Die Jury hat entschieden: Die Gewinner des 2. Gartenhaus-Fotowettbewerbs 2018 stehen fest. Gesucht wurden die schönsten Gartenhäuser Deutschlands, egal ob klassisches Gartenhaus, Saunahaus, Pavillon oder Gerätehaus. Wir freuen uns mit den Gewinnern und zeigen ihre wunderschönen Einsendungen.

Gartenhaus Gewinnspiel: Tolle Fotos, attraktive Projekte – und die Qual der Wahl!

Alle Kundinnen und Kunden der GartenHaus GmbH waren eingeladen, ihr bei uns gekauftes Produkt fotografisch in Szene zu setzen und mit den besten Fotos an unserem 2. Wettbewerb 2018 teilzunehmen.

Wie bei den bisherigen Fotowettbewerben ist uns die Auswahl der Gewinner auch dieses Mal nicht leicht gefallen. Viele wunderschöne Bilder gelungener Projekte sind uns zugegangen, die ebenfalls einen Preis wert gewesen wären. Die Preise haben wir dieses Mal in zwei Kategorien vergeben: In der Kategorie „Gartenhaus“ können sich fünf Gewinner über einen Preis freuen, in der Kategorie „Sauna“ sind es drei glückliche Sieger.

Mit Freude präsentieren wir die acht Gewinner des 2. GartenHaus-Fotowettbewerbs 2018 – los geht’s.

Die Gewinner der Kategorie „Gartenhaus“:

1. Preis: 350 € Geldgewinn + Plakette
Sandra Plewka mit dem mit dem Garten- & Freizeithaus Bunkie 40

Der 1. Preis geht an Sandra Plewka für das attraktiv in Szene gesetzte Garten- und Freizeithaus Bunkie-40. Das hübsche runde Fenster im Giebel über dem Eingang ist ein individueller Ausbau, der nun den Schlafboden dieses Modells optimal belichtet. Damit hat sich Frau Plewka ihren Traum vom „Lesebett im Garten“ auf kreative Weise erfüllt.

Freizeithaus Bunkie 40

Auch auf den zweiten Pfosten, der im Standardaufbau den Dachvorsprung trägt, hat Familie Plewka verzichtet und aus dem Material eine kleine Sichtschutzwand in Richtung der Hecke errichtet.

Die Einrichtung des Freizeithauses beschreibt Frau Plewka als „schlicht und gemütlich“. Wir finden sie  schick, angenehm hell und bis ins Detail liebevoll dekoriert!

Freizeithaus Bunkie 40

Der Garten rund ums Freizeithaus kann sich ebenfalls sehen lassen:

  • eine attraktiv gepflasterte Piazza,
  • daneben ein wunderschönes Steinbeet mit abwechslungsreicher Bepflanzung.

Auch am Haus wächst und blüht es, in geschwungenen Linien mittels Pflastersteinen vom gepflegten Rasen schön abgegrenzt.

Freizeithaus Bunkie 40

Insgesamt ist ein sehenswertes Refugium entstanden, das Familie Plewka zum Entspannen, Grillen  und Lesen nutzt. Dass die Jury sich auf dieses Projekt schnell einigen konnte, wundert nicht: Wer würde hier nicht auch gerne Urlaub vom Alltag machen?

2. Preis: 250 € Shopgutschein
Brigitte Hilpert mit dem Campinghouse ISO 44

Wer traut sich schon, ein Gartenhaus aufzustellen, dass so ganz anders ist als andere? Das Campinghouse ISO 44 erinnert weder an die klassische Gartenlaube, noch reiht es sich ein in die zunehmende Zahl moderner Flachdachhäuser.

Brigitte Hilpert fand Gefallen an der ungewöhnlichen, an die Zeltform angelehnten Bauweise mit extrem herunter gezogenem Satteldach. Aufgebaut vor den hohen Tannen im Hintergrund wirkt das hübsche „Hexenhaus“ nun geradezu märchenhaft.

Campinghouse ISO 44

Das Geländer der Veranda, Tür- und Fensterrahmen sowie die Frontblende sind weiß gestrichen und setzen so frische Akzente in das warme Beige des witzigen Gartenhauses. Das übrigens nicht so klein ist, wie es wirkt: Immerhin bietet der Innenraum 12,3 m² Platz. Zusammen mit der Veranda benötigt das Campinghaus 15,33 m² Grundfläche.

