Ihre besondere Bauform mit der Doppeltür und dem charakteristischen Ziergiebel verleihen den Clockhouses ihren ganz eigenen Charme. Wir haben Stil-Ideen für die Clockhouse-Einrichtung gesammelt, die ebenso individuell und charmant sind wie das Äußere dieser Gartenhäuser! Zwei kreative Bloggerinnen verraten außerdem ihre ganz persönlichen Einrichtungstipps für ein Gartenhaus, darunter Shabby-Chic-Ideen zum Selbermachen und Deko direkt aus der Natur.

Das “englische Gartenhaus” im Brit Chic

Der Name verrät es schon: Clockhouses haben englische Wurzeln – die „Uhrenhäuser“ sind Gartenhäuser im englischen Stil. Was liegt also näher, als den britischen Ursprung auch in der Inneneinrichtung des Häuschens sichtbar werden zu lassen?

Der britische Wohnstil zeichnet sich durch zeitlose Eleganz und Gediegenheit aus, aber lässt trotz aller Liebe zum Traditionellen den Chic nicht vergessen. Schottisches Karomuster, dunkles Holz wie auch verspielte Blümchenmuster gehören alle zum „Brit Chic“. Mit ein bisschen Fantasie und Gespür können Sie mit ein paar Details den traditionsbewussten, zeitlosen britischen Wohnstil in Ihr Gartenhaus einziehen lassen.

Englisches Teegeschirr mit Buch

Es ist angerichtet: englische „Tea Time“

Damit das kleine Clockhouse nicht schnell überladen wirkt, reicht es, sich auf ein paar ausgewählte Möbel und Wohnaccessoires im Brit Chic zu fokussieren – getreu dem Motto „Weniger ist mehr“:

  • Ein gemütlicher Ohrensessel lädt zum Entspannen mit einem „Sherlock Holmes“ oder einem Jane-Austen-Roman ein.
  • Ein zierliches Holztischchen mit ein paar passenden Stühlen ist ideal für die „Tea Time“.
  • Für noch mehr Gemütlichkeit sorgen Plaids im Schotten- oder Paisleymuster oder Kissen in den Farben der britischen Flagge
  • Teegeschirr im englischen Stil, eine Tisch-Uhr oder Nippes-Figuren machen das englische Flair perfekt!

Unsere Clockhouse-Modelle mit Veranda wie Oxford 44 ISO oder das größere Big Ben 70 laden dazu ein, den Fünf-Uhr-Tee in den Außenbereich zu verlegen – mit einer gemütlichen Sitzgruppe beispielsweise.

englisches Gartenhaus in Zartgrün

Fast wie ein englisches Cottage: Clockhouse-28.

Ein Tipp für anglophile Bücherwürmer
Echte Leseratten und Fans britischer Literatur können das Clockhouse in ihre eigene kleine Privatbibliothek verwandeln: Nehmen Sie zum Beispiel ein deckenhohes Bücherregal aus dunklem Holz, ein oder zwei gemütliche Lese-Sessel und ein kleines Tischchen, um darauf Teetasse oder Bücher abzustellen – fertig ist die britische Lese-Ecke im „englischen Gartenhaus“. Weiche Ledersessel, Leselampen, Bücher bis zur Decke – mit ein wenig Fantasie kann man auch das Clockhouse zur englischen Bibliothek umgestalten. englische Bibliothek

Mehr Anregungen für den britischen Wohnstil finden Sie übrigens hier.

Das Gartenhaus im Shabby-Chic-Stil

Ein angesagter Wohntrend ist der sogenannte „Shabby Chic“. Wirklich „schäbig“ ist an diesem Stil aber eigentlich nichts – es geht vielmehr um eine gekonnte Mischung aus Alt und Neu: Flohmarkt-Schätze, Erbstücke von Oma, Selbstgemachtes und besondere Einzelstücke zaubern das typische Shabby-Flair in Ihr Clockhouse-Gartenhaus.

Wir haben uns mit Isabell Kruse unterhalten, die bekennender Shabby-Chic-Fan ist. Auf ihrem Blog Shabby Chic & Co. stellt sie ihren persönlichen Einrichtungsstil und ihre kreativen Ideen vor.

