Pflanzen nach den fünf Elementen auswählen? Den Herzpunkt des Gartens betonen? Das Ziel der chinesischen Lehre Feng Shui ist klar: In Wohnbereichen soll mehr positive Energie fließen. Die Umsetzung ist jedoch nicht immer einfach. Um etwas mehr Licht ins Feng-Shui-Dunkel zu bringen, haben wir Daniela Schubert, Imperial Feng Shui Consultant (IFSA), nach ihren Tipps für die Feng-Shui-Gartengestaltung gefragt.

Feng Wie?

Schon 300 n. Chr. tauchte der Begriff Feng Shui das erste Mal in China auf. Seitdem hat sich die chinesische Lehre, die eine Harmonisierung von Mensch und Umgebung anstrebt, in der ganzen Welt verbreitet. Besonders bei der Gartengestaltung spielt die Yin-und-Yang-Lehre, auf der Feng Shui basiert, eine wichtige Rolle.

 Yin und Yang stehen für Gegensätze – Yin für passiv, Yang für aktiv.

Yin und Yang stehen für Gegensätze – Yin für passiv, Yang für aktiv.

Idealerweise sind Yin und Yang im Garten im Einklang. Statt zu viel Yin, was sich zum Beispiel durch Laubbäume, schattige Plätze und Pastelltöne ausdrückt, und zu viel Yang, was in wenig bepflanzten Gärten mit knalligen Farben und Springbrunnen vorherrscht, ist eine harmonische Balance wichtig – lebendige und ruhige Bereiche, dicht bewachsene und wenig bepflanzte Areale sollen gleichermaßen vertreten sein. (Quelle)

chinesicher Garten

Chinesische Gartenkunst nach Feng Shui.

Um den eigenen Garten nach Feng Shui zu gestalten, bedarf es einer professionellen Beratung. Helfen kann dabei zum Beispiel Daniela Schubert von Feng Shui & Living. Als Mitglied im Berufsverband für Feng Shui und Geomantie e.V. berät die Expertin seit rund sechs Jahren Geschäfts- und Privatkunden im Hamburger Großraum bei der Konzeption des Gartens. Wir haben sie nach Tipps zur Gartengestaltung gefragt und wollten natürlich auch wissen, wo sich denn das Gartenhaus am besten auf dem Grundstück platzieren lässt.

japanischer Garten

Ein Teich im fernöstlichen Garten lädt zum Entspannen ein. Noch entspannter wird es jedoch durch den richtigen Standort des Gewässers, wie uns Daniela Schubert im Interview verrät.

Daniela Schubert im Interview

Frau Schubert, worauf gilt es bei der Gartengestaltung nach Feng Shui ganz allgemein zu achten?

Eine geschwungene Wegführung an der Seite des Hauses wirkt harmonisch.

Eine geschwungene Wegführung an der Seite des Hauses wirkt harmonisch.

Daniela Schubert: Bei der Gestaltung nach Feng-Shui-Kriterien ist darauf zu achten, dass der Garten hinter dem Haus stabil gestaltet wird: Hecke, Findlinge, hügelige Formen. Wenn das Grundstück abschüssig ist, sollte man einen gewissen Teil, zum Beispiel für eine Terrassenfläche, aufschütten und somit energetisch stärken.

Vor dem Haus gestaltet man offener. Die Vorderseite, an der sich idealerweise der Eingang befindet, sollte einladend gestaltet werden und ein „Willkommen“ ausstrahlen.

Unter Sicherheitsaspekten ist ein Zaun mit Tor sinnvoll, aber es soll keine Barrikade errichtet werden – Sie sollten sich nicht abschotten, eher zur Straße hin „öffnen“.
 

 

Wo sollte ich idealerweise mein Gartenhaus im Garten positionieren und warum?

Daniela Schubert: Das Gartenhaus wird idealerweise im hinteren Bereich positioniert. Es trägt zur Stärkung der Stabilität an der rückwärtigen Grundstücksgrenze bei. Eine schön geschwungene Wegeführung vom Wohnhaus zum Gartenhaus verbindet beide Gebäude harmonisch miteinander.

Feng Shui Gartenhaus

Der perfekte Platz für ein Gartenhaus nach Feng Shui: im hinteren Bereich des Gartens und durch einen Weg mit dem Haupthaus verbunden.

