Badezuber sind der neueste Trend aus Skandinavien und erfreuen sich auch hierzulande großer Beliebtheit. Aber was genau ist überhaupt ein Badezuber und was unterscheidet ihn von einem klassischen Holzpool? Hier erfahren Sie alles Wissenswerte rund um den Badespaß für die ganze Familie.

Bade- was?

Viele können mit dem Begriff „Zuber“, welcher dem althochdeutschen Wort „zuo-amber“ entstammt, nur wenig anfangen. Deshalb wird im deutschen Sprachraum der Badezuber auch „Badefass“, „Badetonne“ oder „Badebottich“ genannt. „Zuo-amber“ bezeichnete übrigens einen Eimer mit Tragegriffen auf zwei Seiten.

Badezuber haben in Skandinavien eine jahrtausendlange Tradition.  Im Grunde handelt es sich um ein Holzfass, das mit Wasser gefüllt werden kann und Platz für bis zu sechs Personen bietet. Das Wasser wird durch einen kleinen Ofen erhitzt – so wird der Badezuber zu Ihrer persönlichen Outdoor-Badewanne.

Was Sie beim Aufheizen beachten sollten

Der Ofen des Badezubers befindet sich komplett im Wasser. Somit gibt er einen Großteil der Wärme des Feuers an das Wasser ab.

Bitte beachten: keinesfalls darf geheizt werden, wenn sich kein Wasser in der Tonne befindet, da das Holz sonst verbrannt werden kann.

Die Außenfläche des Ofens wird nur so heiß wie das Badewasser. Allerdings werden der Schornstein und die Ofenluke wesentlich heißer. Durch das Ofenschutzgitter wird die Berührung des heißen Ofens verhindert.

Laubhölzer als Brennstoff

Zum Aufheizen sind Laubhölzer optimal geeignet, da diese einen guten Brennwert haben. Als Brennstoff sollten Sie klein gespaltene, trockene Holzscheite verwenden. Kohle sollten Sie dagegen nicht verwenden, da der Ofen sonst zu stark verschmutzt.

Wie schnell sich das Wasser aufheizt, ist stark von der Außentemperatur abhängig. So dauert es im Sommer rund zwei Stunden und im Winter drei bis vier Stunden bis das Wasser warm genug ist.

Tipp: Beschleunigen Sie das Aufheizen, indem Sie das Wasser zwei bis dreimal pro Stunde mit einem Paddel umrühren.

Meerwasser? Ja, klar!

Natürlich können Sie Ihren Badezuber auch mit Meerwasser füllen, da der Ofen aus meerwasserfestem Marine-Aluminium hergestellt ist.

Das Wasser muss auch nicht gechlort werden, solange Sie den Badezuber nur privat nutzen. Egal ob salzhaltig oder nicht, Ihr Wasser bleibt hygienisch sauber, wenn Sie entweder Sauerstoffgranulat oder ein Mittel gegen Algenbildung beimischen. Des Weiteren können Sie auch einen Filter einsetzen.

Badezuber mit Einsatz Sanitäracryl im Garten

In einem Badezuber mit Einsatz aus Sanitäracryl können sie mit Freunden und Familie im warmen Meerwasser relaxen.

Auf das Holz kommt es an

Die große Beliebtheit der Badezuber erklärt sich durch die einzigartigen Qualitäten des Materials, welches für die Produktion verwendet wird. Holz ist nicht nur ein starkes, praktisches und nachhaltiges Fertigungsmaterial, sondern ebenso vollkommen natürlich und förderlich für die Gesundheit des Menschen.

Die Holzzuber von Gartenhaus werden aus Fichtenholz gebaut. Das Holz der Fichte bietet eine Reihe von Vorteilen. So ist Fichte leicht, stabil, massiv sowie langlebig und produziert weniger Harz als andere Holzarten.

