Nur 190 mal 200 Zentimeter misst unser kleinstes Gerätehaus, das Modell Junko. Aber egal, ob sie 3m² oder das Vielfache an Platz zum Unterstellen von Gartenutensilien zur Verfügung haben, das Platzangebot jedes Gartenhauses lässt sich maximal ausnutzen. Es ist jedoch etwas Kreativität gefragt. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie mit Fahrrädern an der Wand, Gepäckspannern als Ball-Regal und einem Eimer für Ihren Gartenschlauch Ordnung in Ihr Gartenhaus bringen und  für mehr Stauraum sorgen.

Kleinvieh macht auch Mist – Wohin mit Nagel, Schraube und Co.?

Der Alptraum jedes Gartenhausbesitzers ist die Organisation von kleinen Werkzeugen wie Schraubenzieher, Nägel  oder Pinsel. Damit Sie nicht auf der Suche nach dem Rasenmäher über Pinsel stolpern und auf Nägel treten, haben wir eine paar Stauraum-Ideen für Sie.

Zweckentfremdet: Fahrradkorb als Werkzeugaufbewahrung

Wir alle haben wahrscheinlich irgendwo einen alten Fahrradkorb liegen, der nicht mehr genutzt wird. Statt diesen Korb jedoch wegzuschmeißen, können Sie ihn zu einer Auffangstation für Gartenutensilien umfunktionieren.

Fahradkorb

Auch wir hatten noch einen alten Fahrradkorb im Gartenhaus: Schnell wurde aus ihm eine Auffangstation für Gartengeräte, ©Gartenhaus GmbH

Sie benötigen dazu einen Fahrradkorb, der für die Montage an der Vorderseite des Fahrrads  geeignet ist. An der Rückseite dieser Körbe befinden sich zwei Öffnungen, die sich ideal zum Aufhängen an die Wand eignen. Das einzige, was Sie jetzt noch von Ihrer Fahrradkorb-Aufbewahrungsstation trennt, sind fehlende Aufhänger. Sie können sich entweder ganz klassisch für Schrauben und Nägeln entscheiden oder aber zu Aufhängern greifen, die sich ankleben lassen. Je nach Produkt, können diese Haken mit bis zu 8 kg belastet werden.

Bringen Sie den Fahrradkorb, wie auch das Pinsel-Regal,  an der Innenseite der Tür an, um den Platz im Gartenhaus ideal auszunutzen. Er eignet sich vor allem um Geräte für die Gartenarbeit aufzubewahren wie Handschuhe, Hacken oder Draht. So können Sie bei der Arbeit im Garten die Tür des Gartenschuppens auflassen und haben schnell Zugriff auf alle nötigen Werkzeuge. Kleinere Werkzeuge oder Materialien können Sie mithilfe eines Schubladeneinsatzes übersichtlich im Korb lagern.

Tipp: Lagern Sie auch immer eine Packung mit Pflastern  oder ein keines Erste-Hilfe-Set im Korb. Sollten Sie doch mal Ihre Hand für Unkraut halten, haben Sie schnellen Zugriff auf dringend benötigtes Verbandszeug.

 

 Blumentöpfe für scharfes Werkzeug – So ist der Spaten immer griffbereit!

Blumentöpfe

Blumentöpfe:Das neue Zuhause für Ihre kleinen Gartenwerkzeuge, tm/commons.wikimedia.org

So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Kleines Gartenwerkzeug geht nicht mehr verloren und gleichzeitig besteht keine Gefahr über Hacken und Co. zu stolpern und dann im Fahrradkorb nach dem Verbandszeug suchen zu müssen. Einfach einen Blumenkasten oder Blumentopf mit Sand füllen und die Werkzeuge mit der spitzen Seite in den Sand stecken.

  • Füllen Sie den Blumenkasten bis ca. 2,5 Zentimeter unter den Rand mit Sand
  • Mischen Sie unter den Sand noch ca. ¼  Tasse Motoröl
  • Einmal gut durchmischen
  • Fertig ist das Auffanglager für Ihre Spaten und Hacken

Der Vorteil: Durch die Lagerung im Sand bleiben die Werkzeuge sauber und scharf. Das Motoröl sorgt dafür, dass sie nicht rosten.

Tipp: Wischen Sie die Werkzeuge bevor Sie sie zurück in den Sand stellen immer mit einem Tuch ab. So bleibt alles schön sauber und ordentlich.

 

Magnetisches Pinsel-Regal – Einfach genial!

