Ein Wohnhaus und ein großer Garten – was fehlt da noch? Da Familie Veerhuis gerne feiert und gemütliche Stunden mit Gästen verbringt, sollte ein Partyhaus her. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie das Gartenhaus Farö-70 diesem Wunsch ensprechend aufgebaut und eingerichtet wurde.

Nachgefragt: Wie kam es zum Gartenhaus als Partyhaus?

Das Ehepaar Cor und Kitty Veerhuis stammt aus Holland, hat sich jedoch vor zwei Jahren entschlossen, den wohlverdienten Ruhestand in Bockhorst, einem kleinen Ort in Niedersachsen zu verbringen, wo Grundstücke und Häuser noch bezahlbar sind. Ein schönes Wohnhaus auf einem 3000 Quadratmeter-Grundstück war schnell gefunden, doch sobald man sich ein wenig eingelebt und Leute kennen gelernt hatte, entstand eine neue Idee. Familie Veerhuis schrieb uns dazu:

„Wir bemerkten, dass viele Familien ein eigenes Partyhaus haben, wo man Geburtstage und sonstige Feste feiern kann. Also haben wir gedacht, dass das auch für uns etwas wäre. Via Google sind wir bei unserer Suche dann bei der Gartenhaus GmbH gelandet: Eine übersichtliche Website, auf der man viele Gartenäuser in verschiedenen Preisklassen finden kann.
Schlieβlich haben wir uns für das Farö-70 entschieden und ungefähr einen Monat später kam das Gartenhaus schon bei uns an.“

Gartenhaus Farö 70

Dieses Gartenhaus bietet auch größeren Gesellschaften genügend Platz.

Farö 70 ist ein ziemlich großen Gartenhaus mit integrierter Terrasse. Allein der Innenraum bietet mit 5 x 5 Metern Grundfläche ganze 25 Quadratmeter Nutzfläche. Hinzu kommt die 2,50 Meter tiefe Terrasse mit weiteren gut 13 Quadratmetern Platz. Da lässt es sich gut mit Gästen feiern! Natürlich hat uns interessiert, wie es mit dem Aufbau geklappt hat – schließlich ist dieses Gartenhaus-Modell keine ganz kleine Hütte.

„Es war nicht ganz so einfach, weil unser Garten für ein Auto nicht zugänglich ist. Deswegen mussten wir alles Material erst die 100 Meter zum Garten tragen. Vor dem Aufbauen musste auch erst ein Unterbau gemacht werden, das Gartenhaus steht jetzt auf 20 „Pfählen“ aus Beton. Die deutliche Gebrauchsanweisung war unentbehrlich für den Aufbau, unser Kompliment dafür! Gut, dass all die verschiedenen Bestandteile genau ineinander passten. Trotzdem haben wir doch noch ein paar extra Anpassungen gemacht, z.B. bei der Befestigungen der Balken.“

Mit den Antworten auf unsere Nachfragen kamen auch viele Bilder vom Aufbau und von der gelungenen Einrichtung des Partyhauses, für die wir uns herzlich bedanken! So können auch unsere Leser „zuschauen“, wie das Gartenhaus Farö 70 zum gemütlichen Partyhaus wird. Los gehts!

Gartenhausaufbau: Anlieferung und Fundament

Geliefert wurde das Gartenhaus vom Speziallaster in einem einzigen Packstück, doch war es aufgrund der örtlichen Verhältnisse nicht möglich, es direkt im Garten abzusetzen.

Gartenhaus Anlieferung

Nicht nur der Gartenhaus-Bausatz musste „möglichst nahe“ dem künftigen Standort Platz finden, sondern auch die Materialien für das Fundament, die Vierkanthölzer und Rohre.

Fundament-Materialien

Vor Ort ist zunächst genaues Vermessen des Standorts angesagt, damit das Fundament auch ganz plan und gerade errichtet werden kann.

fundament-vermessen

Zwanzig Rohre werden im Boden versenkt und mit Beton ausgegossen – eine aufwändige Arbeit, mit der eine Baufirma beauftragt wurde.

fundament-traeger

Der Holzboden entsteht

Das fertige Punktfundament aus beton-gefüllten Rohren wird die massiven Bodenbalken tragen…

Fundament Bodenbalken

…die jedoch mit einer Kunststoff-Folie „unterfüttert“ werden, damit keine Feuchtigkeit von unten in den Holzboden dringen kann:

Bodenplane zur Abdichtung

Die Arbeiten schreiten zügig voran:

Bodenbalken auf Punktfundament

Auf die Tragebalken werden nun die Bodenbretter aufgelegt und befestigt:

