Ein Gartenhaus ist für viele Hausbesitzer eine langersehnte Ergänzung für ihren Garten. Doch kaum steht das Gartenhaus, taucht auch schon eine wichtige Frage auf: Wie kann ich meine Gartenlaube einrichten und farblich gestalten? Sind Sie sich auch nicht sicher, in welchen Farben Sie die Wände streichen möchten? Wir haben für Sie eine Übersicht mit Tipps und Ideen für eine harmonische Farbgestaltung zusammengestellt!

Farben miteinander kombinieren

Es wäre wunderbar, wenn alle wissen würden, wie und welche Farben zusammenpassen. Jedoch ist leider nicht jedem von uns das Gespür für Farben in die Wiege gelegt worden. Dennoch gibt es Mittel und Wege dies zu ändern und sich das nötige Farb-Know-How anzueignen.

Wenn auch Sie Schwierigkeiten haben, zu beurteilen, welche Farben gut zueinander passen, dann können Sie ein Hilfsmittel zu Rate ziehen. Der Farbkreis des Schweizer Malers Johannes Itten beinhaltet Primär-, Sekundär-, und Tertiärfarben. Dabei liegen zwei Komplementärfarben im Kreis gegenüber. Ittens Farbkreis ist perfekt, um Ihnen die Wahl der Farben für Ihr Gartenhaus zu vereinfachen. Wir zeigen Ihnen, auf was Sie bei der harmonischen, lebendigen und akzentuierten Farbauswahl achten müssen.

Ein von @zaim_kamal geteilter Beitrag am

Harmonische Farbkombination

Harmonisch wird es, wenn Sie Farben wählen, die sich zwischen zwei Primärfarben befinden wie zum Beispiel Gelb und Rot. Dabei können Sie auch eine Primärfarbe hinzunehmen. Durch die verwendeten Farben entsteht ein angenehmes Farbschema.

Lebendige Farbkombination

Wenn Sie sich etwas mehr Pep wünschen, stellen Sie sich ein gleichseitiges oder gleichschenkliges Dreieck innerhalb des Farbkreises vor. Die Farben an den Eckpunkten des Dreiecks passen zusammen, sollten aber auch die gleiche Farbintensität vorweisen. Denn wenn Sie nicht auf die Intensität achten, wirkt der Raum schnell viel zu bunt.

Akzentuierte Farbkombination

Um etwas mehr Pepp und Schwung einzubringen, können Sie gegenüberliegende Farben miteinander kombinieren. Jedoch sollte eine Farbe hierbei in der Gesamtkomposition dominieren und die andere in Form von Möbeln oder Dekoration als Akzent gesetzt werden. Wenn Sie dies nicht beachten, wirkt auch hier der Raum wieder zu bunt.

Besondere Regel

Schwarz, Grau und Weiß lassen sich auch gut mit Farben kombinieren. Jedoch wird keine Harmonie hergestellt, wenn die Farben Gelb und Weiß miteinander gemischt werden.

Graues Sofa mit gelben Akzenten

In diesem Beispiel dominiert Grau und Gelb wird als Akzent genutzt.

Farbpsychologie: die Wirkung der Farben

Farben beeinflussen und steuern unterbewusst unsere Stimmung und unser Befinden. Sie richten sich insbesondere an unsere Gefühlsebene. Besonders bei der Farbwahl der eigenen vier Gartenhauswände sollte dies berücksichtigt werden, da Sie doch viel Zeit in Ihrer Gartenlaube verbringen.

Blau

Blau steht oft für Ruhe und Harmonie. Dabei besitzt Blau als Farbe sowohl eine auffrischende als auch eine beruhigende Wirkung. Sie wirkt sich positiv auf Nervosität und Schlafstörungen aus. In Kombination mit der Farbe Gold in Form von Dekoration wirkt der Raum besonders luxuriös und elegant.

Rot

Die Farbe Rot wird oft mit der Liebe, Aktivität, Temperament und der Liebe assoziiert. Rot wirkt anregend und schafft gleichzeitig ein Gefühl von Geborgenheit und Wärme

Grün

Grün steht für die die Natur und die Hoffnung. Die Farbe wirkt auf der einen Seite besonderes beruhigend, ausgleichend und entspannend. Auf der anderen Seite hat sie eine anregende Wirkung.

