Mit dem Saunahaus Winterhur-70 hat Familie D. eine äußerst attraktive Wellnesslandschaft erschaffen und damit in unserem 1. Fotowettbewerb 2017 den 1. Platz gewonnen. Wir zeigen den Aufbau und das gelungene Ambiente aus Holz, Wasser und lebendigem Grün, das Natur und Moderne aufs Schönste vereint. Vorsicht: Da ist die Lust auf ein eigenes Saunahaus vorprogrammiert!

Starke Wände, supermodernes Design: Das Saunahaus Winterhur-70

Saunahaus Winterthur-70 KatalogbildDas Saunahaus Winterhur-70 bietet ein kompromisslos modernes Design, das mit den dunklen Saunahütten früherer Zeiten nichts mehr gemein hat: bodentief verglaste Fensterelemente, eine ebensolche Doppeltür, dazu ein Flachdach mit attraktiver Frontblende, das den 1,80 Meter tiefen Terrassenbereich mit überdacht. Ein besonderes Highlight ist das runde Bullaugen-Fenster, das die Saunakabine mit Licht versorgt – ein echter Hingucker!

Auch in Sachen Stabilität und Wärmedämmung kann das Saunahaus Winterhur-70 punkten: Starke 70 mm Wandstärke sorgen dafür, das die Wärme der Saunakabine nicht gleich nach draußen verpufft. Die Kabine ist 2,20 x 2,20 Meter groß und verfügt über eine extra isolierte Decke aus Fertigelementen. Die hochwertige Innenausstattung der Sauna ist aus Espenholz und besteht aus drei Saunabänken mit Rückenlehnen, Bankblende und Ofenschutzgitter, sowie einem Fußbodenrost. Auch zwei Kopfstützen gehören zum Lieferumfang. Ein Saunaofen, Lampen und weitere Sauna-Utensilien können als Zubehör mitbestellt werden.

Insgesamt benötigt das Saunahaus 5 x 4 Meter Stellfläche plus 1,80 Meter für die Terrasse bzw. den Dachüberstand. Somit bleibt genug Platz rund um die Saunakabine, um noch einen Duschbereich, Regale, Schränke oder Liegen zum Relaxen unterzubringen. Hier ein Blick auf den Grundriss mit allen Maßen:

Saunahaus Winterthur-70 Grundriss

Famile D. (die lieber anonym bleiben möchte) war so freundlich, uns einige Fotos zur Verfügung zu stellen. So können wir nicht nur das schöne Endergebnis, sondern auch die Schritte des Aufbaus der Sauna bis dorthin zeigen – herzlichen Dank dafür!

Das Saunahaus Winterhur-70 wird aufgebaut

Wie lange braucht man, um ein so großes Saunahaus wie das Modell Winterhur aufzubauen? Mit Hilfe von Bekannten hat Herr D. den ganzen Aufbau selbst geschafft.

Er schreibt uns dazu:

„Vom Fundament bis zum Rohbau brauchte ich ca. drei Wochen, für den Innenausbau dann nochmal diesselbe Zeit.“

Eine stolze Leistung!

Werfen wir nun einen Blick auf die einzelnen Schritte, beginnend mit dem Fundamentbau, der für den stabilen Stand jedes Saunahauses (und auch Gartenhauses) unverzichtbar ist. Familie D. hat sich für ein Streifenfundament entschieden, das dem Verlauf der Wände folgt.

Zunächst mussten also am Grundriss entlang entsprechend breite Gräben ausgehoben werden.

Vorarbeiten für das Streifenfundament

Auf dem nächsten Foto sind die Fundamentstreifen bereits fertig und mit Betonplatten abgeschlossen. Dieser Untergrund ist nun fest genug, um das Saunahaus zu tragen.

Hier liegen bereits die Basishölzer, auf denen die Blockbohlen für die Wände aufsetzen werden.

Saunahausaufbau: Basishölzer

Blockbohle für Blockbohle wachsen die Wände heran, die im praktischen Nut- und Federsystem einfach ineinander gesteckt werden.

Schon gut zu erkennen: Rund um die Saunakabine im Eck erstreckt sich der großzügige Vorraum mit zwei breiten Aussparungen für Türen und Fenster.

