Auch wer nur einen kleinen Garten mit wenig Stellplatz hat, muss auf ein passendes Gartenhäuschen nicht verzichten. Die Auswahl kleiner Modelle ist mittlerweile groß, man muss sich nicht mit einem langweiligen Geräteschuppen begnügen. Wir zeigen attraktive kleine Gartenhäuser, die es optisch mit den Großen locker aufnehmen können!

Kleines Gartenhaus – im Design ganz groß

Schon unser Titelbild zeigt es auf einen Blick: Klassisches und modernes Gartenhaus-Design gibt es auch im Miniformat. Traditionelle, moderne und exotische Dachformen brauchen keinen voluminösen Korpus, um ihren Charme zu entfalten. Ganz im Gegenteil wirken sie im Kleinformat erst recht als Hingucker, weil man solche Schmuckstücke auf kleinem Raum eher nicht erwartet.

Die Modelle, die wir in diesem Defilé der kleinen Garten- und Gerätehäuser vorstellen, haben alle ein Sockelmaß von maximal 2,50 x 2,50 m oder weniger, sowie mindestens ein Fensterelement, das natürlich auch in die Tür integriert sein darf. Los gehts!

Gartenhäuschen mit Satteldach

Das klassische Satteldach ist eine in unseren Breiten seit Jahrhunderten übliche Dachform, die nach wie vor ihre Vorteile hat. Der Regen wird über die Dachschrägen gut abgeleitet, wobei in schneereichen Gebieten flachere Schrägen das spontane Abrutschen der Schneemasse verhindern.

Auf einem kleinen Gartenhaus ist dieser Aspekt nicht so entscheidend, da man wegen der geringen Ausmaße die Dachfläche mit einem Besen gut erreicht und zur Not abkehren kann. Dennoch sind Satteldächer nach wie vor beliebt und wir beginnen unsere Vorstellung mit dem Gartenhaus Modell Betty, einem Gartenhäuschen mit Satteldach, das nur sehr wenig Platz benötigt:

Gartenhäuschen BettyAus dem Sockelmaß von nur 180 x 180 cm ergibt sich eine Grundfläche von 3,2 m², die man für Werkzeuge, Gartenutensilien und Gerätschaften nutzen kann. Die Blockbohlen der Wände sind stabile 28mm dick und werden im Nut- und Federsystem einfach zusammen gesteckt. Das kleine Vordach schützt den Frontbereich vor Starkregen, gehört aber auch zum alpenländischen Stil, in dem das Häuschen gehalten ist, ebenso wie die wellenförmig abschließende Frontblende. Die Tür enthält ein Fensterelement aus Echtglas im „anheimelnden“ Sprossendesign, das nicht nur belichtet, sondern dem Häuschen seinen freundlichen Charakter verleiht. „Betty“ wird – wie die meisten Gartenhäuser aus Holz – naturbelassen geliefert, die Fundamenthölzer sind allerdings schon vorimprägniert. Dachpappe und Bitumen-Schindeln in verschiedenen Farbern sind als Zubehör erhältlich, ein massiver Holzfußboden ist im Lieferumfang enthalten.

Auch das kleine Gartenhaus Lena-44 ISO zählt noch zum alpenländischen Stil, wobei hier das Vordach mit 70 cm deutlich tiefer ist als bei „Betty“.

Mini-Gartenhaus Lena mit SatteldachDas passt auch gut, denn Lena-44-ISO ist mit dem Sockelmaß von 230 x 230 cm (außen: 250 x 250) insgesamt deutlich größer. An der Frontseite ist somit Platz für eine breite Leimholzdoppeltür mit zwei großen Fensterelementen aus Isolierglas.  Für ein so kleines Gartenhaus ist die Wandstärke von 44 mm außergewöhnlich stark und stabil. Stellt man Betten auf, kann man in diesem Gartenhäusschen  im Frühjahr und Herbst sogar übernachten!

Das ein Satteldach-Gartenhaus auch sehr modern aussehen kann, zeigt das kleine Gartenhaus Viva-28 A Premium:

Gartenhaus Viva-28Der zweifarbige Anstrich im Grau-Weiß-Trend ist nur beispielhaft, das Modell wird ebenfalls naturbelassen geliefert. Von den Außenmaßen her ist dieses Gartenhäuschen mit 240 x 240 cm wieder etwas kleiner als „Lena“, dafür aber 10 cm höher.  Das macht sich vor allem bei der Doppeltür im modernen Kasetten-Design bemerkbar, die mit 200 cm Durchgangshöhe auch große Menschen nicht dazu zwingt, sich zu bücken.  Durch die Fensterelemente in beiden Türhälften, die fast bis zum Boden reichen, wird der Innenraum ausreichend belichtet. Optisch wird dieses kleine Gartenhaus mit seinem interessanten Stilmix gewiss die Blicke auf sich ziehen!

