Wollen Sie so früh wie möglich schon eigenes Gemüse aus dem Garten ernten? Dann sollten Sie ein Frühbeet anlegen. Bei uns finden Sie Tipps und eine Anleitung zur Pflanzenaussaat bei Frühbeeten.

Allgemeine Informationen zum Frühbeet

Der Name ist bei dieser Art von Beet gleichzeitig auch das Gebot, denn es wird früh angelegt und dementsprechend erhalten Sie auch früh Ergebnisse. Während der Rest der Pflanzenwelt noch schlummert, haben Sie die Möglichkeit, bei einem richtig bepflanzten Frühbeet schon ab Februar zu säen und wenige Monate später zu ernten. Hier ein paar nützliche Fakten kurz zusammengefasst:

  • Der richtige Zeitpunkt für das Anpflanzen ist nach dem letzten (schlimmen) Frost.
  • Das Frühbeet dient als günstige, einfache Alternative zum Gewächshaus.
  • Frühbeete sind besser als eine Vorkultur auf dem Fenstersims, denn sie härten die Pflanzen ab.
  • Eine warme Haube dient dem Schutz der Sprösslinge gegen die kalten Temperaturen im Garten.
  • Frühbeete dienen der Aufzucht von Jungpflanzen und Blumen genauso wie dem Anbau von Gemüse.
  • Ein Frühbeet nimmt nur ein Minimum an Platz ein und ist sogar für den kleinen Garten geeignet.
  • Wer auf ein Warmbeet setzt, beheizt dieses auf natürliche Weise und kann noch früher loslegen als bei einem Kaltbeet.

Wollen Sie so schnell wie möglich in die Gartensaison starten und bald den eigenen Salat genießen oder sich über ein paar Quadratmeter Blumenpracht freuen, ist das Frühbeet genau das Richtige für Sie.

Frühbeet selber bauen

Sie können nicht nur ein Hochbeet selbst bauen, sondern auch ein Frühbeet. Für Frühbeete benötigen Sie eine Eingrenzung in der Form eines Kastens. Die Konstruktion basiert in fast allen Fällen auf einem Holzrahmen, wobei auch Metall oder Mauerstein geeignet ist. Die Holzbretter fallen zur Südseite hin – also nach vorne – leicht schräg ab. Das sorgt dafür, dass die Abdeckung ein Gefälle aufweist und das Abfließen von Regenwasser ermöglicht. Das „Gewächshaus in Klein“ wird mit einem Holzrahmen abgedeckt. Transparente Folie deckt wiederum diesen Rahmen ab, damit die Aussaat gut geschützt ist. Scharniere befestigen die Abdeckung am hinteren Rand des Beetkastens, damit diese nach oben aufgeklappt und somit einfach geöffnet wird. Sie können auf Wunsch den abdeckenden Holzrahmen mit einer Stegplatte aus Kunststoff wie Polycarbonat ersetzen, damit eine noch bessere Isolierung gegen Kälte stattfindet. Plexiglasscheiben sind ebenso denkbar.

Die meisten beschränken sich auf eine simple, aber robuste Konstruktion und bauen das Frühbeet nach der Erntezeit ab. Wird der Kasten im Winter trocken gelagert, kann man ihn im nächsten Jahr wiederverwenden. Ein Tipp: Es hilft, wenn Sie schon zu Winteranfang – im Oktober – mit den Vorarbeiten beginnen, denn nach dem Frost im Frühling ist der Erdboden oft zu hart zum Graben.

Der Standort sollte strategisch gewählt werden. Viel Sonne ist ein Muss. Was die Größe angeht, beginnen die kleinsten Frühbeete für Blumen bei einem halben Quadratmeter, aber anzuraten sind ein bis zwei oder mehr Quadratmeter Grundfläche. Wird das Beet zu groß, ist der Zugang zu den Pflanzen komplizierter. Wie beim Gartenhaus aus Holz und beim Gewächshaus ist es wichtig, dass Sie von allen Seiten aus gut an das Beet herankommen. Der Kasten ist daher meist rechteckig statt quadratisch.