Saunhausaufbau: Wände

Der Korpus des Saunahauses steht, das stylische Bullaugenfenster, die Doppeltür und die beiden bodentiefen Fensterelemente sind ebenfalls bereits montiert.

Saunahausaufbau: Wände und Türen

Nun ist das Dach an der Reihe, das durch starke Dachbalken getragen wird.

Da das Dach 1,80 Meter überstehen wird, ruht es nicht nur auf der hinteren Seitenwand, sondern auch auf zwei starken Trägern, die für zusätzliche Stabilität sorgen.

Saunahausaufbau: Dachträger

Das Dach ist komplett, das Saunahaus Winterhur steht und sieht schon richtig gut aus.

Nur rundherum ist noch Baustelle. Doch schon bald wird eine hübsche Holzterrasse die Anlage komplettieren.

Saunahausaufbau komplett

Ein Blick aus größerer Entfernung zeigt, wie gut sich das neue Saunahaus in das insgesamt sehr attraktiv gestaltete Grundstück einfügt.

Das Saunahaus nach dem Aufbau

Saunakabine und Duschbereich: Ein Blick ins Saunahaus Winterhur-70

Die Inneneinrichtung der Saunakabine stellte für den begabten Baumeister keine Hürde  dar: drei Saunaliegen bieten mehreren Personen Platz zum bequemen Saunieren.

Die Rückenlehnen und Bankblenden sind angebracht. Für die nötige Hitze sorgt ein Elektro-Saunaofen, der auch Platz für die beliebten Saunasteine bietet, um zünftige Aufgüsse zu ermöglichen.

Saunakabine von innen, Saunaofen

Neben der Saunakabine hat Herr D. einen Duschbereich eingerichtet, der die Abkühlung nach dem Saunagang ohne weite Wege ermöglicht.

Dazu musste zunächst ein Estrich (Styrodur) mit Abflussloch für das Duschwasser errichtet werden.

Die Duschwanne wird errichtet

Als oberste Schicht folgten Mosaik-Keramikplatten, die für eine schicke Optik der Dusche sorgen.

Die Armaturen sind an der schmalen Längsseite angebracht. Der Wasserzulauf führt – hier unsichtbar – über Schläuche auf der Rückseite des Saunahauses.

Keramikplatten zieren den Boden der Dusche

Und so schön sieht das fertige Saunahaus Winterhur-70 heute aus. Schön, oder?

Saunhaus Winterthur-70

Die umlaufende Holzterrasse lässt viel Platz für ein Sofa, den Sonnenschirm und gemütliche Liegen fürs Relaxen nach dem Saunagang.

Besonders schön finden wir den direkten Einstieg in den Schwimmteich!

Der naturnahe Schwimmteich

Das Panoramafoto zeigt den großen Schwimmteich, der sich in elegant geschwungener Form über einen großen Teil des Grundstücks erstreckt.

Es ist ein Teich mit naturnaher Flachwasserzone, in der die angesiedelten Wasserpflanzen auf natürliche Weise für die Reinigung des Wassers sorgen.

Naturteich / Schwimmteich

Direkt am Saunahaus befindet sich die Schwimmzone, die deutlich tiefer ist und keine Pflanzen enthält.

Optimal, um nach dem Saunieren im kühlen Nass ein paar Runden zu schwimmen.

Lesen Sie auch unseren Magazinartikel zu Natürlicher Badespaß: Schwimmteich oder Naturpool?

Schwimmzone neben dem Saunahaus

Zuletzt noch ein Blick aus der Höhe, der die Größe der beiden Zonen gut zeigt.

Wellnesslandschaft mit Sauna und Schwimmteich

Alles in allem ist eine Wellnesslandschaft entstanden, die sich sehen lassen kann – ein verdienter erster Preis in unserem 1. Fotowettbewerb 2017!

Wir wünschen Familie D. viele Jahre Freude mit dem Saunahaus Winterhur-70!

Mehr zum Thema:

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um die Gartengestaltung? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Kanal vorbei. Dort haben wir eine Vielzahl an schönen Boards für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer Artikel rund um Garten und Gartenhaus mehr verpassen.

Kundenprojekte