Was tun, wenn ein Gartenhausmodell sehr gefällt, aber die gewünschte Veranda fehlt? Marko M. fand eine kreative Lösung: Die Terrasse mit tiefem Vordach ist ein individueller Ausbau, der das Gartenhaus Kim-40 attraktiver und vielseitiger nutzbar macht. Styling und Einrichtung sind inspiriert von Strandhäusern in Kapstadt, deshalb heißt es jetzt „Clifton House“. Ein gelungenes Projekt und ein verdienter 1. Preis im Gartenhaus-Fotowettbewerb 2019!

Großer Wohnraum mit separatem Geräteschuppen: das 2-Raum-Gartenhaus Kim-40

Gartenhaus-Kim-40Mit 2-Raum-Gartenhäusern lassen sich verschiedene Nutzungen unter einem Dach kombinieren. Der größere Raum kann als gemütlicher Wohnraum eingerichtet werden, der kleinere wird Geräteschuppen und Abstellraum.

Perfekt gelingt das nur, wenn beide Bereiche über einen eigenen Zugang verfügen. Das 2-Raum-Gartenhaus Kim-40 hat auf der Frontseite eine große Doppeltür, durch die der Hauptraum betreten wird. Dahinter liegt der Anbau, der über eine kleinere Tür von der Hausseite her zugänglich ist. Eine saubere Trennung, die vermeidet, dass man mit schmutzigen Gartenutensilien durch den Wohnraum laufen muss.

Dank der bodentief verglasten Frontseite und der vier großen Ausstellfenster bekommt der Wohnraum von drei Seiten viel Licht. Kim-40 wirkt freundlich und einladend, was durch das beliebte Sprossendesign der Tür- und Fensterverglasung noch verstärkt wird. Für hohe Stabilität sorgen 40 mm Wandstärke, die es ermöglichen, das Gartenhaus auch in der Übergangszeit zu nutzen.

Und der Platz? Auf seiner Grundfläche von 300 x 420 cm (Sockelmaß) bietet Kim-40 12,6 qm Nutzraum. Mehr als zwei Drittel davon gehören dem großen Wohnraum. Hier ein Blick auf den Grundriss mit den wichtigsten Maßen:

Grundriss Kim-40

Für Marko M. waren die vielen Fenster ein wichtiges Kriterium für den Kauf. Er schrieb uns dazu:

„Wir wollten ein Gartenhaus, das hell und offen ist wie die Strandhäuser in Kapstadt. Deshalb suchten wir uns das Haus Kim-40 aus. Es hat viele Fenster und die typischen Flügeltüren. Auch der helle Anstrich auf dem Katalogbild hat uns gefallen“.

Wie alle Blockbohlenhäuser in unserem Sortiment wird auch das Gartenhaus Kim-30 naturbelassen geliefert. Der schicke Anstrich, den Marko M. dem Haus gegeben hat, ist noch ein paar Nuancen heller als die Shopvariante.

Der Aufbau: nicht ohne Veranda!

Dank der Fotos, die uns Marko M. zur Verfügung gestellt hat (herzlichen Dank!) können wir einige Phasen der Aufbauarbeiten zeigen. Abweichend vom Standard sollte das Gartenhaus einen individuellen Ausbau bekommen:

„Uns fehlte eine Veranda, denn wir wollten einen Hängestuhl anbringen, der natürlich einen Balken benötigt. Nach einiger Planung mit unserem Schreiner hatten wir dann die Anleitung für die Veranda und bauten sie auf der Vorderseite des Gartenhauses an.“

Was sich so einfach anhört, ist eine kreative Leistung, die nicht jeder Hobby-Baumeister mal eben so umsetzt! Marko M. hat es mit Bravour geschafft, beginnend mit dem Aufbau der Standardversion.

Hier liegen bereits die Basishölzer, die ersten Blockbohlen der Wände sind montiert:

Gartenhausaufbau, Basis, Wände

Da eine Terrasse auf der Frontseite geplant ist, wird das Gartenhaus mit Ziegeln unterlegt. Sie heben es ein wenig in die Höhe und fungieren als Punktfundamente. Später werden sie nicht mehr sichtbar sein.

Während die Wände dank des einfachen Nut- und Federsystems zügig heranwachsen, werden auch gleich die Fensterrahmen eingesetzt.

