Oliver und Michaela besitzen ein schönes Grundstück mit Wohnhaus und großem Garten. Dort ein Gartenhaus zu platzieren war eigentlich nicht im Plan, denn das Wohnhaus hat bereits eine Terrasse, auf der man gemütlich zusammen sitzen kann. Als dann aber Freunde ein Gartenhaus mit Stufendach errichteten, war die Begeisterung groß und ein eigenes Stufendach-Haus beschlossene Sache!

Ein Gartenhaus mit Stufendach

Das Stufendach ist eine Weiterentwicklung bzw. kreative Kombination der klassischen Dachformen “Satteldach” und “Pultdach”. Anstatt dass sich wie beim Satteldach zwei gleiche Schrägen im Dachfirst treffen, sind die beiden Dachschrägen (=Pultdächer) versetzt angeordnet und meist auch unterschiedlich geneigt. Die jeweils überdachten Bereiche sind zudem verschieden hoch, so dass zwischen dem höchsten Punkt des tiefer gelegten Pultdachs und dem First der höher hinauf reichenden Dachfläche ein waagerechter Giebelstreifen frei bleibt: Platz für horizontale Oberlichter. Stufendach-Gartenhäuser sind somit oft höher als andere Gartenhäuser, durch die oberen Fenster aber dennoch sehr gut belichtet.

Stufendach

Die zusätzliche Höhe bedeutet mehr Gestaltungsspielraum im Innenraum, aber auch ein freieres, gutes Gefühl durch „viel Raum über dem Kopf“. Kein Wunder, dass diese Art modernes Gartenhaus-Design heute immer mehr Freunde findet. Oliver berichtete uns über die Suche nach dem Wunschhaus:

„Eigentlich wollte meine Frau nie ein Gartenhaus – aber eingerichtet und dekoriert hat sie es zum Schluss doch :-). Als Freunde von uns ein Gartenhaus bekamen, waren wir sofort begeistert: Ein Haus mit Stufendach! Kein altmodisches Satteldach wie es in vielen anderen Gärten steh. Als wir bei Google nach „Stufendach Gartenhaus“ suchten, kamen wir gleich zur Gartenhaus GmbH. Unser Haus sollte – anders als das Gartenhaus unserer Freunde – Oberlichter haben. Das Modell Narvig-40 A war dann genau richtig! So eine ausgefallene Form hat nicht jeder, das sollte UNSER GARTENHAUS werden!“

Das Gartenhaus Narvig-40 A

Gartenhaus Narvig-40 ADas Gartenhaus Modell Narvig-40 A ist ein mittelgroßes Gartenhaus mit Stufendach. Mit seinen bodentiefen Fenstern und bodentief verglasten Türen beeindruckt es mit kompromisslos modernem Design, klaren Linien und nicht zuletzt einer respektablen Höhe von 3,10 Metern.

Zwei große feststehende Oberlichtfenster fluten das Gartenhaus mit Licht. Sitzt man drinnen und schaut hinaus, hat man einen großartigen Rundumblick in den Garten, der durch nichts behindert wird. 40 mm Wandstärke und Isolierverglasung aller Fenster und Türen sorgen dafür, dass dieses Gartenhaus-Modell auch im Frühjahr und Herbst sehr gut nutzbar ist. Platz für eine gemütliche Einrichtung gibt es genug, denn das Sockelmaß von 400 x 400 cm ergibt ganze 16 m² Nutzfläche.

Ein Massivholzfußboden aus Nut- und Federbrettern gehört in diesem Fall zum Lieferumfang, ebenso wie die Fußleisten, imprägnierte Fundamenthölzer und Sturmleisten für die Windsicherung. Türen und Fenster können beim Aufbau wahlweise in die Vorder- oder Seitenwand eingebaut werden, wodurch das Gartenhaus eine komplett andere Optik erhält.

Gartenhaus Narvig-40 A

Auf dem Grundstück von Oliver und Michaela musste nun erst einmal Platz für das neue Gartenhau geschaffen werden. Eigentlich war der ganze Garten bereits durchgestaltet. Geschwungene, mit Natursteinen gepflasterte Wege, ein idyllischer Teich, eine ebenfalls geschwungende Rasenfläche umgeben von Büschen und Staudenbeeten und eine gemütliche Sitzecke ganz hinten füllten den Raum völlig aus.

gestalteter Garten

Da das Gartenhaus eine eigene Terrasse bekommen sollte, war klar, dass die Sitzecke im Hintergrund weichen musste. Sie stand auf einem gepflasterten Rondell, das nicht etwa entfernt wurde, sondern ganz im Gegenteil als stabiler Untergrund für das künftige Gartenhaus dienen würde.

