Keine vergängliche Mode, sondern ein nachhaltiger Mega-Trend: Einrichtungen im Landhausstil entsprechen der Sehnsucht nach einem natürlicheren Leben, nach Entspannung und Erholung von der Hektik der Moderne. Ein Gartenhaus ist zwar noch keine Landhausvilla, doch kein Wohnzimmer und kein Loft in der Stadt ist – gefühlt – so nah dran!

Der Landhausstil: ein Trend in 1000 Gestalten

Was stellen wir uns vor, wenn wir ans Landleben denken? Da ist das hautnahe Erleben der Jahreszeiten: Spaziergänge über Streuobstwiesen im Herbst, das Erwachen der Natur im Frühling, klirrend kalte Wintertage mit Eis und Schnee. Und immer auch die Rückkehr in gemütliche Räume, die Wärme und Geborgenheit vermitteln, eingerichtet mit einem intuitiven Sinn für Einfachheit und Natürlichkeit. Auch die Wertschätzung der „guten Dinge“, die in Würde altern, verbinden wir mit dem Landleben, ohne deshalb selbst auf alles Neue verzichten zu wollen.

Im Landhausstil soll das „Neumodische“ jedoch nicht die Atmosphäre der Räume bestimmen. Trendige Einrichtungen mit viel Stahl und Glas, mit kunststoffbeschichteten Möbeln oder gar „Beton-Design“ sind sozusagen das Gegenmodell zum Landhausstil. Überhaupt lässt sich die Vielfalt der Einrichtungen, die man dazu zählt, kaum definieren, denn die Vorstellungen von Einfachheit und Natürlichkeit können sehr unterschiedlich ausfallen.  Auch haben sich aus einzelnen Aspekten des Landhausstils nahezu eigenständige Stile herausgebildet. So nutzt etwa der „Shabby Chic“ bzw. „Used Look“ vor allem sichtbar gebrauchte oder künstlich gealterte Möbel und Objekte. Einrichtungen aus kreativen Paletten-Möbeln setzen den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Recycling vorhandener Materialien. Auch können Freunde des Landhausstils aus verschiedenen regionalen Ausprägungen wählen: klassisch englisch (Cottage Style), französisch (verspielt, romantisch), mediterran (Steinfließen, rustikal), nordisch-skandinavisch (Pastelltöne, weiße Möbel) bis hin zu den regionalen Varianten der bäuerlicher Tradition.

Im Gartenhaus: Beispiele für Einrichtungen im Landhausstil

Es gibt also nicht den einen Landhausstil, sondern eine Vielzahl verschiedener Varianten, die in Reinform oder als Stil-Mix auch in vielen Gartenhäusern umgesetzt werden. Ein paar Merkmale, die allgemein dazu gezählt werden, gibt es aber doch:

  • Dominierende Naturmaterialien: Holz, Rattan, Leinen, Baumwolle, Ton, Keramik und Leder
  • Stoffmuster „wie früher“, etwa rot oder blau karierte Stoffe, florale Muster
  • ausladende Sofas mit gemütlichen Kissen, gerne in Pastelltönen, Ohrensessel
  • weiße Möbel, Vitrinenschränke, Küchenbuffets
  • gedrechselte Möbel
  • Erbstücke aller Art, denen man ihr Alter ansieht
  • große Holztische mit gemütlicher Eckbank
  • oxidiertes Metall, z.B. Gartenstühle
  • Deko: „wie selbst gebastelt“, Stoffpuppen, Trockenblumen, Bilderrahmen aus recycelten Materialien, alte Werkzeuge, Küchenuntensilien, Körbe und Blüten-Arrangements, Großmutters „gutes Porzellan“

An der sicher nicht vollständigen Aufzählung sieht man bereits, dass sich Einrichtungen im Landhausstil auch im Gartenhaus stark unterscheiden können.

Zweimal Landhausstil

Beide Einrichtungen weisen wichtige Elemente des Landhausstils auf, doch ergibt sich links ein vergleichsweise moderner Look, während rechts der regionalen bäuerlichen Tradition im Bayernstil gehuldigt wird.

Karierte Muster, gedrechselte Möbel: die bayrische Tradition

Jede Region hat im Laufe der Jahrhunderte ihren eigenen Landhausstil entwickelt. Traditionelle Elemente der bayrischen und österreichischen Tradition finden sich auch heute noch in modernen Gartenhäusern.

Komplett durchgestylt in diesem Stil ist das „Bayernhütterl„, stilsicher eingerichtet von Fans des Münchner Oktoberfests. Neben Eckbank, Holztisch und Bauernstühlen (letztes Foto rechts) gehören die typischen Karo-Muster der Polster und Vorhänge dazu, gedrechselte Wandregale und Wandbilder mit idyllischen Landschaftsmotiven.

Gartenhaus Bayernstübel

Hochwertige Möbel im ländlichen Gründerzeit-Stil spielen in diesem Raum ebenfalls eine Hauptrolle: der halbrunde Tresen mit Vitrinenschrank dahinter, dazu ein klassisches Küchenbuffet – alles im lasierten Holzton gehalten, hell und gemütlich.

