Ein Garten macht Ihr Leben grün. Er wird zur Ruheinsel im Alltagsstress und immer häufiger auch zur Selbstversorgerfläche, wo Sie Kräuter, Obst und Gemüse hegen und pflegen. Er bietet Platz zum Spielen für den Nachwuchs und für gesellige Treffen mit Verwandten, Kollegen und Freunden. Kurz: Der Garten wird zum grünen Lebensraum, saisonal sogar zum Lebensmittelpunkt. Für Gartenpflege, Spiel und Beisammensein brauchen Sie Gartengeräte, Spielgeräte, Sitzmöbel, Grill und mehr. Und all die Gerätschaften wiederum brauchen Platz, wo sie sich bei Nichtgebrauch verstauen lassen. Wir haben viele praktische Ideen für (mehr) Stauraum im Garten zusammengetragen.

Ein grüner Daumen allein genügt nicht, um den Garten in Schuss zu halten. Gärtnern ist ein Handwerk, das auch ordentliches Werkzeug braucht: von der Axt über Eimer, Hacke, Harke, Heckenschere bis hin zu Säge, Schere, Schubkarre und Spaten – für jeden Gartenjob gibt’s passende Helfer. Hinzu kommen Gartengeräte wie Motorsäge, Rasentrimmer und Rasenmäher. Sie alle brauchen einen Platz, an dem sie vor Wind und Wetter geschützt verstaut werden, wenn sie nicht in Gebrauch sind.

Der Stauraum muss trocken und zumindest für die Elektrogeräte auch frostfrei sein. Damit die Gartenwerkzeuge und Gartengeräte, aber auch Gartenmöbel und der Grill lange wie am ersten Tag aussehen und funktionieren, sollte der Stauraum im Garten zudem so viel Platz bieten, dass Sie das ganze Gartenzeug ordentlich unterbringen können. Nicht unerwähnt soll an dieser Stelle die Tatsache bleiben, dass ein organisierter Stauraum im Garten auch ein Diebstahlschutz ist.

Wer im Haus, zum Beispiel im Keller oder in der Garage, nicht genug Platz für Rasenmäher & Co. hat, muss Stauraum im Garten schaffen. Das hat auch den Vorteil, dass Sie das Gartenzeug schneller zur Hand haben, wenn Sie im Garten arbeiten. Welche Möglichkeiten Sie dafür haben, zeigen wir Ihnen nachfolgend:

Welche Möglichkeiten für Stauraum gibt es im Garten?

Zum Verstauen von Gartenmöbeln, Gartengeräten und mehr haben Sie verschiedene Möglichkeiten: So bieten zum Beispiel

  • ein Gartenhaus,
  • ein Gerätehaus/ein Geräteschuppen,
  • ein Aufbewahrungsschrank,
  • eine Aufbewahrungstruhe,
  • ein Gartenregal,
  • ein Pflanztisch mit Schubladen und Fächern
  • oder eine Gartenbank mit Truhenfunktion

Stauraum im Garten.

Gartenhaus: Allrounder bringt Wohn- und Stauraum im Garten

Je nachdem, wie Sie Ihr Gartenhaus anlegen, kann die Stauraumbeschaffung sein Hauptjob oder sein Nebenjob sein: Soll das Gartenhaus nicht nur Platz zum Aufbewahren Ihres Gartenzeugs schaffen, sondern auch einen Aufenthaltsraum bieten? Die Antwort auf diese Frage hängt zuallererst von dem Platz ab, den Sie im Garten zur Verfügung haben.

Unser Tipp: Beachten Sie unbedingt die baurechtlichen Vorschriften und Auflagen für das Errichten eines Gartenhauses in Ihrem Garten, die gegebenenfalls vorschreiben, wo Sie das Gartenhaus aufstellen dürfen und wo nicht und wie groß es ausfallen darf. Lesen Sie dazu auch unseren Ratgeber „Was sagt das Gesetz? Baugenehmigung für Gartenhäuser in Deutschland“!

In einem großen Garten

ist meist eher Platz, um ein größeres Gartenhaus aufzustellen, das Ihnen sowohl Wohnraum, als auch Geräteraum bietet. Das hat den Vorteil, dass Sie sich darin auch aufhalten können, sei es, um einen Regenschauer abzuwarten oder gar, um das Wochenende im Gartenhaus zu verbringen.

