Zaun Kosten: Preise für Zaun und Zaunmontage im Überblick

Sie planen ein Zaun für Ihr Grundstück oder Ihren Garten und wüssten gerne, welche Zaun- und Montagekosten auf Sie zukommen? Die Zaunpreise variieren je nach Zaunmaterial und Design und sind auch davon abhängig, wie viele laufende Meter  errichtet werden sollen. Wir geben einen Überblick über Kosten und Preise für verschiedene Zauntypen und deren Montage, sodass Sie den Kostenfaktor in Ihrer Zaunplanung berücksichtigen können.

Wer sein Wohngrundstück oder seinen Garten einzäunen möchte, hat heutzutage die Qual der Wahl: Denn das Angebot an Zäunen ist vielseitig und vielzählig. In unserem Gartenhaus-Online-Magazin haben wir viele informative Beiträge zum Thema Zaun für Sie veröffentlicht, die zum Teil auch Kostenaspekte behandeln:

Unser Tipp: Besonders ans Herz legen wir Ihnen die Lektüre unseres Magazinbeitrags „Zaun aufbauen: Ratgeber zum Zaun selber aufbauen aus Holz, Metall, Kunststoff und Stein„, denn dieser beinhaltet eine praktische Zaunkunde, die Sie mit gängigen Zaunarten und Zauntypen bekannt macht. Wir erläutern Ihnen dort die Vor- und Nachteile der jeweiligen Zäune, so dass Sie bereits eine Vorauswahl für Ihren Wunschzaun treffen können.

Ein Besuch der Abteilung „Zäune“ in unseren Onlineshop zeigt Ihnen Hunderte handelsübliche Zäune. Schauen Sie sich gerne um und entdecken Sie Ihren Wunschzaun!

Gartenzaun Kosten: Was kostet ein neuer Zaun?

Geht es nach dem Material, aus dem Ihr neuer Zaun beschaffen sein soll, lassen sich folgende Zaunkosten beziffern:

Gartenzaun aus Holz

Holz zählt zu den vergleichsweise kostengünstigeren Zaunmaterialien, wobei es auch hier auf Design und Verarbeitung des jeweiligen Holzzauns ankommt. So gehören zur Kategorie Holzzaun unter anderem die Zauntypen Staketenzaun, Schrankzaun, Rahmenzaun, Jägerzaun, Flechtzaun und Lattenzaun. Für Holzzäune liegt die handelsübliche Preisspanne zwischen 10,- und 40, – pro laufendem Meter Zaun bei einer Zaunhöhe von gut einem Meter. Höhere Sichtschutzzäune sind deutlich teurer. Staketenzäune und Flechtzäune gibt es auch von der Rolle, handelsüblich sind zehn Meter lange Zaunrollen.

Holzzaun streichen Holzpflege

Unser Tipp: Bedenken Sie bei der Kalkulation der Zaunkosten, dass ein Holzzaun stetige Pflege braucht, da das natürliche Material Holz nicht witterungsbeständig ist. Für die regelmäßige Holzpflege mit geeigneten Holzschutzmitteln fallen entsprechend Kosten an.

Kunststoffzaun BPC

Ein Zaun aus Kunststoff liegt preislich meist über Holzzäunen. Rechnen Sie hier mit Zaunpreisen zwischen 80,- und 110,- pro laufendem Meter Kunststoffzaun.

stabmattenzaun

Noch höher fallen die Zaunkosten aus, wenn Sie einen Metallzaun kaufen möchten: Für Metallzäune, zum Doppelstabmattenzäune, mit einer Höhe von einem Meter sollten Sie Zaunkosten zwischen 150,- und 200,- pro laufendem Meter Metallzaun kalkulieren.

Gartenzaun Eisen spitz

Gut das Doppelte und mehr müssen Sie für einen schmiedeeisernen Zaun gleicher Höhe einplanen. Einfache Maschendrahtzäune dagegen kosten deutlich weniger: Hier liegen die Zaunkosten bei 8,- bis 10,- pro Meter.

Zaun Stein

In der gleichen Preisklasse wie Metallzäune liegen auch Zäune beziehungsweise Mauern aus Naturstein. Solche Steinmauern kosten zwischen 150,- und 350,- je Quadratmeter Zaun.

Sichtschutz aus Gabionen

Bei einem Zaun aus Gabionen ist neben den Maßen vor allem die steinerne Füllung der Metallkörbe ausschlaggebend für die Gabionen-Zaunkosten. Einfache Gabionen mit einer Höhe von einem Meter liegen bei Preisen um die 150,- pro laufendem Meter Gabionenzaun.

Ein Zaun aus Beton schlägt mit Preisen zwischen 120,- und 300,- pro laufendem Meter Betonzaun zu Buche.

