Braun, schwarz, silber. Garagentore sind vielerorts klassisch bemalt, wirken damit aber auch oft ein bisschen eintönig. Dabei ist das Garagentor eines der ersten Dinge, die an einem Haus wahrgenommen werden. Mit unseren Tipps zur Pflege und Gestaltung wird Ihr Garagentor zum Hingucker in der Nachbarschaft.

Welche Möglichkeiten der Garagentorgestaltung gibt es?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Garagentor zu gestalten. Im Nachfolgenden stellen wir Ihnen drei beliebte Varianten vor.

Zuerst sollten Sie jedoch entscheiden, ob Sie Ihr Garagentor selbst bemalen bzw. lackieren wollen oder dafür einen Profi kommen lassen wollen.

Unser Tipp: Sollten Sie handwerklich und gestalterisch geschickt sein, können Sie sich selbst maximal kreativ am Tor austoben.

Pluspunkt: Sie sparen bares Geld. Jedoch sollten Sie berücksichtigen, dass der Gestaltungsprozess – je nach Aufwand und Motiv – erheblich länger dauern kann als durch den Fachmann.

1. Garagentor bemalen: Mit einer Farbe

Das Gestalten eines Garagentores mit einer Farbe wird nicht der Malertätigkeit, sondern dem Streichen zugeordnet.

Ein Beitrag geteilt von Mo Seiler (@mo281163) am

Gehen Sie bei der Reinigung und Gestaltung Ihres Garagentores dabei wie folgt vor:

  1. Säubern Sie das Tor ordentlich.
  2. Entfernen Sie abblätternden Lack und rostige Stellen mit Schleifpapier (im ersten Schritt mit 220er, danach jeweils mit 360er- und 400er Schleifpapier).
  3. Bringen Sie ggf. eine Grundierung auf. Wer sich diesen Schritt sparen möchte, sollte zu einer 2-in-1-Buntlack-Lösung greifen.
  4. Tragen Sie Acryllack oder Garagentorlack auf und schützen Sie die Fläche während des Trocknens vor Laub, Sand, Staub und Wasser. Greifen Sie ggf. auf Sonnensegel oder -schirm zurück, um eine Verschmutzung der frisch gestrichenen Fläche zu verhindern.
  5. Pinseln Sie, nach dem Durchtrocknen der bereits aufgebrachten Farben, eine abschließende transparente Lackierung auf und lassen Sie auch diese durchtrocknen.

Unser Tipp: Greifen Sie einen Farbton Ihres Wohnhauses auf, beispielsweise die Farbe der Fensterrahmen oder der Tür. So entsteht – ohne dass Sie sonst viel bei der Garagentorgestaltung tun müssen – eine harmonische Gesamtansicht.

Bei verputzten Flächen bieten sich Pastellfarben, bei Klinker eher Terrakotta- und Sonnenuntergangsfarben an.

Doch Vorsicht: Übertreiben Sie es nicht. Besonders bei knalligen Farben sind punktuell gesetzte Akzente besser als ganze Wände.

 2. Garagentor bemalen: In mehreren Farben

Mit einem in mehreren Farben bemalten Garagentor setzen Sie ein farbiges Highlight in Ihrer Umgebung

Heimwerker sind oftmals für das Malen von sehr aufwändigen Designs nicht ausgebildet, so dass Spezialisten wie professionelle Kunstmaler oder Graffitikünstler beauftragt werden sollten.

Sie trauen sich das selbst zu? Wie wäre es mit einem Tor mit geometrischen Formen wie Streifen, Rechtecken oder Kreisen?

Unser Tipp: Je detailreicher und aufwändiger Ihre Gestaltungsvorstellung ist, desto gründlicher und präzisier sollte auch Ihre Planung sein.

Legen Sie – bevor Sie überhaupt einen Pinselstrich am Tor tätigen – ein Farbschmema fest. Greifen Sie bei der Wahl der Farben am besten zu Farben, die gut miteinander harmonisieren bzw. aus der gleichen Farbpalette stammen.

Fertigen Sie dann eine Skizze mit dem gewünschten Resultat an. So visualisieren Sie bereits vorab, wie Ihr Tor aussehen wird und können – im Gegensatz zu am Garagentor – noch Änderungen vornehmen.

Sie erlangen somit schon früh ein Gefühl dafür, welche Motive und Farben zusammen passen und wo Sie noch einmal etwas korrigieren sollten.

Beliebte Motive beim Garagentor bemalen

Abgesehen von geometrischen Formen gibt es noch viele weitere Designs, von denen Sie sich für Ihre eigene Garagentorgestaltung inspirieren lassen können.