Wellness in der Tonne

Außerdem sind die essentiellen Öle der Fichte der wichtigsten Bestandteile der Aromatherapie. Das Fichtenaroma hat eine exzellent entspannende Wirkung und hilft Ihnen dabei, nach einem anstrengenden Tag abzuschalten.

Das Baden im Zuber ist für jeden Wellnessfan ein Muss! Die Kombination aus warmem Wasser, frischer Luft und Fichtenaroma ist wohltuend für Körper und Geist. Im Gegensatz zur heimischen Wanne bietet der Badezuber auch genug Platz, um zusammen mit Freunden zu relaxen.

Holz-Badezuber aus Fichte

Hier lässt es sich gut entspannen: im Holz-Badezuber aus Fichte von Gartenhaus-GmbH.

Schon ganz dicht?

Holz ist auch der Grund dafür, dass der Badezuber beim ersten Auffüllen leckt. Dies ist allerdings ganz normal. Das Holz quillt erst mit der Zeit auf und dichtet sich dann automatisch ab.

Das Naturprodukt Holz hat je nach Witterung und Benutzung unterschiedliche Eigenschaften. Im Sommer zieht sich das Holz zusammen, weil es oft warm und trocken ist, in der feuchten Periode dehnt sich das Holz wieder.

Deswegen kann aus den Boden- und Wandfugen und zwischen den Dauben anfangs Wasser auslaufen. Dies ist eine normale Erscheinung und kann bis zu mehreren Wochen andauern. Die trockenen Holzfasern nehmen das Wasser langsam auf und sobald das Holz aufgequollen ist, tritt kein Wasser mehr aus.

Bei sehr großen Temperaturunterschieden zwischen dem kalten Wasser und der warmen Luft kann Kondenswasser entstehen, sodass der Ofen feucht werden kann. Dies ist völlig unbedenklich!

Pool oder Badewanne?

Badezuber können sowohl im Sommer als auch im Winter verwendet werden. In der Sommerhitze verschaffen sie angenehme Abkühlung und im Winter sind sie eine schöne Ergänzung zum Saunagang. Mehr Sauna-Wissen bieten auch unsere Top-11 Sauna-Artikel.

Der große Vorteil besteht darin, dass die Nutzung auch in kälteren Temperaturen möglich ist und Sie auch im Winter nicht auf ein Bad im Freien verzichten müssen. Noch dazu ist der Badezuber in der Anschaffung günstiger als ein Pool und veranschlagt auch wesentlich weniger laufende Kosten.

Im Sommer sollte der Holzzuber immer mindestens 1/4 befüllt bleiben, damit er nicht austrocknet. Das Wasser können Sie je nach Verschmutzungsgrad wechseln.

Das Überwintern ist ebenfalls ganz einfach. Der Zuber kann draußen stehen. Wenn Sie ihn benutzen wollen, machen Sie es einfach. Sie müssen lediglich verhindern, dass Wasser weder im Zuber noch im Ofen einfriert.

Ein von fichtl2 (@fichtl2) gepostetes Foto am

Gartenhaus GmbH bietet sowohl klassische Badezuber aus Fichtenholz sowie Bottiche mit Plastikeinsätzen aus Sanitäracryl. Durch seine glatte und porenfreie Oberfläche verhindert der Einsatz das Festsetzen von Schmutz und Bakterien. Sanitäracryl ist bis zu 100% recyclebar und daher umweltverträglicher als andere Materialien.

Wenn Sie großen Wert auf Hygiene legen, oder schon wissen, dass Sie viele Freunde zum Baden einladen werden, sollten Sie am besten an ein Modell mit Einsatz denken.

Der Badezuber ist Ihre persönliche Heilquelle und Spaßbad in Einem. Wenn auch Sie die zahlreichen Vorteile nutzen wollen, dann werfen Sie doch mal einen Blick in unser Badezuber-Sortiment! Wir wünschen Ihnen einen entspannten Badespaß!

BilderGartenhaus GmbH