Das Clockhouse im Shabby Chic einrichten

Für die Einrichtung eines Gartenhauses schlägt Isabell folgendes Mobiliar vor:

  • weiße, alte, zusammengewürfelte Möbel
  • ein Regal aus gestapelten alten Weinkisten
  • ein altes Bett aus Eisen, das zum Sofa umfunktioniert wird

Aber mit Möbeln allein ist es nicht getan. Dekorative Accessoires sind essentiell für den Shabby Look. Isabell sprudelt über vor Ideen: „Ich könnte mir unendlich viele Dinge vorstellen in einer Shabby-Gartenlaube“. Hier ein paar ihrer Ideen:

  • Kissen aus Leinen oder Jute in Grau- und Beige-Tönen
  • Holz-Laternen mit Kerzen – sie sorgen für stimmungsvolle Beleuchtung
  • Als Pflanzgefäße: alte Suppenschüsseln und Saucieren oder alte Zinkgießkannen und Eimer
  • Alte Bücher oder antike Teddybären für ein besonderes Flair
Teelichtschale

Den Blick fürs Detail schärfen und alten Dingen wieder zu neuem Glanz verhelfen: das ist Shabby Chic

Shabby-Chic-Deko zum Selbermachen

Wie man aus einem Vogel aus Ton und einer alten Mandelmühle ein herbstliches Vogelnest zaubert, zeigt Isabell auf ihrem Blog. Hier ihr herbstliches Arrangement:

Und selbst aus alten Suppenschüsseln und einem alten Schubladenschränkchen entsteht mit ein wenig Kreativität ein toller Einrichtungsgegenstand.

Kerzenhalter aus Suppenschüsseln

Isabells Shabby-Kerzenhalter

Wenn Sie nun selbst Lust bekommen haben, Ihr (Garten-)Haus im Shabby Chic einzurichten, hat Isabell noch ein paar Tipps, wie Sie geeignete Möbel und Dekoration aufspüren:

„Einfach die Augen aufhalten“:
  • In jedem Fall sind Trödelhäuser und Trödelläden sowie Flohmärkte oder auch der Sperrmüll eine tolle Anlaufstelle, um tolle Einzelstücke mit Charakter und Geschichte zu finden.
  • Im Keller meiner Oma oder meiner Mutter fand ich auch so manches alte Schätzchen.
  • Auch die Natur bietet viele schöne Dinge, die man für Shabby-Dekorationen verwenden kann: Birkenäste oder Tannenzapfen, ausgediente Vogelnester, Moos…
  • Besonders hübsche Sachen finde ich immer wieder in Internet-Auktionshäusern oder bei Dawanda: Einfach mal Suchbegriffe wie „uralt“, „shabby“, „vintage“ oder „oma´s“ verwenden. Die Auswahl ist unendlich groß!

Auch die Natur hält viele Schätze zur Dekoration bereit:

Deko-Tipps und Shabby-Chic zum Selbermachen

Nicole bloggt als „Fräulein Glückspilz“ über ihre Leidenschaft für ihren Garten und das Gärtnern. Da sie auch das Dekorieren im Landhausstil liebt, hat es ihr Spaß gemacht, sich über Einrichtungsideen für das Gartenhaus Gedanken zu machen.

Ihr eigenes Gartenhaus (das übrigens in Schwedenrot gestrichen ist), ist „aus Platzgründen eher praktisch eingerichtet mit allerlei Werkzeug und Geräten, welche man für die Gartenarbeit braucht“.

Nicole hängt sehr an ihrem roten Holzhäuschen, das sie und ihr Mann eigenständig renoviert und auf Vordermann gebracht haben. Außen dekoriert sie es liebevoll, je nach Jahreszeit, mit einem Vogelhaus oder ihrem Meisenknödel-Glückspilz.

Da ich bei der Gartenarbeit keine Armbanduhr trage, ist die Uhr am Gartenhaus  immer in meinem Blickfeld, was ich als sehr praktisch empfinde“, erzählt Nicole.

