Sie haben sich entschlossen, in Ihrem Garten ein Gartenhaus aufzustellen? Damit die Planung reibungslos verläuft, haben wir für Sie eine Checkliste samt einem Überblick zu themenrelevanten Artikeln in unserem Magazin erstellt. Im Anschluss finden Sie die Checkliste mit hilfreichen Zeitangaben auch als PDF.

6 Monate vorher: Die Voraussetzungen klären

Noch bevor Sie Ihr Traum-Gartenhaus auswählen und kaufen, sollten Sie einige wichtige Dinge bedenken und klären.

Den Standort wählen

Suchen Sie nach einem geeigneten Platz in Ihrem Garten, an dem Sie das Gartenhaus aufbauen möchten. Soll es vom Haus aus schnell erreichbar sein oder zu einem Refugium im entfernten Winkel des Gartens werden? Möchten Sie vor dem Gartenhaus sitzend die Sonne genießen oder ziehen Sie ein schattiges, baumumstandenes Fleckchen vor?

Alle Tipps zur Wahl des richtigen Standorts finden Sie in unserem Artikel Gartenhaus-Planung: Die Wahl des richtigen Standorts.

kleines Gartenhaus unter Bäumen

Der Standort des Gartenhauses sollte rechtzeitig bedacht werden.

Die Größe des künftigen Gartenhauses einplanen

Auch wenn Sie noch kein Gartenhaus-Modell ausgewählt haben, sollten Sie sich rechtzeitig Gedanken über die Größe Ihres künftigen Gartendomizils machen. Schließlich müssen Sie überprüfen, ob auch ein großes Gartenhaus am Wunschstandort Platz finden könnte. Und auch die Art der Nutzung entscheidet, ob für Sie ein eher kleines oder ein geräumiges Gartenhaus in Frage kommt.

Muss ein Baum dem Gartenhaus weichen?

Falls genau dort, wo Sie Ihr Gartenhaus aufbauen wollen, ein Baum seine Wurzeln geschlagen hat, müssen Sie frühzeitig klären, ob Sie den Baum ohne weiteres entfernen dürfen.

Das Fällen (lassen) von Bäumen ist nach dem Bundesnaturschutzgesetz häufig nur zwischen Oktober und März gestattet. Für Gärten trifft diese Regelung jedoch nur dann zu, wenn durch die Fällung wild lebende Tierarten beeinträchtigt oder um ihren Nistplatz beraubt würden.

Ab einem bestimmten Stammumfang darf ein Baum nicht ohne Genehmigung gefällt werden.

Achtung: Je nach Bundesland beziehungsweise Stadt oder Gemeinde gelten unterschiedliche Regelungen. Der Naturschutzbund (NABU) bietet Infos zum Baumschutz. Auskünfte erhalten Sie auch bei Ihrem örtlichen Naturschutz- oder Umweltamt.

gefällter baum und baumstumpf

Achtung: Nicht jeder Baum darf einfach gefällt werden.

Wichtige Tipps zur Gartenhaus-Planung liefert unser Artikel Die Gartenhaus Planung in 10 Schritten.

Budget und Finanzierung überdenken

In welcher Preisspanne soll Ihr Gartenhaus liegen? Bei unseren Modellen finden Sie schöne und hochwertige Gartenhäuser für jedes Budget. Sie können übrigens auch in Monatsraten bezahlen, denn wir bieten Ihnen einen bequemen und unkomplizierten Finanzierungsservice.

Typische Fehler kennen und vermeiden
Bei der Planung und dem Aufbau eines Gartenhauses kann einiges schieflaufen. Werfen Sie daher einen Blick auf unsere Zusammenfassung der 10 größten Fehler beim Gartenhausbau.

4 Monate vorher: Gartenhaus auswählen

Sind die Grundvoraussetzungen geklärt, kann es endlich ans Eingemachte gehen.

Gartenhaus-Modell(e) in die engere Wahl ziehen

Sobald Sie sich über die Nutzungsweise und die gewünschte Größe Ihres Gartenhauses im Klaren sind, können Sie nach den geeigneten Modellen Ausschau halten. Soll es ein modern wirkendes Pultdach-Gartenhaus sein oder passt ein romantisches Clockhouse-Gartenhaus gut in Ihren Garten?