In der “Steizn Hüttn” pflegen Stefanie Grünbauer und Bastian Demmer ebenfalls die bayrisch-bäuerliche Landhaustradtion, kombinieren sie jedoch mit modernen Elementen. Die Barhocker erinnern an die 60-er Jahre, der Kaminofen liegt aktuell im Trend.

Hausbar und Wohnraum - bayrischer Landhausstil

Klassisch ländliches Design bringen die Karo-Muster der Deckenlampen, die verschiedenartigen Holzstühle in alten Formen, der gedrechselte Schirmständer und das Wandregal – alles umgeben von den farblich naturbelassenen Wänden und Böden des Gartenhauses. Als Deko fungieren alte Steingut-Gefäße, eine Kuhglocke und Hirschgeweihe an der Wand: Ein bisschen Kuhbauer-Nostalgie und Jagdhütten-Feeling passt punktgenau in die zünftige “Steizn Hüttn”, die so heißt, weil das Gartenhaus „auf Stelzen“ errichtet wurde.

Weiße Möbel, gemütliche Korbsessel und viel Holz

Holzwände und Böden der Gartenhäuser in Blockbohlenbauweise unterstützen mit ihrem warmen Holzton von vorne herein eine zum ländlichen Stil passende Gesamtstimmung. Auch Joachim und Renate Geil haben die Wände ihres Gartenhauses Sunshine-40 im Naturton belassen.

Sunshine-40 Einrichtung im Landhausstil

Ein großer Holztisch, umgeben von gemütlichen Sesseln aus Flechtmaterial bietet viel Platz für gemütliche Runden mit Freunden. Über der Sitzgruppe schmückt ein klassisches Landschaftsgemälde die Wand. Wandlampen in alter Blütenkelch-Form geben dem Raum einen nostalgischen Touch. Das Küchenbuffet in klassischer Form dient als Vitrine und Stauraum, ebenso weiß gestrichen wie der große Tisch. Kissen in Pastelltönen, altes Porzellen und Blumenarrangements tragen zur harmonischen Stimmung des Raumes bei.

Auch Familie Heyenga hat ein Ambiente im Landhausstil erschaffen, das dem nordischen Trend zu weißen Möbeln folgt. Auch hier spielt das weiße Buffet mit Glasvitrine eine dominierende Rolle.

Gartenhaus Toronto-44 Einrichtung Landhausstil

Ausgesprochen „ländlich“ wirkt die hölzerne Eckbank mit Tisch und Stühlen, weiß gestrichen mit Ausnahme der Sitzflächen und der Tischplatte, die farblich mit den naturbelassenen Wänden harmonieren. Das Deko-Spinnrad links neben dem Vitrinenschrank erinnert an Urgroßmutters Zeiten.

Die angrenzende Küchenzeile strahlt ebenso in frischem Weiß und setzt mit ihrem Kassetten-Design den Landhausstil fort. Als Deko fungieren bunte Kaffeebecher, nostalgische Zucker- und Kaffedosen, sowie eine Verkleidung, die aussieht, als seien da echte Kräuter zum Trocknen aufgehängt.

Gartenhaus Toronto-44 Einrichtung

Gartenpavillon im Landhausstil: rustikal bis elegant

Richtet man kein klassisches Gartenhaus, sondern einen Pavillon ein, füllt eine rustikale Esstisch-Gruppe á la Landhaus den ganzen Raum.

Gartenhaus als Teehaus
Stühle und Tisch sind tatsächlich alt, was man ihnen auch ansieht. Unterstützt wird die urige Atmosphäre vom antiken Holzofen, der dieses hübsche Teehaus bei Bedarf heizt.

Etwas eleganter und mehr vom französischen Landhausstil inspiriert ist die Einrichtung dieses Pavillons.

Teehaus-Einrichtung

Der weiße Vitrinenschrank ist verspielter als die schlichteren nordischen Büffets. Statt Holzstühlen laden weiße Korbsessel zur gemütlichen Runde am Tisch ein, der aus drei französischen Bistro-Tischchen zusammengestellt ist. Das florale Muster der Tischdecke verstärkt den ländlich-romantischen Charakter des wohnlichen Gartenzimmers.

Als Beleuchtung und pfiffige Deko fungiert ein Kronleuchter, der im französischen Landhausstil tatsächlich vielfach vorkommt, allerdings meist in einer traditionelleren Form.

Kronleuchter, modern

Clockhouse skandinavisch hell

Ein besonderes Gartenhaus ist das beliebte Clockhouse, das mit seinen großen Fenstern im Sprossendesign bereits gute Voraussetzungen für die Möblierung im ländlichen Stil mitbringt. Die Wände im Clockhouse-28 von Familie Kippert wurden weiß lasiert, so dass der natürliche Holzton noch durchscheint.

Fenster im Clockhouse

Pastellfarben, weiße Vorhänge, die Tischdecke aus Leinen und ein Blumengesteck: Das ist schicker nordischer Landhausstil, wie man ihn kennt und liebt.