In einem kleinen Garten

dagegen müssen Sie gut abwägen, wie viel Stellfläche fürs Gartenhaus Sie von der nutzbaren Gartenfläche abzwacken wollen. Schließlich soll das Gartenhaus den Garten nicht dominieren. Entsprechend dem verfügbaren Stellplatz entscheiden sich viele Gartenbesitzer eher für ein kleines Gartenhäuschen, das nur Stauraum für die Gartengeräte bringt. Sie werden staunen: Selbst in ein Gartenhaus mit einer kleinen Grundfläche von wenigen Quadratmetern passt viel rein. An die Wände können Sie Hängeschränke anbringen und Regale stellen, um kleines Werkzeug und Gerät ordentlich zu verstauen. Größere Gartengeräte finden ihren Platz dann zum Beispiel freistehend in der Raummitte. Mehr Infos zum Einrichten des Gartenhauses bietet Ihnen unser Beitrag: „Stauraum im Gartenhaus: DIY-Aufbewahrungsideen für Werkzeug, Pinsel, Fahrrad und Co.“

Unser Tipp: Wir bieten Ihnen in unserem Onlineshop sowohl große, als auch kleine Gartenhäuser. Schauen Sie gerne mal rein und lassen Sie sich die Möglichkeiten von uns aufzeigen! Zum Aufbau empfehlen wir Ihnen zudem unseren Ratgeber „Gartenhaus Aufbau – schnell & einfach selbst bauen“, in dem wir Sie mit den Grundlagen zum Thema bekannt machen.

Im Gerätehaus Merseburg sind Ihre Gartengeräte optimal vor der Witterung geschützt.

Gerätehaus und Geräteschuppen: Spezialist bringt Stauraum im Garten

Gerätehäuser, wie Sie sie ebenfalls in unserem Onlineshop finden, sind speziell als Stauraum im Garten ausgelegt. Wir haben Modelle aus Holz (auch Geräteschuppen genannt), Metall und Kunststoff im Angebot. Oft gibt es unsere speziellen Gerätehäuser und Geräteschuppen in verschiedenen Größen, sodass Sie sich genau das Produkt aussuchen können, dass Ihnen den Stauraum im Garten bietet, den Sie dort benötigen.

Unser Tipp: Auch wenn ein Gerätehaus recht klein ausfällt – das dort verstaute Gartenwerkzeug und Gartengerät bringt in Summe ordentlich was an Gewicht auf die Waage. Deshalb sollten Sie ein Gerätehaus unbedingt auf einem entsprechend festen beziehungsweise befestigtem Untergrund aufstellen, damit es Ihnen später nicht wegsackt. Lesen Sie dazu gerne auch unseren Ratgeber „Das Fundament fürs Gartenhaus“.

Aufbewahrungsschränke in moderner Optik und im Rattan-Style - viel Platz für Gartengeräte.

Die moderne Interpretation eines Aufbewahrungsschrankes oder doch lieber Rattanstyle?

Aufbewahrungsschrank: Die kleine Lösung für Stauraum im Garten

Ein Aufbewahrungsschrank, auch Gartengeräteschrank, Geräteschrank oder Gartenschrank genannt, bringt Ihnen Stauraum für kleine und mittelgroße Gartengeräte. Oft ist er innen mit Hakenleisten bestückt, sodass Sie Ihr Gartenwerkzeug und -gerät darin übersichtlich und platzsparend verstauen können. Auf Einlegeböden und in Schubladen ist Platz für diversen Kleinkram. Wir bieten Ihnen Modelle, die Sie frei im Garten aufstellen können, sowie Garten-Wandschränke, die Sie an die Haus-, Garagen- oder Gartenhauswand platzieren.

Kind auf Terrasse

Aufbewahrungstruhe: Stauraum für leichte Gartenmöbel und Textilien im Garten

Eine geräumige Truhe aus Holz, Metall, Kunststoff oder einem Verbundstoff (WPC) verschafft Ihnen Platz, um leichte und/oder klappbare Gartenmöbel sowie Auflagen von Gartenmöbeln schnell ins Trockene zu bringen, wenn es mal regnet. Die Truhe steht bestenfalls mit auf der Terrasse, sodass der Weg zum wetter-sicheren Stauraum kurz bleibt.

