Verspielt und romantisch: Das ist Susans Garten. Nicht ohne Grund bezeichnet die Gartenbloggerin ihre grüne Oase als pures Glück. In unserer „Mein Garten“-Reihe verrät sie uns, was sie am Gärtnern so fasziniert, warum sich Besucher gleich zwischen Rosen, Tulpen und Fingerhut wohlfühlen und wie sie ihr Traum-Gartenhaus einrichten würde.

Mein Gartenglück-Garten

Ein Stück Natur gleich hinterm Haus: In Susans Garten findet sich immer ein schattiges Plätzchen zum Entspannen.

Würde Susans Garten Freunde und Familie so glücklich machen, wenn es nicht ihre Oma gegeben hätte? Vielleicht nicht. Denn der Ursprung von Susans Gartenliebe liegt in ihrer frühesten Kindheit mit den geliebten Sommerferien auf dem Land.

„Acht Wochen Sommerferien im purster Landidylle! Für mich als Stadtkind war das eine Traumoase! Kirschbäume voller knackiger Kirschen, weite Blumenwiesen und keine befahrene Straße weit und breit. Zum Abschied wurde immer der Blumengarten der Oma geplündert, um ein Stück heile Welt mit zurück in den Alltag zu nehmen.

Dieses Gefühl musste sich so in mir festgesetzt haben, dass ich heute genau das wieder meinen Kindern weitergeben möchte. Einen Garten voller verspielter Beete und ruhigen Erholungsecken. Das ist mein Gartenglück!“

Mein Gartenglück

Wilde Blumenpracht: helle Rosen neben kräftig blauen Torenien.

„Oft werde ich gefragt, wie ich dieses tolle Gefühl erzeugen konnte, wenn Fremde meinen Garten erblicken. Ich glaube, es liegt an der Liebe zu bestimmten Farben und zu zarten Dekorationen dazwischen. Bei mir gibt es nicht einfach nur Beete. Mittendrin finden sich kleine Kränze, Töpfe am Gartenzaun oder einfach aufgereihte leere Schneckenhäuser. Nicht zu viel, lieber hier und da einen Blickpunkt setzen.”

Romantisch verspielt: Das ist Susans Deko-Motto.

Romantisch verspielt: Das ist Susans Deko-Motto.

Für ihre Dekoelemente nutzt Susan gerne Wald- und Wiesenpflanzen.

Für ihre Dekoelemente nutzt Susan gerne Wald- und Wiesenpflanzen.

„Natürlich immer mit dabei: Meine rosa Wolke! Ohne die geht gar nichts, wenn es manchmal noch so trüb draußen ist. Rosen, Tulpen, Fingerhut und Hortensien – die Palette ist unerschöpflich. Von einer Rosenfreundin lernte ich, jede Rosensorte zweimal zu kaufen und gemeinsam anzupflanzen. So erhält man einen wunderschönen, buschigen Rosenstrauch. Ich liebe duftende Rosen und versuche immer wieder, ein Plätzchen für neue Exemplare zu finden.“

Ihre Blumenpracht düngt Susan übrigens ganz umweltfreundlich mit Kompost und Hornmehl. Wie auch Sie ganz einfach umweltfreundlich mit Kaffeesatz und Co. düngen können, verraten wir Ihnen hier.

Mein Gartenglück-Stauden

Susans rosa Wolke mit einem leicht blauen Einschlag, denn Rosen und Fingerhut verstehen sich gut.

Ein ganz besonderer Hingucker in Susan Garten ist das Baumhaus. Aus dem Spielhaus-Alter sind Susans zwei Kinder (13 und 17 Jahre alt) jedoch langsam herausgewachsen. So wurde das Baumhäuschen vor einiger Zeit in grau/weiß gestrichen und verschönert: Von Rosen eingewachsen ist es nun Teil von Susans Gartenglück.

„Unser Baumhäuschen wird im Moment im Winter nur als Unterstellmöglichkeit für meine Sommerliege genutzt und ist ansonsten perfekt für meine Dekorationen drumherum. Aber es gibt schon Pläne zur Vergrößerung, so dass wir auch bald darin Platz nehmen können.“

Die gemütliche Sitzecke und das Baumhäuschen sind ein echter Hingucker und würden auch perfekt in jeden Cottage-Garten passen.

Die gemütliche Sitzecke und das Baumhäuschen sind ein echter Hingucker und würden auch perfekt in jeden Cottage-Garten passen.

Susans Gartenhaus-Wahl

„Wenn ich mir ein Gartenhaus aussuchen könnte, dann käme für mich gleich das 5-Eck Gartenhaus ‚Ancona-40‘ infrage. Es würde perfekt zu unserem Häusle passen und ist eine super Ergänzung zu meinem Gartenstil – Landhaus mit viel Charme!

Wir feiern gerne im Sommer draußen. Und wenn uns doch mal ein Sommerregen erwischt, wäre das mit diesem Häuschen gar kein Problem. Die Türen auf und man kann weiterhin den Garten genießen.“

Und wie würde Susan ihr Gartenhaus einrichten?

„Das Häuschen wäre innen sehr hell mit vielen weißen und grauen Möbeln eingerichtet. Meine Mutter würde mir herrliche Kissen und Tischdecken nähen. Viele Kerzen ständen überall und die Rosen aus meinem Garten wären eine perfekte Tischdeko. Natürlich bekommt Nachbarshund Lilly auch ihr Kissen zum Entspannen!“

Bei dieser romantischen Vintage-Stil-Gestaltung des Gartenhauses Ancona eines unserer Kunden im würde Susan bestimmt nicht nein sagen können.

Bei dieser romantischen Vintage-Stil-Gestaltung des Gartenhauses Ancona eines unserer Kunden im würde Susan bestimmt nicht nein sagen können.

Tolle Einrichtungsideen für ihr romantisches Gartenhaus können Susan und natürlich auch Sie, liebe Leser, in diesem Artikel finden.

Susans Gartenglück
Susan GartenglueckSusans romantischer Garten ist ein Familienprojekt. Denn Susan, ihr Ehemann und zwei Kinder leben nicht alleine, sondern mit ihren Schwiegereltern zusammen. Um den lieben Verwandten etwas Arbeit abzunehmen, fing Susan vor 6 Jahren an, eine Ecke des 800 m² großen Gartens zu bewirtschaften. Vom eher „ursprünglichen“ Garten mit Maschendrahtzaun findet sich in Susans grüner Oase jedoch keine Spur mehr. Stattdessen dominieren romantische Dekorationen und viele rosafarbene Blumen. Susans Garten soll vor allem zum Entspannen einladen, zum Feiern mit Freunden und einfach zum Wohlfühlen. Mit ihren Rosen (den rosa Wolken), den bunten Blumenbeeten und vielen hilfreichen Gartenideen beglückt Susan auch die Leser ihres Blogs „Mein Gartenglück“. Denn ihre Freude am Gärtnern möchte Susan gerne teilen und „den vielen ‚Garten -und Dekoverrückten‘ ein bisschen Inspiration bieten“. Schauen Sie doch auch mal vorbei!

Bilder: Susan Haag/mein-gartenglueck.blogspot.de, Gartenhaus-Bild: Gartenhaus GmbH