Gelb

Die Farbe der Kraft und des Lichtes strahlt eine gewisse Wärme und Fröhlichkeit aus. Sie besitzt auch eine besonders einladende Wirkung.

Orange

Diese Farbe kann anregend wirken und gleichzeitig eine sehr gemütliche und geborgene Stimmung auslösen. Dabei wirkt Orange dennoch sehr lebendig.

Lila

Lila kann sowohl eine warme oder kühle Wirkung haben, anhängig von Blau- und Rotanteil. Sie kann auch sehr anregend wirken.

Rosa

Rosa hat eine positive und sehr fröhliche Wirkung und wird oft als feminin bezeichnet.

Farbeimer mit Pinsel

Die Farbauswahl kann sich auf Ihr Gemüt und Ihre Laune auswirken.

Die Wahl der Farbe

Die Wirkung der Farben geht auch Hand in Hand mit dem Zweck des Raums. Denn um die richtige Farbe für Ihr Gartenhaus zu finden, sollten Sie sich Gedanken machen, wie Sie den Raum nutzen möchten und wie groß dieser ist. Denn nicht alle Farben sind für alle Raumarten und Größen geeignet.

Die Nutzung des Raumes

Ein Gartenhaus kann primär nicht nur als Stauraum für Ihre Gartenwerkzeuge dienen. Falls Sie Ihr Gartenhaus als zusätzlichen Raum nutzen möchten, bieten sich hier viele farbliche Gestaltungsmöglichkeiten. Je nachdem ob Ihr Gartenhaus als Schlaf-, Wohn-, oder Arbeitsbereich dienen soll, wäre es von Vorteil die Farben für die Wände und Möbel passend abzustimmen.

Gartenhaus als Wohnbereich

Im Wohnbereich wird gemütlich zusammen gesessen, gegessen und gelacht. Dabei sollte die Farbe den Wohlfühlfaktor unterstreichen und hervorbringen. Dazu eignen sich insbesondere warme Töne, die die Kommunikation anregen und Energie verleihen. Neben allen Rot-, Gelb- und Orangenuancen bietet sich auch ein warmes Grün an, welches mehr Lebendigkeit in den Wohnbereich bringt. Kalte Farben dämpfen eher die Stimmung und führen dazu, dass Sie sich zu sehr entspannen und müde werden.

Rote Wohnzimmerwand

Warme Nuancen unterstreichen die Gemütlichkeit des Wohnbereichs.

Gartenhaus als Schlafraum

Im Schlafzimmer möchten Sie ungerne noch durch Farben dazu angeregt werden, etwas zu tun. Ganz im Gegenteil, Sie sollten sich ausruhen und letzten Endes dort schlafen. Daher sollten Sie hier eher auf kalte Töne zurückgreifen, die dabei helfen sollen, Sie zur Ruhe zu bringen.

Blaues Schlafzimmer

Blau wirkt besonders beruhigend und lässt Sie wieder runterkommen.

Besonders gemütlich wird es mit einem Schlafzimmer und Wohnbereich in Ihrem Gartenhaus – wie Sie Ihr Gartenhaus in eine wohnliche Wohlfühloase verwandeln, verraten wir Ihnen in unserem Artikel Gartenhaus als Gästehaus nutzen.

Gartenhaus als Arbeitsraum

In einem Arbeitszimmer soll Ihre Konzentration nicht gehemmt werden und die Farben nicht von der Arbeit abhalten. Die Farben sollen den produktiven Charakter eines Arbeitsbereiches unterstreichen. Daher sollten Sie auf knallige Farben verzichten und möglichst zurückhaltende und zarte Töne, wie zum Beispiel Pastelltöne, hernehmen.

Arbeitszimmer

Ein zartes Hellblau lenkt nicht von der Arbeit ab.