Auch der beliebte Hersteller KARIBU hat mehrere kleine Gerätehäuser mit Satteldach im Programm. Wir zeigen hier eine interessante Variante, nämlich das KARIBU Gartenhaus Friesland, das durch sein Satteldach mit großem Giebel auffällt:

Gartenhaus Friesland

Es hat einen rechteckigen Grundriss und ein Außenmaß von nur 244 x 217 cm, womit es gewiss auf vielen Grundstücken Platz findet. 28 mm Wandstärke sind für solche Gartenhäuser typisch. Als Besonderheit kann man hier statt „naturbelassen“ optional auch die Farbvariante Terragrau bestellen und sich so die Arbeit mit dem Anstrich sparen. Ein Holzboden ist nicht im Lieferumfang enthalten, sondern kann optional als Zubehör bestellt werden. Praktisch für alle, die keinen Holzboden wünschen und den Boden lieber selbst gestalten, bzw. das Fundament einfach nutzen, wie es ist. Die Dachpapper für das 19 mm starke Massivholzdach wird allerdings mitgeliefert, KARIBU-Bitumenschindeln sind zusätzlich erhältlich.

Ein ganz kleines Clockhouse

„Clockhouses“ (deutsch: „Uhrenhäuser“) sind Gartenhäuser, deren Bauform eine Besonderheit aufweist: Über dem doppeltürigen Eingang faltet sich das Dach zu einem attraktiven Ziergiebel auf, der zur Anbringung einer großen Uhr genutzt werdern kann, aber nicht muss. Das Clockhouse-Design stammt ursprünglich aus England, wo es eine lange architektonische Tradition solcher Bauten gibt. Gartenhäuser in dieser Bauweise nennt man deshalb auch „englische Gartenhäuser“ bzw. Lauben „im englischen Stil“. Mehrere große Sprossenfenster und ebensolche Türen sind typische Elemente, die oft noch durch farblich abgesetzte Tür- und Fensterrahmen betont werden.

Lange gab es nur mittelgroße und große Clockhouses, doch mit dem Clockhouse Halifax-28 steht nun auch ein kleines Clockhaus im Miniformat zur Verfügung.

Kleines ClockhouseSieht es nicht wahrlich idyllisch aus? Obwohl alles in allem nur 250 x 250 cm groß (Sockelmaß: 230 x 230 cm), hat es alles, was zu einem richtigen Clockhouse gehört: die schöne breite Doppeltür im romantischen Sprossendesign, den Giebel für die Uhr auf einem relativ steilen Satteldach.  Clockhouse-typisch ist es daher auch ein wenig höher, nämlich 2,90 m an der höchsten Stelle. Man hat also viel Raum über dem Kopf – immer ein angenehmes Gefühl!  Geliefert wird das Clockhouse ohne Farbbehandlung, doch kann man es gegen Aufpreis bereits mit werkseitiger Imprägnierung bestellen. Ein Holzboden gehört dazu, Dachpappe und Schindeln sind als Zubehör erhältlich.

Gartenhäuschen mit Pultdach

Neben dem klassischen Satteldach und seinen Varianten wurden in den letzte Jahren auch bei Gartenhäuschen andere Dachformen immer beliebter. Zum Beispiel das moderne Pultdach: Mit nur einer geneigten Fläche, die meist zur Wetterseite hin ausgerichtet wird, hat es die Form eines Pults, wie es früher in den Schulen genutzt wurde und noch heute als “Rednerpult” üblich ist.

Auf einem kleinen Gartenhäuschen wie dem Pultdach Gartenhaus Modell Martina-28 sieht das so aus:
Pultdach-GartenhäuschenAußenmaß 300 x 200 cm, Sockelmaß 280 x 180 cm, Wandstärke 28 mm und eine breite Doppeltür mit Echtverglasung im Sprossendesign – das sind die inneren und äußeren Werte dieses hübschen kleinen Gerätehauses, das einen modernen Akzent in jeden Garten setzt.  Auf Wunsch kann man es gegen Aufpreis bereits tauchimprägniert in den Farbtönen Nussbaum, Pinie und Salzgrün bestellen.