Gartenhausaufbau Wände

Der Korpus ist komplett, auch der vordere Türrahmen ist eingesetzt. Die das Dach tragenden Balken ragen nur wenig über die Frontwand hinaus. Noch reicht das nicht, um das künftige Terrassendach zu tragen.

Gartenhausaufbau Korpus

Das Satteldach des Modells Kim-40 wird nun mit Dachpappe und Biberschwanzschindeln eingedeckt. Da das Dach nach vorne noch wachsen wird, bleibt die Eindeckung vorerst unfertig. Die Türen und Fenster sind mittlerweile eingesetzt.

Gartenhausaufbau Dacheindeckung

Vom Ablauf der Arbeiten berichtet Marko M.:

„Der Aufbau des Hauses war wirklich einfach – mit ein wenig Unterstützung von unserem Schreiner. Insgesamt haben wir bis zur vollkommenen Fertigstellung ca 2,5 Wochen benötigt. Aber das Haus an sich stand in einem Nachmittag. Das Anstrengendste war das Streichen. Wir wollten alles in Weiß und Hellgrau haben. Das braucht dann alles seine Zeit.“

Mit einem Anstrich ist es nämlich nicht getan! Erst werden alle Flächen in Weiß gestrichen, dann folgt das Hellgrau für die Wände. Fensterrahmen und Türen bleiben weiß, sodass ein frischer, heller Gesamteindruck entsteht.

Gartenhausaufbau Anstrich

Das Abkleben aller Fensterbereiche ist beim Streichen Pflicht! Nur so lässt sich verhindern, aus Versehen auch mal über das Glas zu streichen.

Als Nächstes ist die Veranda dran. Der Terrassenboden aus dicken Nut- und Federhölzern liegt auf quer zum Haus verlegten Vierkanthölzern. Er passt exakt unter Türen und Fenster. Ohne die Aufständerung des Gartenhauses wäre das nicht möglich gewesen.

Gartenhaus Kim-40 Terrasse

Auch das Dach muss verlängert werden. Vier starke Pfosten sind montiert, die das Terrassendach verlässlich tragen können. Verbunden durch massive Tragebalken und ergänzt durch eine Dachbalkenverlängerung entsteht eine stabile Konstruktion, die das Dach und den geplanten Hängestuhl sicher halten wird.

Gartenhaus Kim-40 Terrasse

Die Veranda ist nun vollendet. Das Gartenhaus Kim-40 hat eine individuelle Form bekommen, die sich sehen lassen kann! Auch das verlängerte Vordach ist fertig eingedeckt und endet in der typischen Frontblende. In frischem Weiß gestrichen harmoniert die Veranda farblich perfekt mit den schwarzen Schindeln.

Gartenhaus Kim-40 komplett

Nach dem Aufbau im zeitigen Frühjahr zeigt sich das Gartenhaus Kim-40 im Frühsommer in voller Schönheit. Viel Weiß und ein sehr helles Grau, dazu die vielen Fenster mit den hübschen Sprossen, umgeben von frischem Grün. Wer würde hier nicht gerne relaxen, den „Urlaub Zuhause“ genießen?

Gartenhaus Kim-40

Den Geräteraum betritt man über eine kleine Stufe, weil das Gartenhaus durch die unterlegten Ziegel ein wenig über dem Bodenniveau steht.

Von ihnen ist jetzt nichts mehr zu sehen, denn die Wände des Hauses sind von einem aufgeschütteten Kiesbett umgeben.

Die Einrichtung: skandinavisch-afrikanisch inspiriert

Für den Sieg im 1. Gartenhaus-Fotowettbewerb 2019 spielte der Verandabau und die schöne Gestaltung des Hauses eine wichtige Rolle. Aber auch die außergewöhnliche Einrichtung hat die Jury beeindruckt. Handgearbeitete Teppiche und Wandbehänge, der hell gestalteten Innenraum, hübsche Deko-Elemente – alles harmoniert perfekt miteinander! Ein schickes Refugium mit afrikanisch-skandinavischem Touch ist entstanden, das wir gerne im Detail zeigen.

Einrichtung Gartenhaus

Prominenter Mittelpunkt des Wohnraums ist ein gemütliches Polstersofa ganz in Weiß, wie man es aus skandinavischen Einrichtungen kennt. Die weiße Rückwand schmückt eine antike Weltkarte. Hinter dem Sofa beherbergt ein Regal Bücher, Kerzen und weitere Deko-Elemente.

