Zum rustikalen Blockhaus passt am besten der Alpenlook? Das stimmt zwar, dennoch macht das Holzhaus auch im skandinavischen Stil und mit Vintage-Möbeln eine gute Figur. Wir stellen Ihnen die drei Einrichtungsstile vor und geben DIY-Tipps für die Deko.

Chalet-Style

Sie müssen Ihr Blockhaus nicht in den Alpen aufstellen, um es rustikal einzurichten. Denn der Chalet-Style passt in jedes Blockhaus. Typisch für den Haustyp des Chalets, die besonders im Schweizer Alpenraum gebaut werden, sind:

  • Holzbauweise
  • Ein flaches Satteldach
  • Großzügiger Dachüberstand

Damit die Inneneinrichtung im Alpenstil zur Bauweise des Blockhauses passt, empfehlen wir ein Blockhaus mit Dachüberstand im natürlichen Holzlook, wie diese Modelle unserer Kunden:

Chaletstyle Blockhaus

Modell Malaga

Alpen Blockhaus

Blockhaus Monviso

Alpenstil Blockhaus

Modell Lappland

Die Chalet-Style-Einrichtung

Das Einrichtungskonzept des Chalet-Styles setzt auf rustikale Gemütlichkeit. In keinem Chalet-Blockhaus dürfen deshalb

  • Leder
  • Loden
  • Holz
  • und Felle fehlen.

Die Grundausstattung sollte am besten in Erdfarben gehalten sein. Dekoartikel können farbige Akzente setzen. Unser Tipp: Kissen und Vorhänge mit rot-weißen Mustern sind ein alpines Markenzeichen.

Kuhglocken machen sich nicht nur vor dem Chalet gut, sondern auch als Deko im Blockhaus.

Kuhglocken machen sich nicht nur vor dem Chalet gut, sondern auch als Deko im Blockhaus.

Klassische Dekoartikel sind:

  • Kuckucksuhr
  • Kuhglocken
  • Hirschgeweihe
  • Kissen mit aufgestickten Herzmotiven
  • Bilder, die Waldmotive darstellen

Alpenstil-DIY-Idee

Eine Kuckucksuhr muss nicht immer sein, aber ohne einen bestimmten Dekoartikel kommt kein Blockhaus im Chalet-Style aus: das Hirschgeweih. Dass sich ein Hirschgeweih auch ganz einfach und mit viel Spaß selber basteln lässt, zeigt das Modell aus Pappmaché von Alice, die auf ihrem Blog Stoffsymphonie immer wieder tolle DIY-Ideen präsentiert.

Hirschgeweihe

Ob in Cremefarben oder in Grau: Alices Hirschgeweih schmückt jedes Blockhaus.

So schön die Hirschgeweihe von Alice aussehen, so einfach ist ihre Herstellung:

DIY-Stoffsymphonie-Geweih

  • „Kaufen Sie das Hirschgeweih aus Pappmaché als Rohling. Diese finden Sie in größeren Bastelläden (meiner ist von Panduro).

 

  • Nun kann er mit Acrylfarbe Grau angestrichen werden. Das geht super schnell und ist auch für Kinder gut zu bemalen. Alternativ kann das Hirschgeweih auch mit Serviettentechnik beklebt werden.

 

  • Nach dem Trocknen einfach einen Haken zur Befestigung an das Hirschgeweih kleben und an die Wand hängen. Fertig!“

 

Skandinavischer Stil

Unser nächster Einrichtungsstil hat seinen Ursprung weit entfernt von den Schweizer Alpen. Statt Berge und rustikale Gemütlichkeit, bietet der skandinavische Einrichtungsstil eine frische Meeresbrise an hellen Naturtönen. Nicht nur bei der Innenausstattung Ihres Blockhauses können Sie sich dabei an Bullerbüs ländlichen Häuschen orientieren, sondern auch beim äußeren Anstrich. Inspiration gefällig? Die Block- und Gartenhäuser unserer Kunden in Schwedenrot:

Modell Clockhouse

Modell Clockhouse

gartenhaus schwedenrot

Modell Bodensee

Blockhaus schwedenrot

Modell Spessart

Die Einrichtung im skandinavischen Stil

Skandinavisch richten Sie hier Blockhaus ein, indem Sie Möbel in Holz und mit klaren Formen wählen. Die Farben müssen vor allem hell sein, denn in Skandinavien ist Tageslicht Luxus.

skandinavisches Design

Pastelltöne und viel Holz: Das ist der skandinavische Einrichtungsstil.