Die Clockhouse-Gartenhäuser sind übrigens wie geschaffen dafür, an ihrem Ziergiebel eine Uhr anzubringen – denn wörtlich übersetzt sind sie „Uhrenhäuser“. Wenn also auch Sie im Garten nicht völlig die Zeit vergessen wollen, lassen Sich von den Bildern unserer Kunden inspirieren und bringen Sie an Ihr Clockhouse eine Uhr an, beispielsweise am Modell 44 Royal ISO:

Auch wenn Nicole ihr Gartenhaus zur Geräteaufbewahrung benötigt – träumen ist erlaubt: „Hätte ich ein leeres Häuschen zur Verfügung, würde ich mir mein eigenes kleines Reich schaffen! Mit Ausblick in den Garten würde ich nach Lust und Laune dort sitzen, um zu häkeln oder zu lesen.”

Tolle Shabby-Chic-Ideen finden Sie außerdem auf unserem Pinterest-Board!

Der Traum vom gemütlichen Gartenhaus

Nicole hat sehr genaue Vorstellungen, wie sie ihr Gartenhaus einrichten und richtig gemütlich machen würde:

Schöne Möbel

  • Dazu bräuchte ich einen gemütlichen, weißen Sessel mit vielen Kissen und einer Decke, in die ich mich einkuscheln könnte.
  • Auf einem weißen Regal stünde ein babyblaues Radio in Nostalgieoptik und würde leise Musik spielen.
  • Zur Aufbewahrung meiner Wolle und Bücher würde ich mir auf dem Flohmarkt ein schönes Möbelstück kaufen, um dieses neu, in Weiß, zu streichen.
nostalgisches Radio in Blau

Ein blaues Radio in Retro-Optik würde in Nicoles Gartenhaus stehen.

Stimmungsvolle Beleuchtung

  • Eine schöne Lampe, damit ich gut lesen und handarbeiten könnte.
  • Im ganzen Häuschen hätte ich schöne Teelichtgläser verteilt und eine Lichterkette für die Gemütlichkeit.
zwei Teelichter mit rosa Blüten

Teelichter sorgen im Gartenhaus für Wohlfühlstimmung.

Individuelle Deko

  • Am Fenster hätte ich selbstgenähte Gardinen hängen, welche zu den Kissen auf dem Sessel passen würden.
  • Was natürlich nicht fehlen darf, ist ein Sträußchen frisch gepflückter Blumen aus dem eigenen Garten. Dieses würde in einer schönen alten Milchkanne vom Flohmarkt auf einem kleinen Tischchen stehen und seinen Duft im Raum verstreuen.
  • An den Wänden würde ich meine Lieblingsfotos in schönen, weißen Rahmen zur Geltung bringen. Ein paar Blechschilder mit schönen Sprüchen (zum Beispiel von IB Laursen) würde ich dazu hängen.
Vase mit Blumen

Für die Gartenhaus-Deko hat Nicole ebenfalls viele Ideen. Immer schön: Eine Vase mit frischen Blumen.

Gartenhaus-Deko aus der Natur

Was die Dekoration im Clockhouse angeht, ist für Nicole ganz klar: „In einem Gartenhaus machen sich Naturmaterialien aus dem eigenen Garten gut“.

Wenn Sie sich in Ihrem Garten in Ruhe umsehen, entdecken Sie bestimmt viele schöne Dinge, mit denen Sie das Innere des Gartenhäuschens verzieren können: „Schöne Schneckenhäuser, Steine, Tannenzapfen, Hühnerfedern, Herbstblätter, Zierkürbisse und so weiter“, zählt Nicole auf. „Auf einem schönen Teller oder einer Schale mit Teelichtgläsern hergerichtet, sieht das sehr hübsch und zeitlos aus. Und kostet nicht die Welt.”

Vom Baum gefallene Äpfel wandern bei Nicole nicht sofort in den Kompost – sie bastelt daraus einfach einen Deko-Kranz: „Auf einen Draht gespießt und in Form gebogen, mit einer hübschen Schleife dekoriert, hat man einen hübschen Kranz zum Aufhängen oder man legt ihn um ein Windlichtglas.“

So finden Sie Ihren persönlichen Einrichtungsstil für Ihr Clockhouse
Aus eigener Erfahrung weiß Nicole, dass es einige Zeit dauert, um den eignen Stil und Geschmack in Sachen Einrichtung zu finden. „Natürlich macht man im Laufe der Jahre einige Fehlkäufe oder Fehlentscheidungen, aber daraus lernt man, was einem wirklich wichtig ist und gefällt.“

Wenn Sie bisher nur sehr vage Vorstellungen davon haben, wie Sie Ihr Clockhouse-Gartenhaus einrichten möchten, dann nehmen Sie sich bewusst Zeit. Lassen Sie sich bei Freunden, im Internet oder auf Flohmärkten inspirieren und suchen Sie anschließend die passenden Möbel und Deko-Gegenstände für Ihr Gartenhaus mit Bedacht aus.