Auch KARIBU hat Gerätehäuser im Sortiment, die unseren Vorgaben entsprechen und mit einem Pultdach versehen sind. Hier die Modelle „Merseburg“ und „Glücksburg“:

Pultdach-Gartenhäuschen von KARIBU
Merseburg ist in verschiedenen Größen erhältlich ist, beginnend bei Merseburg-2 mit einem Außenmaß von nur 182 x 122 cm bis hin zu Merseburg-6, der mit 242 x 244 cm größten Variante.

Die “Glücksburg” ähnelt zwar der “Merseburg”, doch sorgen hier zwei zusätzliche horizontale Oberlichter für mehr Licht und Übersicht im Innenraum. Optisch wirkt die “Glücksburg” dadurch sehr modern, ein Eindruck der durch die um das Pultdach herum laufende Dachblende noch verstärkt wird. Die verschiedenen Modelle – Glücksburg 2, Glücksburg 3, Glücksburg 4  – unterscheiden sich voneinander lediglich durch die unterschiedlichen Größen zw. Abmessungen. (Lesen Sie auch die ausführlichere Vorstellung der Gartenhäuser von KARIBU).

Gartenhäuschen mit Flachdach

Ein Flachdach ist – entgegen dem Namen – nicht gänzlich flach. Es weist in der Regel noch eine Neigung von ca. 3 Prozent aus, damit das Regenwasser gut ablaufen kann. Flachdächer sind ein modernes Statement in Sachen Gartenhausarchitektur und passen gut in Gärten mit klarer Linienführung. Gartenhäuser mit Flachdach sind oft Design-Häuser, die auch abseits der Dachgestaltung besonders schicke Details aufweisen, z.B. durch außergewöhnlich große Fenster und Türen.

Dies alles trifft auch auf kleine Gartenhäuschen mit Flachdach zu, wie unser Modell Cuxhaven-28 mit Sockelmaßen von 230 x 230 cm zeigt:

Gartenhaus Cuxhaven

Durch den umlaufenden Dachüberstand von ganzen 20 cm kommt es im Außenmaß dann doch auf 250 x 250 cm – immer noch nicht wirklich groß! Große Fensterelemente in der extra breiten Doppeltür sorgen für die gute Belichtung des Innenraums, der einen Rauminhalt von 11,4 m² bereit stellt. Dank des Flachdachs ist „Cuxhaven-28“ nur 220 cm hoch und passt damit auch gut unter manch alten Baumbestand mit tiefen Ästen.

Eine noch etwas kleinere Variante zeigt das Karibu Gerätehaus Mühlendorf mit Milch-Kunstglas an den Türen:

Karibu Gerätehaus Mühlendorf

An Licht mangelt es trotz des Milchglases nicht! Das kleine Flachdach-Gartenhaus ist 212 cm hoch, hat ein Außenmaß von 242 x 217 cm und einen Dachüberstand, der an den Seiten unterschiedlich ist (vorne / seitlich / hinten: 18 / 14 / 6,5 cm).

5-Eck-Gartenhäuschen

Das 5-Eck-Gartenhaus ist eine moderne Interpretation des immer schon vieleckigen Gartenpavillons. Auf einem quadratischen Grundriss wird eine Ecke quasi „abgeschnitten“ und an dieser Stelle eine Tür gesetzt, die vom immer noch viereckigen Dach überwölbt wird. Die Form eignet sich gut, um in kleinere Gärten integriert werden, man kann es z.B. gut in einer Ecke errichten.

Gleich mit auffälliger Farbgebung kann man das KARIBU Gerätehaus Goldendorf 3 bestellen, das in knalligem Kastanienrot einen unübersehbaren Kontrast in jede grüne Idylle setzt:
Karibu Gerätehaus Goldendorf-3

Im Standard-Lieferumfang ist es naturbelassen. Durch die Doppeltür mit den Fensterelementen aus Milch-Kunstglas und die Dachblende wirkt „Goldendorf 3“ sehr modern und minimalistisch. Man könnte es auch gut in einen Garten im japanischen Stil integrieren. Mit seinem Außenmaß von 217 x 213 cm gehört dieses Gartenhäuschen zu den kleinsten 5-Eck-Modellen, auch wenn man den Dachüberstand (vorne / seitlich / hinten: 17,5 / 16,5 / 7,5 cm) noch hinzu rechnet. Wer mag, kann es mit einem Schleppdach ausbauen,  von dem es mehrere Varianten als Zubehör gibt. Dann ist es allerdings nicht mehr ganz so klein!

