder Büschen verborgen ist.
  • Sie wollen im und am Pool vor neugierigen Blicken geschützt sein? Dann sollten Sie für ausreichend Privatsphäre sorgen, zum Beispiel mit einem Sichtschutz.

Unser Tipp: Verschiedene Möglichkeiten, im Garten für Sichtschutz zu sorgen, stellen wir Ihnen hier vor.

  • Der Pool sollte auch deshalb nicht zu nahe an Hecken, Sträuchern, Büschen oder Bäumen stehen, weil das herabfallende Laub Ihr Poolwasser schnell übermäßig verschmutzen könnte. Mal ein, zwei Blätter, die der Wind herbei weht, sind sicher akzeptabel, aber ein ganzes Blättermeer nicht.
  • Der Pool sollte windgeschützt aufgestellt werden, damit Sie nicht frösteln, wenn Sie im oder am Pool zugange sind. Gegebenenfalls hilft Ihnen ein strategisch richtig platzierter Windschutz.

Unser Tipp: Hier erklären wir Ihnen, wie Sie Ihren Pool richtig reinigen.

Beleuchtung im Pool

Fehler 2: keine sichere Umrandung

Beim Baden und Schwimmen im Pool geht so mancher Tropfen Wasser daneben. Damit Sie auf dem feuchten Untergrund rund um den Pool nicht ausrutschen und sich verletzten, sollten Sie eine sichere Poolumrandung einplanen, die auch dann rutschfest ist, wenn sie nass ist. Dafür ist rund um den Pool ausreichend Platz nötig.

Fehler 3: falscher Untergrund oder unebener Untergrund

Ihr Pool muss auf einem vollkommen festen, ebenen Boden stehen. Andernfalls drohen Verformungen oder gar Risse.

Wasserpumpe Pool

Fehler 4: kein Technikschacht

Sie wollen die zum Pool gehörige Technik nicht in einem Technikhäuschen unterbringen, sondern lieber „unsichtbar“ weg organisieren? Filtersystem und Rohre lassen sich gut in einem unterirdischen Raum (sogenannter Technikschacht) verstecken, was zugleich auch die Betriebsgeräusche der Pooltechnik mindert. Legen Sie den Technikschacht möglichst dicht neben dem Pool an und so groß, dass die Technik, deren Größe von Pool zu Pool variiert, reinpasst. Es sollte sogar so viel Raum sein, dass sich anfallende Wartungsarbeiten an der Pooltechnik im Technikschacht komfortabel ausführen lassen können.

Fehler 5: keine günstige Anbindung an Versorgungsleitungen (Strom, Wasser)

Anfängerfehler, möchte man meinen. Selbstverständlich sollte Ihr Pool möglichst nahe an der Wasser- und Stromversorgung aufgestellt werden. Andernfalls drohen arbeits- und kostenintensive Arbeiten, um die nötigen Leitungen sicher zu verlegen. Je nachdem, wie Sie Ihren Garten nutzen, müssen die Versorgungsleitungen so verlegt werden, dass Rasen, Beetpflanzen, Sträucher und Bäume dennoch ungestört wachsen können.

Fehler 6: kein festes Fundament (Betonbodenplatte)

Ein gut mit Wasser gefüllter Pool bringt ordentlich Gewicht auf die Waage: Eigengewicht plus Wassermasse drücken auf den Untergrund. Ist dieser nicht mit einer Bodenplatte verstärkt, kann es zu Absenkungen oder Verformungen kommen. Die Betonbodenplatte mindestens zwanzig Zentimeter stark und armiert (stahlverstärkt) sein. Zudem braucht sie untendrunter eine sogenannte Sauberkeitsschicht aus Kies von zehn bis fünfzehn Zentimetern. An den tiefsten Stellen der Bodenplatte sind Löcher für Diffusionswasser einzurichten.

Fehler 7: keine Hinterfüllung oder keine Magerbeton-Hinterfüllung

Da das Erdreich Ihres Gartens – wenn auch nur minimal – ständig in Bewegung ist, müssen Sie bei im Erdreich teils oder ganz versenkter Pools darauf achten, dass Sie auch die Seitenwände (Beckenwände) derselben verstärken, damit diese nicht eingedrückt werden. Um dem vorzubeugen, hinterfüllt man die Poolmauer oder Systemelemente mit Magerbeton.