Haben Sie auch ein paar Tipps, wie man ein Gartenhaus nach Feng Shui gestalten kann? Welche Farben eignen sich für die Außenwände und die Einrichtung?

Daniela Schubert: Das Gartenhaus sollte außen so gestrichen werden, dass es sich ins übrige Gartenkonzept einfügt, je nach gewähltem Stil, Farbkonzept oder der jeweiligen Zone, in der es sich befindet.

Gartenhaus maritim

Bei der Farbwahl für das Gartenhaus ist es wichtig, dass es sich in den Garten einfügt – wie hier beim Modell im maritimen Stil.

Die Inneneinrichtung eines Gartenhauses ist genauso komplex wie die Innengestaltung eines Wohnhauses. Hier gilt es, ganz individuell zu schauen, welchen Nutzen ein Gartenhaus stiften soll, um danach in die Feng Shui Analyse und Ausarbeitung der Gestaltungsempfehlungen zu gehen. Pauschalaussagen lassen sich für diesen Punkt leider nicht machen.

Wo platziert man am besten Wasser auf seinem Grundstück?

Daniela Schubert: Bei der Gestaltung mit Wasser gibt es zwei große Bereiche, die man vermeiden sollte, aber auch jeweils eine positive Alternative:

  1. Hinter dem Haus destabilisiert Wasser das Wohlfühlniveau. Der von den Deutschen viel geliebte Gartenteich ist in der Regel ungünstig.

Alternative: Im Vorgarten ist z.B. ein Wasserspiel sehr schön. Wenn man auf die Fließrichtung hin zur Haustür achtet, fließt die Vitalenergie direkt ins Haus und versorgt die Bewohner.

Wie wird die Teichidylle mit Gartenhaus noch schönen? Wenn sich das Gewässer im Südosten befindet.

Wie wird die Teichidylle mit Gartenhaus noch schöner? Wenn sich das Gewässer im Südosten befindet.

  1. Aktives Wasser, wie einen Teich oder Pool, sollte man nicht in den Südwesten des Grundstückes positionieren. Ansonsten ist man relativ frei in der Gestaltung mit Wasser.

Alternative: Ideal ist der Südosten: Hier herrscht eine sehr gute Qualität für die Gestaltung mit Wasser, beispielsweise kann so der Geldfluss für die Bewohner angeregt werden.

Können Sie etwas zum Herzpunkt des Gartens erzählen und wie man ihn am besten betont?

Garten_Feuerstelle+japanischeZone

Die Feuerstelle betont das Herzstück des Gartens.

Daniela Schubert: Der Herzpunkt ist die gefühlte Mitte des Gartens. Für die Gestaltung haben Sie zwei Möglichkeiten:

Entweder lässt man sie frei und gestaltet verschiedene Gartenzonen wie den Kinderspielbereich, den Grillplatz, Beete oder Obstbäume drum herum.

Oder man betont den Herzpunkt ganz bewusst, z.B. mit einer Feuerstelle oder einer Skulptur. Dann sollte dieser Platz möglichst frei und eigenständig sein, damit die Vitalenergie im Garten um diese besondere Gestaltung herum fließen kann.

 

 

Welche Rolle spielen Pflanzen? Gibt es bestimmte Pflanzen, die für Harmonie oder Energie sorgen und wie kann man sie am besten in den Garten integrieren?

Daniela Schubert: Natürlich spielt auch die Pflanzenauswahl bei der Gestaltung mit Feng Shui eine große Rolle.

Garten nach Stil gestalten

Hierbei sollte man sich entweder für einen bestimmten Stil entscheiden, z.B.

  • Cottage (Tipps für die Gestaltung eines Cottage-Gartens bietet unser Artikel)
  • Mediterran
  • Englischer Garten
  • Asiatisch / Zen

Wie Sie einen Garten im mediterranen, englischen oder asiatischen Stil anlegen können, erfahren Sie in unseren Artikel zur „Gartengestaltung International“.

Gartenhaus Steingarten

Garten im asiatischen Zen-Stil.

