Ein Himmelbett voller Rosenblätter, gemütliche Sitzecken und Pferde als Nachbarn – so idyllisch ist es in Danielas Garten mitten in Sachsen. Kein Wunder, dass die Dekofanatikerin regelmäßig neue Bilder ihres romantischen Rosen- und Bauerngartens auf Instagram postet. Für uns hat Daniela ein paar ganz besondere Impressionen herausgesucht, mit denen sie ihr grünes Glück vorstellt.

Von Unkraut zur Idylle

Vor rund fünf Jahren haben Daniela und ihr Mann ein Grundstück in Sachsen gekauft, „als völlige Wildnis mit meterhohem Unkraut und Dornenbüschen.“

Garten

Blick auf den Garten und die Inselbeete.

Vor allem die Freiheit in Form von endlosen Weiten hat dem Paar gefallen. Besonderer Pluspunkt: Die Nachbarn haben vier Hufe und eine wallende Mähne.

Wilder Westen in Sachsen: Pferde auf der Nachbarskoppel.

Wilder Westen in Sachsen: Pferde auf der Nachbarskoppel.

Dass Daniela einmal ein Idyll mit Rosengarten und Gemüsebeeten ihr eigen nennen würde, hätte sie vor einigen Jahren noch nicht gedacht. Denn Garten bedeutete für die Sächsin bisher grüner Rasen und ein paar Blumentöpfe.

Versteckte Sitzplätze und ein kleiner Teich laden zum Entspannen ein.

Versteckte Sitzplätze und ein kleiner Teich laden zum Entspannen ein.

Doch schon im ersten Jahr nahm der Gartentraum Formen an: eine Wiese wurde freigelegt, Bäume gefällt und Erdhügel bewegt.

Mit Liebe zum romantischen Detail: Das ist Danielas Gartendeko.

Mit Liebe zum romantischen Detail: Das ist Danielas Gartendeko.

„Es folgten nun doch einige wenige Beete, eine Rosenbogenbank und Sträucher. Der Bau einer Garage für den Rasentraktor war die erste größere Baumaßnahme. Dann kamen ein langer Winter und meine Anmeldung in einem Gartenforum. Nun war mein Interesse geweckt. Ich sah mir virtuell tolle Gärten an und es entstand die Sehnsucht nach wunderbaren Blumenbeeten und Dekorationen, schönen Sitzecken und außergewöhnlichen Gartenszenen.“

Pavillon mit Sitzecke, Rosen und Hortensien: Danielas Garten wird zu einer kleinen Oase.

Pavillon mit Sitzecke, Rosen und Hortensien: Danielas Garten wird zu einer kleinen Oase.

Im folgenden Frühjahr machte sich Daniela dann mit neuer Kraft an die Umgestaltung ihres Gartens: „Große Inselbeete entstanden, Sitzecken kamen hinzu. An einem Nachmittag wurde meine Kräuterspirale aus Pflanzsteinen gebaut. Die allerersten Pflanzungen standen einzeln auf dem großen Gelände und wurden Stück für Stück verbunden zu Rabatten und Beeten.“

Die Kräuterspirale – nicht nur schmückend, sondern auch schmackhaft.

Die Kräuterspirale – nicht nur schmückend, sondern auch schmackhaft.

Romantische Rosen: eine Leidenschaft

Bei Beeten und Sitzecken blieb es jedoch nicht, denn langsam aber sicher entdeckte Daniela ihre Liebe zu Rosen, die bei den idealen Bedingungen bisher auch wunderbar gedeihen.

„Und was gehört in einen Garten voller Rosen? Na, ein Dornröschenbett. Ein gebrauchtes Himmelbett und passende Rosen und Stauden waren da schnell organisiert und gepflanzt.“

Romantik pur: ein Rosenbett im Garten.

Romantik pur: ein Rosenbett im Garten.

Was das Himmelbeet schon erahnen lässt: Daniela liebt es, ihren Garten mit ausgefallenen und romantisch angehauchten Dekoelementen zu dekorieren.

Romantischer Engel, blaue Ecke und Hortensienkranz: in Danielas Garten findet sich an jeder Ecke ein Deko-Hingucker.

Romantischer Engel, blaue Ecke und Hortensienkranz: in Danielas Garten findet sich an jeder Ecke ein Deko-Hingucker.