Natürliche Heizung für das Frühbeet

Da das Frühbeet draußen im Garten aufgebaut wird, könnten Kälteeinbrüche der Saat zusetzen. Eine Naturheizung hilft aus. Hierfür heben Sie den Boden des Beets ungefähr 40 cm tief aus und befüllen die Hälfte (eine 20 cm dicke Schicht) mit Pferdemist. Dieser sollte mit Laub und Stroh oder mit Stalleinmist gemischt sein. Die restlichen 20 cm decken Sie mit Gartenerde ab, der Sie Kompost oder Pflanzenerde beigeben. Durch die so eingeleitete Zersetzung des Pferdemists – der reich an Stickstoff ist – wird Wärme (und Kohlendioxid) erzeugt. Die Jungpflanzen erhalten die Chance, zu keimen, selbst wenn im Garten Schnee liegt. Sie sollten mit dem Aussäen etwa eine Woche warten, damit die Wärme bis nach oben dringt. Wird die natürliche Bodenheizung nicht mehr benötigt, sollten Sie die Abdeckung öffnen und gut lüften. Speziell bei reichlich Sonneneinstrahlung ist das Lüften wichtig, denn es staut sich sonst im Inneren schnell zu viel Hitze. Nicht vergessen: Sie müssen jedes Jahr die Schichten mit Pferdemist und Gartenerde erneuern.

Diese Gemüsearten eignen sich für Frühbeete

Humoser Gartenboden ist eine exzellente Grundlage für die Aussaat in Februar und März. Lockern Sie ihn auf und befreien Sie ihn von Unkraut. Es stehen Ihnen die verschiedensten Gemüsearten zur Auswahl, um damit Ihr Frühbeet zu bepflanzen:
Gemüsearten_für_Frühbeet
Im Idealfall setzen Sie Jungpflanzen ein, denn Samen sollten zuerst in Pikier- oder Aussaaterde vorbereitet werden. Speziell Blumen, Kohl und Salate benötigen nicht unbedingt ein Warmbeet. Setzen Sie als Erstes Schwachzehrer wie Salatpflanzen ein, ist es sogar von Vorteil, wenn Sie auf die Mistschicht verzichten, denn zu viel Mist bedeutet zu viel Salz und Nährstoffe und hindert das Wachstum.

Fertig angelegt! Und jetzt?

Und wann verlassen die Pflanzen das Frühbeet? Als Faustregel gilt, dass man die Erstpflanzen wie Salat, Rettich und Kohlrabi pikieren muss, wenn die Pflanzen groß genug sind, um sie anzufassen. Berühren sich die Blättchen, ist die Zeit für das Auspflanzen gekommen. Sobald die ersten Pflanzen aus dem Frühbeet ausgewandert sind, können Sie dieses zum zweiten Mal bepflanzen. Empfohlen werden sogenannte Starkzehrer wie Tomate und Gurke. Sie haben beim Frühbeet anlegen die Option, jene Pflanzen ebenfalls direkt im Kasten in die Erde zu setzen oder Töpfe hineinzustellen. Letzteres macht den späteren Umzug leichter oder gibt Ihnen die Option, einfach die Pflanzen im Beet zu lassen und ihnen das Wachstum mit einem permanent geöffneten Beetdeckel zu ermöglichen.
Fresh radish growing in garden
Möchten Sie das Maximum aus Ihren Frühbeeten herausholen, dann pflanzen Sie doch einfach später Kopfsalat, Wintersalat und Co., um bis in den Herbst hinein ernten zu können, wenn es draußen schon zu kalt für diese Salate ist. Zu guter Letzt nutzen viele Hobbygärtner die Frühbeete als Winterlager. Wer das in die Erde eingeschlagene Frühbeet mit einer Laubschicht oder dämmenden Matten schützt, kann darin Sellerie, Karotten und Kohl mehrere Wochen lang aufbewahren und sich bis fast zum Beginn der neuen Saison auf eigenes Gemüse freuen. Sie sehen, das Frühbeet bietet Ihnen echten Mehrwert.

Titelbild: © hans12 – Fotolia.com. Bild 2: © Tomsickova – Fotolia-com