Vor allen Gefahren, die dem märchenhaften Häuschen drohen mögen, schützt ein wachsamer Gartenzwerg (Fußballfan!), der hier gemütlich an seinem Wachturm lehnt und in die Ferne schaut.

Ein Ambiente, das zum Schmunzeln anregt und dazu inspiriert, Entscheidungen auch mal „aus dem Bauch heraus“ zu treffen!

3. Preis: 200 € Shopgutschein
Fred Storch mit dem Gartenhaus Clockhouse-44 Royal ISO

Der 3. Preis geht an Fred Storch, der das Clockhouse-44 Royal ISO extra urig gestaltet hat: Passend zum naturnahen Garten rundherum ist der Korpus des Gartenhauses lediglich grau imprägniert. Die natürliche Maserung des Holzes bleibt somit sichtbar.

Dem klassischen Clockhous-Stil folgend, schmückt eine große runde Uhr den Ziergiebel über der Doppeltür. Die Fenster im Sprossendesign geben dem Haus einen romantischen Touch. Weiße Tür- und Fensterrahmen harmonieren wunderschön mit der grau-beigen Grundfarbe und den anthrazitfarbigen Bitumenschindeln des Dachs.

Besonders ins Auge fällt allerdings der „Zwilling“ des Clockhouses, hier im Vordergrund zu sehen:

Clockhouse-44 Royal ISO

Was für eine witzige Idee! Herr Storch hat aus den Verpackungsmaterialien des Bausatzes eine zweites Clockhäuschen gebastelt und dabei Stil und Proportionen genau getroffen!

Wenn das Häuschen gerade nicht zur Verblüffung der Besucher auf einem Podest ausgestellt wird, tut es als zünftiges Vogelhäuschen in einem Baum seinen Dienst.

Vogelhaus als Clockhouse

Im Inneren des Clockhaus-Originals setzt sich der rustikal-gemütliche Stil in der Inneneinrichtung fort.

Boden und Wände sind im selben Grau-Beige gehalten wie die Außenseiten, doch wirkt der Raum dank der weißen Möbel und dem durch viele Fenster herein fallenden Licht nicht zu dunkel. Der Ohrensessel in Taubenblau strahlt Geborgenheit aus, genau wie die vielen bequemen Kissen auf dem Sofa und die Kerzen in verschiedenen Rosa-Tönen.

Clockhouse-44 Royal ISO

Die bis zum Boden reichenden naturfarbenen Gardinen vor den Fenstern sorgen ebenfalls dafür, dass das Interieure nicht ins allzu Rustikale kippt. Ein gelungenes Clockhouse – von außen genauso schön wie drinnen!

4. Preis: 150 € Shopgutschein
Rainer Altvater (Segelclub) mit dem Gartenhaus Brava-90

Ein modernes Gartenhaus wie das  Modell Brava kann mehr als nur einen Garten zieren. Unser 4. Preis geht an Rainer Altvater und den Segelclub Lembruch e.V. am Dümmer See in Niedersachsen, der das lang gestreckte Flachdach-Haus Brava-90 zum neuen Clubhaus aufgebaut und eingerichtet hat. Jetzt finden Meetings und Schulungen dort statt, es wird als Regatta-Büro genutzt und im Winter lagert dort das Regattaequipment.

Gartenhaus Modell Brava

Da die Kosten überschaubar bleiben sollten, war Eigeninitiative angesagt.Viele Clubmitglieder haben angepackt und beim Aufbau und Ausbau mitgeholfen. Keine kleine Aktion, denn das Gartenhaus wurde auf einem Stahlrahmen und Betonfundamenten errichtet, da es direkt am Ufer – mit der Terrasse halb über dem Wasser – stehen sollte.

Wie man sieht, hat es allen Helferinnen und Helfern großen Spaß gemacht!

Gartenhaus Modell Brava

Der 26.34 m³ große Innenraum ist funktional, aber dennoch ansprechend eingerichtet und bietet viel Platz für die Club-Veranstaltungen. Neben einer langen Tafel ist vor der hinteren Wand auch noch genug Platz für einen Tresen. Und von überall hat man einen herrlichen Blick auf den Dümmer See durch die Türen und bodentief verglasten Fenster.

Gartenhaus Modell Brava

Alles in allem sind 1500 Helferstunden in den Bau geflossen, der wegen der Lage am See und der extra Statik des Fundaments eine Baugenehmigung brauchte. Und natürlich auch bekommen hat, denn Dank der akkuraten Arbeit aller Beteiligten und der stimmigen Zeichnungen und statischen Berechnungen des Gartenhaus Brava-90 ging alles glatt über die Bühne.