Farbfolge nach den 5 Elementen

Oder man entscheidet sich für bestimmte Farbfolgen in der Bepflanzung, z.B. nach der 5-Elemente-Lehre:

  • Rote Blüten für das Element Feuer
  • Gelbe und orange Blüten für das Element Erde
  • Weiße Blüten für das Element Metall
  • Blaue und lila Blüten für das Element Wasser
  • Alles Grüne für das Element Holz
Der Vorgarten nach den 5 Elementen gestaltet: „Wasser (blaue Glassplitter plus Sprudelstein) nährt Holz (alle Pflanzen) nährt Feuer (roter Fächerahorn) nährt Erde (sonnengelbe Kiesel) nährt Metall (runde Formen plus Kugelaccessoires)“.

Der Vorgarten nach den 5 Elementen gestaltet: „Wasser (blaue Glassplitter plus Sprudelstein) nährt Holz (alle Pflanzen) nährt Feuer (roter Fächerahorn) nährt Erde (sonnengelbe Kiesel) nährt Metall (runde Formen plus Kugelaccessoires)“.

Garten in Zonen einteilen

Die dritte Möglichkeit ist, den Garten in verschiedene Zonen zu strukturieren und in jeder Zone für sich stimmig in der Pflanzenauswahl zu bleiben:

  • Kräuterschnecke = verschiedene Küchenkräuter
  • Moosgarten = Moose & Farne
  • Nutzgarten = Obst- & Gemüsepflanzen
  • Blumenbeete (dafür sind auch Hochbeete sehr gut geeignet. Wie Sie ein Hochbeet selber bauen können, erfahren Sie hier.)
  • Steingarten = Kiesel & Sukkulenten
Saunahaus mit Steingarten im fernöstlichen Stil.

Saunahaus mit Steingarten im fernöstlichen Stil.

Gibt es einen perfekten Platz für eine Sitzecke?

Daniela Schubert: Eine Sitzecke für Familie & Freunde braucht einen geschützten Platz. Hier sollte es ein Wechselspiel aus Licht und Schatten geben und nicht zugig oder windig sein. Jeder Sitzplatz sollte schöne Sichtachsen in den gestalteten Garten haben.

Sitzecke Gartenhaus

Geschützt und mit Blick in den Garten: So sieht die perfekte Sitzecke aus.

Entweder bietet sich dazu eine Terrasse direkt am Haus an oder man sucht sich einen geeigneten Platz im Garten dafür aus. Für die zweite Variante ist dann ebenfalls eine gute Wegeführung vom Sitzplatz zum (Garten-) Haus wichtig.

Und zum Abschluss: Wo platziere ich am besten die Kinderspielecke?

Gut platziert: Der Sandkasten liegt neben der Terrasse.

Gut platziert: Der Sandkasten liegt neben der Terrasse.

Daniela Schubert: Für den Kinderspielbereich ist es schwierig, eine Pauschalaussage zu treffen, da jegliche Gestaltung nach Feng Shui immer individuell auf das jeweilige Grundstück und die dazu gehörigen Bewohner abgestimmt wird.

Eine gute Anbindung an das Wohnhaus, beispielsweise durch eine freie Sichtachse zum Spielbereich, ist wichtig. Auch beim Draußen spielen, wollen Kinder in das familiäre Gesamtgefüge eingebunden sein. Dazu gehört, dass sich der Spielbereich gestalterisch ins Gartenkonzept integriert.

Idealerweise entscheiden Sie sich bei der Gestaltung für Naturmaterialien und gegen Plastikgerüste und Chemieprodukte. Das ist oftmals eine Budgetfrage und vom Willen der Pflege abhängig. Ökologisch und nachhaltig sind Spielgeräte aus Holz und Metall. Sie sind allemal besser für die Gesundheit unserer Kinder.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Daniela Schubert für das Interview und wünschen Ihnen viel Spaß bei der Gestaltung Ihres Gartens nach Feng Shui. Mehr Informationen zu Daniela Schuberts Arbeit finden Sie auf Ihrer Webseite. Ein Beispiel für die Umgestaltung eines Gartens gibt es hier.

Titelbild: ©Daniela Schubert, Bild 2: ©Istock.com/ Piotr Krześlak, Bild 3: © Istock.com/frentusha, Bild 4: © Istock.com/AnaPhelps, Bild 5: ©Daniela Schubert, Bild 6 – 8: © Gartenhaus GmbH, Bild 9: ©Daniela Schubert, Bild 10: Gartenhaus GmbH, Bild 11: ©Daniela Schubert, Bild 12,13: Gartenhaus GmbH, Bild 14: ©Daniela Schubert