Wie ein Saunafass „Modell Max“ beim Kunden aufgebaut wird. zeigt die interessante Foto-Serie. die uns Familie Wilhelm zur Verfügung gestellt hat. Schritt für Schritt entsteht eine Garten-Sauna, die sich sehen lassen kann.  Farblich individuell gestaltet passt sie  jetzt optimal in den parkähnlichen Garten mit Wiese, Pool und hohem Baumbestand.

Rund um die Fass-Sauna: Fragen und Antworten

Herr Wilhelm hat uns nicht nur die Fotos zur Verfügung gestellt, für die wir uns herzlich bedanken, sondern stand auch in einem kleinen Interview rund um das Saunafass Rede und Antwort:

Saunafass MaxFrage:  Wie sind Sie denn angesichts vielerlei Gartensauna-Modelle speziell auf die Fass-Sauna gekommen – und wie auf die Gartenhaus GmbH?

„Die Fass-Sauna hat mich durch ihre Form angesprochen, weil es ein bisschen einem „Hexenhaus“ ähnelt, gut zu meiner Frau und mir passt und in unserem Garten  einen schönen Blickfang ergibt. Auf die Gartenhaus GmbH bin ich im Internet gestoßen. Der faire Preis und die Möglichkeit, etwas selber zu vollenden haben mich letztlich überzeugt.“

Frage:  Und was gab den Ausschlag, das Modell Max zu wählen?

Das Model Max war von der Größe am idealsten und ist mit der kleinen „Veranda“ davor optisch auch weitaus schöner als die kürzeren Modelle.“

Sauna-HolzofenFrage:  Sie haben sich für einen Holzofen entschieden, nicht für die in macher Hinsicht bequemere Elektro-Variante. Warum?

Die Holzofenvariante ist für mich die einzig wahre! In Finnland gibt es auch keinen Strom im Wald. Zudem hätte ich ein 380-Volt-Erdkabel durch den Garten legen müssen.  Wir heizen im Winter auch unser Haus mit einem Kachelofen, backen unser Brot mit einem alten Wamsler Küchenherd und wärmen uns im Wintergarten mit einem Schwedenofen. Alles mit Holz, das selber gespalten, gesägt und dann getrocknet wird.“

Frage: Jetzt steht die Fass-Sauna und ist wunderschön geworden, wie man auf den Bilder sieht.  Wie nutzen Sie die Sauna nun tatsächlich? Ist es so, wie Sie es sich gewünscht haben?

„Die Sauna haben wir mit Schampus eingeweiht. Alles klappt wie gewünscht. Da meine Frau aus gesundheitlichen Gründen nur bis ca. 60 Grad saunieren darf, geht sie einfach in den nächsten Raum, sobald der eigentliche Saunaraum eine höhere Temperatur aufweist. Dort ist es dann ein wenig kühler.“

Frage:  Werden Sie die Sauna denn auch in Herbst und Winter  nutzen – oder bleibt es ein Sommervergnügen?

KlapptischWir werden diese Sauna zu jeder Jahreszeit nutzen, denn eine Sauna soll ja das seelische Gleichgewicht und Wohlbefinden verstärken. Das können wir nun immer dann finden, wenn uns danach zumute ist.
Als ich mit allem fertig war, dachte ich an die Pausen zwischen den einzelnen Saunagängen, die ja bei diesem Saunafass auf der kleinen Veranda draußen verbracht werden. Also bastelte ich noch einen kleinen Klapptisch,der an der Tür draußen befestigt ist. So kann man dann bei Saft  oder einem kühlen Weißbier (wir leben halt in Bayern) die Zeit bis zum nächsten Saunagang genießen.

Unser Fazit: Meine Frau und ich sind  voll begeistert und alle unsere Freunde bewundern das originelle Design, die Funktionalität  und die Tatsache, dass die Fass-Sauna innen mehr Platz bietet als sie von außen herzugeben scheint. Sogar ein Baby mit elf Monaten war schon für einen zehnminütigen Saunagang bei 55 Grad mit in der Sauna.“

Gartehaus GmbH:  Das freut uns natürlich sehr. Herzlichen Dank für Ihre Antworten und die schönen Fotos!

Saunafass Max: der Aufbau Schritt für Schritt

Die Vorarbeiten: Jede Fass-Sauna braucht ein Fundament, auf dem sie sicher steht. Rechtzeitig vor der Lieferung des Bausatzes hat Herr Wilhelm den Boden für das Fundament ausgeschachtet, mit Beton eine ebene Fläche geschaffen, auf der Verbundsteine als Basis für das Saunafass angeordnet wurden:

Die Vorarbeiten: Fundament und Verbundsteine

Die Fass-Sauna wird angeliefert, mit einem Spezialkran abgeladen und an den Zielort transportiert:

Saunafass-Anlieferung

Zuerst  werden die von Herrn Wilhelm in der Wunschfarbe gestrichenen Standfüße ausgelegt:

Standfüße der Fasssauna

Die Standfüße werden mit den ersten Bodendielen verbunden:

Der Saunaboden entsteht

Andernorts wird die Zwischenwand der Fass-Sauna mit den Aussparungen für Tür und Lüftung zusammen montiert. Auch die vordere Außenand ist bereits vorbereitet:

Sauna-Vorderwand

Die ebenfalls vormontierte Rückseite wird angebracht:

Montage der hinteren Sauna-Wand

Alle drei Wände für die beiden Räume stehen:

Sauna-Aufbau: 3 Wände stehen

Nun geht es an die Seitenwände: Brett für Brett wachsen die Wände in die Höhe.

Saunawand-Aufbau

Fenster und Tür sind eingesetzt, der Korpus ist nun fast fertig….

Sauna-Aufbau: Fenster, Tür

…und bekommt einen ersten Anstrich mit einer Holzschutz-Grundierung:

Holzschutz-Anstrich

Auch die Inneneinrichtung wird nun in Angriff genommen. Die Saunaliegen werden montiert, Boden- und Wandschutzplatten für den Holzofen folgen:

Wandschutz, Bodenschutz, Saunaliegen

Für das Kaminrohr wird ein Loch ins Dach gesägt:

Fassauna: Kaminloch

Auch der Vorraum wird fertig gestellt:

Saunafass Innenausbau

Nachdem auch die Außenbänke montiert sind, ist Zeit für eine wohl verdiente Pause:

Pause

Vor dem Anlegen der Spannbänder bekommt die Fass-Sauna ihren letzten Anstrich im gewünschten Farbton:

Die Fass-Sauna wird angestrichen

Die metallenen Spannbänder werden angebracht und geben der Fass-Sauna dauerhaften Halt:

Spannbänder der Fass-Sauna

Mittels der Dachschindeln aus Dachpappe bekommt das Saunafass sein attraktives Finish:

Dachschindeln

Bodenroste und Zwischentür komlettieren die neue Gartensauna:

Bodenroste und Zwischentür

Und so steht sie nun in voller Schönheit am zur Abkühlung einladenden Pool:

FAss-Sauna

Wir wünschen viel Freude und Genuss bei hoffentlich vielen entspannenden Saunagängen!

***

Erfahren Sie mehr über Aufbau und Nutzung einer Fasssauna:

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um die Gartengestaltung? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Kanal vorbei. Dort haben wir eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Magazinartikel mehr verpassen.

Kundenprojekte