Sitzecke

Problemloser Gartenhausaufbau

Dank der leicht verständlichen Aufbauanleitung gab es beim Aufbau keinerlei Probleme. „Fast wie früher mit Lego-Steinen“, meinte Oliver. Auf dem Foto sieht man die Basishölzer und die drei bereits bis zur halben Höhe heran gewachsenen Blockbohlenwände:

Gartenhausaufbau

Die Leimholzrahmen für die Türen und Fenster sind montiert, der Korpus steht und nun werden die Dachbalkein aufgelegt:

gartenhausaufbau

Fürs Fotografieren blieb leider – abgesehen von ein paar schnellen Handy-Schnappschüssen – keine Zeit. Rechts im Bild ist bereits alles fertig. Das Dach ist gedeckt, Türen und Fenster sind eingehangen:

Gartenhaus-aufbau3

Das Dach wurde mit schwarzen Bitumenschindeln gedeckt, die als Zubehör erhältlich sind. Alle Dachkanten sind mit Winkelblechen verkleidet, der Regen fließt über eine Regenrinne und ein Fallrohr ab:

mit Dachschindeln gedecktes Stufendach

Als Anstrich entschieden sich die glücklichen Besitzer des neuen Gartenhauses für eine helle Lasur. Eine intensive Farbe war nicht erwünscht, der natürliche Holzton und die Maserung sollte weiterhin sichtbar bleiben.

Gartenhaus Narvig 40A

Zwischen dem Gartenteich, der die Baumaßnahme unbeschadet überstanden hat, und dem Gartenhaus blieb noch genug Platz für eine Terrasse, die mit WPF-Dielen errichtet wurde:

Gartenhaus mit Stufendach

Die Einrichtung: hell, gemütlich, stylisch

Der Innenraum wird durch die horizontalen Oberlichter erwartet besonders schön erhellt. Es ist nicht ganz einfach, die volle Höhe des relativ kleinen Raums auf ein Fotoformat zu bannen, doch für einen Eindruck reicht es trotz der perspektivischen Verzerrung aus:

Innenraum mit Oberlicht

Natürlich wurde im Haus Strom verlegt, so dass es auch in den Abendstunden nutzbar ist. Das Zentrum der Einrichtung bildet ein großer Tisch weißer Tisch mit schwarzen Stühlen drum herum – viel Platz für gemütliche Runden mit Gästen:

Esstisch im Gartenhaus

Ein „Küchenbuffet von Oma“, ebenfalls ganz in weiß, schmückt den Raum und nimmt alles auf, was man an Geschirr so braucht:

Innenraum Gartenhaus

Solche Küchenbuffets mit Schrankaufsatz waren früher allgemein üblich, doch sind sie seit einigen Jahrzehnten Flohmarktware und werden, sofern gut erhalten, immer wertvoller:

Omas Küchenschrank

Eine selbst gebastelte Wand-Deko empfängt Besucher und Gäste mit einem „Herzlich Willkommen!“:

Willkommen-Schicld

Schaut man aus dem Gartenhaus nach draußen, überblickt man den Teich und den zur Zeit in Winterruhe befindlichen Garten bis hin zum gegenüber liegenden Wohnhaus:

Ausblick

Der Garten ist mit vielerlei Natursteinen, Pflanzkübeln und hübschen Deko-Objekten gestaltet, z.B. bewacht ein aufmerksamer Reiher den Gartenteich…

Gartenhaus Narvig 40A

— und gegenüber geht eine metallene Katze auf die Jagd:

Deko-Katze

Zuletzt ein Blick von oben auf das Gartenhaus Narvig-40 inmitten des liebevoll gestalteten Gartens. Man ahnt die bunte Idylle des nächsten Frühjahrs voraus, wenn die Bäume und Büsche wieder grünen und blühen:

Gartenhaus von oben

Wir bedanken uns für die Bilder und wünschen viele Jahre Freude mit dem Gartenhaus Narvig-40 A!

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um Gartenhäuser? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Board zu Die besten Kundenprojekte vorbei. Dort haben wir zusätzlich eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Magazinartikel mehr verpassen.

Kundenprojekte