Magnetleiste für Pinsel

Unser magnetisches Pinselregal, ©Gartenhaus GmbH

Sie bessern gerne mal hier und da den Lack aus und das Streichen von Gartenhäusern ist Ihre Lieblingsaufgabe? Dann befindet sich in Ihrem Besitz wahrscheinlich der eine oder andere Pinsel. Das Problem: Werden Pinsel einfach in irgendein Sammelbehältnis geschmissen verbiegen sich die Borsten oder brechen ab.

Die Lösung: Kaufen Sie sich einen magnetischen Messerhalter, schrauben Sie diesen an eine Wand des Gartenhauses. Die Pinsel können Sie nun mit den Borsten nach unten (dadurch sammelt sich weniger Staub zwischen den Borsten) an den Messerhalter hängen. Durch das magnetische Feld bleiben die Pinsel mit der Metall-Fassung an Ort und Stelle und können einfach wieder entfernt werden.  Das magnetische Pinsel-Regal lässt sich natürlich auch für das Aufbewahren  anderer Metall-Werkzeuge nutzen.

Tipp: Um den Platz ideal auszunutzen, einfach das magnetische Pinsel-Regal an der Innenseite Ihrer Gartenhaustür befestigen.

 

Faden-Spender – Garn aus dem Trichter

Garn

Bei Garn immer die Übersicht behalten dank Trichtern, LollyKnit/flickr.com

Bindfäden sind der Graus jedes organisierten Gartenhaus-Eigentümers. Fällt einem das Knäul runter hat man schnell Faden-Salat, meistens findet man die Garne nicht wieder und wenn man eine grüne Schnur braucht, befindet sich im Faden-Kasten nur noch blaues Garn…unaufgerollt. Die Lösung für dieses Problem: der Faden-Spender. Was Sie dazu brauchen:

  • Aluminium-Trichter
  • Nägel und Hammer
  • Garn

Einfach den Trichter an die Wand halten (mit der großen Öffnung nach oben), dann einen Nagel durch die Oberseite schlagen und so den Trichter an der Wand befestigen. Jetzt nur noch das Garn-Knäul im Trichter platzieren, einen Faden ablösen und an der unteren Seite des Trichters herausziehen. Idealerweise steht in der Nähe der Trichter ein kleiner Blumentopf mit Sand und Schere.

 

Große Geräte, wenig Platz?

Sie sind stolzer Besitzer eines kleinen Gerätehauses und haben geschätzt fünf Besen, sechs Sägen und zehn Hacken. Da könnte es eng werden. Wer sich partout nicht von seinen geliebten Geräten trennen will, findet in Paletten, Eimern und Nägeln seine neuen Freunde. Wir sagen Ihnen, wie Sie auch größeres Werkzeug und Gartenutensilien ohne Probleme ordentlich verstauen können.

 

Besen und Schaufel in Reih und Glied – Aufhängung in Palettenform

Palette

Platzsparend und praktisch: Die Palette als Regal für Ihre Gartengeräte, ©Gartenhaus GmbH

Auf Europaletten lassen sich nicht nur Säcke mit Düngemittel oder Erde stapeln, sie können auch wunderbar zu Regalen für große Gartengeräte umfunktioniert werden. Alles was Sie dazu brauchen:

  • Eine Europalette (Nachfragen nach gebrauchten Modellen im Supermarkt lohnt sich, ansonsten gibt es neue Paletten schon ab zwei bis drei Euro zu kaufen)
  • Schleifpapier
  • Schrauben und Bohrmaschine

Untersuchen Sie die (gebrauchte)Palette genau auf herausstehende Nägel und schleifen Sie die Oberfläche gut ab. Entscheiden Sie sich für eine Wand im Gartenhaus, an die die Palette angebracht werden soll und schrauben Sie diese mit den Querbrettern zur Wand fest. Dann können Sie auch schon Hacken, Besen und Schaufeln in die Palette hineinstellen. So sind die großen Werkzeuge übersichtlich geordnet und nehmen gleichzeitig durch die geringe Tiefe der Palette kaum Platz weg.

 

Die Gartenwerkzeug-Wand – Hier ist alles sofort zur Hand

Hammer: Check. Säge: Check. Wasserwaage: ?. Werkzeuge nehmen beim Verstauen nicht nur viel Platz weg, sie verschwinden gerne auch mal auf unerklärliche Weise. Gegen das Bermudadreieck für Sägen und Co. hilft die Werkzeugwand.