Während das Karibu-5-Eck-Häuschen ein echtes Flachdach mit nur 3 Grad Neigung hat, kommt das 5-Eck Gartenhaus Modell Sunny-C mit einem deutlich ansteigenden, um 8 Grad geneigten Zeltdach:

5-Eck Gartenhaus Modell Sunny-CWie man sieht, wirkt dieses Gartenhäuschen sehr verspielt und romantisch – es erinnert mehr an die Pavillon-Form als die Varianten im Modern-Design. Riesige ausstellbare Fenster mit extra Sprossenrahmen und eine ebensolche Türverglasung tragen zur idyllischen Optik bei und sorgen für viel Licht. Einschließlich der Dachüberstand kommt „Sunny C“ auf Außenmaße von 250 x 250 cm. Das Beispielbild zeigt,  dass man auch so ein kleines Modell gemütlich einrichten kann.  Dachschindeln und eine Dachhaube mit Kugel für das Zeltdach sind als Zubehör erhältlich – letztere quasi als Tüpfelchen auf dem „i“.

Das 5-Eck Gartenhaus Sunny gibt es noch in zwei weiteren Varianten, die sich von der Größe und Form der Fenster- und Türfront unterscheiden. Das Gartenhaus bietet demnach für jeden Geschmack eine passende Variante:

5-Eck Gartenhaus Sunny-B

Die seitlichen Fenster des 5-Eck Gartenhauses Sunny-B lassen sich kippen. Außerdem ist dieses Gartenhaus ab sofort auch mit einer werkseiten Imprägnierung lieferbar.

5-Eck Gartenhaus Sunny-A

Das 5-Eck Gartenhaus Sunny-A ist mit einem Außenmaß von 200 x 200 und einem Sockelmaß von 180 x 180 etwas kleiner als die beiden anderen Modelle.

 

Kleine Gartenhäuser mit Tonnendach

Wie der Name sagt, hat das Tonnendach die Form einer liegenden Tonne, bzw. eines Ausschnitts aus dem vollen Tonnenrund. Die beim klassischen Satteldach gradlinige Schräge wölbt sich beim Tonnendach nach oben, wobei die Schräge zum höchsten Punkt hin immer mehr abflacht. Einen sichtbaren Dachfirst gibt es nicht.

Auch wer ein kleines Gartenhaus bzw. Gerätehaus mit dieser Dachform sucht, kann fündig werden, zum Beispiel unter den Modellen von KARIBU beim Tonnendachhaus 1 und Karibu Tonnendachhaus 2.

Tonnendachhaus2 von KARIBUDas Foto zeigt das größere Modell 2 (Außenmaß: 247 x 247 cm, Sockelmaß: 230 x 230 cm), das Tonnendachhaus 1  unterscheidet sich ausschließlich durch seine kleineren Maße (außen: 192 x 192 cm, Sockel: 175 x 175 cm). Die Doppelflügeltür kann bei diesem Tonnendach-Gartenhaus wahlweise in der Front oder auf der Seite montiert werden, wodurch sich eine ganz andere Optik ergibt.

Für die Tonnendachhäuser 1 und 2 stehen KARIBU-Zusatzelemente zur Verfügung, nämlich ein zusätzliches Fenster, passende Fensterläden und sogar ein Blumenkasten.

zusatzelemente

Der Ausbau bietet sich etwa an, wenn man das kleine Gartenhäuschen nicht als Gerätehaus, sondern als hübsches Kinderspielhaus nutzen möchte. Auch Dachrinnensets und Regentonne lassen sich nachrüsten. (Lesen Sie den Artikel über die Tonnendach-Gartenhäuser von KARIBU, der die Modelle und auch andere Größen ausführlich vorstellt.)

Auch im Modern-Design spielt das Tonnendach durchaus eine Rolle, wie das Gartenhaus Futura-28-A zeigt:

Gartenhaus Futura-28-AEine schlichte, kompakte Form auf dem Sockelmaß von nur 220 x 220 cm,  dazu die große Doppeltür mit Milchverglasung in moderner Kassettenform, darüber die elegante Wölbung des Tonnendachs – das Gartenhaus Futura-28 macht seinem Namen Ehre und wirkt tatsächlich sehr futuristisch!  Es bietet 4,84 m² Nutzfläche, die dank der Milchglas-Fensterelemente nicht wirklich einsehbar sind.  28 mm Wandstärke sorgen für Stabilität und zum Lieferumfang gehört auch ein Türschloss mit Drückergarnitur und Montagematerial – ein Detail, was bei Gerätehäusern dieser Größe gerne mal eingespart wird.
Geliefert wird Futura-28 naturbelassen und ohne Dachpappe. Diese gibt es als Zubehör, ebenso wie Bitumenschindeln in mehreren Formen und Farben, wahlweise auch KSK-M Dachbahn.

