Terrassendielen Holz reinigen: Putzanleitung und Putzmittel

Ihre Terrasse ist ein Ort zum Wohlfühlen? Sie verbringen dort viel Zeit allein, zu zweit und gerne auch in großer Runde mit Familie, Freunden und Kollegen? Wo gesessen, gelacht, geredet, getanzt, gespielt, gegrillt, gegessen und getrunken wird, da bilden sich mitunter auch schon mal Flecken auf den Terrassendielen. Das kunterbunte Leben hinterlässt eben seine Spuren. Wir zeigen Ihnen in diesem Ratgeber, wie Sie das Holz der Terrassendielen reinigen und welche Reinigungsmittel und Hausmittel Sie dafür nutzen können. Der Clou: Sie bekommen von uns auch Tipps, um Flecken von den Dielen zu entfernen.

Holz lebt und verändert sich

Holzdielen sind ein Terrassenbelag aus einem natürlichen Baustoff, der sich im Laufe der Zeit und unter Einfluss von Licht, Wind und Wetter, verändert. Das Holz zeigt nach und nach einen Grauschleier, im Fachjargon heißt der auch „Patina“.

Auf den witterungsbedingten Wechsel von Temperaturen, Feuchtigkeit und Licht reagiert das Holz, indem es immer wieder trocknet und aufquillt. Dabei kann es mitunter auch reißen. Über diese Risse in der Oberfläche der Terrassenholzdielen kann Feuchtigkeit tief ins Holz eindringen und dort einen Nährboden für Pilze schaffen (Stichwort: Schimmelpilze). Manchmal lassen sich auf den Terrassenholzdielen auch Algen und Flechten nieder, die dort einen rutschigen Belag bilden. Der sogenannte Grünbelag kann für Sie gefährlich werden. Und selbstverständlich hinterlässt auch der alltägliche Gebrauch der Terrasse Spuren auf dem Terrassendielenholz. Reinigen sollten Sie Ihren Terrassenboden deshalb regelmäßig. Wie und womit, das erklären wir Ihnen jetzt Schritt für Schritt.

Terrassendielen Holz: Eine Anleitung für die regelmäßige Reinigung

Ihr Terrassendielen aus Holz reinigen Sie am besten zweimal im Jahr gründlich:

  1. zum Start der Freiluftsaison im Frühjahr (Frühjahrsputz)
  2. zum Ende der Freiluftsaison im Herbst (Herbstputz)

Zwischendrin reicht es, wenn Sie die Terrasse mit einem Besen fegen.

Unser Tipp: Holz ist nicht gleich Holz. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie einen Besen benutzen, der die Dielen nicht beschädigt. Weichholz, zum Beispiel Nadelhölzer wie Lärche oder Douglasie, sind empfindlich und sollten mit einem Besen gefegt werden, dessen Borsten entsprechend weich sind. Bei der gründlichen Reinigung der Terrassendielen aus Holz entfernen Sie zunächst den groben Schmutz. Das gelingt am besten in zwei Schritten:

  1. Fegen Sie den Terrassenboden gründlich ab.
  2. Spritzen Sie die Terrassendielen anschließend mit klarem Wasser ab. Entweder greifen Sie dazu zu einem Gartenschlauch oder zu Gießkanne beziehungsweise Eimer. Die Dielen sollten komplett nass sein.

Ergraute Terrassendielen reinigen: mit speziellem Entgrauer

Anschließend ist Gelegenheit, gezielt gegen den Grauschleier auf den Terrassendielen vorzugehen: Im Handel finden Sie dafür spezielle Entgrauer. Die können Sie mit einem Flächenpinsel nach Herstelleranweisung dosiert gleichmäßig auftragen, wo das Mittel einwirken muss. Nach der jeweiligen Einwirkzeit waschen Sie den Entgrauer anweisungsgemäß wieder von den Bodendielen. Das geht mit einem Besen, einem Schrubber oder einer Waschbürste prima. Letztere gibt’s im Old Style, wie sie schon unsere Großeltern benutzten und in modernen Varianten, teils auch mit der Möglichkeit, einen Gartenschlauch an die Bürste anzuschließen, sodass Sie direkt mit fließend klarem Wasser schrubben.