Raumgröße

Es ist nicht nur von Vorteil die Nutzung des Gartenhauses bei der Farbwahl in Betracht zu ziehen, sondern auch wie groß ihr Gartenhaus ist. Auch wenn Ihr Gartenhaus eher klein ausfällt – auf Ihre Lieblingsfarbe müssen Sie nicht verzichten. Jedoch sollten Sie hier auf einige Dinge achten:

Helle Möbel

Berücksichtigen Sie bei der Wahl Ihrer Möbel die Farbe. Helle Möbel lassen den Raum gleich optisch großzügiger wirken.

Decke weiß streichen

Durch einen dunklen Deckenanstrich wirkt der Raum sofort niedriger und hat einen erdrückenden Effekt. Wenn Sie Ihre Decke jedoch Weiß streichen, wird ungefähr 10-15 Prozent mehr Licht reflektiert und der Raum wirkt sofort höher.

Die richtige Wahl der Wandfarbe

Dunkle Töne lassen Ihr Gartenhaus innen optisch kleiner erscheinen. Daher sollten Sie bei der Wahl der Farbe auf sehr helle Farben setzen. Hier bietet sich natürlich Weiß am besten an. Jedoch kann Weiß schnell langweilig werden. Wenn Sie dennoch etwas Farbe ins Spiel bringen möchten, können Sie auch auf Pastelltöne und zarte Grün- und Blautöne zurückgreifen. Durch diese Farben vergrößert sich der Raum rein optisch um bis zu 10 Prozent.

Helle Wand im Wohnzimmer

Helle Wände vergrößern den Raum optisch.

Inspirationen für bunte Wände

Wenn es Ihnen dennoch zu langweilig ist, nur eine oder mehrere Farben an den Wänden haben, dann lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Wir haben auch noch ein paar Inspiration für Sie, wie noch mehr Schwung in Ihr Gartenhaus kommt.

Wischtechniken

Hier werden Sie zum selbsternannten Malermeister. Bei der Wischtechnik können Sie die Strukturierung, das Design und die Farbgebung selbst bestimmen und sich kreativ austoben. Dabei erhalten Ihre Wände nicht nur einen individuellen Touch, sondern etwas mehr Struktur.

Geometrische & graphische Muster

Ob Sie vertikale oder horizontale Streifen setzen, Punkte malen oder ganz ausgefallene Muster selbst erfinden – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Sie können sich nach Herzenslust austoben. Mit geometrischen und graphischen Mustern verleihen Sie Ihrem Gartenhaus eine persönliche Note.

Helle Streifen an der Wand

Streifen peppen den Raum sofort auf.

Falls Sie ein Gartenhaus aus Holz besitzen, haben wir von der GartenHaus GmbH den passenden Holzschutz und Farben für Sie. Mit einem Holzschutz bereiten Sie das Holz ideal auf seine spätere Farbe vor!

Ausführliche Informationen zur Holzbehandlung und zur Farbauswahl für die Außenwände bietet auch unser Artikel zum Gartenhaus streichen. Und um Ihr Gartenhaus auch im Herbst und Winter optimal als Wohnraum nutzen zu können, finden Sie hier eine Auswahl an Heizkörpern. So bleibt es auch abends und in der kalten Jahreszeit schön warm!

Sie suchen zusätzliche Inspiration rund um die Garten(haus)gestaltung? Schauen Sie doch einmal auf unserem Pinterest-Board zu Farbgestaltung für das Gartenhaus vorbei. Dort finden Sie zudem eine Vielzahl an schönen Themen-Boards, die Sie inspirieren sollen.

Folgen Sie uns auch gern auf Facebook, Instagram und Twitter, damit Sie keinen unserer Artikel rund um Garten und Gartenhaus mehr verpassen.

Bilder: Titelbild: © iStock / Ursa_Studio, Bild 2: © iStock / tomap49, Bild 3: © iStock / malerapaso, Bild 4: © iStock / IvanWuPI, Bild 5: © iStock / archideaphoto, Bild 6: © iStock / Naphat_Jorjee, Bild 7: © iStock / Scovad, Bild 8: © iStock / KatarzynaBialasiewicz