Dass ein Gartenhaus weit mehr sein kann als nur Stauraum für Gerätschaften zeigen die vielen interessanten Nutzungsbeispiele unserer Kunden. Das „Hexenhaus“ bietet Workshop-Besuchern einer Selbstversorgerakademie in Niederbayern die Möglichkeit, in natürlicher Umgebung zu übernachten.

Übernachten im Mienbacher Waldgarten

Für sich selbst sorgen zu können, eigene Lebensmittel anzubauen und die Abhängigkeit vom Handel zumindest zu verringern, davon träumen heute immer mehr Menschen. Hannelore Zech hilft dabei, diesen Traum zu verwirklichen. Sie bewirtschaftet den permakulturellen Mienbacher Waldgarten und leitet die Selbstversogerakademie auf circa einem Hektar Land im Herzen von Niederbayern. Seit Mai 2014 kann man im Mienbacher Waldgarten auch übernachten: zum Beispiel in einem attraktiven Gartenhaus von der GartenHaus GmbH, das mit seinem herunter gezogenen Satteldach durchaus „märchenhaft“ wirkt – deshalb der Name „Hexenhaus“.

Wildblumen und Stauden im Permakultur-Lehrgarten

Ein Gartenhaus mit Flair – Fragen und Antworten

Da ein Gartenhaus als „Hostel“ zumindest etwas ungewöhnlich ist, haben wir nachgefragt und Frau Zech war so freundlich, uns Rede und Antwort zu stehen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, ein Gartenhaus als Übernachtungshaus in Betracht zu ziehen?

„Eigentlich wollten wir nach eigenen Plänen unsere Übernachtungshütten bauen. Da die Zeit immer knapp ist neben dem Landschaftsbaubetrieb, ist mein Verpächter bei einer Suche nach einer schnelleren Alternative auf die Gartenhaus GmbH aufmerksam geworden. Das Angebot und die immer wieder auftretenden Schnäppchenangebote machen diese Seite doch sehr interessant. Wir geben Seminare zur Selbstversorgung und Permakultur, auch Seminare im Bereich Selbstverwirklichung und Bewußtseinerweiterung finden bei uns statt. Das die Leute immer in die umliegenden Gasthöfe zum Übernachten mussten und damit aus der Gedankenwelt der Selbstversorgung herausgerissen wurden, war immer ungünstig. Mit der Gartenhaus GmbH war es ein Leichtes, den Wünschen unserer Kursteilnehmer zu entsprechen.“

Gartenhaus als Schlafhütte

Warum ist es letzlich genau dieses Modell geworden? Was gab den Ausschlag für diese Entscheidung?

„Wir wollten die Übernachtungshütten so unterschiedlich wie möglich haben, weitere sind auch noch in Planung. Das Hexenhäuschen mit seinem schrägen Satteldach bis fast zum Boden hat einfach Flair. Erst hab‘ ich mir noch nicht vorstellen können, wie wir die Betten arrangieren würden. Die Lösung als Familienhütte mit Matratzenlager kommt aber einfach gut an. Auch Pärchen nehmen diese Hütte gerne, um mal ein Wochenende alleine in der Natur zu genießen.“

Das freut uns zu hören! Wie ist es denn mit dem Aufbau gelaufen? Haben Sie alles selbst gemacht oder machen lassen?

„Aufgebaut wurde die Hütte an einem Samstag mit drei Mann. Die Bauanleitung war einfach gut und alles passte gut zusammen. Es war überhaupt kein Problem.“

Und sind die Gäste zufrieden? Wie kommt die Schlafhütte an?

Anfangs sind die Gäste immer noch sehr skeptisch. Ist es ja oft so, das es ganz zusammengewürfelte Leute sind, die da plötzlich zusammen zu dritt oder zu viert in einer Hütte übernachten sollen. Doch das legt sich meist sehr schnell und bis jetzt war noch jeder total begeistert. War haben natürlich auch den Platz vorher ganz genau ausgesucht und auf evtl. vorhandene Wasseradern und dergleichen abgesucht. Deshalb ist der Platz auch sehr positiv und die auflebende Natur rundherum tut ihr übriges mit dazu.

Derzeit nutzen die Gäste noch die Anlagen des nahe gelegenen Seminarhauses, doch sind Komposttoiletten und Freiland-Duschen in Planung, die in direkter Umgebung der Schlafhütten genutzt werden können. Im Juni 2015 wird alles fertig sein, doch schon jetzt wirkt die ganze Anlage sehr idyllisch. Hier ein Blick ins Innere des Hexenhauses:

Inneneinrichtung Gartenhaus

Das Hexenhaus ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet:Hexenhaus, Inneneinrichtung

Ein Lehmbackofen wird den Gästen der Selbstversorgerakademie im Frühling als Partyofen dienen. Hier wird er gerade fertig gestellt:

Lehmbackofen

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um Gartenhäuser? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Board zu Die besten Kundenprojekte vorbei. Dort haben wir zusätzlich eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Magazinartikel mehr verpassen.

Mehr zum Thema

Kundenprojekte