Kleine Gartenhäuser mit Stufendach

Neben dem Tonnendach ist auch das Stufendach bzw. Doppelpultdach etwas Besonderes unter den Dachformen. Es ist eine Weiterentwicklung bzw. kreative Kombination der klassischen Dachformen “Satteldach” und “Pultdach”. Anstatt dass sich wie beim Satteldach zwei gleiche Schrägen im Dachfirst treffen, sind die beiden Dachschrägen (=Pultdächer) versetzt angeordnet und meist auch unterschiedlich geneigt. Die jeweils überdachten Bereiche sind zudem verschieden hoch, so dass zwischen dem höchsten Punkt des tiefer gelegten Pultdachs und dem First der höher hinauf reichenden Dachfläche ein waagerechter Giebestreifen frei bleibt, der in der Regel horizontale Oberlichter enthält. Stufendach-Gartenhäuser sind somit oft höher als andere Gartenhäuser, durch die oberen Fenster aber dennoch sehr gut belichtet.

Zu den kleineren Modellen dieser Bauweise gehört zum Beispiel das Gartenhaus Grönelo mit Stufendach:

Gartenhaus Grönelo mit Anbauschrank

Die beiden Dachhälften sind jeweils um 20 Grad geneigt und gegeneinander versetzt. Ein einziges langgestrecktes horizontales Oberlicht aus Kunstglas (auf dem Bild nicht zu sehen) lässt Licht ins Innere. Das Gartenhaus hat eine Firsthöhe (d.h. bis zur oberen Kante des Dachs) von 261 cm hoch und hat ein Außenmaß von 240 x 240 cm und einen Innenmaß von 234 x 234 cm. Ein Anbauschrank ist bereits in diesem Haus integriert.

Mit stolzen 297 cm ist das Gartenhaus Gent mit Stufendach noch deutlich höher als „Grönelo“, und das auf einer Grundfläche von  250 x 250 cm (Wandaußenmaß).

Gartenhaus Gent

Der gewonnene Raum in luftiger Höhe ermöglicht eine höhere Doppelkassettentür (123,4 x 193 cm) mit 10 milchverglasten Fensterelementen – sehr praktisch für größere Personen! Die beiden Dachflächen sind bei diesem Modell ungleich geneigt, nämlich um 8 und um 20 Grad. Sie lassen Platz für das Stufendach-typische horizontale Oberlicht, das zur supermodernen Ausstrahlung dieses Gartenhaus-Modells wesentlich beiträgt. Holzfußboden und Dachpappe sind im Lieferumfang enthalten.

Ein Gartenhäuschen mit Pagodendach

Das letzte Gartenhaus in unserer Präsentation der „Kleinsten“ hat ein Pagodendach, gewiss die exotischste und ungewöhnlichste Dachform, die ein Gartenhaus mitbringen kann.

Gartenhaus Tokio-28 A

Diese Dachform stammt aus dem asiatischen Raum und beschreibt ein aus mehreren, aufeinander aufgesetzten Aufbauten und Dächern bestehendes mehrstufiges Dach („Dachturm“). Das Gartenhaus Tokio-28 A hat ein viereckiges Pagodendach mit nur einem Aufbau, doch sieht es damit sehr ungewöhnlich aus und fällt garantiert auf, egal wohin man es stellt.

Das Sockelmaß dieses hoch interessanten Gartenhäuschens beträgt ebenfalls nur 250 x 250 cm, doch zusammen mit dem Dachüberstand kommt es dann doch auf 310 x 310 cm. Dank des Aufbaus erreicht es die stolze Höhe von 3,20 Metern. Eine Besonderheit ist auch das Design von Tür und Fenster, jeweils eine moderne Einzeltür und ein entsprechendes Fenster, über Eck angebracht und beide bodentief milchverglast. Das moderne Kassettendesign mit breiten Rändern verstärkt den fernöstlichen Charakter dieses Modells, erinnert es doch an die Reispapier-bespannten Schiebetüren im Shōji-Stil, die man aus der japanischen Innenarchitektur kennt. Tokio-28 A passt perfekt, wenn man sich einen Garten mit meditativer Atmosphäre erschaffen will, der ein wenig von Geist des ZEN inspiriert ist.

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um Gartenhäuser? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Board zu Die besten Kundenprojekte vorbei. Dort haben wir zusätzlich eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Magazinartikel mehr verpassen.