Gartenhauseinrichtung Sofa

Zu den vielen schönen Dingen, die hier zu sehen sind, schreibt Marko M.:

„Die Einrichtung haben wir bewusst schlicht und hell gehalten. Inspiriert von skandinavisch-afrikanischem Design, ausgestattet mit Dingen aus aller Welt, die wir auf unseren Reisen gesammelt haben.“

Zum Beispiel die hölzerne Vitrine vor dem Sofa. Unter Glas präsentiert sie eine Muschelsammlung und dient gleichzeitig als Tisch. Was für eine schöne Idee! Der Teppich auf dem weiß gestrichenen Holzboden ist eine hochwertige Handarbeit. Sein Wollweiß und die hübsche Struktur lässt den Raum gleich viel wärmer wirken.

Vitrine, Muschelsammlung

Ein Serviertisch mit aufliegendem Tablett sorgt für zusätzliche Abstellflächen. Zwei ausladende Grünpflanzen finden Platz in von der Decke hängenden Blumenampeln. Es sind wollweiße Handarbeiten, passend zu Vorhängen, Wandbehang und Teppich.

Einrichtung, Deko

Vom Sofa aus hat man einen schönen Ausblick in den Garten und auf das gegenüber liegende Wohnhaus. Sehr schick finden wir die gläsernen Deckenlampen, die mit ihrer interessanten Tropfenform die Blicke auf sich ziehen.

Ausblick

Auch draußen auf der Terrasse stimmt alles zusammen. Ein Dekotisch trägt attraktiv umschnürte Windlichter, die in der Dämmerung romantisches Licht spenden. Die goldfarbene Schildkröte setzt einen humorigen Akzent!

Deko-Tisch mir Windlichtern

Der Terrassenboden ist ganz in Weiß gestrichen. Ein hübscher Teppich lockert die Optik mit floralen Ornamenten auf. Blühende Blumen und ein kleiner Baum zieren als Kübelpflanzen den Übergang von der Veranda zum gepflegten Rasen.

Terrassenteppich

Und nun der Star der Veranda: ein bequemer Korbsessel als Hängestuhl, aufgehangen am oberen Tragebalken. Gemütlich schaukelnd den Ausblick genießen, die bereit stehenden leckeren Erdbeertörtchen verspeisen – so lässt es sich leben!

Hängestuhl

Am neuen Gartenhaus vorbei, eröffnet sich ein wunderbaren Blick ins Grüne. Auf dem Rasen lädt eine Hängematte zum Sonnenbad ein. Kein Gebäude verbaut den Blick in die Weite, nur Rasen, Büsche, Bäume – Erholung pur!

Ausblick in den Garten

Auch die Rückseite des Gartenhauses ist gut gestaltet. Kübelpflanzen, Natursteine und rundlich geformte Beete geben dem Haus einen attraktiven Rahmen. Es wirkt nicht als Fremdkörper, sondern eher so, als hätte es schon immer da gestanden.

Beete um das Gartenhaus herum

Aus einigem Abstand ist auch von vorne zu sehen, wie schön sich das Gartenhaus Kim-40 in die Gartenlandschaft einfügt. Ein ruhiger Ort, an dem sich der Alltag vergessen lässt, wie Marko M. bestätigt:

„Wir nutzen unser „Clifton House“ um frei von Ablenkungen zu entspannen. Wir haben dort nur Bücher und ein kleines Radio. Es ist unglaublich entspannend, einfach nur die Ruhe zu genießen, einen Tee zu trinken und zu quatschen.“

Gartenhaus Kim-40 mit Terrasse

Und das nicht nur bei Tag! Auch „by night“ zeigt das Haus seine Qualitäten. Die Innenraumbeleuchtung ist so angenehm, dass man sich regelrecht hineingezogen fühlt. Draußen sorgen eine Laterne und Solarlichter dafür, dass man nicht über die Stufe zur Terrasse stolpert.

Gartenhaus Kim-40 bei Nacht

Wir gratulieren Marko M. zum gelungenen Gartenhaus Kim-40, das mit Kreativität und Gefühl für Harmonie zu einem wahren Schmuckstück geworden ist!

Mehr zum Thema:

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um Gartenhäuser? Schauen Sie doch auf unserem Pinterest Kanal vorbei. Dort haben wir eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus Artikel mehr verpassen.

***

Titelbild: ©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt
Artikelbilder: Bild 1-2: ©GartenHaus GmbH, Bild 3-22:©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt

Kundenprojekte