Auch wenn es für den ein oder anderen ungewöhnlich klingen mag, heute geht es um das Thema „Whirlpool im Gartenhaus“. Dabei gehen wir auch auf die Möglichkeiten ein, einen Whirlpool nicht nur in das Gartenhaus zu bauen, sondern auch generell im Garten oder in der Nähe des jeweiligen Gartenhauses.

Unter anderem werden wir dabei auf folgende Fragen eingehen: Als Erstes klären wir erstmal was ein Whirlpool ist und nachfolgend ganz wichtig, welche Gartenhäuser für einen nachträglich Einbau von einem Whirlpool geeignet sind. Wer einen Whirlpool im Garten hat, der stellt sich auch relativ schnell die Frage nach einer passenden Sauna, auch darauf werden wir eingehen, um Ihnen jeweils passende Möglichkeiten zu präsentieren.

Was ist ein Whirlpool?

Ganz vereinfacht ausgedrückt ist ein Whirlpool ein Wasserbecken mit Massage-Funktion. Dabei gibt es grundsätzlich ein paar Unterschiede: Es gibt Badewannen mit Massagefunktion, die im weitesten Sinn auch eine Art Whirlpool sind, in unserem Fall soll es aber eher um die eigenständigen Becken gehen, die mithilfe von Pumpen eine Wasser-Massage-Funktion bieten. Diese gibt es sowohl für die Außen- als auch für die Innenanwendung. Oft wird in diesem Zusammenhang auch von Jacuzzis gesprochen. (Jacuzzi war ursprünglich ein Hersteller, der Whirlpools produziert hat.)

Whirlpool im Gartenhaus einbauen Massageknöpfe

Worauf müssen Sie achten, wenn Sie einen Whirlpool in ein Gartenhaus einbauen wollen?

In erster Linie sollte das Gartenhaus schon ein wenig größer als der Whirlpool sein. Aber es gibt noch andere Dinge, die Sie beachten sollten. Nicht nur die Größe des Gartenhauses ist von Bedeutung, auch die Beschaffenheit des Fußbodens und das Gartenhaus Fundament sind dabei wichtig.

Wenn Sie den Whirlpool auf den Boden des Gartenhauses stellen wollen, dann muss dieser dafür ausgelegt sein. Also sowohl die Unterkonstruktion als auch der Fußboden an sich. Bedenken Sie, dass ein voller Whirlpool schnell mehrere hundert Kilogramm wiegen kann. Sollten Sie sich in Ihrem Fall nicht sicher sein, ist es ratsam einen Statiker zu fragen.

Eine weitere Möglichkeit wäre das „Einlassen“ des Whirlpools in den Boden. Gerade der tiefere Einstieg kann hierfür ein Argument sein. Leider ist sowas nachträglich meist nur schwer möglich und sorgt in den meisten Fällen für eine endgültige Lösung. Ist der Boden einmal aufgeschnitten, lässt sich das in der Regel nicht rückgängig machen, ohne sichtbare Schäden zu hinterlassen.

Neben der Statik, sind Punkte wie

  • Wasserzufuhr,
  • Wasser-Ableitung
  • und elektrischer Anschluss zu bedenken

Ein Whirlpool arbeitet mit verschiedenen Pumpen und braucht dementsprechend immer einen Stromanschluss.

Welche Gartenhäuser sind für einen Whirlpool geeignet?

Klar ist wohl, dass ein Gerätehaus eher weniger geeignet ist, handelsübliche Whirlpools haben in kleinen Ausführungen eine Grundfläche von 4-5 m², bei größeren Varianten kann das schnell mal auf 6-8 m² anwachsen. Das sollten Sie bei der Planung berücksichtigen, in den meisten Fällen wollen Sie ja nicht nur den Whirlpool im Gartenhaus stehen haben, dementsprechend müssen Sie auch weitere Möbel und den notwendigen Platz einplanen.

Design Gartenhaus Lausitz mit Anbau

Um einen 4 m² Whirlpool vernünftig in ein Gartenhaus zu platzieren, sollte das Gartenhaus mindestens 10 m² haben, tendenziell eher mehr. Hier würde sich zum Beispiel unser Gartenhaus Lausitz-40 anbieten.

Soll es dann ein bisschen größer sein, würden wir zu unsrem Gartenstudio Decor Home raten, was nicht nur die passsende Größe hat, sondern auch vom Design perfekt zu einem modernen Whirlpool passt.

Welche Möglichkeiten haben Sie noch, einen Whirlpool im Garten unterzubringen?

Neben dem Whirlpool im Gartenhaus, ist in den meisten Gärten wohl der Aufstellort neben dem Gartenhaus populärer. Viele Platzieren den Whirlpool dann lieber auf der Terrasse vom Gartenhaus oder in unmittelbarer Nähe.

Hierfür wird dann ein Whirlpool für den Außenbereich benötigt, Sie sind aber flexibler bei der Positionierung des Whirlpools und haben so mehr Freiheiten im Gartenhaus.

Whirlpool im Garten

Können Sie ein Whirlpool-Haus selber bauen?

Letztendlich lässt sich so gut wie alles selber bauen, ein gewisses handwerkliches Geschick vorausgesetzt. Hierbei dürfen Sie aber nicht vergessen, dass mit Materialeinkauf, Planung und Holz auf Maß bringen, schon zum einen sehr viel Zeit, aber auch Geld benötigt wird. Oft sparen Sie dabei gar nicht so viel, wie Sie anfänglich vielleicht glauben.

Als Alternative und Kompromisslösung können wir Ihnen unseren Gartenhaus-Konfigurator anbieten. Hier können Sie Ihr Gartenhaus nach Ihren Wünschen planen und überlassen uns die Fertigung. Sie bekommen dann Ihr Holz nach Ihren Maßen und können so Ihr individuelles Gartenhaus aufbauen.

Gartenhaus mit Whirlpool und Sauna: Luxus im Garten

Einen Whirlpool im Gartenhaus oder Garten allgemein stehen zu haben, ist schon ein gewisser Luxus, in Kombination mit einer Sauna das „non-plus-Ultra“, viel besser geht es meist nicht.

Die passende Sauna finden Sie direkt bei uns, die wunderschönen Gartensaunen können überzeugen und sind die ideale Ergänzung zu einem Whirlpool im Garten.

Sauna in grau

Whirlpool im Gartenhaus, nicht so abwegig wie Sie vermuten

Auch wenn es ein bisschen ungewöhnlich scheinen mag, einen Whirlpool im Gartenhaus zu haben, es gibt doch einige Möglichkeiten oder auch alternative Konzepte.

Wir hoffen, dass Sie durch diesen Beitrag ein wenig Inspiration für Ihr nächstes Projekt finden konnten. Wenn Sie noch mehr Tipps und Anregungen benötigen, schauen Sie doch auf unserem Pinterest-Kanal vorbei, oder schauen Sie sich die spannenden Projekte unserer Kunden an:

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Artikel mehr verpassen.

***

Titelbild: ©iStock/bernardbodo
Artikelbilder: Bild 1: ©iStock/amriphoto; Bild 2,4+5: ©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt, Bild 3: ©GartenHaus GmbH