Gartenhaus Einrichtung im nordischen Landhausstil

Weitere Elemente des Stils sind das weiße Sideboard, der „antike“ Kerzenständer und die pastellfarbenen Deko-Kissen. Auch der Boden ist weiß lasiert, so dass insgesamt eine helle freundliche Atmosphäre ensteht, die zum gemütlichen Beisammensein einlädt.

Schlicht und schön: Landhausstil in edler Einfachheit

Unser nächstes Beispiel zeigt die Einrichtung der Gartenhäuser auf dem Willrathshof, die als Gästezimmer vermietet werden. Zentrales Element ist ein Doppelbett im bäuerlich ländlichen Stil, hübsch eingedeckt mit einer attraktiven Decke mit floralen Mustern.

Gartenhaus Ronja-28 ländlich schlicht

Wände und Böden sind weiß lasiert, Truhe und Stuhl passen stilistisch optimal zum Bett. Der Raum wirkt insgesamt schlicht und natürlich – hier ruht man gewiss gerne aus!

Die Gastgeber des zweiten Gästehauses, ein Schwedenhaus-44 ISO, haben ihr Haus im ursprünglichen Holzton belassen. Die Kommode und das Einzelbett mit Unterschubladen erinnern an schlichte Bauernmöbel. Durch den weißen Anstrich wirken sie dennoch frisch und modern.

Schwedenhaus Einrichtung in einfachem Landhausstil

Wie man mit wenigen, aber schönen Möbeln ein Gartenhaus ländlich-schlicht, aber gleichzeitig gemütlich einrichten kann, zeigt der Wohnraum des Gartenhauses Lillehus-40.

Gartenhaus Lillehus Einrichtung
Ein originaler, sorgfältig restaurierter Bauernschrank, ein ebenso alter Couchtisch mit gedrechselten Füßen, dazu Korbsessel und ein bequemes Sofa, das mit vielen Kissen und seiner roten Polsterung starkfarbige Akzente setzt – alles stimmt harmonisch zusammen. Die hellen Wände und der Boden in Holzdielen-Optik geben den passenden Rahmen. Eine wirklich schöne Komposition!

Perfekt durchgestylt: Skandinavischer Stil mit Used-Look-Elementen

Das Clockhouse von Christia Sperling und Andreas Neider mit Küchenzeile, Wohnlandschaft und Terrasse ist mit viel Liebe und Detailfreude im skandinavischen Landhausstil gestaltet. Die Grundfarbe Weiß wird aufgelockert durch sparsam gesetzte Farbakzente in Pastelltönen. Hier zu sehen ist die hübsche Küchenzeile mit viel Stauraum, mit Wandregalen und einer schicken Fensterbank.

Clockhouse-44 Royal iso Einrichtung

Gegenüber der Küchenzeile lädt ein beqemes Ecksofa zum Entspannen ein, das mit seinem Altrosé-Farbton und Kissen gut zu den Fensterbank-Kissen passt.

Clockhouse-44 Royal iso Einrichtung

Als Deko lockern Bilder die weißen Wände auf, die mit farblich unterschiedlichen Rahmen im selben “Shabby Chic” bzw. „Used Look“ gerahmt sind.

Auf der Terrasse setzt sich der Farbklang Weiß/Rosé fort, ergänzt durch erdig-braune Kissen. Bank und Tisch bestehen aus weiß gestrichenen Paletten, eine derzeit besonders trendige Variante des Used-Looks. Kreatives Upcycling im besten Sinne!

Clockhouse Terrasse im Used Look

Die Deko an der Außenwand des Clockhouses variiert ein weiteres typisches Element des Landhausstils: Erkennbar alte und gebrauchte Gartengeräte, Spaten, Scheren, Harken – das Nützliche wird an dieser Wand zum Schönen.

Deko im Landhausstil

Ein weiteres Highlight ist die Außenküche mit einem rustikalen Arbeitstisch, auf dem eine Herdplatte und Küchenutensilien spontane Koch-Events ermöglichen. Das Arrangement aus Holzkisten-Regalen an der Wand darüber stellt weiteren Stauraum zur Verfügung, ist aber auch ein wunderschönes Deko-Highlight, das zusätzlich durch farbige Dosen und Blumenarrangements aufgewertet wird.

Clockhouse Aussenküche

Wir hoffen Ihnen mit diesen Gartenhäusern im Landhausstil Inspiration für Ihr eigenes Zuhause gegeben zu haben!

Weitere Einrichtungsbeispiele für Gartenhäuser und Saunen finden Sie beim Durchstöbern dieses Magazins. Viel Spaß!

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um Gartenhäuser? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Board zu Die besten Kundenprojekte vorbei. Dort haben wir zusätzlich eine Vielzahl an schönen Boards zum Thema Haus, Garten und Gartenhaus für Sie zusammengestellt.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen GartenHaus-Magazinartikel mehr verpassen.

Kundenprojekte

***

Bildnachweise: ©Gartenhaus GmbH / Kundenprojekte

Merken