Wichtig: Die vorgenannten Zaunkosten sollten Sie nur als Richtwerte für handelsübliche Zäune von der Stange verstehen. Die Preise von Designer-Zäunen oder individuell für Sie angefertigte Zäune können weit darüber liegen.

Welche Faktoren beeinflussen die Zaunkosten?

Die Zaun Kosten und Preise hängen von verschiedenen Faktoren ab, darunter:

  • der Zauntyp,
  • das Zaunmaterial,
  • das Zaundesign,
  • die Zaunmaße (Zaunhöhe, Zaunlänge),
  • sowie zugehörige Zaunbausteine wie Zauntür und Zauntor.

Insbesondere die Höhe des Zauns beeinflusst die Zaunkosten maßgeblich. Es gilt: Je höher der geplante Zaun werden soll, mit desto höheren Preisen müssen Sie rechnen. Bei der Zaunlänge gilt das Gleiche, wobei Sie bei einigen Händlern auch mit günstigeren Preisen rechnen können, wenn Sie besonders große Mengen Zaun kaufen.

Unser Tipp: Unser Magazinbeitrag „Zaun Baugenehmigung: Das müssen Sie zur Einfriedung wissen!“ informiert Sie zu rechtlichen Fragen rund um den neuen Zaun. Insbesondere geht es darin um die zulässige Zaunhöhe, die sich auch danach richtet, was an Ihrem Standort als ortsüblich betrachtet wird.

Holzzaun mit Akkuschrauber befestigen

Was kostet die Zaunmontage?

Mit den reinen Zaunkosten ist es längst noch nicht getan. Auch die für die Montage Ihres neuen Zauns anfallenden Kosten müssen Sie kennen, um sie bei der Zaunplanung zu berücksichtigen. Die Preise für eine Zaunmontage liegen üblicherweise zwischen 40,- und 100,- pro zu errichtendem Meter Zaun. Wobei sich die Montagekosten von Zauntyp zu Zauntyp und zugehörigem Aufbau inklusive Befestigung sowie von Zaunmaterial zu Zaunmaterial unterscheiden. So ist die Montage eines Gabionenzauns mit Kosten zwischen 150,- und 200,- pro laufendem Meter meist deutlich teurer. Auch die landschaftlichen Gegebenheiten am Standort beeinflussen die Höhe der Montagekosten für Ihren Zaun: So variieren diese mit der Bodenbeschaffenheit und der Geländeform.

Kostenintensiv ist zum Beispiel ein für den Zaun gegebenenfalls nötiges Fundament. Das dient der Stabilität und Statik Ihres Zauns, an dem insbesondere der Wind mit seinen Kräften rüttelt. Sie können Zaunpfosten zum Beispiel mithilfe von Punktfundamenten oder Streifenfundamenten stabil im Boden verankern. Auch Gabionen und Natursteinmauern müssen auf einem festen Fundament stehen, das dafür sorgt, dass die gewichtigen Steine und Steinkörbe sicher stehenbleiben und zum Beispiel nicht unterspült werden und wegrutschen. Ein solches Fundament schlägt auf der Rechnung mit Kosten ab 100,- pro laufendem Meter zu Buche.

Die Zaunmontagekosten werden darüber hinaus von den verschiedenen Zaunelementen bestimmt. Die Montage beweglicher Zaunelemente wie Zauntür oder Zauntor ist aufwendiger und teurer als die Montage einfacher, unbeweglicher Zaunelemente.

Unser Tipp: Was beim Aufbau eines Fundaments zu bedenken ist, erklären wir Ihnen in unseren folgenden Ratgebern:

Zaun selber aufbauen aus Metall

Kosten bei der Zaunmontage sparen: mit Eigenleistung

Sie können sich einen Teil der Zaunkosten insgesamt sparen, wenn Sie die Zaunmontage teilweise oder ganz selbst in die Hand nehmen. Allerdings braucht dieser Job handwerkliches Geschick und statische Kenntnisse. Sollten Sie bei der Zaunstatik unsicher sein, ist es ratsam, einen Experten (Statiker) zurate zu ziehen.

Für weitere Infos zu Gartenzaun und Gartenbesuchen Sie gerne unseren Pinterest-Kanal. Dort haben wir eine Vielzahl an schönen Boards für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns zudem gerne auf FacebookInstagram und Twitter, damit Sie keinen unserer Artikel rund um Garten und Gartenhaus mehr verpassen.

***

Titelbild: ©GartenHaus GmbH
Artikelbilder: Bild1: ©iStock/Wuka; Bild 2: ©iStock/artursfoto; Bild 3: ©iStock/GartenHaus GmbH; Bild 4: ©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt ; Bild 5: ©iStock/balticboy; Bild 6: ©iStock/forrest9; Bild 7: ©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt; Bild 8: iStock/Gajus; Bild 9: ©iStock/EvgeniiAnd

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.