Aber auch in Gefilden, wo es im Winter nicht schon wieder mittags dunkel wird, macht die Einrichtung in Weiß und Pastelltönen etwas her. Denn Ihr Blockhaus wird sofort gemütlich und freundlich wirken. Neben den passenden Möbeln brauchen Sie auch die passenden Dekoartikel. Beim skandinavischen Stil spielen Muster und Stoffe eine besondere Rolle. Beliebt sind:

  • Organische Formen und Muster mit Naturbezug
  • Geometrische Muster
  • Gemütliche Stoffe, die auch den kalten schwedischen Winter überstehen: Überwürfe, Teppiche und Kissen aus Kaschmir oder Wolle.

DIY-Idee im skandinavischen Stil

Da der skandinavische Einrichtungsstil nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch immer praktisch ist, passt die DIY-Idee der Hakenleiste in Häuserform von Smilla besonders gut in das skandinavische Blockhaus:

Hakenleiste-Smilla

Praktisch und hübsch anzusehen: Häuser-Hakenleiste und Deko-Häuschen von Smilla.

Ein bisschen handwerkliches Geschick brauchen Sie zur Herstellung zwar schon – und am besten auch eine Dekupiersäge – das Ergebnis ist den Aufwand jedoch sicherlich wert. Für die Hakenleiste brauchte Smilla von smillaswohngefuehl.blogspot.de:

  • Holz mit 2cm Stärke
  • Eine Säge (Smilla hat hierfür eine Dekupiersäge benutzt)
  • Farbe (am besten in skandinavische Pastelltönen und auf Acryl-Basis)
  • Schleifpapier
  • Garderobenhaken

Vor dem Zurechtschneiden müssen Sie sich erst einmal eine Schablone anfertigen: dazu einfach die Silhouette der Häuschen auf ein Blatt Papier aufzeichnen und auf das Holzstück übertragen.

Hakenleiste-Saege

Erfordert Präzession: das Aussägen der Häuschen.

Nach dem Grundieren der ausgesägten Hakenleiste, können Sie noch Muster auftragen. Smilla nutzt dazu Malerkrepp:

Hakenleiste-Farbe

Einfach Malerkrepp auf die Häuschen auftragen und mit einem Cutter passend zurechtschneiden.

Hakenleiste-Tape

ausgewählte Muster und Flächen mit weißer Farbe betonen. Die restliche Fläche hat Smilla mit blau/grauer Farbe bepinselt.

Für den skandinavischen Vintage-Look können Sie die fertige Hakenleiste abschließend mit Schleifpapier bearbeiten. Dann fehlen nur noch Garderobenhaken, und fertig ist die schicke nordische Garderobe. Smilla nutzt ihre übrigens im Wintergarten für Hundeleinen und Halsbänder.

Hakenleiste-Fertig

Die Hakenleiste ist fertig und kann mit Jacken, Hundeleinen oder Deko-Schnüren behängt werden.

Die ganze Anleitung für die Hakenleiste und diese bezaubernden Dekohäuschen finden Sie auf Smillas Blog.

Smillas kleine Deko-Häuschen verwandeln ebenfalls jedes Blockhaus in ein skandinavisches Traumhaus.

Smillas kleine Deko-Häuschen verwandeln ebenfalls jedes Blockhaus in ein skandinavisches Traumhaus.