Bodenbretter

Der fertige Holzboden – man sieht, dass für den späteren Terrassenteil bereits besonders imprägnierte Bodenbretter Verwendung fanden:

Gartenhaus Holzboden

Das Gartenhaus wird aufgebaut

Verglichen mit dem aufwändigen Fundamentbau erweist sich der Aufbau des Gartenhauses als vergleichsweise leichte Übung. Passgenau werden die Blockbohlen zusammen gefügt, die Wände wachsen schnell heran:

Gartenhausaufbau

Nun nimmt das künftige Partyhaus schon richtig Gestalt an. Die große integrierte Terrasse bietet viel Platz für fröhliche Feiern und gemütliche Runden.
Gartenhausaufbau

Da nun der „Rohbau“ steht, kann das Richtfest gefeiert werden:

Richtfest

Von einem Regenschauer, der die Feier unterbricht, lässt sich Familie Veerhuis und Freunde die Laune nicht verderben!

Regenschauer

Anstrich und Dachdeckung

Das „naturbelassen“ gelieferte Gartenhaus bekommt nun einen schützenden Anstrich, eine honigfarbene Lasur, die die natürliche Struktur des Holzes noch durchscheinen lässt.

Gartenhaus Anstrich

Das Dach wird mit attraktiven Bitumenschindeln in Hexagonalform gedeckt:

Dachschindeln Gartenhaus

Auch die Seitenwände bekommen ihre Farbbehandlung.

Gartenhaus-Farbbehandlung

Das Dach ist dicht, der Anstrich komplett – fertig ist die Laube!

Gartenhaus mit Terrasse

Natürlich kommt noch ein bisschen Ausstattung dazu: Mit der Regentonne wird das Wasser der Dachrinne gesammelt, ein Insektenhotel gibt Wildbienen eine Nisthilfe:

Regentonne und Insektenhotel

Gartengestaltung rund ums Gartenhaus

Um trockenen Fußes zum künftigen Partyhaus zu gelangen, braucht es einen festen Weg. Der entsteht hier gerade aus schweren Wegeplatten – und wer die herum schleppt, muss auch mal Pause machen und sich stärken:

Gartenweg

Der neue Weg ist die Verlängerung des bereits vorhandenen Plattenwegs zum Wohnhaus, der hier von der Katze des Hauses majestätisch bewacht wird:

Gartenweg zum Haus

Aus den farbigen Wegeplatten entsteht ein breiter Steinboden direkt vor dem Eingang zur Terrasse: dicht an dicht wurden die Platten auf einer Kiesschicht ausgelegt und festbetoniert.

Gartenhaus-Terrasse

Gartenhaus wird Partyhaus: die Einrichtung

Durch die romatische Beleuchtung, die dunklen Edelholz-Gartenmöbel und erste Kübelpflanzen breitet sich auf der Terrasse in der Abenddämmerung eine harmonisch-gemütliche Stimmung aus.

Gartenhausterrasse

Doch nun geht es auch drinnen zur Sache: ein großformatiger Billardtisch wird im geräumigen Gartenhaus aufgebaut.

Billardtisch

Und er ist wunderschön geworden:

Billardtisch

Damit man beim Spiel auch gut sieht, muss auch die Beleuchtung stimmen:

Lampen über dem Billardtisch

Ein gemütlicher Tresen komplettiert den Raum, der auch durch viele liebevoll gewählte Details an Atmosphäre gewinnt.

Tresen

Für die Billardstöcke ist mit einer stilechten Ablage an der Wand gesorgt, Gläser hängen über dem Tresen in luftiger Höhe und auch für ein kleines Tischchen mit Stühlen für Zuschauer ist noch Platz.
Partyhaus Details

Eine witzige und gleichzeitig nützliche Idee ist die Schreibtafel an der Wand. Wahlweise kann sie den Spielstand festhalten oder Getränkepreise anzeigen, je nach Art der Veranstaltung…

Schreibtafel

Mittlerweile hat das Partyhaus der Familie Veerhuis schon viele Bewährungsproben hinter sich. Man kann darin auch wunderbar Weihnachten feiern – inmitten einer wunderschönen Weihnachtsdeko:

Weihnachtsdeko Gartenhaus

Wer an diesem festlich geschmückten Tresen sitzt, kann durch das breite Fenster dem rieselnden Schnee zuschauen – wenn er denn mal fällt.

Weihnachtsdeko am Tresen

Wir beglückwünschen Familie Veerhuis zum gelungenen Projekt und wünschen noch viele schöne Feste im wunderschönen Partyhaus!

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um Gartenhäuser? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Board zu Die besten Kundenprojekte vorbei. Dort haben wir zusätzlich eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Magazinartikel mehr verpassen.

Kundenprojekte