Gartenwerkzeug Wand

Mithilfe der Werkzeugwand finden Sie Säge und Co. einfach wieder, Mr Thinktank/flickr.com

Sie müssen sich nur eine freie Wand in Ihrem Gartenhaus aussuchen und dort die Werkzeuge aufhängen. Zeichnen Sie die Umrisse der Werkzeuge mit einem Stift nach. Wenn alles passt, können Sie die Werkzeuge entfernen und die Linien mit einem Permanent-Maker nachziehen. Jetzt finden Sie alle Werkzeuge schnell wieder, gesetzt dem Fall Sie hängen sie auch wirklich wieder an die richtige Stelle.

 

Gartenschlauch-Eimer – So zähmen Sie die wildeste Gartenschlange

Gartenschlauch

Nie wieder Gartenschlauch-Wirrwarr, Hans/pixabay.com

Jeder, der einen Garten hat, braucht auch einen Gartenschlauch. Doch wohin damit und vor allem, wie verstauen? Eine platzsparende und ordentliche Lösung kommt in Form eines Eimers daher. Für den Gartenschlauch-Eimer brauchen Sie:

  • Eine Bohrmaschine und Schrauben
  • Einen alten  verzinkten Eimer

Bohren Sie drei Löcher in einem dreieckigen Muster in den Boden des Eimers. Suchen Sie sich eine freie Stelle an der Wand Ihres Gerätehauses aus und schrauben Sie den Eimer dort fest. Schon können Sie Ihren Gartenschlauch einfach um den Eimer wickeln. So ist er gut verstaut, nimmt wenig Platz weg und lässt sich leicht wieder finden.

Tipp: Der Gartenschlauch lässt sich auch wunderbar an der Außenwand des Gartenhauses befestigen.

 

Freizeitspaß gut organisiert

Im Gartenhaus lassen sich nicht nur gut Gartengeräte und Werkzeuge aufbewahren, sondern auch all die Gerätschaften, die wir in unsere Freizeit nutzen. Fahrräder, Basket- oder Fußbälle nehmen ebenfalls viel Platz weg. Wer es schlau anstellt, nutzt freie Wandflächen und Gepäckspanner um seine Freizeit-Ausrüstung zu organisieren.

 

Häng das Fahrrad an die Wand

Fahrrad

Wenig Platz? Einfach das Fahrrad an die Wand hängen, mikecogh/flickr.com

Fahrräder lassen sich wunderbar im Gartenhaus aufbewahren.  Damit Sie sich jedoch trotz der Familienbande an Fahrrädern noch ohne Probleme im Geräteschuppen bewegen können, wurden spezielle Wandhalterungen erfunden. Diese Wandhalterungen gibt es im Einzelhandel schon ab 5 Euro zu kaufen.  Etwas teurere Modelle lassen sich auch platzsparend einklappen, wenn sie nicht gebraucht werden. Wenn Ihre Wände schon voll mit Regalen und Werkzeugen sein sollten, können Sie Ihre Fahrräder auch an der Decke aufhängen. Das geht mithilfe von Radaufhängungen für die Decke, sogenanntem Fahrradlifts.

 

Gepäckspanner-Ball-Regal

Gepäckspanner

Bälle einfach verstauen dank Gepäckspanner, designedtodwell.blogspot.de

Basketball, Volleyball, Fußball: Im Laufe der Zeit sammelt fast jede Familie einiges an Bällen an. Leicht und platzsparend verstauen lassen sich die Bälle mithilfe von Gepäckspannern.  Für das Gepäckspanner-Regal brauchen Sie:

  • Bretter aus Holz
  • Vier Gepäckspanner (Die Länge an die gewünschten Höhe Ihres Regales anpassen)
  • Nägel
  • Bohrmaschine

Befestigen Sie zwei kurze Bretter aus Holz am Boden und  in der Höhe, bis wohin die Gepäckspanner reichen. Dann befestigen Sie ein drittes Holzbrett an den zwei kurzen Brettern, sodass jeweils eine U-Form entsteht. In die langen Bretter mittig zwei Löcher Bohren und in die kurzen Bretter an der Seite jeweils ein Loch bohren. Die Haken der Gepäckspanner in den Löchern befestigen und schon können Sie die Bälle zwischen den Gepäckspannern platzieren. Durch die Spanner lassen sie sich leicht heraus nehmen und wieder verstauen.

 

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Ordnungstipps helfen und Besen, Gartenschlauch und Co. endlich ein neues, platzsparendes Zuhause finden.