Karibu Gartenhäuser

Karibu JuniNachhaltig, ökologisch und hochwertig – drei überzeugende Argumente für das Karibu Gartenhaus, das Gerätehaus oder den Karibu Pavillon.

Filter schließen
von bis
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
1 von 3

 

Karibu Gartenhäuser

Die aus Naturholz gefertigten Produkte eignen sich aufgrund ihrer Massivität und Witterungsbeständigkeit besonders gut für die Verwendung im Außenbereich und somit für Ihren Garten. Die GartenHaus GmbH bietet Ihnen zudem zahlreiche, verschiedene Modelle und Zusammensetzungsmöglichkeiten der Karibu Gartenhäuser und Pavillons.

 

Das Material:  Ökologisches Holz für das Karibu Gartenhaus

Holz ist als nachhaltiges Material für ein Gartenhaus oder einen Pavillon am besten geeignet. Denn als nachwachsender Naturbaustoff mit dem geringsten Energiebedarf bei der Herstellung vereint Holz bei Karibu positive ökologische, ökonomische und baubiologische Aspekte.

Für die Karibu Gartenhäuser aus Holz wird nur sorgfältig ausgewähltes Naturholz verwendet, das aus den Wäldern Nordeuropas stammt. Dieses ist aufgrund des langsamen Wachstums und der daraus resultierenden engen Jahresringe besonders stabil und widerstandsfähig. Perfekt für den Einsatz im Außenbereich!

Karibu Gartenhäuser in verschiedenen Holzarten und Farben erhältlich

Für die Gartenhäuser, Gerätehäuser und Pavillons von Karibu werden drei unterschiedliche Holzarten angeboten, die sich hauptsächlich in Farbe und Struktur unterscheiden:

-          Fichte: besonders stabil aufgrund der geringen Wasseraufnahme des Holzes, hellgelblichbraun

-          Kiefer: sehr hart und widerstandsfähig, hellbraun bis leicht rötlichbraun

-          Douglasie: hellbraun bis rotbraun, auffällige Maserung, mit Lasur vor Verfärbungen schützen!

Egal für welches Holz Sie sich entscheiden, alle drei Hölzer sind sehr wetterbeständig, langlebig, fest und widerstandsfähig.

Mögliche Farben, die gut in Ihrem Garten wirken, sind:

-          Kastanienrot

-          Modernes Terragrau

-          Natur

Wenn Sie vorhaben, Ihr Karibu Gartenhaus selbst zu streichen, ziehen Sie aufgrund des Naturholzes (besonders empfindliche Unterlage) einen Fachmann hinzu und achten Sie darauf, offenporigen Wasserdispersionslack auf Acrylharzbasis zu verwenden

Die richtige Behandlung zur Erhaltung Ihres Karibu Gartenhauses

Einige Bauteile der Karibu Bausätze sind mit Kesseldruckimprägnierung verarbeitet. Das heißt, durch das Einarbeiten von Imprägniersalzen ist das Holz unter anderem bereits vor Insekten- und Schimmelbefall geschützt. Trotzdem muss das Holz eines Gerätehauses oder Pavillons noch zusätzlich mit Schutzlasuren behandelt werden. Nur so wird eine lange Lebensdauer garantiert.

-          Alle Bauteile der Karibu Gartenhäuser müssen beidseitig behandelt werden (ausgenommen kesseldruckimprägnierte)

-          Vor dem Aufbau mit Bläuesperrgrund behandeln

-          Danach zweimal mit einer offenporigen Holzschutzlasur überstreichen

-          Alle 2 Jahre wiederholen, um einen vollen Schutz vor Witterung zu garantieren

Holz ist eigenwillig - auch beim Karibu Gartenhaus

Naturholz arbeitet unentwegt, dehnt sich bei Nässe aus und zieht sich bei Trockenheit zusammen. Dass also einmal kleine Risse entstehen können, gehört dazu und bedeutet auf keinen Fall geringere Qualität. Deshalb sollten Sie beim Zusammenbau darauf achten, eventuelle Löcher vorzubohren, um Splitter zu vermeiden.

Mit der mitgelieferten Aufbauanleitung zu Ihrem Karibu Gartenhaus dürfte jedoch nichts schiefgehen!

*Die Zertifizierung mit dem FSC-Siegel bestätigt die ökologische Arbeitsweise bei der Herstellung der Karibu Gartenhäuser.