Vintage-Stil

Individuell und gemütlich mit einem Spritzer Nostalgie: Das ist der Vintage-Stil. Statt brandneu darf es innen wie auch außen so aussehen, als wenn das Blockhaus schon etwas länger in Gebrauch ist und von seinen Bewohnern geliebt wird. Anstriche in Grau- und Brauntönen und klassische Bauweisen passen da besonders gut:

Modell ronja

Modell Ronja

Vintage Gartenhaus

Modell Ancona

Modell herta

Modell Herta

Die Vintage-Einrichtung

Besitzen Sie Möbel, die schon Ihrer Großmutter gehörten? Wenn ja, dann bitte sofort in Ihr Blockhaus stellen. Denn die schönste Vintage-Einrichtung hat Herz und Seele und ordentlich Patina. Statt Massenware wird auf Antiquitäten gesetzt. Dabei dürfen die Epochen auch gerne bunt gemixt werden. Durch die Holzwände und Böden der Blockhäuser wird die Einrichtung auch bei wildem Muster- und Jahrzehnte-Mix geerdet und überfordert nicht die Sinne.

Still life retro office

Nicht wegschmeißen! Alte Schätze werden zur neuen Vintage-Deko.

Wichtig beim Vintage-Stil ist die Deko. Besonders gut passen:

  • Mundgeblasene Glasvasen
  • Bestickte Kissenbezüge und Servietten
  • Untersetzer, Kissen und Decken in Häkeloptik
  • Antike Objekte wie Kaffeemühlen, Schreibmaschinen oder Designer-Lampen

DIY-Idee im Vintage-Stil

Es muss nicht immer die echte Designer-Skulptur aus den 20er Jahren sein. Um das Blockhaus mit den passenden Vintage-Möbeln zu verschönern, brauchen Sie nur ein klein wenig handwerkliches Geschick und

  • einen alten Koffer
  • vier Tischbeine
  • vier Kopfplatten
  • Maßband
  • Farbe
  • Pinsel
  • Einen Bohrer
Koffer Tisch

Vier Tischbeine und ein bisschen handwerkliches Können: Schnell wird ein alter Koffer zum Vintage-Tisch-Hingucker

Um den Koffer-Tisch zu bauen brauchen Sie zwei Tage: Am ersten Tag werden die Kopfplatten auf die Tischbeine geschraubt, so können sie von alleine stehen. Dann mit weißer Farbe die Tischbeine anstreichen und über Nacht trocknen lassen.

Tag zwei:

  • Setzen Sie die Kopfplatten an die Ecken vom Kofferboden an und markieren Sie mit einem Bleistift, wo sich die Löcher zum Bohren befinden.
  • Optional können Sie noch ein Stück Holz zurechtschneiden, dass es genau in den Koffer passt. Das verleiht ihm Stabilität.
  • Dann die Bohrmaschine ansetzen und die markieren Löcher in den Koffer bohren und durch das Holz bohren.
  • Jetzt die Kopfplatten mit Schrauben befestigen.
  • Und zum Abschluss die Tischbeine an den Kopfplatten befestigen.
  • Fertig ist der Koffer-Tisch im Vintage-Stil.

Die ganze Anleitung von theDIYdiary (auf Englisch) können Sie sich hier ansehen:

Wir hoffen, dass wir Ihnen einige tolle Ideen für Ihre Blockhaus-Einrichtung geben konnten und wünschen viel Spaß beim Nachbasteln der DIY-Deko! Wenn Sie noch mehr Lust auf Dekorieren haben: Hier finden Sie Einrichtungsideen für Ihr Clockhouse-Gartenhaus, von Shabby-Chic bis britischer Stil. Und dass sich ein Gartenhaus auch ausgefallen einrichten lässt, beweist dieser Artikel.

Titelbild: Gartenhaus GmbH Bild 2-4: Gartenhaus GmbH, Bild 5: © Istock.com/emurtola, Bild 6, 7: Alice Steinborn/Stoffsymphonie, Bilder 8-10: Gartenhaus GmbH, Bild 11: © Istock.com/NelleG, Bilder 12-17:http://smillaswohngefuehl.blogspot.de, Bild 18-20: Gartenhaus GmbH, Bild 21: © Istock.com/worac, Bild 22: © Istock.com/ looseleaf2006