Nachfolgend stellen wir Ihnen die beliebtesten Motive vor, mit denen auch Ihr Garagentor sich von der nachbarschaftlichen Toren absetzen wird.

Garagentor bemalen mit Haustier oder Tier

Ob Hund, Katze oder Fisch, wenn Sie Ihr geliebtes Haustier gerne verewigen möchten, wäre das Garagentor doch ein schöner Ort. Schließlich kommen Sie jeden Tag daran vorbei.

Doch ob ihr Garagentor nun mit einem geliebten Haustier oder in Kombination mit Ihrer Stadt-Architektur gestaltet werden soll – das bleibt ganz Ihnen überlassen.

Ein Beitrag geteilt von Lena (@lena.hummus) am

Oder sind Sie ein großer Affen-Fan und freuen sich schon heute auf den nächsten Asien-Urlaub?

Ein Beitrag geteilt von Sandra C (@sancer78) am

Gartentor Bilder: Ansichten mit räumlicher Weite

Neben Haustieren sind Perspektiven mit räumlicher Weite sehr beliebt bei der Garagentorgestaltung.

Unser Tipp: Integrieren Sie auch umliegende Elemente wie Stufen oder ähnliches in die Gestaltung mit ein: Dann wirkt das Motiv noch lebensechter.

Bei dieser Garagentor Bemalung mit unterirdischem U-Bahn-Tunnel muss man schon zweimal hinsehen, um die optische Täuschung auf geschlossener Torwand zu erkennen.

Dabei fällt aber auf, dass auch mit einfachen, gedeckten Farbe tolle Garagentor Bilder geschaffen werden können.

Gartentor gestalten mit Meeres- und Inselansichten

Ein weiteres, beliebtes Motiv für Garagentore sind Strand-Meer-Bilder bzw. Insel-von-oben-Bilder.

Oftmals werden auch Möwen mit ins Motiv eingebunden, um das Bild lebendiger zu gestalten.

Bemalen Sie Ihr Gartentor mit Blumen, Schmetterlingen und Bepflanzungen

Das folgende Beispiel von einem Schmetterling auf einer Blüte zeigt sehr gut, dass mit dem Malen über die eigentlichen Konturen hinaus wahre Meisterwerke entstehen können.

Ein von @fweis geteilter Beitrag am

Für Personen, die gerne draußen sind und die Natur mögen, könnte die folgende Garagentorgestaltung eine Inspirationsquelle sein.

Ein Beitrag geteilt von Silvia (@sila2909) am

Besonders schwer nachzustellen bei diesem Motiv sind die Schattierungen und die daraus entstehende Bildweite.

Garagentorgestaltung mit Fabelwesen

Sie sind ein Fan von Horrorfilmen, Fabelwesen und Skeletten? Mit folgendem Motiv sorgen Sie bestimmt für den einen oder anderen Aufschrei in der Nachbarschaft.

Ein Beitrag geteilt von Andrea (@andrea_p1904) am

Garagentor bemalen mit Wappen, Flaggen und Emblemen

Außerdem denkbar für die Garagentorgestaltung sind regionale oder internationale Wappen, Flaggen und Embleme.

Damit können Sie Ihre Herkunft und/oder Ihre Zugehörigkeit zu einem bestimmten Land zeigen.

Jetzt wird es bunt: TV- und Filmfiguren auf dem Garagentor

Besonders beliebt um das Garagentor zu bemalen sind bekannte TV- und Filmfiguren.

Wer kennt es nicht? Das Trio aus die Sendung mit der Maus?

Oder an diese ikonische Szene aus E.T?

Ein Beitrag geteilt von O l i v i a (@livvoj) am

Oder den kleinen Tiger und der kleine Bär, die sich zusammen auf den Weg nach Panama machen?

Ein Beitrag geteilt von Stefan (@stefan_1887) am

Auch toll ist es gleich alle Bewohner der Sesamstraße auf dem Garagentor zu verewigen.

Welche Figur mochten Sie davon am liebsten?

Oder sind Sie eher ein treuer Fan von dem Privatdetektiv Thomas Magnum, der in den 1980er Jahren auf Hawai auf Verbrecherjagd ging?