Viele ihrer Fehlkäufe, vor allem diejenigen, die einem bestimmten Trend geschuldet waren, verkaufte oder verschenkte Nicole einfach. „Das, was aber übrig blieb, sind zeitlose, besondere Sachen, die man im Leben nicht mehr hergeben möchte“, erklärt sie. „Dinge, mit denen man etwas verbindet, wie zum Beispiel Urlaub, schöne Momente, Andenken. Meine liebsten Dekostücke, sind die, die ich selbst gesammelt, aufbereitet, gefunden oder mir im Urlaub gekauft habe. Dazu gehören besondere Schätze vom Flohmarkt, wie Milchkannen, Zinkgefäße, Möbelstücke. Oder Naturmaterialien, wie z.B. Schneckenhäuser, Treibholz, Muscheln…“

Nicoles Tipp für alle, die auf der Suche nach Deko sind: „Man muss nur mit offenen Augen durchs Leben gehen und auf die richtigen Sachen warten.“

Skandinavisches Flair im schwedenroten Clockhouse

Wenn Sie Ihr Clockhouse schwedenrot gestrichen haben, ist eine nordisch-inspirierte Inneneinrichtung womöglich genau das Richtige für Sie. Skandinavisches Wohnflair zeichnet sich durch helles Holz, Geradlinigkeit und Schlichtheit aus.

Schwedenrotes Clockhouse

Nicht nur für Skandinavienfans: Ein Clockhouse in Schwedenrot

So richten Sie Ihr Clockhouse im skandinavischen Stil ein:

  • Verwenden Sie Möbel in hellem Holz wie Fichte, Birke oder Kiefer – sie sorgen für eine frische, freundliche Atmosphäre.
  • Setzen Sie auf klare, intensive Farben oder Pastelltöne und grafische Muster – beides ist in Skandinavien sehr beliebt.
  • Naturmaterialien wie Wolle, Leder oder Fell gehören ebenfalls zum skandinavischen Einrichtungsstil.

Helles Holz, ausdrucksvolle Farben und Geradlinigkeit sind typisch für skandinavisches Design:

Viele Anregungen finden Sie in einem bekannten schwedischen Möbelhaus… oder auch auf Pinterest oder hier.

Zum Weiterlesen: Kreative Gestaltungstipps für Terrasse und Außenbereich, etwa im nordischen Stil, haben wir in unserem Artikel zur Terrassengestaltung vorgestellt.

Zum Weiterschauen: Auf Pinterest finden Sie sowohl weitere Anregungen für die Clockhouse-Inneneinrichtung als auch viele schöne Bilder unserer Clockhouse-Modelle – lassen Sie sich inspirieren!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Planen, Aussuchen und Gestalten!

Bilder:
Beitragsbild: Gartenhaus GmbH
Bild 2: © iStock/ VeraPetruk
Bild 3: © iStock/ DutchScenery
Bild 4: © iStock/ goldyrocks
Bild 5: © iStock/ abezikus
Bild 6: Gartenhaus GmbH
Bild 7: © iStock/  photogl
Bild 8-13: Isabell Kruse http://shabbychic-und-co.blogspot.de/
Bild 14-18:  Nicole http://fraeulein-glueckspilz-gaertnert.blogspot.de/
Bild 19-21: Gartenhaus GmbH
Bild 22: iStock/ scanrail
Bild 23: iStock/ Kasiam
Bild 24: iStock/ anskuw
Bild 25-26: Nicole http://fraeulein-glueckspilz-gaertnert.blogspot.de/
Bild 27: Gartenhaus GmbH
Bild 28:  AnikaSalsera
Bild 29: iStock/ JZhuk
Bild 30: iStock/sayhmog