Gegebenenfalls Bauantrag stellen

Ab einer bestimmten Größe oder an bestimmten Standorten, wie der Grundstücksgrenze, benötigt Ihr Gartenhaus eine Baugenehmigung. Näheres dazu haben wir für Sie im Artikel Baugenehmigung für Gartenhäuser zusammengefasst.

Hand mit Stift füllt Antrag aus

Für manche Gartenhäuser muss ein Bauantrag gestellt werden – also unbedingt rechtzeitig informieren!

Übrigens: Wenn Sie den Papierkram scheuen, übernimmt die Gartenhaus GmbH für Sie die Zusammenstellung der nötigen Unterlagen für Ihren Bauantrag. Das Formular, um mit unseren Experten Kontakt aufzunehmen, können Sie gleich hier ausfüllen:

Bauantragsservice Kontaktformular

Bauantragsservice Gartenhausbaugenehmigung für Deutschland. Diesen Service können wir leider nicht außerhalb Deutschlands anbieten.
  • Sie möchten ein Gartenhaus, Carport oder eine Terrassenüberdachung bauen und brauchen eine Genehmigung? Doch Sie haben keine Zeit für Papierkrieg oder kennen sich schlichtweg nicht aus? Kein Problem! Unsere Experten stellen Ihnen alle nötigen Unterlagen zusammen. Sie müssen den fertigen Antrag dann nur noch bei der Behörde einreichen. Wenn Sie von einer stressfreien Abwicklung träumen, helfen wir Ihnen gerne weiter! Nehmen Sie hier gleich Kontakt mit unserem Bauantragsservice auf.

1-2 Monate vorher: Gartenhaus bei Gartenhaus GmbH bestellen

Damit es rechtzeitig eintrifft, bestellen Sie Ihr Gartenhaus rund ein bis zwei Monate, bevor sie es aufbauen und beziehen möchten. Ausschlaggebend sind die Lieferzeiten, die je nach Modell zwischen 10 und 35 Tagen beträgt. Genaue Angaben finden Sie auf der jeweiligen Produktseite.

2-3 Wochen vorher

Ist das Häuschen bestellt, können diejenigen, die unseren Aufbauservice für die Montage beauftragt haben, die Hände in den Schoß legen. Wenn Sie jedoch den Aufbau Ihres Gartenhauses selbst übernehmen wollen, gibt es für Sie noch ein, zwei Dinge zu erledigen:

Rechtzeitig Helfer zum Aufbau zusammentrommeln

Ganz allein ein Gartenhaus aufzubauen, zumal, wenn man nicht der geübteste Heimwerker ist, kann schnell in Stress ausarten. Ein solches Projekt gemeinsam mit ein paar Freunden zu stemmen und anschließend auf das vollendete Werk anzustoßen, ist sowieso viel schöner. Fragen Sie bei Ihren Heimwerkerfreunden aber unbedingt rechtzeitig nach, wann diese Ihnen zur Verfügung stehen und legen Sie ein paar Wochen vor Baubeginn schon mal einen Termin fest.

Die Werkzeugbox checken

Für Selbstaufbauer ist eines natürlich unverzichtbar: Das passende Werkzeug!

Sammlung aus Werkzeugen

Überprüfen Sie Ihren Werkzeugkasten: Ist alles zum Gartenhaus-Aufbau vorhanden?

Für das Fundament und den Aufbau eines Gartenhauses brauchen Sie so allerlei. Verschaffen Sie sich rechtzeitig den Überblick über die benötigten Werkzeuge und kaufen oder leihen Sie sich das, was Ihnen noch fehlt.

Diese Werkzeuge brauchen Sie, um ein Gartenhaus aufzubauen:
  • Spaten
  • Erdbohrer
  • Leiter
  • Gummihammer
  • Hammer
  • Zollstock
  • Wasserwaage
  • Schlagklotz
  • Zange
  • Maßband
  • Gehrungssäge
  • Handsäge
  • Evtl. Handkreissäge
  • Stichsäge
  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber
  • Diverse Bitspitzen
  • Holzbohrer
  • Teppichmesser mit Hakenklinge

In unserem Video-Tutorial finden Sie Hinweise zu Werkzeugen und Montage:

 

3-5 Tage vorher: Fundament legen und Aufbau

Ist das Gartenhaus geliefert, muss genug Zeit für den Aufbau eingeplant werden. Die Montage dauert je nach Gartenhaustyp unterschiedlich lang. Für ein kompakteres Blockbohlenhaus benötigen Sie circa fünf Tage, ein kleines Gartenhaus montieren Sie dagegen leicht an einem Tag.