Garagentorgestalung: So kommt das Bild auf das Garagentor

  1. Menschen mit Zeit, ruhiger Hand und einem malerischen Talent, können ihr Garagentor selbst per Hand bemalen.
  2. Einfache geometrische Formen können Sie mittels Schablonen oder ausgeschnittenen Pappmustern auf Ihr Tor bringen.
  3. Für schwierigere Motive funktioniert das Garagentor bemalen mit Folie und Beamer. Zeichnen Sie dafür Ihr Motiv auf Folie, die Sie mittels Beamer auf Ihr Tor projizieren lassen. Ideal sind die frühen Morgen- oder Abendstunden, damit Sie die Umrissen auf Ihrem Garagentor bestmöglich wahrnehmen. Nachhelfen können Sie mit einem Sonnensegel oder Sonnenschirm. Zeichen Sie die Umrisse dann einfach mit einem leicht fettenden Blei- oder Buntstift nach. Abhängig von der später aufzutragenden Farbe bzw. Lack, werden die Striche später nicht mehr zu sehen sein.
  4. Etwas aufwendiger, dafür aber preiswerter ist das Verwenden eines Rasters. Zum Beispiel von 10 x 10 cm großen Kästchen, die Sie sowohl auf Ihrer Skizze (ggf. in kleinerem Maßstab, aber mit gleichbleibender Anzahl an Kästen) als auch auf Ihrem Garagentor aufzeichnen. Nun können Sie Ihr Motiv leicht von der Vorlage auf das Tor übertragen.

Weitere kreative Beispiele für die Garagentorgestaltung

Sie haben ein überdimensional großes Garagentor zu gestalten? Kein Problem.

Dafür bieten sich vor allem Panoramadarstellungen an.

Oder sie verbinden die Garagentorgestaltung von zwei Türen mit einem einzigen Motiv, das in der Mitte getrennt wird.

Oder wie wäre es mit einer Kombination aus einem schwarz-weiß-bunt-Motiv?

Besonders kreativ und lebensecht sieht dieses Portrait von einer älteren Frau aus. Toll, oder?

Ein Beitrag geteilt von Maren (@marenlpunkt) am

Oder wollen Sie Ihre Garage zusammen mit Kindern gestalten? Dann könnte dabei eine Zauberwelt entstehen, die Sie nur durch ein Steinportal betreten können.

3. Fotoplane anbringen

Schnellere Ergebnisse als durch das Garagentor bemalen bekommen Sie mit einer Fotoplane, einem sogenannten Billboard, das Sie mittels Klebestreifen und Klettband an den Seiten befestigen.

Ob Traumstrand, Oldtimer-Werkstatt oder eine vermeintliche Rolltreppe zum Himmel bzw. zur Hölle – die Motive sehen so realistisch aus, dass die optische Täuschung erst mit einem zweiten Blick enttarnt wird.

Ein Beitrag geteilt von C A R O (@stadtherz) am

Garagenplanen gibt es sowohl für Einzelgaragen als auch für Mehrfachgaragen oder sogar Großraumgaragen. Sie eignen sich für Schwingtore, Flügeltore und Sektionaltore.

Unser Tipp: Bei vielen Anbietern können Sie auch eigene Fotos auf eine Plane drucken lassen. Damit wird Ihre Garagentorgestaltung noch persönlicher.

Auch wenn Fotoplanen viele Vorteile haben, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass diese auch einige Nachteile mit sich bringen: So hinterlässt eine Plane an sich zwar keine Rückstände, doch die selbstklebenden Klettverschlüsse schon. Beim Abnehmen der Fotoplane sollten Sie deshalb ein Klebestreifen-Lösemittel verwenden.

Zudem wird das Tor unter der Plane zwar nicht der Witterung und Sonnenstrahlen ausgesetzt, doch die unbedeckten Flächen auf dem Rahmen schon. So kann es mit der Zeit zu Verfärbungen kommen, die nach Abnehmen der Plane unschön aussehen können. Aus diesem Grund können Fotoplanen ggf. das Einholen einer Genehmigung durch Dritte (z.B. Vermieter oder Gemeinde) bedürfen.

Garagen im Onlineshop der GartenHaus GmbH

Carport und Holzgarage

Sie suchen nach einer (neuen) Garage oder einem Carport? Schauen Sie sich in unserem Onlineshop nach einer neuen, passenden Holzgarage plus Garagentor um.

Wir hoffen, unsere Tipps und Bilder zum Garagentor bemalen geben Ihnen Inspiration für Ihre eigene Garagentorgestaltung.

In unserem Magazin zeigen wir Ihnen, wie Sie das richtige Garagentor auswählen und stellen Ihnen die Holzgarage inklusive Carport vor. Oder können Sie sich nicht zwischen Holzgarage und Carport entscheiden? Benötigen Sie Infos zur Baugenehmigung für Carports oder möchten Sie die Holzgaragen im GartenHaus Onlineshop durchstöbern?

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um Haus und Garten? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Kanal vorbei.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Artikel zu Garten und Gartenhaus mehr verpassen.

***

Titelbild: ©iStock/elberto101
Artikelbilder: ©GartenHaus GmbH