Eine eigene Feuerstelle ist der perfekte Ort, um mit Freunden, Familie oder auch alleine laue Sommerabende im Garten zu verbringen. Und dabei ist eine solche Feuerstelle einfach selbst gebaut. Wir zeigen Ihnen, wie das geht und was Sie bei einer Feuerstelle im eigenen Garten beachten müssen.

Um eine Feuerstelle im Garten zu errichten, müssen Sie zwar etwas Zeit und Arbeit investieren, jedoch lohnt sich der Schweiß. Denn gesellige oder entspannte Lagerfeuerabende sind vor allem im Sommer ein Highlight, um nach dem Alltagstrubel zur Ruhe zu kommen. Dabei können Sie sich für verschiedene Schwierigkeitsstufen entscheiden, die wir hier für Sie aufführen werden. Generell sollten Sie jedoch ein paar Dinge vor dem Anlegen einer Feuerstelle im Garten beachten:

Vor dem Bau Ihrer Feuerstelle

Um sich und andere Leute in Ihrer Umgebung nicht zu gefährden, sollten Sie sich den Ort, an welchem Sie die Feuerstelle planen, gut überlegen. Es sollte sich beispielsweise nichts leicht Entzündliches in näherer Umgebung der Feuerstelle befinden, das heißt, keine Bäume, Hecken oder Sträucher. Zudem sollten Sie darauf achten, dass unter der gewünschten Stelle keine Strom- oder Gasleitungen verlegt sind. Von diesen und auch von Haus oder Gartenhaus sollte die Stelle weit genug entfernt sein (vom Haus bestenfalls 50 m), trotzdem aber noch Platz für Sitzgelegenheiten außenherum bieten. Ein flacher Ort, frei von brennbarem Material eignet sich dafür sehr gut. Informieren Sie sich vor dem Bau Ihrer Feuerstelle am besten bei der Stadt/Gemeinde, um eventuelle Regelungen zu freien Feuerstellen im Garten abzuklären.

Wichtig ist zudem, dass Sie die Feuerstelle immer mit Steinen einrahmen, damit sich das Feuer nicht ausbreiten kann, und die Stelle zudem nie unbeaufsichtigt lassen.

Falls es doch schnell und noch einfacher gehen soll, sehen Sie sich unsere Grills und Feuerstellen an. Diese können Sie ohne Gefahr bei sich im Garten aufstellen.

Leicht – Die Zwei-Minuten Feuerstelle

Für die einfachste Form, eine Feuerstelle zu bauen, benötigen Sie lediglich:

  • Ein paar große Steine
  • Kieselsteine
  • Eine Schaufel/Spaten

Legen Sie die Steine in einer Form Ihrer Wahl auf den Boden und stechen Sie dann die vorgegebene Fläche mit der Schaufel circa 10 cm tief aus. Streuen Sie die Kieselsteine hinein, bis die Stelle deckend damit ausgefüllt ist. Legen Sie nun abschließend die großen Steine als Umrandung dazu und fertig!

 

Ein von @miandei gepostetes Foto am

 

Mittel – Die gemauerte Feuerstelle

Etwas anspruchsvoller als die erste Variante ist eine gemauerte Feuerstelle. Hierfür benötigen Sie:

    • Steine, die Sie aufeinanderstapeln können – beispielsweise schöne Ziersteine oder Ziegel
    • Mörtel und Spachtel
    • Kieselsteine
    • Spaten
    • Stock
    • Schnur
    • Sprühfarbe

  • Schritt 1: Messen Sie ab, wie groß Ihre Feuerstelle im Durchmesser werden soll und befestigen Sie dann die Schnur in der Länge des Kreisradius an dem Stöckchen, am anderen Ende die Sprühflasche.
  • Schritt 2: Stecken Sie das Stöckchen in die Wiese und markieren Sie mithilfe der Sprühfarbe eine runde Fläche.
  • Schritt 3: Stechen Sie die Fläche mit dem Spaten rund 10 cm tief aus und geben Sie die Kieselsteine hinein.
  • Schritt 4: Legen Sie am Rand des Kreises die großen Steine an. Darauf geben Sie eine Schicht Mörtel. Dann erneut eine Runde Steine.
  • Schritt 5: Führen Sie dies so lange weiter, bis die Mauer eine Höhe erreicht hat, die Ihnen gefällt.
  • Schritt 6: Lassen Sie den Mörtel trocknen und fertig ist Ihre Feuerstelle.

Tipp: Überschüssigen Mörtel können Sie mit einem feuchten Pinsel entfernen.

Ein von Neusein (@neusein) gepostetes Foto am

Schwer – Die Profi-Feuerstelle

Für eine etwas aufwändigere, breit angelegt Feuerstelle können Sie sich dieses Video ansehen. Sie benötigen dafür zwar mehr Zeit, jedoch können Sie sich danach an einer professionellen Feuerstelle erfreuen, die Ihnen lange erhalten bleibt.


Mit ein paar Handgriffen lässt sich bereits eine wunderschöne Feuerstelle im Garten errichten, sodass Sie lange Sommernächte draußen verbringen können. Achten Sie nur immer darauf, alle Vorschriften Ihrer Stadt/Gemeinde einzuhalten und die Feuerstelle so zu platzieren, dass keine Gefahr besteht.
Weitere tolle Ideen für Grillplätze im Garten finden Sie auf unserem Pinterest Board.
Wir wünschen Ihnen einen feurigen Sommer mit vielen tollen Lagerfeuerabenden!

Bilder: Bild 1: ©iStock.com/ alexeys, instagram.com