Hartnäckig verschmutzte Terrassenholzdielen reinigen: mit Spülmittel oder Schmierseife

Sind die Terrassendielen aus Holz besonders hartnäckig verschmutzt, beispielsweise hat sich der Schmutz teils auch schon verkrustet, dann reicht das Reinigen mit klarem Wasser allein oft nicht mehr. Stattdessen können Sie,

  • entweder etwas Spülmittel ins Putzwasser geben und die Holzdielen damit schrubben
  • oder Sie besorgen sich Schmierseife und geben diese unverdünnt auf die Terrassendielen. Die Schmierseife arbeiten Sie mit Schrubber oder Waschbürste gut ein und spülen Sie anschließend samt gelöstem Schmutz vom Holz.

Grüne Terrassendielen Holz reinigen: mit speziellem Grünbelagentferner oder mit dem Hausmittel Waschsoda

Grünbelag lässt sich mit einem speziellen Reiniger gegen Grünbelag aus dem Fachmarkt oder ebenso gut mit dem Hausmittel Waschsoda von Terrassendielen entfernen. Das Hausmittel gibt’s in gut sortierten Supermärkten und Drogerien zu kaufen. Geben Sie nach Gebrauchsanweisung die passende Menge Wasch-Sodapulver in lauwarmes Wasser und lassen Sie die Lauge gut eine halbe Stunde stehen, damit diese anschließend ihre volle Wirkung gegen den Grünbelag entfalten kann.

Lackiertes Holz der Terrassendielen reinigen

Sind Ihre Terrassendielen aus Holz farblos oder farbig lackiert, dann tritt auch hier früher oder später ein Zustand ein, der sich am besten so beschreiben lässt: „Der Lack ist ab!“ Um diese Holzdielen von abblätterndem Lack zu befreien, müssen Sie sie vor dem Behandeln mit Spezialreiniger erst einmal abschleifen. Abblätternde Farbe bekommen Sie mit einer sogenannten Tellerschleifmaschine recht gut von den Holzdielen herunter. Alternativ geht das auch mit einem passenden Abbeizer. Liegen die Holzdielen lackbefreit da, können Sie das Holz wie gewünscht reinigen und pflegen.

Terrassendielen Holz reinigen: mit Hochdruckreiniger

Wenn Sie vorhaben, zum Reinigen Ihrer Terrassendielen aus Holz einen Hochdruckreiniger einzusetzen, sollten Sie vorab checken, ob die Holzsorte, die bei Ihnen auf der Terrasse liegt, dafür geeignet ist. Weiche Hölzer, wie die eingangs schon erwähnten Nadelhölzer, nehmen bei dem hohen Druck, mit dem das Wasser auf sie gesprüht wird, schnell Schaden. Harte Hölzer dagegen, darunter Bambus, Bangkirai oder Kempas, können Sie mit dem Gerät schnell und gründlich von Schmutz befreien.

Unser Tipp: Hochdruckreiniger mit sich drehenden Bürsten eignen sich eher zum Terrassendielen Holz reinigen als Geräte mit Flachstrahldüsen. Beim Einsatz eines Hochdruckreinigers sollten Sie die folgenden Punkte beachten:

  • Nutzen Sie möglichst den speziellen Aufsatz für Terrassen.
  • Reinigen Sie unbedingt die gesamte Terrassenfläche mit dem Hochdruckgerät. Nur so erzielen Sie eine gleichmäßig saubere Optik.

Nach dem Terrassendielenholz reinigen ist Holzpflege angesagt!