Unser Tipp: Die Aufbewahrungstruhe ist in der Regel keine witterungsfeste Möglichkeit zum Überwintern für Ihre Garten-Textilien, sondern nur eine saisonale Lösung. Wie Sie Ihre Gartenmöbel, Auflagen und Kissen sicher überwintern, erklären wir Ihnen hier: „Gartenmöbel winterfest machen: So überwintern Möbel im Garten“.

Pflanztisch

Gartenregal: Praktische Ordnungshelfer für die Gartensaison

Ein Gartenregal aus Holz, Metall oder Kunststoff bietet jede Menge Platz zur Ablage von kleinem Gartengerät, das Sie schnell zur Hand haben möchten, wenn Sie im Garten wirtschaften.
Wichtig: Modelle aus Holz brauchen regelmäßige Pflege verbunden mit passendem Holzschutz. Gartenregale können Sie entweder an eine Wand oder frei im Garten aufstellen. Sie sind meist nach allen Seiten offen, sodass sie kaum Schutz vor Wind und Wetter bieten können. Sie sind eher als Ordnungshelfer während der Gartensaison gedacht, als als ganzjähriger, wetterfester Aufbewahrungsort für Ihr Gartenzeug.

Sogenannte Blumentreppen sind spezielle Gartenregale, auf deren Stufen Sie Topfpflanzen dekorativ arrangieren können. Dank des stufigen Versatzes spart das Stufenregal viel Platz und ist auch für Balkone oder Terrassen ein praktischer Aufbewahrungsort.

Frau an Pflanztisch in Garten

Pflanztisch: Arbeitsfläche und Ablagefläche im Garten

Ein klassischer Pflanztisch bietet Ihnen Arbeitsfläche und Ablagemöglichkeiten. Je nach Ausführung in Holz oder Holz/Metall hat der Pflanztisch auch Schubladen für Kleinkram, Regalfläche und Hakenleisten. Wie auch das Gartenregal ist er für die Gartensaison gemacht – soll er ganzjährig im Freien stehen, brauchen die hölzernen Bauteile extra Holzschutz.

Gartenbank „Garden Bench“ mit Aufbewahrung mit einem Fassungsvermögen von 265 Litern.

Truhenbank: Stauraum für Sitzkissen & Co. im Garten

Sie sitzen gerade gemütlich im Garten und werden von einem Regenschauer überrascht? Dann heißt es: Schnell die Truhenbank öffnen und alle Sitzkissen in die Truhe packen. Dort sind sie vor dem leichten Sommerregen gut geschützt.

Brennholz einfach unter einem Holzunterstand lagern - schützt vor Nässe und Kälte

Der Holzunterstand Vitavia schützt das Brennholz vor Regen.

Brennholzregal: Stauraum für Brennholz im Garten

Sie befeuern in Haus oder Gartenhaus einen Ofen? Dann brauchen Sie Platz fürs Brennholz! Ein spezielles Brennholzregal schafft Stauraum dafür. Brennholzregale gibt es aus Holz, Metall und Kunststoff. Sie sind an drei oder gar vier Seiten geschlossen, sodass das Brennholz dort luftig und trocken aufbewahrt werden kann.

Damit kennen Sie viele unterschiedliche Möglichkeiten, um sich in Gartenhaus oder Garten Stauraum zu schaffen. Wissen Sie schon, welche Lösung die Ihre werden wird?

Noch mehr Inspiration finden Sie auf unserem Pinterest-Kanal. Dort haben wir Ihnen viele schöne Boards rund um Haus und Garten zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf FacebookInstagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen Artikel mehr verpassen.

***
Titelbild: ©GartenHaus GmbH
Artikelbilder: Bild 1-3: ©GartenHaus GmbH, Bild 4: ©iStock/encrier, Bild 5: ©GartenHaus GmbH/Kundenprojekt, Bild 6: ©iStock/svetikd, Bild 7-8: ©GartenHaus GmbH