Entstanden ist ein tolles Clubhaus, das keine Wünsche offen lässt!

5. Preis: 100 € Shopgutschein
Familie Binanzer mit dem Gartenhaus Sunshine-40 mit großer Falttür

Nicht mehr ungeschützt im Freien sitzen wollte Familie Binanzer, denn eine große Kiefer auf dem Nachbargrundstück ließ gerne Nadeln, Äste und Baumharz herunter und herüber fallen. Das Gartenhaus Sunshine-40 mit großer Falttür sollte Abhilfe schaffen – und wie man sieht, ist das aufs Schönste gelungen!

Sunshine-40 mit großer Falttür

Dank der zwei großen Falltüren lässt sich der im Lounge-Stil eingerichtete Innenraum nach zwei Seiten weit öffnen, so dass man „wie im Freien“ sitzt, aber genug Schutz durch Dach und Rückwände hat.

Das Gartenhaus ist nun innen wie außen ganz in Weiß gestrichen, lediglich der Holzfußboden ist transparent versiegelt, was dem „coolen“ Ambiente einen warmen Touch mitgibt.

Sunshine-40 mit großer Falttür

Die breite Eckcouch, der Couchtisch und ein Schränkchen aus Polyrattan bilden die minimalistische Einrichtung, wodurch der Raum sehr ruhig wirkt, lediglich aufgelockert durch einige blaue Sofakissen und den blauen Design-Teppich.

Ein Raum wie geschaffen zum Relaxen, der auch schon richtig gut aussah, als er noch ganz leer war.

Sunshine-40 mit großer Falttür

Die gesamte Anlage mit Gartenhaus, Terrasse und Pool bilden nun eine schicke, konsequent in Weiß durchgestaltete Einheit. Dank der hier und da aufgestellten großen Pflanzkübel mit Palmen und Oleandern kommt sogar mediterranes Urlaubsfeeling auf!

Die Gewinner der Kategorie „Sauna“:

1. Preis: 200 € Geldgewinn +  Plakette
Nicole Hofacker mit der FinnTherm Saunatonne Lucas

Es müssen nicht immer die ganz großen Projekte sein: Der 1. Preis in der Kategorie „Sauna“ geht an Nicole Hofacker, die mit der kleinen, aber feinen FinnTherm Saunatonne Lucas ein reizvolles Refugium zum Saunieren und Entspannen erschaffen hat. Basis der Anlage ist ein helles Plattenfundament, das als Terrasse dient und sowohl dem Saunafass als auch dem Badezuber sicheren Stand verleiht.

FinnTherm Saunatonne Lucas

Umgeben ist der Saunabereich vom Garten der Hofackers, eine grüne Idylle mit einem lauschigen Gartenteich. Genau richtig, um nach dem gemütlichen Saunieren ein wenig herum zu wandeln und abzukühlen.

Das Saunafass Lucas besteht aus langlebigem Thermoholz und ist in einem warmen Holzton lasiert. Zwischen den beiden Saunabänken aus Erle sorgt ein Havaria-Holzofen für die nötige Hitze.

FinnTherm Saunatonne Lucas

Von innen kann man durch die Tür aus Sicherheitsglas nach draußen schauen – eine extra Beleuchtung benötigt das Saunafass nicht.

Einen näheren Blick ist der urige Badezuber wert, der ebenfalls beheizbar ist, aber auch ungeheizt als Abkühlungsbecken genutzt werden kann.

Badefass neben FinnTherm Saunatonne Lucas

Insgesamt eine stimmige Anlage auf kleiner Fläche, die einen Garten zur Wellness-Landschaft umfunktioniert. Sehr gelungen und hübsch anzusehen!

2. Preis: 150 € Shopgutschein
Andreas Stobbe mit dem Wolff Saunahaus Lenja 40

Auch der 2. Preis prämiert eine Sauna, die zu den kleinsten Saunahäusern unseres Sortiments zählt. Andreas Stobbe hat das Wolff Saunahaus Lenja 40 zum Highlight in seinem Garten gemacht.