Whirlpool im Gartenhaus einbauen Massageknöpfe

Fehler 8: Einbauten falsch dimensioniert oder positioniert

Technische Einbauten für den Pool sollten Sie fachmännisch dimensionieren und positionieren lassen. Denn sowohl eine unpassende Gerätezahl als auch eine falsche Geräteleistung oder falsche Position kann die Funktionstüchtigkeit von Skimmer, Einlaufdüsen und Pool-Beleuchtung beeinträchtigen. Schlimmstenfalls leiden Wasserqualität, Sicherheit und Betriebskostenbudget darunter.

Unser Tipp: Die Beleuchtung von Pools sollte möglichst vom Wohnhaus weg gerichtet sein, sodass weder Haus noch meistgenutzter Bereich nicht so stark beleuchtet werden. Skimmer und Einströmdüsen sollten einander gegenüber liegen. Pools mit mehr als fünf Metern Länge oder Durchmesser sind mit zwei Einströmdüsen besser versorgt als mit nur einer.

Fehler 9: keine Feuchtigkeitssperre

Insbesondere Pools aus imprägniertem Holz benötigen, wenn sie teils in den Erdboden eingelassen werden, einen Schutz vor der Bodenfeuchtigkeit. Den realisieren Sie mit einer sogenannten Feuchtigkeitssperre.

Swimmingpool im Garten

Fehler 10: fehlendes Werkzeug & Material

Soll Ihr Pool teils oder ganz in den Boden eingelassen werden, ist für den Aushub des Erdreichs ein Bagger ratsam. Doch: Halt! Der Bagger sollte ein Spezialgerät sein, das auch auf engstem Raum gut manövriert werden kann. Andernfalls leiden Ihre Beet- und Rasenanlagen. Auch sind mitunter Schneidwerkzeuge gefragt, um Steinplatten & Co. passgenau zu zerlegen. Ähnliches gilt für hartnäckig störendes Wurzelwerk, denn dem kommen Sie nicht immer mit einer einfachen Gartenwerkzeug-Grundausrüstung bei.

Fehler 11: mangelhafte Organisation des Poolbaus

Haben Sie Ihr Vorhaben Pool bauen fehlerfrei geplant? Dazu gehört zum Beispiel auch, dass Sie bei einem Erdaushub für einen ins Erdreich eingelassenen Pool daran gedacht haben, was mit dem Aushub anschließend passieren soll. Auch das Timing muss passen: Bedenken Sie beim Anlegen einer Bodenplatte, dass der Beton ausreichend aushärten muss, bevor Sie ihn belasten können.

Nun kennen Sie die 11 häufigsten Fehler, die Sie beim Pool bauen machen können. Schauen Sie sich gerne in unserem Onlineshop um, dort haben wir verschiedene Massivholz-Pools für Sie im Angebot!

Mehr zum Thema:

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um Swimmingpools im Garten? Dann schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Board zu Gartenhaus und Teich vorbei. Auf Pinterest haben wir zusätzlich eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gerne auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Magazinartikel mehr verpassen.

***

Titelbild: ©GartenHaus GmbH
Artikelbilder: Bild 1: ©iStock/FamVeld, Bild 2: ©iStock/kropic, Bild 3: ©iStock/victorass88, Bild 4: ©iStock/rilueda, Bild 5: ©iStock/Ralf Geithe, Bild 6: ©iStock/amriphoto, Bild 7: ©GartenHaus GmbH

2 Kommentare zu “Pool bauen: 11 häufige Fehler, die beim Poolbau gemacht werden”

Was kostet ein Schimmbad wenn man es selber aufbauen kann größe 8m x5m 1,8m tief welche Materialen braucht mann und wo kann man das erweben.

Lieber Herr Hierhager,
unser größter Pool hat die Maße 376 x 850 cm und hat eine Höhe von 116 cm. Wenn Sie einen größeren Pool möchten, richten Sie sich bitte an einen Poolbauer in Ihrer Nähe.
Herzliche Grüße
Ihre Gartenhaus GmbH

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.