Ist die Holzterrasse gereinigt, sollten Sie das Holz gründlich trocknen lassen. Rechnen Sie dafür mit mindestens 24 Stunden. Erst wenn das Holz trocken ist, könne Sie es mit Pflegemitteln bearbeiten. Ein passendes Holzpflegeöl hilft, Risse in der Oberfläche der Dielen zu verhindern und schützt zugleich vor einem schnellen Ergrauen. Außerdem bildet sich ein Ölfilm auf den Terrassendielen, der das Holz vor Feuchtigkeit und Verschmutzung bewahrt. Sie haben die Wahl zwischen transparenten Ölen und farbigen.

Für das Einölen beachten Sie bitte, dass

  • die Sonne nicht zu stark scheint, denn dann würde das Öl zu schnell wegtrocknen und nicht tief und gleichmäßig einziehen können.
  • Sie das Öl dielenweise auftragen, am besten mit einem Pinsel oder einer kurzhaarigen Rolle.
  • das Öl gegebenenfalls zweimal aufgetragen werden muss.
  • das Öl mindestens 24 Stunden einziehen sollte, bevor Sie die Terrasse nutzen.

Terrassendielen Holz reinigen: die besten Tipps & Tricks zum Fleckenentfernen

Manchen Schmutz sollten Sie möglichst sofort von den Terrassendielen Holz reinigen: Dazu gehört Vogelkot ebenso wie Laub. Beides hinterlässt schnell hässliche Flecken, denen nur schwer beizukommen ist. Für den Fall, dass sich auf dem Terrassendielenholz einmal hässliche Flecken zeigen, liefern wir Ihnen jetzt eine Sammlung der besten Fleckentferner Tipps für Terrassenböden aus Holz: Gegen

  • Fett- und Ölflecken hilft ein Mix aus sogenannter Pfeifenerde (Kaolin, weiße Tonerde) und Wasser. Er sollte mindestens 24 Stunden einwirken und kann bei Nichterfolg erneut aufgetragen werden.
  • Rotweinflecken hilft handelsübliche Holzbodenseife.
  • Schuhabrieb hilft ein Schmutzradierer.
  • Brandflecken hilft ein Klecks Mayonnaise
  • Schimmelflecken hilft ein Mix aus Essig und Spiritus.
  • Katzen- und Hundeurin beziehungsweise Kot hilft eine 5-prozentige Phenollösung.
  • Kaffeeflecken hilft Spiritus.

Sie wüssten gerne mehr zu Terrassendielenholz sowie alternativen Materialien? Dann schauen Sie sich unbedingt in unserem Onlineshop um! Dort finden Sie eine große Auswahl an Terrassenbelägen aus verschiedensten Materialien. Sie suchen zusätzliche Inspiration zum Thema Terrassen? Dann schauen Sie doch auf unserem Pinterest-Kanal vorbei. Dort haben wir viele schöne Boards zum Thema für Sie zusammengestellt, zum Beispiel Terrassenüberdachungen. Folgen Sie uns auch gerne auf FacebookInstagram und Twitter, damit Sie keinen unserer neuen Artikel mehr verpassen.

***

Artikelbild: ©iStock/4FR
Beitragsbilder: Bild1: ©iStock/4u4me, Bild2: ©iStock/EJ-J, Bild3: ©iStock/brizmaker, Bild 4: ©iStock/kanvag

 

Bitte wählen Sie Ihr Land und Ihre Sprache:

Wir haben festgestellt, dass Sie aus einen anderen Land kommen. Möchten Sie den Shop wechseln? Wir freuen uns, Ihnen GartenHaus Produkte in vielen Ländern anzubieten. Jedoch unterscheiden sich Verfügbarkeiten, Preis und Versandoptionen. Leider können wir keinen internationalen Versand anbieten.

Hinweis

Diese Kategorie ist in diesem Land nicht verfügbar.

Dieser Artikel ist in diesem Land nicht verfügbar.

Beim Verlassen der Seite werden der Warenkorb und der Merkzettel gelöscht.

Beim Verlassen der Seite wird der Merkzettel gelöscht.

Möchten Sie trotzdem fortfahren?