Mit einem Außenmaß von nur 196 x 196 cm ist die Mini-Gartensauna gerade richtig für Grundstücke mit wenig Platz. Wer sagt denn, dass es immer gleich eine Wellnesslandschaft sein muss? Eine Außendusche für die Abkühlung nach dem Saunagang findet ebenfalls noch Platz. Mehr braucht es nicht zum gesunden Saunieren im eigenen Garten.

Wolff Saunahaus Lenja 40

Das Wolff-Saunahaus Lenja hat ein schräg abfallendes Pultdach. Herr Stobbe sammelt sogar mit diesem kleinen Dach Regenwasser, das über eine Regenrinne in ein Regenfass fließt – gut für die Pflanzen, die es lieber mögen als Leitungswasser, und kostenlos ist es auch!

Den Hocker hat Andreas Stobbe aus einer Baumscheibe gefertigt, die er im nahen Wald gefunden hat, originell und praktisch!

Wolff Saunahaus Lenja 40

Die Minisauna steht auf einem 3 x 3 Meter großen Plattenfundament aus hellen Betonplatten.

Farblich passend ist die Sauna ebenfalls grau gestrichen, dazu passt die anthrazitfarbene Frontblende des Pultdachs hervorragend. Sieht doch richtig schick aus!

Wolff Saunahaus Lenja 40

Beheizt wird die Sauna mit einem Elektro-Ofen, ein Kamin ist also nicht nötig, auch keine Erlaubnis des örtlichen Schornsteinfegers. Eine hübsche Minisauna, die uns gut gefällt!

3. Preis: 100 € Shopgutschein
Siegrid Schilling mit dem Gartenhaus Sunshine-40 mit großer Falttür und eingebauter Sauna

Der dritte Preis in der Kategorie „Sauna“ geht an Familie Schilling, die in das Sunshine-40 mit großer Falttür eine Saunakabine eingebaut hat. Was für eine tolle Idee! Und dank der Größe des Modells Sunshine-40 auch richtig gut umsetzbar, denn auf der Grundfläche von 12,25 m² ist Platz genug – sowohl für die Sauna als auch für die Einrichtung als Ruheraum.

Sunshine-40 mit großer Falttür und Einbausauna

Tritt man durch die große Falltür ins Innere, laden zwei attraktive Holzliegen zum Relaxen nach dem Saunagang ein.

Entspannen und Erholen soll man sich hier, das Buddha-Bild an der Wand vermittelt ebenfalls meditative Ruhe.

Sunshine-40 mit großer Falttür und Einbausauna

Die Wände sind hell lasiert und die gesamte Einrichtung ist farblich abgestimmt auf verschiedene Beige-, Sand- und Cremetöne. Kleine Wandregale,  ein rustikaler Handtuchständer aus Naturholz, sogar die Handtücher selbst harmonieren miteinander.

Die geschwungene Form der Bäderliegen unterstreicht den natürlichen Gesamteindruck der Einrichtung, die ein entspanntes Saunieren ermöglicht.

Sunshine-40 mit großer Falttür und Einbausauna

Was man nicht sieht: Der Boden hat eine extra Wärmedämmung bekommen, so dass der Raum die Wärme der Sauna sehr viel besser hält.

Alles in allem ist das zum Saunahaus ausgebaute Gartenhaus Sunshine-40 eine kreative Lösung, wenn kein Saunahaus „aus dem Katalog“ den eigenen Wünschen wirklich entspricht!

Wir gratulieren allen Gewinnern des 2. Gartenhaus-Fotowettbewerbs 2018 und wünschen viele Jahre Freude mit den wundervoll gestalteten Garten- und Saunahäusern!

Falls Sie dieses Mal nicht zu den glücklichen Gewinnern zählen oder noch nicht teilnehmen konnten: Im Frühjahr wird es den nächsten Gartenhaus-Fotowettbewerb geben! Über den genauen Zeitpunkt halten wir Sie in diesem Magazin auf dem Laufenden. Schauen Sie also gerne wieder rein.

***

Mehr zum Thema?

Hier geht es zu den Gewinnern des 1. Gartenhaus-Fotowettbewerbs 2018 und zu den Ergebnissen des letzten Fotowettbewerbs 2017. Es lohnt sich, die großartigen Gewinner-Projekte zu besichtigen, denn jedes ist auf ureigene Weise schön und interessant.

Sie suchen zusätzliche Inspiration zu Gartenhäusern? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Kanal vorbei. Dort haben wir eine Vielzahl an schönen Boards für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer GartenHaus-Artikel mehr verpassen.

Kundenprojekte