Inhalt des Pakets prüfen

Zunächst sollten Sie den Inhalt Ihres Paketes überprüfen: Sind alle zur Montage notwendigen Einzelteile vorhanden? Packen Sie die Ware aus und sortieren Sie sie. Mithilfe der Stückliste sowie beigefügter Zeichnungen können Sie leicht erkennen, ob auch nichts fehlt.

Fundament legen

Zunächst muss das Fundament für Ihr Gartenhaus gelegt werden. Wichtige Informationen zu den unterschiedlichen Fundamentarten und Tipps zur Fundamentierung finden Sie im Beitrag Das Fundament fürs Gartenhaus.

In unserem Video-Tutorial zeigen wir Ihnen, wie’s geht:

Achtung: Das Fundament benötigt mindestens einen Tag zum Trocknen!

Gartenhaus aufbauen

Ist das Fundament trocken, können Sie sich daran machen, das Gartenhaus aufzubauen. Wie Sie dabei vorgehen müssen, erklären wir Ihnen Schritt für Schritt:

In unserem Magazin unter dem Schlagwort „Kundenprojekte“ finden Sie zudem Aufbauberichte einzelner Gartenhausmodelle.

zwei Gläser mit Sekt

Wenn das Werk vollbracht ist, haben Sie allen Grund anzustoßen!

Wenn das Gartenhaus steht

Endlich steht es, das Gartenhaus! Nachdem Sie auf das neue Prachtstück in Ihrem Garten gebührend angestoßen haben, sollten Sie sich noch ein paar Gedanken machen. Schließlich soll das Gartenhaus lange und in gutem Zustand in Ihrem Garten stehen:

Das Gartenhaus versichern

Auch wenn Sie sich kurz nach dem Aufbau ungern Gedanken über mögliche Schäden am Gartenhaus machen wollen – es kann sich auszahlen, über eine Versicherung nachzudenken. Sturmschäden und Diebstähle sind keine Seltenheit. Zum Thema Versicherungsschutz lesen Sie unseren Artikel Ein Gartenhaus richtig versichern.

Das Gartenhaus streichen

Farblackierungen oder Lasuren schützen das Holzhaus vor Verwitterungserscheinungen. Mehr dazu finden Sie hier:

Weiß, Rot, Blau oder Natur? So streichen Sie Ihr Gartenhaus!

Naturholz-Gartenhaus – so ist der Lack nicht so schnell ab!

Mann lackiert eine Holzwand

Das Gartenhaus streichen: Schutz gegen Verwitterung

Dachfolie verlegen

Mit einer Dachfolie schützen Sie Ihr Gartenhaus vor Regen und anderen Umwelteinflüssen. Was Sie rund um die Montage der Plane wissen müssen, erfahren Sie im Beitrag EPDM Dachfolie für Gartenhäuser.

Eine Heizung einbauen

Wenn Sie Ihr Gartenhaus auch in der kalten Jahreszeit nutzen wollen, können Sie eine Heizung einbauen. Ob Elektro-, Öl- oder Solarheizung: Antworten finden Sie im Artikel Die richtige Heizung im Gartenhaus.

Junge spielt vor dem Gartenhaus

Wie schön, wenn endlich Leben in das neue Gartenhaus einkehrt!

Hier finden Sie unsere Checkliste auch als PDF.

Mit der richtigen Planung und Vorbereitung für das „Projekt Gartenhaus“ sollte nun nichts mehr schiefgehen. Die Profis von der Gartenhaus GmbH stehen Ihnen bei Fragen und Wünschen gerne zur Verfügung!

Bilder:  © iStock / Leslie Achtymichuk; © iStock / shippee; © iStock / STILLFX; © iStock / Ina Peters; © iStock /Serenethos