„Mittlerweile hab ich mit meiner Leidenschaft auch schon Familienmitglieder angesteckt, die nun auf meiner Dekowelle mitreiten und das ein oder andere Element besorgen oder schenken, wie zum Beispiel ausgediente Stühle oder alte Teichbecken.“

Danielas Dekowand wird immer wieder neu geschmückt, auch dank dem einen oder anderen Geschenk von Freunden und Familie.

Danielas Dekowand wird immer wieder neu geschmückt, auch dank dem einen oder anderen Geschenk von Freunden und Familie.

Auch alte Baumgitter waren eine Schenkung von Freunden. Jetzt zieren sie als Rankgerüst den kleinen Rosengarten, in dem seit letztem Herbst 16 – vorrangig englische – Rosen wachsen.

Danielas Rosengarten: englisches Cottage-Flair dank Rankgerüsten.

Danielas Rosengarten: englisches Cottage-Flair dank Rankgerüsten.

„Bei meiner Leidenschaft, einen großen Rosengarten anzulegen, achte ich nun besonders auf gesunde Sorten und tausche da auch sehr gern Erfahrungen mit Freunden aus. Duftende, öfter blühende Rosen sind meine Favoriten. Aber auch Sonderangebote bekommen eine Chance.“

Der Rosenpavillon: romantischer geht’s kaum.

Der Rosenpavillon: romantischer geht’s kaum.

„So sind es nun schon über 130 Rosen, die hier in meinem Paradies gedeihen. Und es kommen sicher noch so einige, denn ich habe noch ganz viele Ideen für romantische Gartenszenen.“

Noch mehr tolle Rosen-Inspirationen findet ihr übrigens auch in Ingrids Rosengarten.

Rustikal im Bauerngarten

Der Bauerngarten mit kleinem Gewächshaus.

Der Bauerngarten mit kleinem Gewächshaus.

Nicht nur im Rosengarten fühlt sich Daniela wohl, sondern auch in ihrem Bauerngarten, der für sie „ein romantischer Fleck mit Gemüsebeeten und Beerensträuchern, Rosen und Blumen, Deko und Gewächshaus ist.“

Ein kleiner Wagen voller Blumen und ein rustikaler Zaun aus Ästen: Daniela hat das richtige Gespür für die passende Deko.

Ein kleiner Wagen voller Blumen und ein rustikaler Zaun aus Ästen: Daniela hat das richtige Gespür für die passende Deko.

Nicht vergessen werden darf auch der selbst gebaute Zaun aus Rundhölzern und Birkenästen, gefüllt mit Rindenmulch, der natürlich – wie könnte es auch anders sein – immer wieder neu dekoriert wird.

Üppige Gemüsebeete im Bauerngarten.

Üppige Gemüsebeete im Bauerngarten.

Die Gartengestaltung ist dementsprechend auch noch lange nicht abgeschlossen, denn auf Danielas Grundstück gibt es noch viel freie Fläche, um sich weiter mit Deko, Beeten und Blumen auszutoben.

Danielas Gartenhauswahl

Platz für ein Gartenhaus wäre in Danielas Garten auch noch. Für welches Modell würde sie sich entscheiden?

Für eine kleine lauschige Gartenecke wäre das Gartenhaus Lindau-40 ideal. Der kleine Anbau würde bei unserem so gut wie nicht vorhandenen Schatten eine kühle Sitzecke schaffen und mit einer weißen Einrichtung im Vintagestil genau meinen Geschmack treffen. Dort könnte ich dann auch bei schlechtem Wetter meine Gedanken um neue Ideen kreisen lassen oder einfach mal entspannen. Dass dort dann auch wieder Rosen gepflanzt werden, ist gewiss.“

Lädt zum Entspannen und Planen neuer Rosenbeete ein: unser Gartenhaus Lindau.

Lädt zum Entspannen und Planen neuer Rosenbeete ein: unser Gartenhaus Lindau.

Danis Garten
Daniela Mein GartenGarteninspirationen gefällig? Dann können wir Danisartgarten empfehlen. Daniela, Anfang 40 aus Sachsen, wurde vor einigen Jahren ganz plötzlich vom Gartenfieber gepackt. Seitdem hat sich ihr Landgarten in ein romantisches Idyll verwandelt. Auf Instagram zeigt die Mutter von zwei Söhnen regelmäßig Bilder aus ihrem Garten und gibt Dekotipps, wie zum Beispiel diese tollen Trittsteine aus Beton.

Bilder: ©Daniela Günther, Gartenhaus-Bild: ©Gartenhaus GmbH